Profilbild von QuinnAnimi

QuinnAnimi

aktives Lesejury-Mitglied
offline

QuinnAnimi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit QuinnAnimi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.11.2020

Authentisch und Anders

Dieses ganze Leben
0

Die Autorin versteht es, die unschönen Dinge, in schöne Worte zu fassen. Die Protagonistin, die sich durch den ganzen Roman von ihren Gedanken leiten lässt, wirkt absolut authentisch. Das Augenmerk liegt ...

Die Autorin versteht es, die unschönen Dinge, in schöne Worte zu fassen. Die Protagonistin, die sich durch den ganzen Roman von ihren Gedanken leiten lässt, wirkt absolut authentisch. Das Augenmerk liegt nicht auf dem, was um sie herum passiert, sondern darauf, was das Geschehene in ihr auslöst. Mit dieser ungewöhnlichen Perspektive schafft es der Roman, den Fokus auf das zu legen, was wirklich wichtig ist.

Persönlich finde ich allerdings, dass die zahlreichen Erwähnungen und Erklärungen aus der Popkultur der Geschichte nicht unbedingt zuträglich waren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Von kämpfenden Träumern

Es war einmal in Italien
0

"Es war einmal in Italien" ist eine wunderschöne Geschichte über Familie, Passion und die Entstehung Italiens. Der Autor hat in diesem Roman einige überragende Charaktere geschenkt, die man sofort ins ...

"Es war einmal in Italien" ist eine wunderschöne Geschichte über Familie, Passion und die Entstehung Italiens. Der Autor hat in diesem Roman einige überragende Charaktere geschenkt, die man sofort ins Herz schliesst und die etwas zu erzählen haben.

Eine Geschichte, die den Leser in ihren Bann zieht, nicht mehr loslässt und einem noch begleitet, auch wenn die letzte Seite schon lange gelesen ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 13.10.2020

Wow! Was für eine Geschichte

Der Moment zwischen den Zeiten
0

Eine Frau wird von ihrem Mann verlassen, nur wenige Stunden, bevor dieser tödlich verunglückt. Nun handelt es sich hier aber nicht um irgendeine Frau, sondern um eine erfolgreiche, liebevolle Neonatologin, ...

Eine Frau wird von ihrem Mann verlassen, nur wenige Stunden, bevor dieser tödlich verunglückt. Nun handelt es sich hier aber nicht um irgendeine Frau, sondern um eine erfolgreiche, liebevolle Neonatologin, die ihre kleinen Patienten genauso sehr ins Herz schliesst, wie der Leser die Protagonistin.
Die Autorin versteht es meisterlich, den Leser die unterschiedlichen Arten von Trauer und Verlust spüren zu lassen. Sie schafft in diesem Buch eine Atmosphäre, angefüllt mit Liebe, Erinnerungen und Feingefühl. Alles in allem ein hochemotinaler, berührender und niemals kitschiger Roman über das Leben und das Loslassen, der es verdient hat, die Zeit zu überdauern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

Ich liebe es!

Elfie und das magische Eichhörnchen
0

Dieses Buch ist wirklich toll! Es ist spannend, lustig, süss und geheimnisvoll. Vermischt mit ein bisschen Detektivarbeit, guten Freundschaften und Magie. Ich habe es geliebt und meine Tochter ebenso. ...

Dieses Buch ist wirklich toll! Es ist spannend, lustig, süss und geheimnisvoll. Vermischt mit ein bisschen Detektivarbeit, guten Freundschaften und Magie. Ich habe es geliebt und meine Tochter ebenso. Ich hoffe wirklich, dass aus dieser Geschichte eine Serie wird. Die ganze Idee sowie die Charaktere hätten es auf jeden Fall verdient und ich würde jede einzelne Fortsetzung lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

Unterhaltsam, aber nicht mehr

Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau
3

Das Buch fühlt sich ein bisschen wie ein gemütlicher Abend mit der besten Freundin und einer Flasche Wein an. Ich mochte den Humor, die erfrischenden Metaphern und die kleinen harmlosen Racheakte. Hat ...

Das Buch fühlt sich ein bisschen wie ein gemütlicher Abend mit der besten Freundin und einer Flasche Wein an. Ich mochte den Humor, die erfrischenden Metaphern und die kleinen harmlosen Racheakte. Hat mich unterhalten und liess mich öfters schmunzeln, aber irgendwie reicht es doch nicht, für ein wirklich gutes Buch. Die Hauptprotagonistin ist wohl sehr sympathisch, aber in meinen Augen unglaublich passiv. Sie lässt geschehen, statt dass sie geschieht.
Als ich dann das Gefühl hatte, dass Schwung in die Sache kommt, war das Buch auch schon zu Ende. Ich würde mir erhoffen, dass die Fortsetzung dynamischer ist und die Charaktere tiefgründiger Porträtiert, denn die Erzählweise und die Schlagfertigkeit erhellten meine Stimmung trotz allem ungemein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere