Profilbild von Nina_James

Nina_James

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Nina_James ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nina_James über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.03.2021

Realität pur

The Hate U Give
0

Vor den Augen der 16 jährigen Starr wird ihr bester Freund erschossen.Und hier gerät die Protagonistin in den Mittelpunkt. Es ist bekannt, dass es eine Zeugin gab. Doch Starr traut sich nicht, ihre Identität ...

Vor den Augen der 16 jährigen Starr wird ihr bester Freund erschossen.Und hier gerät die Protagonistin in den Mittelpunkt. Es ist bekannt, dass es eine Zeugin gab. Doch Starr traut sich nicht, ihre Identität preiszugeben, denn sie lebt praktisch in zwei Welten. In dem Teil ihres Lebens, in dem alle sperfekt scheint, darf nicht durchblicken, wer sie wirklich ist, wo sie herkommt und, dass ausgerechnet sie diese Zeugin ist. Doch ihre Aussage könnte ihr Leben in Gefahr bringen...

Wow. Dieses Buch zeigt, was da draußen noch immer für ein Rassismus herrscht. Unglaublich. Ich kenne keinen dieser Personen, ich kenne nicht den Ort. ABer ich bin vollkommen in die Geschichte abgetaucht. Angie Thomas schafft es, einen gleich beim erstern Wort abzuholen und nicht mal nach dem letzten gehen zu lassen. Wer es liest, wird ewig begleitet. Dieses Buch ist ein unglaublich rührendes, heftiges, beängstigendes Werk. Dennoch sollte es jeder gelesen haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Märchen verkehrt herum

Magic Tales (Band 1) - Verhext um Mitternacht
0

Nicht die Prinzessin muss immer vom Prinzen gerettet werden. In diesem Werk ist es einmal anderherum. Das männliche Aschenputtel lebt mit seinen Stiefbrüdern, welche ihm das Leben schwer machen. Nur seine ...

Nicht die Prinzessin muss immer vom Prinzen gerettet werden. In diesem Werk ist es einmal anderherum. Das männliche Aschenputtel lebt mit seinen Stiefbrüdern, welche ihm das Leben schwer machen. Nur seine beste freundin Mara hält zu ihm. Und Ela. Ela, das neue Mädchen. Doch irgendetwas hat es mit ihr auf sich...


Tolle Idee. Absolut tolle Idee! Ein männliches Cinderella. Aber Märchen erzählen kann ja jeder. Stefanie Hasse bring tes auf ein ganz neues Level. Märchen verknüpft mit Magie. Und dazu ist ihr Erzählstil einfach umwerfend. Gleich die erste Seite hat mich in ihren Bann gezogen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Achtung, emotional

Die Stille meiner Worte
0

Nachdem Hannah ihre Schwester verlor, kommt sie an einen Ort, wo ihr geholfen werden soll. Natürlich fühlt sie sich anfangs nicht allzu wohl, bis sie Freunde findet. Und dann kommt Levi, der ihr Leben ...

Nachdem Hannah ihre Schwester verlor, kommt sie an einen Ort, wo ihr geholfen werden soll. Natürlich fühlt sie sich anfangs nicht allzu wohl, bis sie Freunde findet. Und dann kommt Levi, der ihr Leben erneut auf den Kopf stellt.

Mich hat ein Buch ehrlich noch nie so zum Weinen gebracht, wie dieses. Ich habe es mehrmals gelesen und trotzdem bleibt kein Auge trocken. "Die Stille meiner Worte" ist unglaublich echt, berührend. Es nimmt einfach mit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Lachflash garantiert

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie
0

Nina MacKay schreibt auch im zweiten Band der Hipster-Märchen absolut phänomenal. Ich konnte nicht mehr, vor Lachen. Red, Cinder und co sind einfach erfrischend witzig.
Teils muss man die Füße heben, ...

Nina MacKay schreibt auch im zweiten Band der Hipster-Märchen absolut phänomenal. Ich konnte nicht mehr, vor Lachen. Red, Cinder und co sind einfach erfrischend witzig.
Teils muss man die Füße heben, weil der Humor so flach ist. Aber Lachtränen sind garantiert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Einfach nur WOW

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.
0

Ava Reed hat es mal wieder geschafft. Dieses Bruch bringt einen zum Verzweifeln und zum Weinen, aber es gibt auch Hoffnung.

Angststörungen sind ein sehr sensibeles Thema, aber dennoch schafft die Autorin ...

Ava Reed hat es mal wieder geschafft. Dieses Bruch bringt einen zum Verzweifeln und zum Weinen, aber es gibt auch Hoffnung.

Angststörungen sind ein sehr sensibeles Thema, aber dennoch schafft die Autorin es, uns durch ihre Protagonistin einen absolut realistischen und berührenden Eindruck in das Leben mit Angststörungen zu geben.

Mir fehlen hier echt die Worte. Ein Buch hat mich noch nie so sehr mittgenommen und beschäftigt, wie dieses. Es hat mir geholfen zu verstehen. "Alles. Nichts. UNd ganz viel dazwischen" bedeutet mir mittlerweile alles.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere