Profilbild von Lucienne

Lucienne

Lesejury Star
offline

Lucienne ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lucienne über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.07.2020

Endlich keine Angst mehr, das Buch dreckig oder nass zu machen

Dinner ins Paradies
0

Inhalt:
Bücher und Wasser? Passt ab sofort perfekt zusammen - mit dem wasserfesten Wannenbuch für Erwachsene
Ein Star am Herd, doch privat ein Schuft: Gourmetkoch Georg Kraczinsky ahnt nicht, dass dieses ...

Inhalt:
Bücher und Wasser? Passt ab sofort perfekt zusammen - mit dem wasserfesten Wannenbuch für Erwachsene
Ein Star am Herd, doch privat ein Schuft: Gourmetkoch Georg Kraczinsky ahnt nicht, dass dieses Menü sein letztes ist ...
Packender Krimi aus der Feder von Hugo B. Lauenthal inklusive Rezept für das letzte Dinner zum Nachkochen.

Meine Meinung:
Einfaches aber schön gestaltetes Cover und wasserfest. Auch gut geeignet und unkaputtbar, wenn es mal die Kinder in die Hand bekommen oder man es in der Handtasche mitnimmt.
15 Minuten Lesezeit sind angegeben, ich hatte es nach fünf aber schon beendet. Das Rezept am Ende klingt sehr vielversprechend, ich werde es demnächst mal ausprobieren.
Die Story ist kurz und knapp aber viel Platz hat man ja nicht also absolut passend und unterhaltsam.
Die Hervorhebungen von einzelnen Sätzen finde ich überflüssig. Ein schönes Buch für die Badewanne oder fürs Wartezimmer.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Schönes Malbuch mit schöner Geschichte

Freunde am Fluss - Das ungeschickte Murmeltier
0

Inhalt:
Richard, das Murmeltier, hat ein gutes Herz und tanzt für sein Leben gern. Aber leider stolpert er auch, im wahrsten Sinn des Wortes, von einem Missgeschick ins nächste. Als die drei Freunde Finn, ...

Inhalt:
Richard, das Murmeltier, hat ein gutes Herz und tanzt für sein Leben gern. Aber leider stolpert er auch, im wahrsten Sinn des Wortes, von einem Missgeschick ins nächste. Als die drei Freunde Finn, der Falke, Franz, der Fuchs, und Titus, der Dachs, auf ihn treffen, sind Pech und Unglück vorprogrammiert. Die Freunde bieten an, Richard zu einem Tanzwettbewerb mitzunehmen, und haben mal wieder keine Ahnung, worauf sie sich einlassen.
Ihr Weg führt die unerschrockenen Freunde durch einen dunklen Wald und in unbekannte Gewässer. Werden sie den Gefahren entkommen, die auf sie lauern?

Meine Meinung:
Das Cover und die eingesetzten Farben hat mir sehr gut gefallen. Die Tiere im Buch sind schön und detailreich dargestellt. Auf jeder Doppelseite befindet sich ein Bild und ein kurzer Text zur Geschichte. Hier hätte ich mir manches etwas ausführlicher gewünscht. Man liest die Geschichte ja vor, und ist nach zwei Sätzen schon fertig. Etwas mehr hätte es schon sein dürfen. Zum Lesen üben im Grundschulalter aber sehr gut geeignet.
Am Ende des Buches befinden sich dann die gleichen Bilder wie im Buch nochmal zum ausmalen. Eine schöne Idee und man hat automatisch länger was von dem Buch. Die Bilder sind auch nicht zu detailreich und somit einfach auszumalen.
Ein schönes Malbuch mit kurzer Story.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Wunderschöne neue Interpretation

König Drosselbart
0

Inhalt:
Kein Mann ist der schönen und verwöhnten Prinzessin Alina gut genug, sehr zum Unmut ihres Vaters. Dieser verheiratet sie in seiner Verärgerung an einen mittellosen Spielmann, den er für mutig genug ...

Inhalt:
Kein Mann ist der schönen und verwöhnten Prinzessin Alina gut genug, sehr zum Unmut ihres Vaters. Dieser verheiratet sie in seiner Verärgerung an einen mittellosen Spielmann, den er für mutig genug hält, mit seiner widerspenstigen Tochter umzugehen.
Und so muss Alina die Geborgenheit des Schlosses verlassen - an der Seite eines Mannes, den sie unausstehlich findet, um zu lernen, wer sie ist und was ihr wirklich etwas bedeutet im Leben.

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön gestaltet und hat sofort mein Interesse geweckt. Die Hauptfiguren sind schön in Szene gesetzt und der Titel steht trotzdem im Vordergrund. Auch die Inhaltsangabe verspricht eine tolle Geschichte, die ich einfach lesen musste.
Der Schreibstil ist flüssig, fehlerfrei und sehr angenehm zu lesen. Alle Orte sind sehr detailreich beschrieben, so dass man sie sich sehr gut vorstellen kann. Nicht nur die Hauptfiguren sondern auch alle Nebencharaktere sind super durchdacht und runden die Geschichte ab.
Ich habe alle schon nach wenigen Seiten ins Herz geschlossen und wäre sehr interessiert, zu erfahren wie es mit ihnen weitergeht.
Die Story an sich ist wirklich toll durchdacht und vermittelt eine gute Message an den Leser, die auch im Kopf hängen bleibt. Meine Erwartungen wurden auf jeden Fall übertroffen und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Ich werde dieses Buch auf jeden Fall allen Freunden und Bekannten weiterempfehlen. Die fünf Sterne hat sich das Buch mehr als verdient und am Liebsten würde ich 7 Sterne dafür vergeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Ein schönes Buch

Yasemins Kiosk - Eine bunte Tüte voller Lügen
0

Inhalt:
Die letzten Ermittlungen haben Nina, Doro und Yasemin zusammengeschweißt. Die ungleichen Frauen treffen sich regelmäßig, am liebsten in Yasemins Kiosk. Die energiegeladene Deutschtürkin scheint ...

Inhalt:
Die letzten Ermittlungen haben Nina, Doro und Yasemin zusammengeschweißt. Die ungleichen Frauen treffen sich regelmäßig, am liebsten in Yasemins Kiosk. Die energiegeladene Deutschtürkin scheint sich jedoch zur Helikoptermama zu entwickeln. Ein neuer Fall kommt da gerade recht. Eine Stammkundin schüttet den Frauen das Herz aus: Jemand versucht, den Cateringdienst ihres Neffen Pascal durch Rufmord zu ruinieren. Bei den Recherchen stößt das Trio auf weitere Ungereimtheiten. Denn in Pascals Umfeld häufen sich unschöne Vorfälle.

Meine Meinung:
Mir ist das Buch wegen dem außergewöhnlichen Cover sofort aufgefallen. Auch der Klappentext hat mich sofort angesprochen und ich wollte dieses Buch unbedingt lesen. Der Schreibstil ist ein wenig stockend am Anfang des Buches, wird aber zur Mitte hin besser.
Man kann sich problemlos in alle Situationen und Orte reinversetzen. Die Charaktere sind bunt gemischt aber alle sehr wertvoll für die Story. Gute Erkenntnisse und viele Erfahrungen vermitteln dem Leser eine realistische Geschichte, die auch zum Nachdenken anregt. Ich kann nur vier Sterne vergeben, da der Schreibstil mir einfach nicht ganz zugesagt hat.
Trotzdem ein sehr schönes Buch und eine absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Wirklich schon die letzte Spur?

Letzte Spur: Ostsee
0

Inhalt:
Eine Nacht im August 2004. Die alten, krüppeligen Birken versperren die Sicht auf den Mond und die ungewöhnlich raue Ostsee. Entlang der Steilklippen des Urlaubs-Örtchens Rerik rennt ein schwedisches ...

Inhalt:
Eine Nacht im August 2004. Die alten, krüppeligen Birken versperren die Sicht auf den Mond und die ungewöhnlich raue Ostsee. Entlang der Steilklippen des Urlaubs-Örtchens Rerik rennt ein schwedisches Mädchen um sein Leben.
Was ist mit ihr geschehen? Wohin ist sie verschwunden? Genau diese Fragen stellt sich die Journalistik-Studentin Johanna Arnold zwölf Jahre später, als ihr ein alter Zeitungsbericht in die Hände fällt. Das frech grinsende Mädchen auf dem abgedruckten Foto könnte ihr Zwilling sein. Als sie sich auf die Suche nach ihrer Doppelgängerin macht, ahnt sie nicht, welch mörderische Kettenreaktion ihre Recherchen in Gang setzen...

Meine Meinung:
Das Cover ist auffällig gestaltet aber hat für meinen Geschmack zu viele kleine Details, dadurch wirkt es etwas überladen. Der Schreibstil ist fehlerfrei und lässt sich flüssig lesen. Ich hätte mir nur gewünscht, dass die Figuren am Anfang des Buches ausführlicher vorgestellt werden. Alle Orte sind sehr detailreich beschrieben, so dass man sie sich sehr gut vorstellen kann. Die Charaktere sind bunt gemischt aber alle sehr wertvoll für die Story. Auch die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin und ich habe die Geschichte innerhalb weniger Tage verschlungen.
Einen Stern muss ich leider abziehen, da das Ende doch schon sehr vorhersehbar war und mir da einige Wendungen oder Höhepunkte gefehlt haben. Trotzdem ein schönes Buch für ein paar angenehme Stunden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere