Profilbild von Lou_Bell

Lou_Bell

Lesejury-Mitglied
offline

Lou_Bell ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lou_Bell über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.08.2022

Einzigartiges Buch mit viel Liebe zu Musik und Film und überraschenden Wendungen

If we were a movie
4

Das neue Buch von Star-Autorin Kelly Oram: voller Überraschungen!

Info zum Buch: In IF WE WERE A MOVIE geht es um Nate, der gerade sein Musikstudium in New York angefangen, aber gleich auch ein Problem ...

Das neue Buch von Star-Autorin Kelly Oram: voller Überraschungen!

Info zum Buch: In IF WE WERE A MOVIE geht es um Nate, der gerade sein Musikstudium in New York angefangen, aber gleich auch ein Problem hat: er teilt sich eine viel zu kleine Wohnung mit seinen zwei Drillingsbrüdern die nur eines im Sinn haben: Party. Überraschenderweise findet er schnell eine Lösung für sein Problem: ein gewisser Jordan sucht nach einem Mitbewohner. Doch dann kommt der Schreck: Jordan ist ein Mädchen! Sie ist gerade wegen ihres Filmstudiums nach NYC gezogen und Nate und sie verstehen sich sofort großartig. Als Nate dann auch noch zu einer Audition eingeladen wird kann er sein Glück nicht glauben. Aber da sind ja auch noch seine nervigen Brüder und seine eifersüchtige Freundin, die ihm das Leben schwer machen.

Das Cover ist mit den leuchtenden Buchstaben auf dem dunklen Hintergrund sehr ansprechend und doch schlicht und lädt die Leser schnell zum Lesen und Kaufen dieses Buches ein. Die Idee von IF WE WERE A MOVIE ist humorvoll und spannend, aber die Umsetzung besser als geahnt. Und überraschender. Es wird toll über große Gefühle, Musik, Film und Träume geschrieben. Besonders die leidenschaftliche Liebe zu Musik und Film, die in diesem Buch deutlich hervorgehoben wird, ist definitiv einzigartig.

Durch den so lebhaften und mitnehmenden Schreibstil taucht man sofort in die Welt von Nate und den anderen Figuren ein. Kelly Oram schreibt flüssig, humorvoll und spannend. Sie verpackt diese Geschichte und Idee sehr schön in etwas Berührendes. Der Schreibstil bleibt immer flüssig mit der richtigen Ausgewogenheit zwischen Ernstem und Witzigem. Man ist total gefangen von dem schönen Schreibstil, den man ohne Mühe und Anstrengung lesen kann. Ganz leicht und flockig. Besonders toll sind die vielen Anspielungen auf Filme, die wir in diesem Buch finden und die tolle Perspektive aus Nates Sicht.

Die Figuren sind vielseitig und schön beschrieben, so dass man sie sich genau vorstellen kann. Man kann mit ihnen mitfühlen, sowie große Gefühle ihnen gegenüber empfinden.
Meine persönliche Lieblingsfigur war Jordan, da sie mit ihrem Humor und ihrer Stärke mir das ganze Buch über bewiesen hat, dass sie eine ehrliche und witzige Figur ist, die wir alle als gute Freundin zu schätzen wüssten. Aber auch Nate oder seine Brüder oder die anderen Figuren habe ich alle gerne gehabt. Manche mehr, manche weniger. Die einen hat man geliebt, die anderen fast gehasst.
Und ohne wirklich etwas zu verraten kann man über die Protagonisten in IF WE WERE A MOVIE sagen: Sie sind alle unglaublich gut beschrieben und man kann ihre Gefühle spüren. Alle beweisen andere Stärke und entwickeln sich auch. Hier stehen auch noch große Träume im Fokus.

Was Kelly Oram in diesem Buch auf jeden Fall beweist, ist, dass der Spannungsbogen bei ihr nie nachlässt. Das ganze Buch über hält er sich aufrecht, doch mit unglaublichen überraschenden Wendungen, die wie aus dem Nichts kommen und einen total überfallen, wie erschüttern. An Spannung fehlt es in diesem Buch definitiv nicht, man kann aber trotzdem immer noch sehr schön beim Lesen lachen!

An keiner Stelle in diesem Buch wird der Lese-Spaß gestoppt, denn IF WE WERE A MOVIE macht sehr süchtig! Dies ist eine süße, aber spannende Story mit viel Liebe und großen Träumen, die andere Menschen in ihren Bann zieht. Es ist schön dieses Buch zu lesen und ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen, da man es immer und überall lesen kann. Ein wirklich wunderschönes Buch!

Aber seid euch eines Gewiss: In Kelly Orams neuem Buch stecken unglaublich viele Emotionen und Gefühle, die einen überrollen und umhauen. So ging es mir jedenfalls beim Lesen! Es lässt dich Lachen, Weinen und vor Wut schreien! Es ist ein richtiges Herzens- und Lieblingsbuch!


Mein Fazit:

IF WE WERE A MOVIE ist ein sehr schönes Buch, mit einem flüssigen und leichten Schreibstil, vielseitigen und liebenswerten Charakteren, großen Gefühlen und überraschenden Wendungen, sowie viel Liebe für Musik und Film (und tollen Filmtipps!).

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.07.2022

Tweet with the heart

Tweet Cute
1

Holt euch eine Tasse Kakao und eine Kuscheldecke im Winter und eine Limo und eine Sonnenbrille im Sommer, denn jetzt ist Tweet Cute angesagt. Und dieses Buch geht in jeder Jahreszeit.

Info: In Tweet Cute ...

Holt euch eine Tasse Kakao und eine Kuscheldecke im Winter und eine Limo und eine Sonnenbrille im Sommer, denn jetzt ist Tweet Cute angesagt. Und dieses Buch geht in jeder Jahreszeit.

Info: In Tweet Cute geht es um Pepper, die ihr gesamtes Leben im Griff hat. Alles läuft perfekt und die Burgerkette ihrer Familie boomt. Doch als ein kleines Deli ihre Burgerkette auf Twitter beschuldigt, ihr einzigartiges Käsesandwichrezept gestohlen zu haben, gerät Peppers Leben ganz schön ins Wanken. Wie gut, dass sie ein Talent dafür hat, frech zu twittern. Doch wie harmlos es angefangen hat, so geht es nicht weiter. Es kommt zu einem regelrechten Twitter-Krieg, doch Pepper weiß nicht, wer am anderen Ende sitzt und den Twitteraccount des kleinen Delis leitet: niemand anderes als Klassenclown und Mitschüler Jack! Während die beiden sich online streiten, fängt es offline an bei ihnen zu knistern…!

Tweet Cute ist ein witziges, humorvolles und süßes Buch von Emma Lord, die einfach bezaubernd schreibt. Wenn man einmal anfängt zu lesen, dann versinkt man total in der Welt von Pepper, Jack und den vielen anderen tollen Charakteren, die mir total ans Herz gewachsen sind. Dieses Buch hat etwas Modernes, stilvolles und leichtes. Man schwebt beim Lesen fast über die Buchstaben, denn Emma Lords Schreibstil ist fesselnd und doch ohne jegliche Anstrengung.

Die Geschichte ist süß und doch hat sie einen sehr tiefgehenden Kern, der allerdings schön behandelt wird: ohne, dass man wirklich etwas davon mitbekommt ist man schon total drinne und wurde mitgenommen bei einer großen Bedeutung, die einem auch auf gar keinen Fall den Lesespaß nimmt. Der ist natürlich auch da, besonders hier bei Tweet Cute – Herz über Kopf macht es richtig Spaß zu lesen und man möchte gar nicht mehr aufhören. So ein fesselndes Buch mit genau dem richtigen Spannungsbogen, der einen auf eine leichte, flüssige Reise mit nimmt und einem zum Schluss ganz sanft wieder fallen lässt, ohne dass man es wirklich bemerkt. Dieses Buch ist nicht so ein großes Spannungsbuch, und doch hat es eine sehr schöne Spannung. In diesem Fall sind andere Dinge viel wichtiger, die auch toll umgesetzt worden sind.

Die Idee von Tweet Cute ist total schön und hier auch wunderbar umgesetzt, ohne Wissenslücken mit genug Informationen und auch nicht zu vielen und einer perfekten Harmonie zwischen Buch und Leser. So eine Idee so schön und frei geschrieben zu haben, wie es sich liest, ist sicher nicht einfach, doch Emma Lord hat es sehr schön hinbekommen.

Ich habe die Protagonisten bei diesem Buch sehr gemocht. Sie alle hatten etwas Unterschiedliches, aber auch Gemeinsamkeiten. Besonders Pepper und Jack, sowie Pooja und ein paar weitere tolle Figuren haben nun einen Platz in meinem Herzen. Mit manchen Figuren bin ich erst relativ spät warm geworden, manche hatten mich schon von den ersten Minute an auf ihrer Seite. Aber das machen gute Figuren aus: dass man sie manchmal sofort lieben kann und manchmal erst besser kennenlernen muss, um sich mit ihnen anzufreunden. Aber das ist auch bei uns allen so und das ist gut so, denn das zeigt, dass wir alle völlig unterschiedlich sind – in alle möglichen Richtungen.

Das Buch kann starke Emotionen bei einem hervorrufen, es kann dich mitnehmen auf eine ganz persönliche Reise. Es lässt dich strahlen und weinen. Lachen und schnauben. Träumen und vergessen. Es macht ganz leise und still etwas mit deinem Herzen, was dich dieses Buch lieben lässt.

Tweet Cute zeigt dir so viel mehr als nur eine Geschichte. Es schneidet auch eine Frage sehr schön an: Was mache ich aus meiner Zukunft? Nach der Schule, was kommt da? Was will ich überhaupt? Diese schwierigen Fragen werden fantastisch erzählt, ganz stil- und liebevoll. Es muss nicht alles Perfekt sein, wir alle hier reichen auch schon aus. Man muss nicht alles planen, dafür haben wir noch die Zukunft. Man kann es ruhig mal auf sich zukommen lassen – mal sehen, vielleicht rennt es ja. Und man sollte immer dem folgen, was man liebt. Denn dein Herz weiß den Weg, auch wenn es manchmal über Kopf steht.

Mein Fazit:
Dieses Jugendbuch hat mich schon mit dem süßen Cover angesprochen und verzaubert, ganz nach dem Stil klein, aber fein. Und es ist wirklich schön. Was Emma Lord geschrieben hat ist etwas Wunderbares und Einzigartiges. Etwas, was immer in unseren Herzen bleiben sollte. Emma Lord schreibt so wunderschön, dass man sich sofort in alles, jedes Detail, aus diesem Buch verliebt. Es ist flüssig und stilvoll geschrieben, mit Liebe zu Essen und Menschen. Voller wichtiger Fragen, die toll angegangen werden mit tollen Antworten und ein großen Portion Mut. Die Autorin von Tweet Cute hat ein fantastisches Buch geschrieben: so, wie unser Herz es mag. Danke, Emma!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 16.05.2022

Eine emotionale Achterbahnfahrt zwischen Romantik und Spannung: ALL THESE BROKEN STRINGS!!

All These Broken Strings
0

"In Augenblicken wie diesen fühlte ich mich so lebendig, als würde nicht ein Herz in meiner Brust schlagen, sondern Tausende."

-Vincents Gedanken.

In „ALL THESE BROKEN STRINGS“ geht es um Mackenzie, ...

"In Augenblicken wie diesen fühlte ich mich so lebendig, als würde nicht ein Herz in meiner Brust schlagen, sondern Tausende."

-Vincents Gedanken.

In „ALL THESE BROKEN STRINGS“ geht es um Mackenzie, die, seit dem Tod ihres Großvaters, nichts mehr mit Musik zu tun haben wollte. Doch das ihr geliebtes Camp Melody, das in der Nähe von Montana liegt, vielleicht verkauft werden soll, kann nicht zugelassen werden: Leider ist ihr einziger Weg, um das Camp Melody zu retten, Vincent Kennedy um Hilfe zu bitten – ihr erste große Liebe und der Mensch, der damals mit ihrem gemeinsamen Song über Nacht zum Star wurde…!

Die Hauptcharaktere sind Mackenzie und Vincent. Beide habe ich total ins Herz geschlossen, mit ihren selben Gedanken, ihrer Art die Dinge zu verstehen und ihrer, in meinen Gedanken und Gefühlen, wunderschönen Musik. Aber besonders Mackenzies beste Freundin Sandie war für mich immer an erster Stelle. Sie ist ein liebenswerter, freundlicher Mensch, der nichts dagegen hat, mal ein wenig verrückt zu sein.

Bevor ich „ALL THESE BROKEN STRINGS“ gelesen hatte, kannte ich die Autorin Lana Rotaru noch gar nicht, doch ihr toller Schreibstil, der so schön flüssig und gefühlsvoll ist, motiviert mich, weitere Bücher von ihr zu kaufen. Denn bei ihrem Schreibstil muss man einfach lesen, lesen, lesen.

Schon beim Cover von diesem Buch wusste ich, dass ich es lesen möchte. Es ist ein richtiges New-Adult Cover, das einen zum Lesen einlädt. Die sanften Farben, das leichte Schweben und die Aufmerksamkeit auf die Schrift, sowie den einfachen und doch entspannten Hintergrund lassen einen träumen. Insgesamt finde ich auch die Umsetzung des Buches sehr gut. Man erkennt die Idee und doch ist sie schön verfeinert und aufgeschrieben. Man kann total in die Geschichte eintauchen. Ich finde, das hat die Autorin sehr gut gemacht.

Der Spannungsbogen hält das gesamte Buch an, aber es bleibt immer bei einem flockigen und lockeren, flüssigen Schreibstil. Man fiebert mit und kann sich im Buch richtig verlieren. Am liebsten würde man gar nicht mehr aufhören, darin zu lesen. Deswegen war ich auch etwas enttäuscht, als das Buch dann zu Ende gelesen war. Während des gesamten Buches hatte ich meinen Lesespaß und war in den Gefühlen der Charaktere total drinne. Bei diesem Buch ist Mitfiebern angesagt! Außerdem finde ich, hat die Autorin die Emotionen gut beschrieben, so, dass man sie selbst gefühlt hat. Toll!

Mein Fazit:
„ALL THESE BROKEN STRINGS“ ist ein bewegender Roman, der einen auf eine emotionale Achterbahnfahrt mit nimmt, inmitten des eigenen Alltags. Man ist total in der Geschichte drinne, denn auch der Schreibstil der Autorin ist schön fliesend und zieht einen magisch an. Ich gebe diesem Buch 5 Sterne, den trotz allem, was vielleicht mal nicht so gut war (da war eigentlich nichts dabei), ist das einfach ein total tolles Buch!! An eurer Stelle würde ich es lesen, denn es lohnt sich. Also alle, die Romantik mit Spannung gemischt mögen, laufen jetzt schnell in den Buchladen und kaufen sich dieses Buch!

Denn „ALL THESE BROKEN STRINGS“ von Lana Rotaru ist wie Schokolade: Man möchte immer mehr davon!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl