Profilbild von Linschi

Linschi

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Linschi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Linschi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.08.2020

Weil alles beginn -ein etwas anderer Liebesroman

Weil alles jetzt beginnt
0

Evvie, eine junge verheiratete Frau will ihren Mann Tim verlassen. Als sie ihren Koffer im Auto verstaut hat klingelt plötzlich das Telefon und es wird ihr mitgeteilt, dass ihr Mann einen Verkehrsunfall ...

Evvie, eine junge verheiratete Frau will ihren Mann Tim verlassen. Als sie ihren Koffer im Auto verstaut hat klingelt plötzlich das Telefon und es wird ihr mitgeteilt, dass ihr Mann einen Verkehrsunfall hatte und in die Klinik eingeliefert worden ist. Sie eilt ins Krankenhaus und erfährt, dass ihr Mann diesen Unfall nicht überlebt hat. Ein Jahr später verhilft ihr Freund Andy zu einem Untermieter. Dean ein Baseballspieler der sich in einer Lebenskrise befindet. Sie kommen sich mit der Zeit näher. Beide entschließen sich zu einem Abkommen, dass man nicht mit dem anderen über den Verlust bzw. über die Kariere des anderen spricht. Doch dieser Pakt hält nicht lange an. Jeder der beiden erzählt über sein Leben. Es kommt wie es kommen muss und es entwickelt sich eine Liebesbeziehung., die eher kompliziert wird. Es fliegen mit der Zeit die Fetzen.

Mir hat dieser Roman nicht gut gefallen, da der Roman eher langatmig geschrieben ist. Es gibt keine spannenden Stellen. Ich musste mich zeitweise überwinden weiterzulesen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 26.05.2020

Ein Sommer mit Kirschen, Flamenco gewürzt mit einer Liebesgeschichte

Ein Sommer voller Schmetterlinge
1

Das Cover ist so leicht und unterhaltsam wie der Roman.

Die Beschreibung der Landschaft mit den Kirschenbäumen von der Kirschblüte bis zur Kirschernte hat mir sehr gut gefallen. Es muß atemberaubend sein ...

Das Cover ist so leicht und unterhaltsam wie der Roman.

Die Beschreibung der Landschaft mit den Kirschenbäumen von der Kirschblüte bis zur Kirschernte hat mir sehr gut gefallen. Es muß atemberaubend sein diese Blütenpracht zu sehen. Der Flamenco und einige typische spanische Speisen wurden sehr gut beschrieben Man bekommt richtig Lust darauf Urlaub in Andalusien zu machen.

Am Anfang sieht das Leben von Beti Winter nicht so rosig aus. Sie hat keinen guten Job und einen Exverlobten der mit ihrem Geld auf und davon ist, gestrandet in Spanien. Der Traum von einer eigenen Bar am Strand scheint verloren zu sein. Beti gibt aber nicht auf.
Um ihren Traum dennoch zu verwirklichen, beschließt sie Geld zu verdienen um die Monatspacht für die Kaution der Bar aufzutreiben.

Durch die Vermittlung von Brenda und Harold, von denen sie die Bar übernehmen möchte,findet sie eine Arbeit und eine Unterkunft auf einer Kirschfarm. Der Besitzer ist ein wordkarger Andalusier namens Antonio. Er versteht sich besser mit Pferden als mit Menschen. Sein Sohn Miguel hat so seine Probleme mit ihm.Durch ihr freundliches , naive und warmherzige Art schafft sie es beide zu einander zu finden.

Die Protagonisten waren alle authentisch und realitätsnah dargestellt. Man konnte gut eine Verbindung zu ihnen aufbauen. 

Man bekommt das Gefühl übermittelt, dass man mittendrin ist als Leser. Man erlebt die Emotionen und fiebert einfach mit. Man bekommt Lust auf Sommer, Urlaub und das Gefühl der Liebe.

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 10.10.2019

Eine märchenhafte Geschichte in Fortsetzung zu Band 1

Cinder & Ella
1

Der Zweite Teil Von Cinder & Ella war wie so oft bei Zweibändern nicht mehr so gut wie der erste Teil, trotzdem wenn man eine leichte Lektüre lesen möchte, wäre dieses Buch zu empfehlen.

Ella und Cinder ...

Der Zweite Teil Von Cinder & Ella war wie so oft bei Zweibändern nicht mehr so gut wie der erste Teil, trotzdem wenn man eine leichte Lektüre lesen möchte, wäre dieses Buch zu empfehlen.

Ella und Cinder (sein richtiger Name ist Brian) sind nun ein Paar. Da Brian eine berühmte Persönlichkeit ist, gibt es viele Probleme mit der Öffentlichkeit. Es ist schwierig für Ella sich mit dieser neuen Lebenssituation zurechtzufinden. Trotz aller Höhen und Tiefen wird sie von Ängsten und Selbstzweifeln geplagt. Ihr Vater scheint auch nicht sehr hilfreich zu sein. Hingegen Brian unterstützt Ella wo er nur kann. Er ist ein wahrer Prinz und legt ihr die Welt zu Füßen. Wie übersteht diese Liebe trotz Druck der Öffentlichkeit?....

Ein spannendes Buch. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, locker und leicht. Schon nach wenigen Seiten war ich sofort in der Geschichte versunken und konnte nicht mehr aufhören zu lesen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Atmosphäre
  • Figuren
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.07.2019

Ländliche Idylle oder...?

Das kleine Cottage auf dem Hügel
0

Der Roman " Das kleine Cottage auf den Hügel" von Emma Davies handelt von einer jungen Frau namens Madeline Porter, die durch einen Skandal ihren Job bei einer PR-Agentur verliert. Sie lässt London hinter ...

Der Roman " Das kleine Cottage auf den Hügel" von Emma Davies handelt von einer jungen Frau namens Madeline Porter, die durch einen Skandal ihren Job bei einer PR-Agentur verliert. Sie lässt London hinter sich um auf Joy`s Acre einen Neubeginn zu starten. Das lukrative Jobangebot entpuppt sich anders als es sich Madeline vorgestellt hatte. Denn anstatt eines luxuriösen Anwesens, findest sie einen heruntergekommenen Bauernhof mit einigen renovierbedürftigen Cottages vor.

Seth , der Besitzer wirkt am Anfang sehr wortkarg und macht es Madeline nicht leicht. Er will alles traditionell renovieren und hält nichts von Maddies Plänen.
Aber da Maddie umbedingt diesen Job braucht, versuchen beide das Beste aus der Situation zu machen.

Es gibt viele Ungereimtheiten und Geheimnisse, die es zu endeckten gibt.

Seth, Maddie, die Gärtnerin Clara, der Dachdecker Tom und die Kellnerin Trixie bilden ein Team und kämpfen um das Überleben des Hofes.

Erst als Seth und Maddie sich zusammentun und gemeinsam für die Sache zu kämpfen, gibt eine Aussicht auf Erfolg...

Ein leichter Sommerroman, der mir nicht so gut gefallen hat, denn er ist langatmig und mit wenig Spannung versehen.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.05.2019

Glück ist nicht nur meine Lieblingsfarbe sondern ein gutes Buch wie dieses

Glück ist meine Lieblingsfarbe
0

Juli, eine Mittdreißigerin flüchtet vom tristen Alltagsleben in Hamburg nach Mallorca um ihr Glück zu finden. Ein trauriges Ereignis hat sie dazu bewogen, diesen Schritt zu machen. Ihr Freund Malte unterstützt ...

Juli, eine Mittdreißigerin flüchtet vom tristen Alltagsleben in Hamburg nach Mallorca um ihr Glück zu finden. Ein trauriges Ereignis hat sie dazu bewogen, diesen Schritt zu machen. Ihr Freund Malte unterstützt sie. Bei einer Party lernt sie dann Quinn kennen und dann wird es spannend. Er ein total durchorganisierter Typ - so scheint es und sie die Chaotin pur mit großem Herz. Dass es dabei dann drunter und drüber geht, versteht sich von selbst. Mich erinnert Quinn ein wenig an Mr. Darcy von Jane Austen. Er wirkt so Gentlemanlike und ist immer zur Stelle wenn er gebraucht wird. Er hat allerdings auch ein Geheimnis, das bis zum Schluss offen bleibt
.
Dieser Roman beinhaltet alles was das Herz begehrt. Es gibt lustige , traurige und auch tiefgründige Passagen. Eine romantische Liebesgeschichte, gespickt mit Humor, zauberhaften Schauplatz in Mallorca und sympatischen Protagonisten. Sehr empfehlenswert für alle die eine leichte Sommerlektüre bevorzugen

  • Cover
  • Geschichte
  • Humor
  • Gefühl
  • Erzählstil