Profilbild von MarcysBuecherecke

MarcysBuecherecke

aktives Lesejury-Mitglied
offline

MarcysBuecherecke ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MarcysBuecherecke über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2021

Jahreshighlight!

Fly & Forget
0

"Fly & Forget", der erste Teil der Soho-Love-Trilogie von Nena Tramountani hat mich so sehr mitgenommen, dass mir die Tränen in Strömen über das Gesicht liefen, während mein Freund neben mir auf dem Sofa ...

"Fly & Forget", der erste Teil der Soho-Love-Trilogie von Nena Tramountani hat mich so sehr mitgenommen, dass mir die Tränen in Strömen über das Gesicht liefen, während mein Freund neben mir auf dem Sofa sich wahrscheinlich gefragt hat, was bei mir kaputt ist.

Aber die Geschichte um Noah und Liv hat mich einfach von Seite 1 an abgeholt. Kennt ihr das, wenn ihr nach den ersten Sätzen eines Buches schon wisst, dass das ein Highlight wird? So ging es mir hier. Und tatsächlich hat es sich als Jahreshighlight bewiesen.

Allein der Schreibstil macht dieses Buch schon besonders, denn wie Nena mit Worten umgehen kann, hat mich sehr begeistert. Dazu noch die Charaktere, die ich alle so authentisch finde, und eine Handlung, die mich irgendwann in den Suchtmodus gebracht hat. Die vielen Auf und Abs, die Vergangenheit erneut durchleben und in der Gegenwart um die große Liebe kämpfen - all das habe ich so gerne mit Noah und Liv erlebt und geliebt zu lesen.

Für mich ein echtes Jahreshighlight und definitiv eine meiner liebsten New Adult Romance-Geschichten, wenn nicht sogar die beste, die ich bisher kenne. Absolute Herzensempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.06.2021

Interessanter Ansatz

Jeder Mensch
0

(Unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar)

》Ich habe diesen Entwurf geschrieben, weil die Würde des Menschen unantastbar sein muss Niemand darf zu einem bloßen Objekt gemacht werden.《 ~ S. 29, Jeder Mensch ...

(Unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar)

》Ich habe diesen Entwurf geschrieben, weil die Würde des Menschen unantastbar sein muss Niemand darf zu einem bloßen Objekt gemacht werden.《 ~ S. 29, Jeder Mensch von Ferdinand von Schirach

Sobald ein neues Buch von Ferdinand von Schirach erscheint, steht für mich fest: ich muss es lesen! Also konnte ich mir natürlich auch "Jeder Mensch" nicht entgehen lassen.

Mit "Jeder Mensch" hat der Autor ein kleines, sehr dünnes Buch mit gerade mal 30 Seiten geschrieben, in dem er 6 mögliche neue Grundrechte vorstellt. Dabei geht es in der ersten Hälfte des Buches um den historischen Kontext der Grundrechte und Menschenrechte. Erst danach stellt der Autor die neuen Grundrechte vor und erklärt seinen Ansatz. Ich fand diesen Ansatz und die 6 vorgestellten Grundrechte sehr gut, hätte mir hier allerdings gewünscht, dass der Autor seine Ideen und Gedanken weiter ausformuliert. Für meinen Geschmack wurde das Thema hier zu kurz abgehandelt. Sehr gefallen hat mir außerdem, dass am Ende des Buches die Webseite (www.jeder-mensch.eu) und ein QR-Code angegeben werden, unter denen man den Appell für die neuen Grundrechte unterzeichnen kann.

Insgesamt wieder eine sehr gute Idee des Autors, aber ich hätte mir gewünscht, dass er den Ansatz weiter verfolgt und erklärt. Ein paar Seiten mehr hätten dem Buch meiner Meinung nach gutgetan.

  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 05.06.2021

Jahreshighlight!

Secret Academy
0

(Unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplare)

》Es gab nur wenige Menschen, die von der geheimen Abteilung MI20 wussten. Nicht einmal Agenten mit der Sicherheitsfreigabe Top Secret wussten zwangsläufig von ...

(Unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplare)

》Es gab nur wenige Menschen, die von der geheimen Abteilung MI20 wussten. Nicht einmal Agenten mit der Sicherheitsfreigabe Top Secret wussten zwangsläufig von uns und unseren Fähigkeiten.《 ~ Secret Academy 2

Wie auch Teil 1 letztes Jahr, hat mich Teil 2 von den Socken gehauen und immer wieder überrascht!

Man könnte meinen so ein Jahreshighlight hätte mich auf ganzer Länge überzeugt, doch einen winzigen Kritikpunkt habe ich zu Beginn: es ist zwar erst ein halbes Jahr her, dass Teil 1 erschienen ist, aber dennoch kann ich mich nach so einer Zeit nicht an jede Kleinigkeit der Handlung mehr erinnern. Daher finde ich es super schade, dass in Teil 2 wenig wiederholt wird. So wusste ich anfangs nicht mehr, wie ich manche Nebencharaktere zuordnen kann und welche Rolle sie in der vorangegangenen Handlung hatten. Das hat mir den Einstieg leider etwas erschwert. Daher würde ich empfehlen, die beiden Teile in nur kurzem Zeitabstand zueinander zu lesen.

Ansonsten kann ich nur sagen: WOW! Wow, wow, wow, was war das für ein grandioser zweiter Teil! Teil 1 war schon super spannend und voller Überraschungen, aber Teil 2 hat das nochmal eindeutig getoppt!

Die Handlung war so spannend, dass ich es zeitweise kaum ausgehalten habe und hat so viele überraschende Wendungen geboten, die mich zwischendrin überrascht und zerstört haben. Ich musste immer weiterlesen und wollte das Buch nicht aus der Hand legen, da ich es vor Spannung kaum ausgehalten habe. Die Frage wer überhaupt noch auf der Guten und wer auf der Bösen Seite steht und wie diese Reihe endet hat mich einfach nicht mehr losgelassen und am Ende war ich einfach sprachlos vor Begeisterung.

Für mich ist dieser Teil 2 bzw. die ganze Reihe so ein großes Highlight, dass ich euch wirklich sehr ans Herz legen kann, wenn ihr gerne Spannende Urban Fantasy Reihen lest!

⭐⭐⭐⭐⭐/5 für diese wundervolle Reihe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2021

Leseempfehlung

Meine dunkle Vanessa
0

(Unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar)

• TW für die Geschichte: sexueller (Kindes-)Missbrauch •

》An der Art wie du schreibst, sehe ich, dass du einen ähnlichen Hang zu dunkler Romantik hast wie ich. ...

(Unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar)

• TW für die Geschichte: sexueller (Kindes-)Missbrauch •

》An der Art wie du schreibst, sehe ich, dass du einen ähnlichen Hang zu dunkler Romantik hast wie ich. Alles Düstere gefällt mir.《 ~ Meine Dunkle Vanessa, S. 61

M E I N U N G
Wir erleben die Geschichte abwechselnd aus Vanessas 15-jährigen und ihrem Erwachsenen Ich. Das hat mir sehr gut gefallen, da man so nach und nach erfährt, was in ihrer Jugend zwischen ihr und dem Lehrer vorgefallen ist und man auf der anderen Seite nach und nach mit Vanessa dieser Beziehung auf den Grund geht. Klar hervorheben muss ich an dieser Stelle auch den Schreibstil. Dieser lässt sehr leicht nachvollziehen, warum Vanessa sich in ihren Lehrer verliebt hat und wie ihre Beziehung zustande gekommen ist. Vanessas Gedanken sind dabei immer sehr gut dargestellt und lassen ihre Handlungen gut nachvollziehen. Teilweise saß ich natürlich vor dem Buch und konnte nicht fassen, warum Vanessa offensichtliche Dinge nicht bemerkt und hinterfragt, aber psychologisch gesehen war ihre Situation für mich sehr nachvollziehbar.

Die Geschichte war so gut geschrieben, dass ich schnell vorankam aber andererseits konnte ich nicht viel davon am Stück lesen, da das Thema sehr bedrückend ist. Da musste ich zwischendurch zu "leichteren" Geschichten greifen.

Insgesamt hat mir die Umsetzung sehr gut gefallen, wenn man das bei dieser Handlung sagen kann, und ich kann das Buch sehr weiterempfehlen. Seid euch aber bitte bewusst, dass das Thema potenziell triggernd ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.12.2020

wichtiges Thema mit schwacher Umsetzung

2084
0

Der Klimawandel beschäftigt mich sehr und ist heutzutage ein unvermeidliches Thema. Daher wollte ich auch unbedingt das Buch "2084 - Eine Zeitreise durch den Klimawandel" von James Lawrence Powell lesen.

In ...

Der Klimawandel beschäftigt mich sehr und ist heutzutage ein unvermeidliches Thema. Daher wollte ich auch unbedingt das Buch "2084 - Eine Zeitreise durch den Klimawandel" von James Lawrence Powell lesen.

In dem Buch führt der Autor im Jahr 2084 fiktive Interviews mit Zeitzeugen des Klimawandels. Er lässt Menschen aus aller Welt zu Wort kommen und berichten, was sie erlebt haben und was im Laufe der letzten Jahrzehnte passiert ist. Dabei geht es nicht nur um fiktive Geschehnisse zwischen heute und dem Jahr 2084, sondern der Autor greift auch Fakten und Ereignisse aus diesem Jahr und früher auf.

Gerade durch diese realen Teile haben die Erzählungen noch einmal eine andere Wirkung und machen deutlich, dass das Thema sehr aktuell und ernst ist. Mir hat hierbei auch gut gefallen, dass das Buch in verschiedene Teile aufgeteilt ist, in denen die Interviews zu ähnlichen Themen zusammengefasst wurden. So werden in diesem Buch eine Vielzahl an Themenbereichen, auf die der Klimawandel Auswirkungen hat, beschrieben, wie beispielsweise Überschwemmungen, Krieg, Gesundheit und Artensterben. Der Autor greift hier wirklich viele, schockierende Auswirkungen des Klimawandels auf und es war einiges dabei, was ich noch nicht wusste.

So interessant und bewegend die beschriebenen Auswirkungen des Klimawandels auch sind, desto uninteressanter ist leider die Art der Darstellung in diesem Buch. Die Idee mit den fiktiven Interviews fand ich super, leider muss ich aber auch sagen, dass mir die Umsetzung dieser Interviews weniger gut gefallen hat. Hier wurde einfach mit sehr vielen Fachbegriffen um sich geworfen und eine sehr trockene Sprache gewählt. So hatte ich meistens nach wenigen Seiten keine Lust mehr auf's Weiterlesen und habe das Buch immer wieder zur Seite gelegt. Die Zielgruppe des Buchs wird hier meiner Meinung nach überhaupt nicht gut angesprochen, sondern es liest sich eher wie ein Buch für Fachleute.

Ein wichtiges, aktuelles Thema, eine gute Idee, aber leider eine schwache Umsetzung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung