Platzhalter für Profilbild

Nanunana

Lesejury-Mitglied
offline

Nanunana ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nanunana über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.06.2021

Excellente Geschichtsschreibung eines Daseinszustandes

Was aus der Heimat wurde, während ich lange weg war
0

Dieses Buch fasst das Lebensgefühl der in der Mitte des vorigen Jahrhunderts in der damaligen Bundesrepublik Geborenen zusammen. Die detaillierte, autobiografische Beschreibung der Kindheit des Autors ...

Dieses Buch fasst das Lebensgefühl der in der Mitte des vorigen Jahrhunderts in der damaligen Bundesrepublik Geborenen zusammen. Die detaillierte, autobiografische Beschreibung der Kindheit des Autors im ländlichen Raum jener Nachkriegsjahre deckt sich in weiten Teilen mit meinen eigenen Erfahrungen. Heimat, so ahnte ich, ist wohl mehr ein Daseinszustand denn eine Lokalität! Karl Heinz Götze liefert anschaulich den Beweis! Wertvoll wird das Buch auch durch die treffende, gesellschaftskritische Analyse, den Vergleich mit der Gegenwart und den immer wieder über den Zaun nach Frankreich gerichteten Blick. Das Buch ist authentisch geschrieben, hat literarischen Anspruch und ist in seiner Diktion gut und flüssig lesbar. Eine klare Kaufempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.02.2021

Unser Wille in Einklang mit dem Willen Gottes?

Gottes Wille für dein Leben
0

Was können wir tun, wenn wir eine wichtige Entscheidung zu treffen haben, die möglicherweise entscheidend für unser weiteres Leben ist? Traditionell sind das Fragen wie diese: Welchen Beruf soll ich wählen? ...

Was können wir tun, wenn wir eine wichtige Entscheidung zu treffen haben, die möglicherweise entscheidend für unser weiteres Leben ist? Traditionell sind das Fragen wie diese: Welchen Beruf soll ich wählen? Ist dieser Partner der Richtige für mich, oder sollte ich meine Arbeitsstelle oder den Wohnort wechseln? Durch die Pandemie kommen neue, mindestens ebenso existentielle Fragen hinzu!
Der Autor des Buches empfiehlt, gute Entscheidungen im Einklang mit Gottes Willen zu treffen. Er benennt vier zentrale Willensäußerungen Gottes und belegt sie klar anhand der Bibel. Ohne die Grundentscheidung für den christlichen Glauben ist das Buch wertlos. Dem Gläubigen jedoch gibt es Anleitung zu vertiefter christlicher Praxis.
Der Untertitel wird zum Programm: „Wie Gott dein Leben lenkt und dir die Freiheit gibt, es zu gestalten.“ Unser eigener Wille, das wird mir bei der Lektüre immer klarer, drückt sich letztlich in der Fähigkeit aus, sich für bestimmte Handlungen zu entscheiden! Dem erklärten Willen Gottes muss im gelebten Glauben der Wille des Menschen folgen.

Mein Fazit:

Ein unglaublich positives Buch, das gerade jetzt im pandemiebedingten Lockdown dem Gläubigen klare Handlungsperspektiven aufzeigt: „Bleibt nicht bei der Vergangenheit stehen! Schaut nach vorne, denn ich will etwas Neues tun!“ (Jesaja 43,18-19).
Für mich ein zentrales Buch, das im günstigen Falle einen Beitrag leisten kann, auch unsere individuelle Identität neu zu definieren. Es trifft den Kern unserer Beziehung zum christlichen Glauben und kann unser Selbstverständnis im Glauben stärken.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2021

Die Gretchenfrage beantworten

Jesus vertrauen - aus gutem Grund
0

In Johann Wolfgang Goethes Tragödie Faust I stellt seine Figur Margarethe, genannt Gretchen, der Hauptfigur Dr. Faust die Frage „Nun sag’, wie hast du’s mit der Religion?“ Ulrich Parzany konfrontiert seine ...

In Johann Wolfgang Goethes Tragödie Faust I stellt seine Figur Margarethe, genannt Gretchen, der Hauptfigur Dr. Faust die Frage „Nun sag’, wie hast du’s mit der Religion?“ Ulrich Parzany konfrontiert seine christliche Leserschaft mit ebendieser zentralen Frage unseres Lebens und gibt sogleich die Antwort: JESUS VERTRAUEN. Als evangelikalem Prediger steht ihm die persönliche Beziehung zu Jesus Christus im Fokus. Die BIBEL hat höchste Priorität. Dem Leser, der auf der Suche nach Antworten auf seine persönliche Gretchenfrage ist, macht das Buch ein klares Angebot. Ulrich Parzany schließt die BIBEL auf. Er trifft dabei voll ins Schwarze, denn er schreibt aus der Kraft seiner Überzeugung und Gewissheit.

Anhand von 16 zentralen Leitfragen entfaltet er ein ganzes Kaleidoskop von Antworten. Die Fragen stehen für je ein Kapitel des Buches. In einer angenehmen, persönlich gefärbten Diktion berichtet er von seinem Weg zu Jesus. Seine langjährige Gotteserfahrung macht das Buch authentisch. So kann die Schrift dem Suchenden zum Wegweiser werden und denen, die bereits gefunden haben, den Rücken stärken.

Zahlreiche Bibelzitate untermauern die Argumentation. Dabei steht das Werk zugleich vor dem Dilemma seiner Voraussetzungen. Es erreicht daher nur denjenigen wirklich, der bereits empfangsbereit ist.

Fazit:
Dem Gründer des „Netzwerkes Bibel und Bekenntnis“ Parzany ist mit diesem Buch ein Werk gelungen, das aus seiner Überzeugungskraft strahlt. Mich hat es erreicht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2020

Fesselnder Roman

NOAMI - Eine Reise nach Jerusalem
0

Gleich zu Beginn verschwindet eine junge Palästinenserin, die in Deutschland studiert, spurlos. Die Spannung bleibt bis kurz vor Schluss des Buches bestehen, wo es zu überraschenden Auflösungen kommt. ...

Gleich zu Beginn verschwindet eine junge Palästinenserin, die in Deutschland studiert, spurlos. Die Spannung bleibt bis kurz vor Schluss des Buches bestehen, wo es zu überraschenden Auflösungen kommt. Es geht um Hintergründe von Selbstmordattentaten, Geheimdienstaktivitäten, aber auch um ein Verständnis des schwierigen Verhältnisses zwischen Israelis und Palästinensern. Ein junger Deutscher, der nach Israel reist, muss natürlich den Holocaust zur Kenntnis nehmen und dazu eine Haltung entwickeln. Dass er sich in eine israelische Soldatin verliebt, macht die Story kompliziert.
Gut zu lesen, spannend und zugleich sehr informativ!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2020

Die Rolle des Lesens in Zeiten der Pandemie

Ein Sommer in Cassis
0

Tolles Buch, spannend zu lesen. Bedient Erwartungen. Interessante Charaktere, gute Dialoge!
Wieder ein Buch, das mir eine Kopfreise bietet.
Ich komme nicht an einem Gedanken vorbei: Ist dieses Buch als ...

Tolles Buch, spannend zu lesen. Bedient Erwartungen. Interessante Charaktere, gute Dialoge!
Wieder ein Buch, das mir eine Kopfreise bietet.
Ich komme nicht an einem Gedanken vorbei: Ist dieses Buch als eine Art Parodie zu verstehen? Der Überdruss, die Überzeichnung des Unwahrscheinlichen, die Sehnsucht nach Normalität!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere