Profilbild von QuinnAnimi

QuinnAnimi

aktives Lesejury-Mitglied
online

QuinnAnimi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit QuinnAnimi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.10.2020

Wow! Was für eine Geschichte

Der Moment zwischen den Zeiten
0

Eine Frau wird von ihrem Mann verlassen, nur wenige Stunden, bevor dieser tödlich verunglückt. Nun handelt es sich hier aber nicht um irgendeine Frau, sondern um eine erfolgreiche, liebevolle Neonatologin, ...

Eine Frau wird von ihrem Mann verlassen, nur wenige Stunden, bevor dieser tödlich verunglückt. Nun handelt es sich hier aber nicht um irgendeine Frau, sondern um eine erfolgreiche, liebevolle Neonatologin, die ihre kleinen Patienten genauso sehr ins Herz schliesst, wie der Leser die Protagonistin.
Die Autorin versteht es meisterlich, den Leser die unterschiedlichen Arten von Trauer und Verlust spüren zu lassen. Sie schafft in diesem Buch eine Atmosphäre, angefüllt mit Liebe, Erinnerungen und Feingefühl. Alles in allem ein hochemotinaler, berührender und niemals kitschiger Roman über das Leben und das Loslassen, der es verdient hat, die Zeit zu überdauern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

Ich liebe es!

Elfie und das magische Eichhörnchen
0

Dieses Buch ist wirklich toll! Es ist spannend, lustig, süss und geheimnisvoll. Vermischt mit ein bisschen Detektivarbeit, guten Freundschaften und Magie. Ich habe es geliebt und meine Tochter ebenso. ...

Dieses Buch ist wirklich toll! Es ist spannend, lustig, süss und geheimnisvoll. Vermischt mit ein bisschen Detektivarbeit, guten Freundschaften und Magie. Ich habe es geliebt und meine Tochter ebenso. Ich hoffe wirklich, dass aus dieser Geschichte eine Serie wird. Die ganze Idee sowie die Charaktere hätten es auf jeden Fall verdient und ich würde jede einzelne Fortsetzung lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

Unterhaltsam, aber nicht mehr

Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau
3

Das Buch fühlt sich ein bisschen wie ein gemütlicher Abend mit der besten Freundin und einer Flasche Wein an. Ich mochte den Humor, die erfrischenden Metaphern und die kleinen harmlosen Racheakte. Hat ...

Das Buch fühlt sich ein bisschen wie ein gemütlicher Abend mit der besten Freundin und einer Flasche Wein an. Ich mochte den Humor, die erfrischenden Metaphern und die kleinen harmlosen Racheakte. Hat mich unterhalten und liess mich öfters schmunzeln, aber irgendwie reicht es doch nicht, für ein wirklich gutes Buch. Die Hauptprotagonistin ist wohl sehr sympathisch, aber in meinen Augen unglaublich passiv. Sie lässt geschehen, statt dass sie geschieht.
Als ich dann das Gefühl hatte, dass Schwung in die Sache kommt, war das Buch auch schon zu Ende. Ich würde mir erhoffen, dass die Fortsetzung dynamischer ist und die Charaktere tiefgründiger Porträtiert, denn die Erzählweise und die Schlagfertigkeit erhellten meine Stimmung trotz allem ungemein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2020

Spannende Geschichtsstunde

Die Rebellin des Papstes
0

(Ich habe die Version gelesen, die unter dem Titel "Die rebellische Königin" erschienen ist.) Ein Roman, der von Fakten und Verschwörungen, Politik und Glauben, Geschichte und Sagen beinahe überläuft. ...

(Ich habe die Version gelesen, die unter dem Titel "Die rebellische Königin" erschienen ist.) Ein Roman, der von Fakten und Verschwörungen, Politik und Glauben, Geschichte und Sagen beinahe überläuft. In diesem Roman über eine aussergewöhnliche Königin werden so viele Aspekte beleuchtet, dass einem zweitweise der Kopf schwirrt. Im besten Sinne. Ich empfand die Sprache als sehr angenehm zu lesen. Die Autorin hat viele Hintergrundinformationen dieser Epoche in den Roman einfliessen lassen. Das hat die Geschichte zuweilen ins Stocken gebracht, fand ich persönlich jedoch sehr interessant. Gerade bei einem Historischen Roman, darf diese Tiefe meiner Meinung nach nicht fehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2020

Glanzleistung

Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens
0

Irgendwo zwischen Fiktion und Wirklichkeit, zwischen Legenden und Familie, hat Tom Barbash einen berührenden Roman geschaffen über das Vatersein und was es bedeutet, einen Vater zu haben.



Die Geschichte ...

Irgendwo zwischen Fiktion und Wirklichkeit, zwischen Legenden und Familie, hat Tom Barbash einen berührenden Roman geschaffen über das Vatersein und was es bedeutet, einen Vater zu haben.



Die Geschichte lebt in erster Linie von den unglaublich geistreichen Dialogen. Dabei ist es nicht so, dass nichts anderes passieren würde oder die Protagonisten nichts tun würden. Viel mehr geschehen die Dinge gerade durch ihre Unterhaltungen. Sie tun, worüber sie nachdenken und worüber sie nachdenken unterhalten sie sich.



Wenn man berühmte Persönlichkeiten in einen Roman einfliessen lässt, geschieht es leicht, dass sie den gesamten Raum für sich beanspruchen. Nicht so in diesem Fall.

Der mittlere Sohn einer erfolgreichen Familie sucht seinen Platz im Leben, während er seinem Vater, der in einer tiefen Lebenskrise steckt, wieder auf die Beine helfen will. Da ist ihr Nachbar John zeitweiliger Vater für den Sohn und Leidensgenosse für den Vater. In dieser eigenartigen Situation ist der wissbegierige, lernwillige Künstler, der aus jeder Pore seines Körpers Kreativität versprüht und ganz nebenbei, und das ist schon fast absurd, einer der grössten Musiker der Rockgeschichte ist, wohl die grösste Stütze für Vater und Sohn.



Tom Barbash nimmt den Leser auf eine Reise mit, die nah an einem Leben ist, das sich so viele von uns nicht vorstellen können und in dem sich die Protagonisten doch den selben Fragen stellen müssen, die wir alle auch kennen um letzten Endes zu der Erkenntnis zu kommen, dass ihr unvollkommenes Leben, das Abenteuer ist, dass die drei Männer daraus machen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere