Profilbild von Nayri

Nayri

Lesejury Profi
offline

Nayri ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nayri über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.05.2024

Vorerst abgebrochen - nicht mit der Geschichte warm geworden

Vengeance (Academy of Dream Analysis 1)
0

Vorab muss ich sagen: Das Cover und die gesamte Aufmachung des Buches ist wunderschön. Das Marketing kam hier auch nicht zu kurz und ich habe das Buch wirklich sehr, sehr oft auf Social Media gesehen.

Ich ...

Vorab muss ich sagen: Das Cover und die gesamte Aufmachung des Buches ist wunderschön. Das Marketing kam hier auch nicht zu kurz und ich habe das Buch wirklich sehr, sehr oft auf Social Media gesehen.

Ich habe es nun wochenlang immer wieder probiert, aber ich werde mit dem Buch einfach nicht so richtig warm. Erst habe ich es als Print gelesen, dann als Ebook, dann als Hörbuch gehört. Dennoch komme ich einfach nicht voran. Ich hatte sehr große Erwartungen an das Buch, weil ich so viel Gutes gehört habe. Leider konnte es dann, wie man sieht, nicht wirklich überzeugen. Ich habe das Buch letztendlich abgebrochen und nicht fertig gelesen, weil ich nicht in eine weitere Leseflaute rutschen möchte.

Das Thema hat mich sehr interessiert - ich bin ein großer Fan vom Traumakademie Setting und dem Luziden Träumen allgemein. Der Schreibstil ist teilweise sehr umgangssprachlich, wechselt dann aber wieder zu einer eher poetischen Art und das passt für mich einfach nicht zusammen.
Die Protagonisten konnten mich nicht überzeugen und es ist einfach das schlimmste, wenn man in einem Buch denkt "Die Charaktere sind mir egal". So sollte es natürlich nicht sein. Der einzige Charakter den ich noch mochte war Esra.

Mercy redet ständig nur davon, dass Nemesis "die Frau seiner Träume" sei und ja, nachdem es dann auch noch ein 10. Mal gesagt wurde habe ich es auch mal verstanden! Wortwiederholungen vom feinsten. Manchmal hatte ich wirklich das Gefühl, als wäre ich ausversehen ein paar Seiten zurückgesprungen. Bin ich aber nicht.
Nemesis ist nur von ihrer Wut zerfressen, aber man bekommt bis zu dem Punkt an dem ich abgebrochen habe (35%) kaum Informationen. Wer ist Lucy, über die ständig geredet wird? Ich weiß nicht, es war alles irgendwie gleich und man ist einfach nicht voran gekommen.
Vielleicht gebe ich dem Buch irgendwann nochmal eine Chance (weil es eben so viele gute Bewertungen hat), aber aktuell ist es abgebrochen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2024

Wunderschöne Aufmachung

Unfollow me. Vom Fluch gezeichnet, von Liebe verfolgt
0

Ich habe mich aufgrund der interessanten Aufmachung sehr auf dieses Buch gefreut! Ich lese zwar keine Mangas, aber dieser "Mittelweg", im Sinne von einem typischen Buchsatz kombiniert mit Zeichnungen, ...

Ich habe mich aufgrund der interessanten Aufmachung sehr auf dieses Buch gefreut! Ich lese zwar keine Mangas, aber dieser "Mittelweg", im Sinne von einem typischen Buchsatz kombiniert mit Zeichnungen, ist hier richtig gut gelungen. Teilweise sind Zeichnungen auch unten am Buchrand, ragen aber trotzdem in den Text. Dieser schlängelt sich dann drumherum. Der Zeichenstil gefällt mir total und generell das ganze Konzept hat mich absolut begeistert.

Der Fantasy Anteil ist hier relativ klein, aber dadurch lockerleicht zu lesen. Es ist kein kompliziertes Worldbuilding oder Magiesystem, sondern eben sehr einfach verständlich und sicherlich auch für Fantasy Anfänger geeignet.
Ich hätte mir mehr Hintergründe zu dem Fluch gewünscht, aber ansonsten haben mir die Monster und Hikarus Gabe/Fluch sehr gut gefallen.
Bis ungefähr 50% im Buch war ich mir relativ sicher, dass es ein 5 Sterne Buch sein wird. Leider hat es ab einer bestimmten Stelle stark nachgelassen, was ich sehr schade fand.
Situationen, die mich noch ausführlicher interessiert hätten, wurden sehr schnell und abrupt abgehandelt und andere Alltagssituationen waren mir wiederum zu detailliert beschrieben. Besonders gegen Ende war alles meiner Meinung nach sehr schnell und merkwürdig runtergerattert. Das fand ich besonders nach diesem sehr starken Anfang schade.

Die Protagonisten waren mir sehr sympathisch und ich konnte gut mit ihnen mitfühlen, jedoch sind die Nebencharaktere irgendwie blass geblieben. Nach etwa dreiviertel des Buches kamen dann neue Charaktere dazu, die auch wieder sehr blass blieben und meiner Meinung nach ziemlich unnötig eingebaut wurden.

Ein weiterer Punkt ist die Liebesgeschichte. Ich konnte sie leider nicht richtig fühlen, weil Hikaru einfach nicht mein Typ war. Das ist auf jeden Fall nur persönliche Präferenz, aber mir war er einfach zu unbeholfen und weich. Sicherlich gibt es aber einige, die genau das an ihm lieben werden.
Alles in allem hat mir das Buch für zwischendurch dennoch gut gefallen, es hatte aber auch ein paar Schwächen. Die Zeichnungen waren klasse und ich würde mir wünschen, dass öfter Bücher in diesem Stil erscheinen. Ich bin sehr schnell durch das Buch geflogen und es hat immer wieder Spaß gemacht, die neuen Zeichnungen zu entdecken. 3,5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2024

Gut für zwischendurch mit einigen Schwachpunkten

Not Worth Saving
0

Das Cover und der Klappentext haben mich sofort angesprochen und da ich den Schreibstil der Autorin sehr mag, musste ich das Buch natürlich direkt lesen.

Die Grundsituation hat mir sehr gefallen und es ...

Das Cover und der Klappentext haben mich sofort angesprochen und da ich den Schreibstil der Autorin sehr mag, musste ich das Buch natürlich direkt lesen.

Die Grundsituation hat mir sehr gefallen und es hatte definitiv sehr viel Potenzial.
Etwas gedämpft wurde meine Freude direkt damit, dass wir hier den Insta Love Trope haben. Die Protagonisten sehen sich das erste Mal und würden am liebsten schon übereinander herfallen. Das mag ich mich immer nicht so gerne, ich bin durch und durch ein Slow Burn Girly. Mal davon abgesehen habe ich im Verlauf der Geschichte trotzdem die Spannung zwischen den beiden gespürt, es wäre aber irgendwie "wirkungsvoller" gewesen, wenn sie sich nicht direkt so sehr mögen und ständig nur flirten würden.
Es war ein hin und her der beiden, einerseits verstehe ich das auch (wegen ihrem Bruder), aber andererseits hat mich das auch ein wenig gestört, weil ich das Gefühl hatte sie drehen sich ständig im Kreis.

Der Schreibstil der Autorin war wie immer sehr locker und leicht zu lesen. Brooke ist eine sehr interessante Protagonistin, weil sie kein Blatt vor den Mund nimmt. Das war erfrischend und hat teilweise zu ziemlich witzigen Situationen geführt.
Noah ist ganz klar ein Golden Retriever Boyfriend, allerdings hätte ich mir mehr Informationen zu seiner Vergangenheit gewünscht. Er ist leider relativ flach geblieben. Er macht irgendwie immer die richtigen Dinge und ist fast schon "zu perfekt" dargestellt, obwohl er eine schlimme Vergangenheit hat, die immer wieder erwähnt aber nicht erklärt wird. Ich weiß gar nicht wie ich das richtig beschreiben soll.

Was mir leider auch nicht so gut gefallen hat ist das Verhalten von Brooke's Bruder. Meiner Meinung nach war sein Verhalten in dem Buch vollkommen überzogen und überhaupt nicht gerechtfertigt in ihrer Situation.
Generell hat mich an dem Buch gestört, dass alle Plot-Details schon vorher erwähnt wurden, aber eben nicht subtil. Es gab ständig irgendwelche Andeutungen, wo dann nur der restliche Teil des Satzes zum Plot gefehlt hätte und ich habe einfach nur darauf gewartet, dass es endlich mal wirklich Informationen gibt. Ich habe nicht darauf hin gefiebert, wie man es eigentlich sollte. Das ist aber häufig in New Adult Romanen so, darauf muss man sich hier also auch einstellen.

Das Buch ist keine abgeschlossene Geschichte, man muss also Band 2 lesen um ein richtiges Ende zu bekommen. Man hätte dieses Buch meiner Meinung nach aber auch gut als Einzelband beenden können, denn teilweise hat die Geschichte langgezogen gewirkt.

Die Geschichte der beiden hat mir dennoch ganz gut für zwischendurch gefallen und ich habe trotz der Kritikpunkte Spaß gehabt, als ich es gelesen habe. Den 2. Band werde ich definitiv auch noch lesen und ich hoffe sehr, dass dort einige Dinge aufgeklärt werden, die im 1. Band noch offen geblieben sind. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass der 2. Band wieder ein hin und her und voller Drama sein wird.

Ich vergebe 3,5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2024

Leider nicht mein Buch

All That We Never Were (1)
0

Das war leider nicht mein Buch. Der Klappentext klang richtig toll und ich dachte, dass es genau meinen Geschmack treffen wird. Die Grundidee ist auch klasse, aber in der Umsetzung war es dann nicht so ...

Das war leider nicht mein Buch. Der Klappentext klang richtig toll und ich dachte, dass es genau meinen Geschmack treffen wird. Die Grundidee ist auch klasse, aber in der Umsetzung war es dann nicht so gut wie gedacht.

Leider hat mich alleine der Schreibstil schon nicht überzeugt, weshalb ich mich von Anfang an ziemlich durch das Buch quälen musste. Eventuell liegt das aber auch an der Übersetzung. Es ist alles sehr holprig und wirkt gestellt, fast schon wie von einem Teenie geschrieben. Ich konnte dadurch einfach keine Bindung zu den Charakteren aufbauen und es ist wirklich das schlimmste in einem Buch, wenn einem die Charaktere egal sind. Ich möchte mitfühlen und Schmetterlinge im Bauch haben, aber das ist nicht passiert.

Mit Age Gap habe ich kein Problem, aber irgendwie waren die Interaktionen zwischen den beiden merkwürdig. Wie gesagt, das könnte alles auch nur durch die Übersetzung so wirken.

Ich wollte das Buch wirklich mögen, weil es so gut klang, aber es kann eben nicht jedes Buch ein Highlight sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2024

Romantasy Highlight

Nordic Clans 1: Mein Herz, so verloren und stolz
0

Wow, ich habe nicht damit gerechnet, dass dieses Buch SO gut ist!

Ich habe ungefähr 15% des Buches als Hörbuch gehört und es hat mir bis dahin leider nicht wirklich gefallen. Das lag aber weder an den ...

Wow, ich habe nicht damit gerechnet, dass dieses Buch SO gut ist!

Ich habe ungefähr 15% des Buches als Hörbuch gehört und es hat mir bis dahin leider nicht wirklich gefallen. Das lag aber weder an den Sprechern, noch am Inhalt. Ich bin im Hörbuch einfach nicht so gut mitgenommen, weil es viele Begriffe und und Namen gibt, die in so einer High Fantasy Welt nunmal entstehen. Normalerweise habe ich damit keine Probleme, aber ich konnte mir dabei nichts bildlich vorstellen und deshalb bin ich dann zum Ebook gewechselt. Da hat mich das Buch dann sofort gefesselt. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte richtig gut in die Welt eintauchen.

Ein kleines Highlight waren hierbei auch die Briefe, die sich die Protagonisten schreiben. Es sind oft nur kleine Notizen oder Nachrichten, aber ich liebe sowas in Büchern total.
Die Geschichte war so toll umgesetzt und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Das Worldbuilding war toll und mir hat es sehr gefallen, dass es in beiden Perspektiven geschrieben wurde.
Die Spannung zwischen den Charakteren war nachvollziehbar und super umgesetzt - ich hatte beim Lesen selbst richtig Schmetterlinge im Bauch.

Nordic Clans war mein erstes Buch der Autorin. Ihr Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Ich werde auf jeden Fall noch mehr von ihr Lesen.

Das Buch ist definitiv eine große Empfehlung für alle Romantasy Fans. Ich bin begeistert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere