Platzhalter für Profilbild

Papierflieger_

Lesejury-Mitglied
offline

Papierflieger_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Papierflieger_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.10.2021

Toller Auftakt

Berlin Friedrichstraße: Novembersturm
0

Das Buch „Novembersturm“ ist der erste Band einer neuen historischen Saga von Ulrike Schweikert. Es beginnt 1902 in Berlin.
Luise, Ilse, Robert und Johannes sind vier Freunde, die sich schon seit Kindheitstagen ...

Das Buch „Novembersturm“ ist der erste Band einer neuen historischen Saga von Ulrike Schweikert. Es beginnt 1902 in Berlin.
Luise, Ilse, Robert und Johannes sind vier Freunde, die sich schon seit Kindheitstagen kennen. Sie sind unzertrennlich. Bis die Freundschaft zu bröseln droht, als Robert und Johannes in den 1. Weltkrieg ziehen. Danach ist alles anders. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Die Autorin hat die historischen Ereignisse und Personen hervorragend studiert und sehr gut in die Geschichte des Buches eingearbeitet. Die entstehende Liebesgeschichte nimmt den historischen Ereignissen die „Trockenheit“. Durch die detaillierten Beschreibungen kann man sich gut in die Protagonisten hineinversetzen.

Fazit: Ein historisch spannender Roman mit einer interessanten Liebesgeschichte. Ein toller Auftakt für eine neue Buchreihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2021

Gelungener Einstiegsroman

Das Auktionshaus
0

In Amelia Martins Buch „Das Auktionshaus- Der Glanz Londons“ geht es um die 17 jährige Sarah Rosewell. Die Protagonistin stammt aus Soho, dem Armenviertel Londons. Sie und ihre Eltern arbeiten hart, um ...

In Amelia Martins Buch „Das Auktionshaus- Der Glanz Londons“ geht es um die 17 jährige Sarah Rosewell. Die Protagonistin stammt aus Soho, dem Armenviertel Londons. Sie und ihre Eltern arbeiten hart, um über die Runden zu kommen. Durch ihre Arbeit lernt sie Lady Gwendoline Sudbury kennen. Diese ist von dem aufmerksamen und fleißigen Mädchen ganz angetan und nimmt sich ihr an. Dadurch ist es Sarah möglich in die gehobene Gesellschaft aufzusteigen und einen Job im berühmten Varnham Auktionshaus zu bekommen. Bald darauf lernt sie ihren Mann kennen - ihre große Liebe. Nur leider scheint Diese zum scheitern verurteilt zu sein.

Vorab möchte ich erwähnen, dass das Cover sehr ansprechend und gelungen ist. Es passt sehr gut zur Geschichte.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Viele Formulierungen sind der damaligen Zeit (1920) angepasst, das finde ich optimal. Dadurch kann man sich noch besser in die Geschichte träumen. Amelia Martin kann die handelnden Figuren hervorragend darstellen.
Meine einzige Kritik ist die Erzählperspektive. Ich persönlich, hätte eine Ich-Perspektive besser gefunden. Dann hätte man sich von Anfang an noch besser in Sarahs Lage hineinversetzen können .

Alles in Allem finde ich, dass es ein gelungener Einstiegsroman ist, den man gelesen haben muss. Ich bin jetzt schon auf die Fortsetzung gespannt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2021

Perfekt

Suche Platz auf Wolke Sieben
0

Ich liebe diese Geschichte!
Einfach toll.

Ich habe bereits zwei andere Bücher von dieser hervorragenden Autorin gelesen. Ich mag ihren Schreibstil. Sie schreibt locker flockig. Es lässt sich einfach lesen ...

Ich liebe diese Geschichte!
Einfach toll.

Ich habe bereits zwei andere Bücher von dieser hervorragenden Autorin gelesen. Ich mag ihren Schreibstil. Sie schreibt locker flockig. Es lässt sich einfach lesen und man verliert sich relativ schnell. Ich habe das Buch fast in einem Schwung durchgelesen, weil ich es super interessant und unterhaltsam fand. Quasi eine Geschichte direkt aus dem Leben gegriffen.
Ich konnte mich von Anfang an in die Protagonisten hineinversetzen und mich teilweise sogar mit ihnen identifizieren.

Das Cover ist wieder wunderschön gestaltet und passt zum Charakter der Geschichte.
Alles in allem lässt sich zusammenfassend sagen, dass dieses Buch die perfekte Sommerlektüre für den Strand, den Garten oder beim Couching ist.

Ich hoffe auf weitere tolle und lockere Werke von dieser bemerkenswerten Autorin.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2021

Rundum gelungen

Speed Me Up
0

Als erstes möchte ich das hervorragend gestaltete Cover des Buches erwähnen. Das Zusammenspiel der Farben wurde sehr gut gewählt. Zudem untermauern die hervorgehobenen Reifenspuren den Charakter der Geschichte.

Speed ...

Als erstes möchte ich das hervorragend gestaltete Cover des Buches erwähnen. Das Zusammenspiel der Farben wurde sehr gut gewählt. Zudem untermauern die hervorgehobenen Reifenspuren den Charakter der Geschichte.

Speed me up“ ist der erste Band der New Adult Dilogie von Sarah Saxx, bei der der Motorsport eine tragende Rolle spielt.

Die Protagonisten der Geschichte sind Brooke und Matthew. Brooke ist eine professionelle Supercross Fahrerin. Sie nimmt an Weltmeisterschaften teil und lebt ihren Traum. Leider ist Supercross eine Sportart die (wie viele andere auch) von Männern dominiert wird. Das muss auch Brooke feststellen. Trotz allem lässt sie sich nicht unterkriegen.
Zu allem Übel taucht zusätzlich ihr bester Freund aus Kindheitstraum auf: Matthew. Zwischen den beiden funkt es von Anfang an. Doch Brookes Bindungsschwierigkeiten sorgen für eine Funkstille zwischen beiden.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Die Geschichte liest sich flüssig und leicht. Ich habe das Buch ziemlich schnell durchgelesen und bin wirklich begeistert. Dank der Motocross- Thematik ist es mal was völlig anderes und sticht dadurch hervor. Die Mischung zwischen Sport und Liebesgeschichte ist ebenso gut gewählt. Nicht zu viel Liebe, nicht zu viel Sport...Eben ein gutes Mittelmaß.
Ich bin auf das zweite Buch gespannt und freue mich sehr darüber diese Dilogie und die (für mich) neue Autorin entdeckt zu haben.
Ein gelungenes Werk.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2021

Super spannend

Die siebte Zeugin
0

Ich war von der Leseprobe schon total geflashed und sehr gespannt auf die komplette Geschichte. Ich hatte im Verlauf der Handlung eine leichte Ahnung in welche Richtung es geht und würde komplett überrascht.

Die ...

Ich war von der Leseprobe schon total geflashed und sehr gespannt auf die komplette Geschichte. Ich hatte im Verlauf der Handlung eine leichte Ahnung in welche Richtung es geht und würde komplett überrascht.

Die Geschichte beginnt mit einem Mann, der sich morgens von seiner Tochter verabschiedet. Er geht zum Bäcker, überwältigt einen Polizisten und schießt dort scheinbar willkürlich um sich. Das Tatmotiv ist unklar...
In dem Buch wird die Frage nach dem Tatmotiv geklärt, auf eine fast schon unerträglich spannende und interessante Art. Ich wollte das Buch überhaupt nicht mehr weglegen und habe es fast in Einem durchgelesen.

Alles in Allem:
Ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil des Autorenduos ist hervorragend und passend zum Stil des Buches.
Das Beste und spannendste Buch, das ich seit langem gelesen habe! Es ist die 5 Sterne absolut wert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere