Profilbild von Luisa_Willow

Luisa_Willow

Lesejury-Mitglied
offline

Luisa_Willow ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Luisa_Willow über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2022

Midnight Sun - Rezension

Midnight Sun
0

Bewertung:
"Midnight Sun" von Trish Cook ist ein sehr trauriges und fesselndes, aber auch unglaublich schönes und emotionales Buch. Ich hab (fast!) noch nie ein so ergreifendes Buch gelesen! Wenn man ...

Bewertung:
"Midnight Sun" von Trish Cook ist ein sehr trauriges und fesselndes, aber auch unglaublich schönes und emotionales Buch. Ich hab (fast!) noch nie ein so ergreifendes Buch gelesen! Wenn man angefangen hat es zu lesen, kann man so schnell nicht mehr aufhören, denn Katie und Charlie sind so coole Charaktere, von denen man gar nicht genug bekommen kann. Sie sind lustig, verdammt süß und einfach nur "wow". Allerdings ist es wirklich traurig, aber ich denke, dass es durch die Traurigkeit erst so besonders wird.

Fazit:
Dieses Buch ist definitiv für alle Romantik-, Humor- und Emotionsfans ein MUSS! Ich empfehle es aber eigentlich jedem weiter, da das Buch einem sehr viel beibringt und man viel daraus lernt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2021

Rezension - "Never Doubt" von Emma Scott

Never Doubt
0

Einleitung und Zusammenfassung:

Willow Holloway ist ein siebzehnjähriges Mädchen. Sie hat in ihrer Vergangenheit etwas Schlimmes erlebt, von dem aber niemand weiß. Nicht einmal ihre Eltern. Als sie dann ...

Einleitung und Zusammenfassung:

Willow Holloway ist ein siebzehnjähriges Mädchen. Sie hat in ihrer Vergangenheit etwas Schlimmes erlebt, von dem aber niemand weiß. Nicht einmal ihre Eltern. Als sie dann in die Kleinstadt Harmony ziehen muss, ändert sich ihr komplettes Leben. Sie lernt im stätischen Theater einen ganz besonderen Jungen kennen, Isaac Pearce (19). Dort spielt er die Rolle des Hamlets im Stück „Hamlet“ von Shakespeare. Willow spielt die Ophelia und zum ersten Mal erzählt sie ihre Geschichte der Vergangenheit, aber mit anderen Worten – Ophelias Worten. Im Laufe des Buchs kommen sich Isaac und Willow immer näher, denn ihm vertraut sie, er spürt ihre Angst.

Meine Meinung:

„Never Doubt“ ist ein New-Adult-Literatur Roman, der im Juli 2020 von Emma Scott und dem Lyx-Verlag veröffentlicht wurde. Ich fand das Buch ab dem ersten Satz unglaublich. Nicht nur die Handlung, sondern auch den Schreibstil, der tiefgründig und fesselnd war. Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen, egal, was sie gefühlt haben und wie es ihnen ging. Da Emma Scott aus Isaacs und Willows Sicht geschrieben hat, konnte man immer genau wissen, wie beide denken und fühlen.
Willow, die ein sehr netter, liebevoller und manchmal frecher Mensch ist, ist wie ein Vorbild für mich geworden. Sie hat unglaubliche Angst und dennoch kämpft sie. Sie kämpft, bis sie ihr Ziel erreicht und bis alles wieder gut wird. Trotz ihrer Eltern, die meistens sehr streng gegenüber ihr sind. Willow zeigt, wie man mit Hilfe von Freunden und mit Ehrgeiz alles wieder hinbekommen kann, egal, wie schwer es sein kann.
Aber auch Isaac kämpft. Auch in seinem Leben sind schlimme Dinge passiert. Doch im Theater findet er sich wieder und gibt verschiedenen Rollen eine Stimme. Er ist ein bewundernswerter Schauspieler und so gut wie immer für Willow da.
Emma Scott hat in diesem Buch wunderbare neue Menschen erfunden, an denen sich viele andere Menschen orientieren können. Außerdem ist vom ersten bis zum letzten Wort Liebe und Spannung dabei. Aber auch Trauer an einigen Stellen, worauf aber meistens wieder Liebe folgte. Man kann es als Achterbahn der Gefühle beschreiben, die eigentlich auf die große Kino-Leinwand gehört. In jeder Szene fiebert man mit und muss immer weiterlesen, bis das Buch zu Ende ist. Und dann ist man traurig, dass man so schnell wieder weg war, aus dieser wunderbaren Welt.
Das blau-lila Cover mit der silbernen, glitzernden und großen Schrift des Titels, wirkt aufmerksamkeitserregend und einladend. Es ist schlicht, aber der Blick fällt dennoch sofort auf das Buch.

Fazit:

Zusammengefasst kann ich nur immer wieder sagen: das Buch ist der Hammer. Die Charaktere, der Schreibstil, die Handlung und die Emotionen. Es fühlt sich an, als wäre man selbst in dem Buch drin und würde es nicht lesen. Emma Scott hat so mitreisend, gefühlvoll und emotionsreich geschrieben, dass man das Buch einfach bis zum Ende lesen musste. Die Protagonisten, Isaac und Willow, werden im Laufe der Zeit wie echte Freunde und man lernt sie im Buch immer besser kennen. Es ist ein absoulter Lieblingsroman und für jeden Romantik- und Emotions-Fan ein Muss!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere