Profilbild von Lundi

Lundi

Lesejury-Mitglied
offline

Lundi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lundi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2022

Schriftstellerin

Die Liebenden von Bloomsbury – Virginia und die neue Zeit
0

Das Buch „Die Liebenden von Bloomsbury / Virginia und die neue Zeit“ von Stefanie H. Martin handelt von der berühmten Schriftstellerin Virginia Woolf.

Da ich bisher wenig über die Schriftstellerin wusste ...

Das Buch „Die Liebenden von Bloomsbury / Virginia und die neue Zeit“ von Stefanie H. Martin handelt von der berühmten Schriftstellerin Virginia Woolf.

Da ich bisher wenig über die Schriftstellerin wusste – außer ihren Namen als Synonym für gute Literatur – hat mich der Roman sehr interessant, um mehr über die Hintergründe zu erfahren.

So wurde in dem Roman viel über die Herkunft von Virginia, ihre große Familie, die vielen Bekannten und ihr gesellschaftliches Leben berichtet. Die Details sind sicher gut recherchiert, allerdings enthielt das Buch manchmal Längen, wenn z.B. Beschreibungen von Gesprächsrunden o.ä. zu detailreich wurden.
Interessant war die sehr enge Verbindung zu ihrer Schwester Vanessa, die ebenfalls künstlerisch als Malerin tätig war. Aber auch diese Beziehung war Schwankungen unterlegen, als Vanessa heiratet und einen Sohn bekommt. Auch die Beschreibung von Vanessas Mann Clive ist für meinen Geschmack etwas zu ausführlich und zeigt seine Sprunghaftigkeit.
Ob es mit dem potentiellen Ehemann noch etwas wird, erfährt man in diesem Buch (noch) nicht, aber es gibt zumindest Andeutungen, dass es auch in Liebesfragen unterschiedliche Sichten auf die Welt gibt…..
Was gut gelungen ist, sind die Beschreibungen ihrer gesundheitlichen Verfassung, die nicht immer stabil war und die Erläuterungen, wie Virginia immer mehr Freude an der Literatur und der eigenen Schreiberei fand und sich darin letztendlich auch erfolgreich ausleben konnte. Auch das Interesse an feministischen Themen sowie das Annehmen und Mitentwickeln der neuen modernen Zeit ist gut wiedergegeben.

Für einen ersten Einblick in das Leben der Schriftstellerin Virginia Woolf sicher ein interessantes Buch, das für meinen Geschmack aber leider nicht in jedem Abschnitt fesseln kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2022

Lebendige Geschichte

Aufbruch voller Sehnsucht
2

Das Buch Aufbruch voller Sehnsucht von Gabriele Sonnberger ist der zweite Band einer dreiteiligen böhmischen Familiensaga.

Die Saga beginnt 1945 mit der Vertreibung aus Hohenfurth, der böhmischen Heimat ...

Das Buch Aufbruch voller Sehnsucht von Gabriele Sonnberger ist der zweite Band einer dreiteiligen böhmischen Familiensaga.

Die Saga beginnt 1945 mit der Vertreibung aus Hohenfurth, der böhmischen Heimat von Erika, ihrer Tante und zahlreichen Freunden, die sich immer wieder im Leben begegnen und sich gegenseitig Halt geben. Nach einer dramatischen Flucht nach Österreich beginnt nach und nach wieder ein Neubeginn. Später folgt noch umständehalber ein vorübergehender Aufenthalt in München. Verbunden mit vielen Schwierigkeiten, aber auch mitunter der aufkeimenden Lebensfreude. Es werden Ehen geschlossen, Affären begonnen und auch Kinder erblicken das Licht der Welt. Auch die ein oder andere Heimlichkeit, die sich zur damaligen Zeit nicht vermeiden ließ, wird thematisiert. Genauso wie die ewig Gestrigen, die nichts aus der Kriegsgeschichte gelernt haben und noch den alten Idealen nachhängen und den einen oder anderen in Bedrängnis bringen.

Insgesamt ein sehr schönes, flüssig zu lesendes Buch, das über ein Jahrzehnt Geschichte vielseitig abdeckt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 03.06.2022

Vom Erwachsen werden

Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 1)
0

Dieses Buch ist wunderbar geschrieben.
Man erfährt viel über die drei Freundinnen Betty, Martha und Clara, die gemeinsam in Ost-Berlin aufwachsen – zunächst wird über das Jahr 1956 berichtet. Die Mädchen ...

Dieses Buch ist wunderbar geschrieben.
Man erfährt viel über die drei Freundinnen Betty, Martha und Clara, die gemeinsam in Ost-Berlin aufwachsen – zunächst wird über das Jahr 1956 berichtet. Die Mädchen befassen sich hauptsächlich mit üblichen Teenagerthemen wie Jungs, Kosmetik, Klamotten usw. Aber hier erkennt man dennoch auch schon ihre unterschiedliche Herkunft von gut bürgerlich bis sozialistisch, die aber erstmal kein Problem darstellt. Die drei fühlen sich auch mehr wie eine Familie als nur wie Freundinnen.

Anschließend springt der Roman ins Jahr 1960, wo die Mädchen sich schon bedeutend mehr Gedanken über die Geschehnisse um sie herum machen, auch Dinge intensiver hinterfragen und ihre eigenen Antworten darauf finden. Und auch die Liebe ist nicht mehr nur eine Schwärmerei, sondern wird tiefgründiger und ernster.
Und es müssen Entscheidungen gefällt werden, die im Hinblick auf ihre enge Verbundenheit und auch die politischen und gesellschaftlichen Umstände nicht einfach sind.

Ein wunderbarer Rundumblick in diese Zeit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2022

Trennung mit Hindernissen

Wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben?
3

Worum geht es in diesem Buch?
Man erfährt von Emma, dass sie sich nach mehreren Seitensprüngen von ihrem Mann Simon trennt und letztendlich auch scheiden lässt.
Ihre ganze wilde Familie steht in dieser ...

Worum geht es in diesem Buch?
Man erfährt von Emma, dass sie sich nach mehreren Seitensprüngen von ihrem Mann Simon trennt und letztendlich auch scheiden lässt.
Ihre ganze wilde Familie steht in dieser Zeit hinter ihr – sowohl ihre beiden Töchter als auch ihre vier Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Z.B. die ruhige Beth und die völlig überdrehte Lucy. Sie alle helfen Emma durch die Trennungsphase – mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.
Auch einzelne Dates mit potentiellen Partnern werden beschrieben. Und genau darauf hatte ich mich am meisten gefreut, weil ich durch die Leseprobe vermutet/gehofft hatte, dass es viele Anekdoten aus der Kategorie „Pleiten, Pech und Pannen“ geben würde. Aber leider war dem nicht so. Es gibt zwar interessante Begegnungen, aber die fallen nicht in die Kategorie „erfolgreich“.
Das ganze Buch ist ein auf und ab. Sowohl, was die Gefühle von Emma betrifft als auch das Empfinden als Leserin. Denn einerseits möchte man gerne mehr von Emma erfahren, aber andererseits sind ihre Erlebnisse dann so chaotisch und teilweise unglaubwürdig beschrieben, dass man sich gar nicht mit ihr oder einer anderen Person richtig verbunden fühlt. Und das gehört – zumindest für mich – zu einem guten Buch dazu. Dass man die Protagonisten entweder mag oder ihre Aktionen zumindest nachvollziehen kann....
Insgesamt hat das Buch zwar ein halbwegs versöhnliches Ende – aber gleichzeitig lässt es einen auch ein wenig ratlos zurück.

Leider verspricht die lustige Leseprobe und die hübsche Aufmachung des Buches mehr als das Buch dann auch tatsächlich hält. Für kurzweilige Unterhaltung ist es dennoch geeignet, wenn man Freude an einem Buch hat, das leicht und ohne nennenswerten Tiefgang zu lesen ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Humor
Veröffentlicht am 07.05.2022

Spannendes Geheimnis

Morgen kann kommen
0

Da ich auch andere Bücher von Ildiko von Kürthy sehr mag, war ich sehr neugierig auf dieses neue Buch.
.....und wurde nicht enttäuscht.....
Die Story beginnt sehr spannend und nachvollziehbar. Ruth will ...

Da ich auch andere Bücher von Ildiko von Kürthy sehr mag, war ich sehr neugierig auf dieses neue Buch.
.....und wurde nicht enttäuscht.....
Die Story beginnt sehr spannend und nachvollziehbar. Ruth will eigentlich nur ihr Leben wieder in den Griff bekommen, nachdem ihr Mann sich eine Auszeit genommen hat und sie wieder neu durchstarten möchte.
Dann kommt ihr jedoch ihre Vergangenheit unerwartet in die Quere und sie begibt sich auf eine Fahrt in die Vergangenheit. Wobei man zwar erfährt, dass etwas Schwerwiegendes (ein Verbrechen?) in der Vergangenheit in Verbindung mit ihrer Schwester passiert ist, aber nicht, was genau.
Und als zweiter Strang erfährt man von Ruth´s Schwester Gloria, die inzwischen im Haus der inzwischen verstorbenen Großeltern in Hamburg lebt, in dem auch Ruth gerne ihre Ferien verbracht hat. Und auch sie spürt, dass an diesem Tag noch etwas passieren wird.

Welche Geschehnisse gab es in der Vergangenheit???

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere