Profilbild von Paradies

Paradies

Lesejury Star
offline

Paradies ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Paradies über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2021

Korruption und Missbrauch

Onkel Bürgermeister
0



Ursulas Vater wurde kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges von Russen erschossen. Die 13-jährige muss ab sofort für den Unterhalt der Familie aufkommen und nimmt eine Stelle als Haushaltshilfe beim Bürgermeister ...



Ursulas Vater wurde kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges von Russen erschossen. Die 13-jährige muss ab sofort für den Unterhalt der Familie aufkommen und nimmt eine Stelle als Haushaltshilfe beim Bürgermeister an.
Leider missbraucht er sie und sie wird schwanger. Ihre Mutter verstößt sie und ihr bleibt nichts anderes übrig, als ihr Kind Walter zur Adoption freizugeben. Nach seinem Studium landet er in Elbwitz und legt sich gleich mit dem dortigen Bürgermeister an. Bei den nächsten Wahlen kandidiert Walter auch als Bürgermeister. Dann nimmt es einen unerwarteten Verlauf. Wird er jemals gegen ihn eine Chance haben?

Wir begleiten hier Walter von klein auf und nehmen teil an seiner Kindheit, später den Kampf gegen den Machtapparat der ehemaligen DDR. Auch nach der Wende hat Walter im Dorf immer noch zu kämpfen.

Mit seinem sachlichen Schreibstil führt uns Wilfried Hildenbrandt durch die Zeilen. Ein wenig mehr Emotionen hätten dem Buch nicht geschadet. Man bekommt zwar die Stimmungen zu spüren und leidet mit den Protagonisten, aber mir hat irgendwas gefehlt.

Auf jeden Fall ist es eine sehr interessante Geschichte, die wahrscheinlich in ähnlicher Form gang und gäbe in der ehemaligen DDR war.
Sehr anschaulich schildert er das sehr eingeschränkte Leben der Bewohner, wobei es manchmal zu detailliert ist.
Gut integriert sind die passenden Sprichwörter zwischen den Zeilen.

Fazit: ein sehr interessanter Roman, in der Korruption, Amtsmissbrauch, Missbrauch Minderjährigen und Verrat eine große Rolle spielen.
Von mir gibt 4 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.12.2020

Ein humorvoller Roman

Reifeprüfung 3.0
0

Kurz vor ihrer Silberhochzeit findet Carola Lustig heraus, dass ihr Mann sie betrügt.
Nach dieser Erkenntnis muss sie ihr Leben neu ordnen, was nicht so einfach ist. Der Weg aufs Arbeitsamt, Bewerbungen ...

Kurz vor ihrer Silberhochzeit findet Carola Lustig heraus, dass ihr Mann sie betrügt.
Nach dieser Erkenntnis muss sie ihr Leben neu ordnen, was nicht so einfach ist. Der Weg aufs Arbeitsamt, Bewerbungen und vor allem wie sich ihr zukünftiges Singleleben gestalten soll, stehen an.
Das sind alles Fragen, aber ihre beste Freundin Gwendy hat gute Ratschläge.
Wie sie ihr Leben meistert, welche neue Erkenntnisse sie daraus zieht, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Das Autorenduo Carola Lustig und Gwendy Teufel haben hier einen amüsanten Roman geschrieben.
Die quirlige und bunte Gwendy hat gute Ratschläge für die biedere und ruhige Carola.
Carola lernt weitere Singles kennen und revidiert nach einem gemeinsamen Tag ihre Vorurteile. Das hat mir besonders gut gefallen.
Auch wie Carola ihr Leben in die Hand nimmt und nach Lösungen sucht, war bemerkenswert gut dargestellt.
Stellenweise war es auch sehr amüsant.

Fazit: auch Frauen über 50 Jahren können ihr Leben alleine in den Griff bekommen. Amüsant und trotzdem real lassen die Autoren einen in das Buch eintauchen und den Alltag vergessen.

Von mir gibt es 4 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.12.2020

Diabellis Inferno

Diabellis Inferno
0



Der Grazer Chefinspektor Bertl Behringer wird hellhörig, als in Wien ein Mord geschieht und Luc Diabelli in Verdacht gerät. Ein alter Fall vor vielen Jahren lässt ihn sofort nach Wien eilen, auch um ...



Der Grazer Chefinspektor Bertl Behringer wird hellhörig, als in Wien ein Mord geschieht und Luc Diabelli in Verdacht gerät. Ein alter Fall vor vielen Jahren lässt ihn sofort nach Wien eilen, auch um
endlich zu erfahren, ob Luc sein Sohn ist und ermittelt.
Die Architektin Xenia Wolenski ist unmittelbar betroffen, denn der Ermordete war ein Kunde von ihr. Luc nimmt Kontakt zu ihr auf, denn sein Haus soll umgebaut werden. Sie erliegt dem Charme von Luc.
Xenia wird von einem Motorradfahrer verfolgt. Auch Luc wird von zwei Männern verfolgt. Wer sind sie und was wollen sie von ihm?
Mittendrin der Chefinspektor, der selbst in Gefahr kommt.

Die Autorin hat hier einen interessanten Thriller geschrieben.
Am Anfang ist nicht erkennbar, wohin die Geschichte führt, aber nach und nach lernt man die Charaktere besser kennen und verstehen.
Sie sind alle sehr unterschiedlich.
Behringer möchte unbedingt wissen, ob ein ungelöster Fall in früheren Jahren damit zusammenhängt. Seine Alleingänge machten ihn mir nicht unbedingt sympathischer.
Diabelli wirkt geheimnisvoll und undurchsichtig.
Xenia etwas naiv.
Ich hatte aber mit allen meine Probleme, keiner war mir wirklich sympathisch.
Von Anfang an hatte ich eine Ahnung, wer hinter Julian steckt. Bei Boris war ich mir nicht sicher.
Ich hätte mir gewünscht, dass intensiver auf die Vergangenheit von Diabelli eingegangen worden wäre.
Dies erfährt man erst gegen Ende.

Fazit: ein interessanter Thriller mit eigenwilligen Charakteren
Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.12.2020

Eine humorvolle Geschichte

Das Leben ist kein Zweizeiler
0

Nach der Scheidung lebt Alexander mit seinem Rauhaardackel Leo in München. Er ist Autor und nach seinem Bestseller hat er eine Schreibblockade. Nun ist er auf der Suche nach einem Thema, dass ihm wieder ...

Nach der Scheidung lebt Alexander mit seinem Rauhaardackel Leo in München. Er ist Autor und nach seinem Bestseller hat er eine Schreibblockade. Nun ist er auf der Suche nach einem Thema, dass ihm wieder zum Schreiben und somit zu einem erneuten Bestseller verhilft. Gemeinsam mit seiner langjährigen Freundin Michaela stürzt er sich in Speed Datings und sonstigen Single- Veranstaltungen.
Ob er daraus genug Stoff für einen neuen Bestseller hat und er vielleicht die Frau seines Lebens findet, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

In gewohnt flüssigem, harmonischem und humorigen Schreibstil lässt uns Friedrich Kalpenstein in das Leben der Singles blicken.
Schmunzelnd flog ich nur so durch die Seiten.
Alexander liebt seinen Hund innig und lässt ihn an seinen Gedanken und Leben sehr rege teilhaben.
Michaela, die Psychologin unterhaltet Alexander mit Geschichten aus ihrem Praxisalltag. Gemeinsam gehen sie auf Singleparties. Zwei äußerst sympathische, Leo mitgerechnet, drei sympathische Charaktere hat hier der Autor bemerkenswert gut getroffen.
Auch wenn man ahnt, wie die Geschichte ausgeht, tut das dem Lesevergnügen keinen Abbruch.

Fazit: Amüsant, locker, humorvoll und unterhaltsam ist diese Geschichte. Dem Autor gelingt es sehr gut vom Alltag abzulenken. Alle die die Herbert Reihe lieben, gefällt auch dieses Buch.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2020

Ein heiterer Roman

Die Männer auf meiner Liste
0

Liana ist auf eine Hotelbuchung gestoßen und hofft auf einen Heiratsantrag von Max.
Voller Hoffnung macht sie sich auf den Heimweg, nachdem sie mit ihren Freundinnen darüber gesprochen hat.
Stattdessen ...

Liana ist auf eine Hotelbuchung gestoßen und hofft auf einen Heiratsantrag von Max.
Voller Hoffnung macht sie sich auf den Heimweg, nachdem sie mit ihren Freundinnen darüber gesprochen hat.
Stattdessen findet sie Max mit einer vollbusigen Frau vor.
Ihre Welt bricht zusammen.
Nach gut einem Jahr macht sie sich alleine auf den Weg in eine Kneipe.
Dort findet sie den Barkeeper Fabian vor und schüttet ihm ihr Herz aus.
Er schlägt vor, dass sie eine Liste verfassen soll, ob sich unter ihren Verflossenen nicht ein geeigneter Mann befindet.
Was sie dabei erlebt und ob ihr Traummann darunter ist, müsst ihr selbst lesen.

Julia Wernle hat hier eine humorvolle Geschichte über die Liebe geschrieben.
Liana ist eine Frau, die nichts anbrennen lässt, lebenslustig und abenteuerlich, aber so langsam tickt ihre biologische Uhr.
Sie kommt sehr sympathisch rüber und man hofft, dass sie endlich ihrem Traummann begegnet.
Sehr gefallen hat mir der Schlagabtausch mit Fabian. Beide stehen sich in nichts nach.
Sympathische Romanfiguren hat hier die Autorin erschaffen.
Der flüssige Schreibstil lässt einen nur so durch die Zeilen fliegen.
Ein offenes Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen.

Fazit: witzige und spritzige Dialoge tragen zu einer guten Unterhaltung bei.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 💥💥💥💥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere