Cover-Bild Try & Trust

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 10.05.2021
  • ISBN: 9783328106210
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Nena Tramountani

Try & Trust

Roman
Matilda & Anthony: In ihrem Leben ist die Liebe ein unbeschriebenes Blatt. Bis er die Konturen ihres Herzens zeichnet ...

Matilda hat das Drama um die Liebe satt. Die Psychologie-Studentin ist sich sicher, dass man keinem Mann trauen kann. Davon versucht sie auch ihre Mitbewohnerin Briony zu überzeugen, die sich in den gut aussehenden Künstler Anthony verliebt hat. Denn Matilda durchschaut sofort, dass er mit ihrer besten Freundin spielt. Um Briony noch größeren Herzschmerz zu ersparen, geht sie einen gefährlichen Deal mit Anthony ein: Wenn er endlich aufhört, Briony falsche Hoffnungen zu machen, lässt Matilda sich von ihm malen – und zwar nackt. Doch mit jedem Pinselstrich erinnert er sie nicht nur an ihren längst begrabenen Traum, sondern auch an den Menschen, der sie früher war. Und plötzlich beginnt ihre Fassade zu bröckeln …

Aufwendig ausgestattet und hochwertig veredelt: Die Soho-Love-Reihe zieht alle Blicke auf sich!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.09.2021

Das ging unter die Haut

0

Nena Tramountani – Try & Trust (Soho Teil 2)

Das ging unter die Haut

Klappentext:
Matilda hat das Drama um die Liebe satt. Die Psychologie-Studentin ist sich sicher, dass man keinem Mann trauen kann. ...

Nena Tramountani – Try & Trust (Soho Teil 2)

Das ging unter die Haut

Klappentext:
Matilda hat das Drama um die Liebe satt. Die Psychologie-Studentin ist sich sicher, dass man keinem Mann trauen kann. Davon versucht sie auch ihre Mitbewohnerin Briony zu überzeugen, die sich in den gut aussehenden Künstler Anthony verliebt hat. Denn Matilda durchschaut sofort, dass er mit ihrer besten Freundin spielt. Um Briony noch größeren Herzschmerz zu ersparen, geht sie einen gefährlichen Deal mit Anthony ein: Wenn er endlich aufhört, Briony falsche Hoffnungen zu machen, lässt Matilda sich von ihm malen – und zwar nackt. Doch mit jedem Pinselstrich erinnert er sie nicht nur an ihren längst begrabenen Traum, sondern auch an den Menschen, der sie früher war. Und plötzlich beginnt ihre Fassade zu bröckeln ...

Der zweite Teil der Soho Reihe von Nena war einfach nur großartig. Der Schreibstil von Nena gefällt mir nach wie vor, und auch hier findet man hinter der New Adult Geschichte keinen Moralapostel sitzen.
Ich habe mich schon sehr auf die Geschichte von Matilda gefreut, weil ich mich ein wenig mit ihr identifizieren konnte. Sie ist kunstbegeistert und schlagfertig, manchmal etwas zu laut und impulsiv. Ich habe mich bereits im ersten Teil der Soho Reihe in sie verliebt.

Vor Anthony hatte ich ein wenig Angst. Normalerweise stehe ich nicht so auf männliche Wesen in Büchern die nett, zuvorkommend und einfach nur aufrichtig sind. Aber Nena hat es geschafft, dass ich mich in Anthony verliebe.

Mit jeder Seite wurde diese Geschichte besser und das Kribbeln der beiden war für mich fast greifbar. Die Emotionen waren richtig intensiv und spürbar. Ich habe jede Seite an dem Buch genossen!
5 ⭐️/ 5 ⭐️

Cover und Gesamteindruck:
Das Cover ist einfach gelungen und die Reihe sieht zusammen einfach richtig schick aus. Ich mag das Design und die Farben.
5 ⭐️/ 5 ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2021

Liebe!

0


Worum geht es?
Briony verliebt sich gleich beim ersten Treffen in Anthony, dieser geht jedoch anders an die Sache heran.
Um ihre Freundin vor ihm zu schützen, geht Matilda also einen gefährlichen Deal ...


Worum geht es?
Briony verliebt sich gleich beim ersten Treffen in Anthony, dieser geht jedoch anders an die Sache heran.
Um ihre Freundin vor ihm zu schützen, geht Matilda also einen gefährlichen Deal ein, der ihre Vergangenheit unerwartet Stück für Stück wieder aus den Tiefen ausgräbt.

Meine Meinung:

Nach „Fly&Forget“ war ich wirklich gespannt wie sich die Geschichte fortsetzt.
Besonders auf die Protagonisten war ich sehr neugierig. Hier rückt Matilda in den Vordergrund und auch Briony ist wieder mit dabei.
Anfangs war ich in der Dreierkonstellation etwas verwirrt, dann wurde es schnell klar, welche Protagonisten in den Vordergrund rücken sollen. Auch, wenn wir zu Begin viel über Briony erfahren, steht Matilda im Vordergrund.
Und dann ist da auch noch Anthony…ich mochte das Zusammenspiel der unterschiedlichsten Protagonisten sehr.
Anthony eigentlich komplett anders als Matilda, aber trotzdem war die emotionale Verbindung zwischen den beiden zu spüren.
Der Spielort London, den ich in der Rezension zu Band 1 schon hervorgehoben habe, ist auch in diesem Band wieder herausgestochen (wie dieses unglaubliche Cover).
Ich mochte die detaillierte Beschreibung von London, detailliert ausgearbeitet waren auch die Protagonisten.
Man hat so viel mehr über Matilda und auch Briony erfahren, welches die beiden in ein ganz anderes Licht geworfen hat.
Auch mit Anthony wurde man nach und nach immer wärmer, besonders in der Kombination zu Matilda.
Die Thematik des Buches war ebenfalls sehr spannend gewählt. Gut hat mir die Individualität gefallen und das die Leidenschaft für die Kunst sehr übergesprungen ist.
Die Individualität und Kreativität der Reihe muss ich im Allgemeinen unbedingt einmal anmerken, dies ist mir nämlich schon bei Band 1 ins Auge gesprungen.

Fazit:

Falls ihr Band 1 der SoHo gelesen und geliebt habt, wird Band 2 sicherlich keine Enttäuschung.
Viel Spaß beim Reinlesen :)


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.08.2021

Tiefgründig und bewegend

0

Inhalt

Die Psychologie-Studentin Matilda hat keine Lust mehr auf das ganze Drama rund um die Liebe, weshalb sie diese komplett aus ihrem Leben gestrichen hat. Stattdessen hat sie ab und zu belanglose ...

Inhalt

Die Psychologie-Studentin Matilda hat keine Lust mehr auf das ganze Drama rund um die Liebe, weshalb sie diese komplett aus ihrem Leben gestrichen hat. Stattdessen hat sie ab und zu belanglose Affären und führt nach außen hin ein sorgloses Studentenleben. Wenn es dagegen um ihre beste Freundin und Mitbewohnerin Briony geht, macht sich Matilda die größten Sorgen und versucht alles, um diese davor verletzt zu werden zu beschützen. Sie versucht aus diesem Grund auch Briony davon zu überzeugen, dass Männern nicht zu trauen ist. Insbesondere nachdem diese sich in den gutaussehenden Künstler Anthony verliebt hat, denn Matilda weiß, dass dieser nur mit ihrer besten Freundin spielt. Um Briony zu schützen, geht sie einen gefährlichen Deal mit Anthony ein: Er hört auf Briony falsche Hoffnungen zu machen und dafür lässt sich Matilda von ihm malen – nackt. Dabei hat Matilda jedoch nicht damit gerechnet, dass sie mit jedem Pinselstrich an ihren vergangenen und nun tiefvergrabenen Traum, sowie an ihr früheres Ich erinnert wird. Bald muss sie einsehen, dass ihre sorgenfreie und lockere Fassade nicht mehr lange halten wird...

Meinung

Ich finde die Geschichte von Matilda und Anthony tatsächlich besser, als den ersten Band der Reihe. Dadurch, dass zwischen Matilda und Anthony keine jahrelange Freundschaft herrschte, wie zwischen den Protagonisten aus dem ersten Teil, hat mich der zweite Band auch viel mehr angesprochen als der erste. Denn ich persönlich bin kein großer Fan von beste-Freunde-werden-ein-Liebespaar-Geschichten. Trotz dieser Tatsache hat mir „Fly & Forget“ gefallen, weshalb ich unbedingt „Try & Trust“ lesen wollte. Insbesondere, da mir die WG ans Herz gewachsen ist. Matilda ist ein einzigartiger Charakter und von dem Moment an, als sie Liv – eine damals völlig Fremde – auf der Toilette getröstet hat, habe ich sie gemocht. Ihre lebendige und lockere Art ist nicht nur intensiv, sondern auch ansteckend. Und während man sie im ersten Band als das sorgenfreie Partygirl kennenlernen konnte, hat ihre und Anthonys Geschichte so viele weitere ihrer Facetten offenbart. Tiefgründige, schockierende, ernste, geheimnisvolle. Dieses Buch zeigt auf, wie stark äußerer Schein tatsächlich trügen kann. Nach außen hin ist Matilda eine unfassbar starke, selbstbewusste und lebensfrohe Frau, die weiß, was sie will und es sich dann auch nimmt. Aber je mehr man liest, desto größer ist der Einblick in ihr verletzliches, trauriges und einsames Inneres. Sehr viele Stellen und Offenbarungen haben mich berührt und mitgenommen. Anfangs habe ich mit Matilda gelacht, danach getrauert. Schön fand ich auch, dass Noah und Liv – das Paar aus dem ersten Band und Matildas Mitbewohner – in ihrer Geschichte vorkommen. Das war zwar zu erwarten, aber es war trotzdem interessant zu erfahren, wie es mit den Zwei weitergeht.

Die Autorin war in ihren Beschreibungen wirklich detailliert, wodurch Matildas Gefühle, Handlungen und Gedanken jedes Mal intensiv waren. Mit manchen ihrer Aktionen war ich nicht einverstanden – sie selbst ja auch nicht – aber trotzdem konnte ich ihre Beweggründe nachvollziehen und dadurch, dass sie selbst zwischen ihren Entscheidungen zerrissen war, hat sie mir umso sympathischer gemacht. Auch Anthony ist letztendlich so viel mehr, als man auf den ersten Blick denkt. Er ist nicht der künstlerische Womanizer, für den man ihn halten könnte. Während dem Lesen konnte man viele seiner Facetten kennenlernen, die sowohl positiv als auch negativ sind und ihn somit nahbar und verletzlich machen. Matilda und Anthony haben sehr viele Gemeinsamkeiten, auch wenn Matilda das am Anfang überhaupt nicht wahrhaben möchte. Ihre imposante und aufbrausende Art hat jedes Mal dazu geführt, dass das Aufeinandertreffen der beiden einer Explosion glich. Manchmal fand ich ihr Verhalten ein wenig übertrieben, aber je mehr ich von ihr und ihrer Vergangenheit erfahren habe, desto verständlicher wurde es, dass es ihr Schutzmechanismus ist.

Matildas geheimnisvolle und unliebsame Vergangenheit wurde bereits im Klappentext angedeutet und auch während der Handlung gab es immer wieder Hinweise und Andeutungen darauf, was es damit auf sich haben könnte. Dadurch ist für mich die Spannung immer weiter angestiegen und meine Gedanken kreisten. Irgendwann konnte ich selbst Schlüsse ziehen, trotzdem war es packend zu lesen, was Matilda zu belastend scheint und dazu geführt hat, dass sie Männern misstraut. Auch Anthony hat Narben, die bereits im ersten Teil angedeutet, und in diesem Buch dann erklärt wurden sind. Seine Geschichte fand ich wirklich berührend, traurig, aber auch schön. In Matildas und Anthonys Beziehung war er derjenige, der versucht hat immer weiterzukämpfen und nicht aufzugeben; was eine schöne Abwechslung war. Das Ende hat diese explosive und gefühlvolle Geschichte wirklich schön abgerundet.

Cover

Die Cover der Reihe waren das erste, was mich auf die Geschichte neugierig gemacht hat. Erst mit dem zweiten Band wurde mir so wirklich bewusste, wie schön die Idee mit den Farbstrichen gewählt ist, da alle WG-Mitbewohner Künstler sind. Besonders zur Kunst-Thematik in diesem Band passt das Cover wirklich sehr gut zur Geschichte und die unterschiedlichen Farben die sich miteinander mischen, symbolisieren für mich Matilda und Anthony, die so viel mehr gemeinsam haben, als ihnen am Anfang bewusst ist. Und zudem passen die Titel perfekt zu den jeweiligen Liebesgeschichten – zumindest zu Band eins und zwei, da ich den dritten Teil noch nicht gelesen habe.

Fazit

Insgesamt hat mir die Geschichte wirklich sehr gut gefallen. All die Emotionen, Geheimnisse und Offenbarungen, sowie die tollen Charaktere haben mich in ihren Bann gezogen. Dadurch, dass Matilda und Anthony nicht perfekt sind, wurden sie für mich unglaublich sympathisch und ihre Aufeinandertreffen jedes Mal eine Überraschung. Werden sie sich wieder an die Kehle gehen oder eine tiefgründige Unterhaltung führen? Ich wusste nie, was ich nun erwarten sollte. Die Autorin Nena hat mit diesem Buch ihr Ziel erreicht, denn ich habe mit den Protagonisten mitgefühlt und auf ein Happy End gehofft, welches sowohl Matilda als auch Anthony auf jeden Fall verdient haben. Brionys Geschichte möchte ich ebenfalls lesen, denn genauso wie im ersten Band der Reihe, in welchem ich neugierig auf Matilda wurde, hat der zweite Band dazu geführt, dass ich erfahren möchte, wie es mit Briony weitergehen wird. Die „Soho-Love“-Reihe hat eine so schöne WG mit einzigartigen Charakteren, die ich noch nicht verlassen möchte. „Try & Trust“ kann ich als eine schöne und bewegende Liebesgeschichte wirklich weiterempfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2021

…zerstörend, leidenschaftlich & der Kreativität die sich ins Herz brennt...

0

Ich konnte mich einfach nicht von den wundervollen Persönlichkeiten trennen, so dass ich direkt zum zweiten Teil der Rehe gegriffen habe.
Ihr müsst für das Verständnis nicht den vorherigen Band gelesen ...

Ich konnte mich einfach nicht von den wundervollen Persönlichkeiten trennen, so dass ich direkt zum zweiten Teil der Rehe gegriffen habe.
Ihr müsst für das Verständnis nicht den vorherigen Band gelesen haben, verpasst aber ein definitives Lesehighlight, dass sich in der emotionsgeladener Geschichte von Liv und Noah verlieren lässt.

Matilda ist mit ihrem einnehmenden, freundlichen und verrückten Wesen, immer gesellig und fröhlich, doch auch sie verbirgt vieles hinter dieser Fassade. Am meisten ist es die sorge um ihre beste Freundin Briony, die eher etwas schüchterne aber auch herzige , stets romantische und mit dem Glauben des Guten in einem.

Was die Sorge auslöst, welche Kontrollzwänge sich dadurch entwickeln und wer genau dafür verantwortlich ist, dass alles erst geglaubte im Chaos versinkt ?

Lest selber und überzeugt euch in welcher Form Anthony ihr gefährlich wird. Er, der Künstler und doch viel zu freundliche Seele, aber doch Frauenmagnet und einer, der nichts anbrennen lässt verschlingt Matilda immer mit einem gewissen Blick. Seine stille und erst geglaubte schüchterne Art sind nicht immer schmeichelnd.

Herausfordernd und schlagfertig geraten Matilda und Tony immer wieder an einander, ihre Sorge um Briony, sein Selbstschutz und ein Weg, alles hinter sich zu machen.
Doch was wenn die gemeinsame Leidenschaft ans Licht kommt und beide sich viel mehr verstehen als sie es sich je vorstellen konnten ?

Ihr könnt euch definitiv auf eine emotionsgeladene, aber auch sehr berauschende, explosive und intensive Geschichte freuen, die einen in einen wechselnden Gemütszustand versetzt.
Ich war hin gerissen, nicht nur von Matilda, die viel mehr verbirgt, als man je gedacht hätte, sondern auch von ihrer Stärke wieder zu ihrem Element, ihre Leidenschaft zu finden.
Herausstechend auch Tony, der schon immer nicht genug war doch endlich Hoffnung spürt, nicht aufgeben will und seine Chance nutzt, mit seinen Gefühlen schockiert und einen zeigt was der Wille alles möglich macht.

Eine wunderbares Werk was mich wieder in die geniale Welt der wundervollen WG und ihren bemerkenswerten Persönlichkeiten gerissen hat. Ich war von den ersten Zeilen mitgerissen, berührt und vollkommen in den Bann geschlagen. Nicht nur die Protagonisten wachsen ans Herz, sondern die komplette Truppe, Briony als auch das glückliche Paar Liv und Noah.
Das Buch bietet jedoch außerdem die wichtige Botschaft, wie die Persönlichkeiten über ihre Ängste siegen, Vertrauen zu lassen und Selbsterkenntnisse erlangen.

Wie ihr merkt, war das Buch perfekt gewählt, hat mich gefesselt, sehr mit dem Emotionen und der Suche nach sich selbst involviert als auch begeistert.
Außerdem bietet das Werk unglaubliche Nebencharaktere und steigert die wunderbaren Stunden des Lesevergnügen.

Herausstechend auch das wunderschöne Cover, den bemerkenswerten Schreibstil sowie die besondere Einteilung des Buches, jede Kapiteleinteilung die mit Songtexten beginnen, was noch von den Einblicken in die Kunstszene gesteigert wird.

Ich bleibe daher sehr gut unterhalten, entzückt als auch mitgerissen als auch beflügelt von der intensiven Verbindung, der gemeinsamen Leidenschaft, der Einblicke in die Kunstwelt und kreative Entstehung eines Werke bis hin über die schlagfertigen Auseinandersetzungen, das Gefühlschaos als auch den Mut zum ergreifen seines Glücks.

Ich freue mich, nicht direkt abschied von der erst kennen und lieben gelernten Gemeinschaft zu nehmen, so dass ich zum nächsten Teil der Reihe greife.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

TryandTrust

NenaTramountani

SohoLove

Penguin
#Rezension


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2021

Du strahlst heller als alle Farben, die existieren - Try & Trust

0

TRY & TRUST - VON NENA TRAMOUNTANI

Ich empfinde so vieles für dieses Buch! Liebe, Freude, Trauer, Verbundenheit, Realitätsflucht und doch ist es der Realität so nah wie kein anderes Buch, was ich bisher ...

TRY & TRUST - VON NENA TRAMOUNTANI

Ich empfinde so vieles für dieses Buch! Liebe, Freude, Trauer, Verbundenheit, Realitätsflucht und doch ist es der Realität so nah wie kein anderes Buch, was ich bisher gelesen habe. Ein wahres Meisterwerk und mein zweites Jahreshighlight 2021.



Worum geht es?

Matilda hat schon seit sie Anthony zum ersten Mal gesehen hat ein ganz schlechtes Gefühl bei ihm. Und trotzdem muss ihre Mitbewohnerin und beste Freundin Briony sich unbedingt in Anthony verlieben. Um Anthony davon abzuhalten Briony das Herz zu brechen verhandelt Matilda einen Deal mit ihm - sie lässt sich von ihm zeichnen und zwar nackt. Doch während sie sich so frei präsentiert, kommen auch immer mehr ihre lange verschlossenen Gefühle, Sorgen und Ängste zum Vorschein. Und das vor dem Menschen, dem sie sich niemals öffnen wollte.



Charaktere

Die Charaktere sind ein Traum! Eine Palette bunter Farben mit dunklen und hellen Tönen, mit Schatten- und guten Seiten. Sie sind einfach perfekt. Anthony ist der perfekte Künstler und doch gar nicht so, wie man ihn sich anfangs vorstellt. Matilda ist reich und verwöhnt, aber eigentlich hat ihr dieses Privileg alles genommen, was sie je wollte. Ausgeklügelte, vielfältige Charaktere, die in einer wunderschönen Komposition aufeinandertreffen.



Wie hat mir die Handlung gefallen?

Anfangs war ich doch sehr verwirrt, weil es eben um Briony und nicht um Matilda ging. Aber bald versteht man schon warum und der Konflikt ist sehr interessant. Eine solche Geschichte habe ich vorher noch nie gelesen. New Adult sind häufig ähnliche Liebesgeschichte, die sich nur in kleinen Punkten unterscheiden. Doch diese hier ist ganz anders und doch so unfassbar real, als wäre man im Geschehen mittendrin.

Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gespannt, wie es weitergeht. Und bin immer noch sehr traurig, dass ich das Buch bereits fertig gelesen habe. Am liebsten würde ich meine Erinnerung daran löschen und es direkt nochmal lesen!



Was ich sonst noch sagen will

Eine Sache, die mir auch ans Herz ging, weil sie sonst viel zu sehr untergeht, sind die Sexszenen. Die Beschreibungen sind voll von Leidenschaft, aber eben auch realistisch. Es geht nicht nur um Sex, es geht um alles drumherum. Es spiegelt so sehr das wahre Leben wieder, wie ich es noch nie in einem Roman gelesen habe. Hier sind Selbstbefriedigung und Sex ohne Orgasmus keine Tabuthemen, sondern etwas Normales. Das macht die Geschichte sehr real, mit fühlbar und lässt die Charaktere in einem wundervollen Licht erstrahlen.



Pro

- Bunte, reale, tiefgründige Charaktere, die ich einfach unfassbar Lieb gewonnen habe

- Könnte aus dem echten Leben sein. Sehr real.

- Mitreißend

- Tolle Sexszenen, ohne Tabuisierung von beispielsweise Selbstbefriedigung

- Vielfältige Themen, die angesprochen werden. Es ist für fast jeden was dabei, wovon er selbst schon einmal betroffen war / immer noch ist.

- Jahreshighlight



Kontra

- Anfangs etwas verwirrend, da es nicht um die Protagonistin, sondern die beste Freundin geht



Empfehlung

Ich glaube jedem, der meine Rezension gelesen hat ist klar was jetzt kommt: Lest dieses Buch! Es ist ein Meisterwerk. Ich finde, dass dieses Buch jeden ansprechen könnte. Egal, ob man nun gerne Liebesromane liest oder nicht, da die Geschichte und Charaktere so realitätsnah und doch auch wundervoll in ihrer Unperfektheit sind.

Ich gebe 5+/5 Sterne.



[unbezahlte Werbung - Rezensionsexemplar]

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere