Platzhalter für Profilbild

ReadLove

Lesejury Profi
offline

ReadLove ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ReadLove über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.08.2018

Von der Cold Princess zur Fire Queen

Fire Queen
1 0

"Fire Queen" von Vanessa Sangue


Cover und Titel
Das Cover steht im Kontrast zu dem ersten Teil "Cold Princess". Durch den Rotton ist das Cover ein absoluter Hingucker! Auch der Titel "Fire Queen" ist ...

"Fire Queen" von Vanessa Sangue


Cover und Titel
Das Cover steht im Kontrast zu dem ersten Teil "Cold Princess". Durch den Rotton ist das Cover ein absoluter Hingucker! Auch der Titel "Fire Queen" ist ein Kontrast zum ersten Band. 

Cover und Titel zeigen eine deutliche Veränderung zum ersten Teil, was sich wohl auch in der Geschichte um Saphira und Madox wiederspiegeln wird. Insbesondere deutet dies auf eine große Entwicklung seitens Saphira hin, auf die man gespannt sein darf.


Anmerkung der Autorin / Zitat

Die Anmerkung der Autorin gefällt mir hier sehr gut, sie ist zwar sehr kurz gehalten, dennoch weckt sie die Freude auf das Lesen des Buches, und ruft die Anmerkung aus Cold Princess wieder in Erinnerung. 

"Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken"

-> Dieses Zitat finde ich sehr treffend, es passt mehr perfekt zu Saphiras Situation. Auch findet sich dieses Zitat im Design des Covers wieder.


Inhalt (= Klappentext)

Ich habe dir vertraut.

Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen - und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga - und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen - ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt. 


Allgemeine Informationen

Cold Princess ist der erste Teil eines Zweiteilers.
Fire Queen ist der zweite Teil.

Damit ist diese Dilogie abgeschlossen und es ist zwingend erforderlich, sich an die Reihenfolge zu halten, um ein wunderschönes Lesevergnügen genießen zu können.


Meinung

Der Schreibstil gefällt mir - wie bereits bei Cold Princess - auch hier sehr gut, man kann von Beginn an sehr einfach wieder in die Welt der Cosa Nostra eintauchen.

Zu Beginn werden die Geschehnisse Kurzbund knapp aus Cold Princess zusammengefasst, bevor man sich dann auch mitten drin im Geschehen der Ereignisse zum Ende wieder findet. Auch wird die Stimmung und Spannung direkt spürbar. 

Die Geschichte wird auch hier wieder aus neuen Sichtweisen erzählt, die die Handlung bereichern.

Vanessa Sangue hat es geschafft eine spannungsvolle Fortsetzung zu schaffen, die auch unerwartete Wendungen sowie Überraschungen bereithält.

Saphira entwickelt sich im Laufe der Zeit von der anfänglichen Cold Princess zu einer starken Fire Queen! Sie kämpft für ihre famiglia mit allem was sie hat und kann dabei auf einige Unterstützer zählen.

Auch Madox entwickelt sich von einem Killer zu einer verantwortungsvollen Führungsperson.

Die Gesamtsituation von Saphira und Madox lässt es dennoch zu, dass die beiden auch ihre erotischen Momente haben, diese Momente haben sich auch weiterentwickelt, doch wie wird ihre Zukunft aussehen, wenn Krieg zwischen beiden famiglias ausbricht?

Ist Liebe stärker als Feindschaft?


Fazit

Ein Must-Read für alle die Cold Princess gelesen haben! Auch Fire Queen gehört zu meinen Lesehighlights! Für jeden der einen spannungsvollen und erotischen Roman lesen möchte ist die Dilogie um Saphira und Madox genau das richtige! Absolute Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 01.03.2018

Save Me - gefühlvoll, emotional und einzigartig

Save Me
1 0

"Save Me" von Mona Kasten


Cover und Titel
Das Cover ist zweifarbig gehalten, was zwar im ersten Augenblick schlicht wirkt, sich aber beim genaueren Hinsehen ändert. Die Farbauswahl (gold/weiß) verleiht ...

"Save Me" von Mona Kasten


Cover und Titel
Das Cover ist zweifarbig gehalten, was zwar im ersten Augenblick schlicht wirkt, sich aber beim genaueren Hinsehen ändert. Die Farbauswahl (gold/weiß) verleiht dem Cover einen edlen Touch, so dass die Neugier auf den Inhalt, der sich dahinter verbirgt geweckt wird. Auch findet sich die Farbe "Gold" inhaltlich bereits zu Beginn des Romans bei der Hauptprotagonistin wieder, was direkt auffällt, da einem das Cover zu der Zeit noch sehr präsent ist. Ein gelungenes, wunderschönes Cover!!!

Auch der Titel Save Me lädt direkt zum Lesen ein, da man gerne erfahren möchte, wer gerettet werden möchte und auch wovor.

Die Kombination aus Cover und Titel sind sehr gelungen und ist ein absoluter Hingucker in jedem Bücherregal!


Inhalt
Ruby Bell ist ein Bewundernswertes Mädchen, die aus einer liebevollen Familie kommt und ihren großen Traum von Oxford erfüllen möchte, dafür ist sie auf das Maxton-Hall College gewechselt. Um sich vollständig auf ihren Oxford-Traum zu konzentrieren trennt sie Familien und Collegeleben ganz strikt und ist am College größtenteils Unsichtbar.

James Beaufort ist das absolute Gegenteil, er stammt aus einer hoch angesehenen Familie, die dem College regelmäßig Spenden zukommen lässt, ist Kapitän des Lacrosse-Teams und hoch angesehen.

Beide leben in ihren eigenen Welten ohne jegliche Schnittstellen, doch dies ändert sich schlagartig, als Ruby nichtsahnend in das Büro eines ihrer Lehrer geht und Lydia, James Zwillingsschwester, zusammen mit ihrem Lehrer in eindeutiger Pose erwischt. Dieses Ereignis sorgt für die erste Begegnung zwischen Ruby und James, und weitere sollen folgen.....


Allgemeine Informationen
Save Me ist der erste Teil der neuen Reihe von Mona Kasten, in welcher es vorwiegend um Ruby und James geht. Die weiteren Teile sind Save You (Band 2) und Save Us (Band 3).


Meinung
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und erlaubt einen sofort in die Geschichte einzutauchen. Die liebevolle Beschreibung lassen einen direkt alles bildlich vor Augen sehen und man fühlt sich nicht als außenstehender Beobachter, sondern man hat das Gefühl ganz nah dran zu sein an den Charakteren.

Besonders schön sind diese realitätsnahen Dinge (z.B. Spieleabend, Fernsehabend mit VoiceKids ...) und die Liebe zu den noch so kleinen Details der Charaktere (Ordnung nach Farben im Bulletin Journal, die sich auch in anderen Details wieder finden). Oder auch Begriffe und Assoziationen, die einen an Harry Potter denken lassen (z.B. Voldemort-Vergleich oder Beschreibung von Maxton-Hall usw...).

Bereits zu Beginn fällt die wechselnde Erzählperspektive zwischen den Hauptcharakteren (Ruby/James) auf, was erfreulich ist, da man beide Sichtweisen kennenlernen darf. Dadurch gelingt es vor allem auch James besser zu verstehen, denn beim ersten Treffen mit Ruby ist er alles andere als nett und man hält ihn für unsympathisch und fiesen Macho. Dadurch dass man auch seine Sicht der Dinge kennenlernt, schafft man es ihn besser zu verstehen und versteht auch wieso er handelt wie er handelt, auch wenn es nicht immer der beste Weg ist den er wählt.

Ruby ist ein starkes Mädchen und weiß sehr früh, was sie will und sie arbeitet so hart daran, dass man einfach nur für sie hofft, dass ihr Oxford-Traum sich erfüllt und als sie sich über die Einladung zu den Interviews in Oxford gefreut hat, da müsste man sich einfach mitfreuen, da diese Freude beim Lesen förmlich zu spüren war.

Auch bei den Annäherungen zwischen Ruby und James sind die Emotionen sehr echt und treffend beschrieben. Man spürt die Freude in dem einen Moment und den Ärger dann auch wieder in einer anderen Szene. Auch Verständnis für manche Situationen kann man früher oder später nach empfinden durch die zwei Perspektiven.

So rührend auch die Geschichte von Ruby und James ist, spielen auch diverse Nebencharaktere eine zentrale Rolle.

So schafft es Mona Kasten vor allem bei der Figur Lydia, dass sie einen richtig ans herz geht. Zu Beginn noch denkt man sich klar eine typische reiche Tussi, die beim ersten Problem ihren großen Bruder vorschickt. Aber in ihr steckt soviel mehr drin und sie ist eine liebenswerte Person und man wünscht sich auch für die bei allem was in ihrem Leben vorgefallen ist, dass sie auch glücklich wird.

Auch Ember, Rubys Schwester ist eine starke Persönlichkeit, obwohl man noch nicht allzu viel von ihr kennengelernt hat, so reicht es trotzdem aus, um sie als beeindruckende Person zusehen, auf dessen weitere Entwicklung man gespannt ist.

Lin ist Rubys Freundin auf der Maxton-Hall und es ist schön zu sehen, dass die beiden sich verstehen, aber auch Kein scheint ihre Vergangenheit zu belasten und hier bleibt abzuwarten, ob sie sich Ruby anvertrauen wird.

Die Freunde von James sind mit Ausnahme von Alistair, der auch gute Momente hat und der auch einige Probleme mit sich trägt noch am nettesten ist. Die anderen Wren, Kesh und Cyril haben alle Seiten an sich gezeigt, wo man sich fragt wieso James mit ihnen befreundet ist und auch hier bleibt es spannend, ob diese Personen sich in den nächsten beiden Büchern weiterentwickeln und es Mona Kasten gelingt auch diese dem Leser in einem positiven Licht erscheinen zu lassen.

Zu James Eltern kann man nicht viel sagen, außer das diese sich nicht im Klaren sind wie sich Eltern richtig zu verhalten haben, ganz besonders der Vater ist an sehr unsympathisch.

Das Buch endet mit einer sich schließenden Tür und einem Cliffhanger, wo man am sich als Leser wünscht die Tür soll wieder aufgehen und das Buch darf noch nicht zu Ende sein. Doch Mona Kasten entschuldigt sich zum Schluss für das Ende, ihr sei verziehen, denn das Wissen das es noch nicht das wahre Ende war gibt Anlass zur Hoffnung und auch Vorfreude auf das Wiedersehen mit Ruby und James und mit allen die sie auf ihrem Weg bisher begleitet haben.

Fazit
Ein absolut gelungenes Werk, welches nicht nur durch die Handlung glänzt, sondern vor allem durch die vielseitigen Charaktere und die lebhaften Empfindungen, die man während des Lesens in den Situationen oder auch für die Charaktere empfunden hat. Für mich persönlich gehört Save Me zu meinen Jahreshighlights.

Zum Schluss ein großer Dank an Mona Kasten, dass sie diese tolle Geschichte mit uns allen teilt und an die Lesejury, dass ich vorab schon in die Welt von Maxton-Hall eintauchen dürfte!!!

Veröffentlicht am 17.09.2018

Erotik und Spannung in einer Geschichte

Tempting the Beast
0 0

Cover und Titel

Das Cover gefällt mir gut, es wirkt mit seiner Schlichtheit sehr elegant aber auch geheimnisvoll, so dass man den direkten Wunsch verspürt nach diesem Buch zu greifen um herauszufinden ...

Cover und Titel

Das Cover gefällt mir gut, es wirkt mit seiner Schlichtheit sehr elegant aber auch geheimnisvoll, so dass man den direkten Wunsch verspürt nach diesem Buch zu greifen um herauszufinden welche Geschichte sich dahinter verbirgt.

Der Titel "Tempting The Beast" macht insbesondere neugierig womit sich die Person die Bezeichnung Biest verdient hat und ob sich diese womöglich auch in seinem Verhalten und in der Handlung der Geschichte wiederspiegeln wird.

Eine gelungene Kombination von Cover und Titel, die zum Buch greifen lassen und die Neugier wecken.


Inhalt

Celeste ist eine junge Studentin, die in jungen Jahren ihre Eltern bei einem Verbrechen verloren hat. Ihr ist nur noch ihr Bruder geblieben, der ihr alles bedeutet.

Celeste verdient mit kleineren Modeljobs etwas Geld nebenbei. So kommt es auch, dass ihr Bruder ihr einen Job auf einer exklusiven Party besorgt. Nach der Party ist nichts mehr wie es einmal war.

Braden ist auch auf dieser Party und er ist ein Mann, der jeden findet. So soll Braden für Celeste ihren Bruder finden, der spurlos verschwunden ist.

Doch Bradens Preis ist hoch, denn er möchte Celeste.


Allgemeine Informationen

Die Tempting-Reihe ist eine Dilogie:
1. Tempting the Beast
2. Loving the Beauty

Es geht in den beiden Teilen um die Geschichte von Celeste und Braden, so dass eine Einhaltung der Reihenfolge empfohlen wird.


Meinung

Der Schreibstil ist sehr modern und fließend, beim Lesen vergisst man förmlich die Zeit und taucht gänzlich ins Geschehen ein. Die Autorin streut auch kleinere parallelen zum Märchen Die schöne und das Biest ein, was der Geschichte von Celeste und Braden noch einen besonderen Touch verleiht.

Auch die beiden Hauptcharaktere sind facettenreich und lebendig dargestellt. Die schöne und liebevolle Celeste und der selbstbewusste und geheimnisvolle Braden.

So unterschiedlich die Beiden auch sind, herrscht dennoch ein erotisch Knistern zwischen den Beiden. Es erwarten den Leser neben erotischen Szenen, aber auch interrssante Aspekte aus der Vergangenheit der Beiden und auch Bradens Job und die Suche nach Cameron, Celeste Bruder, sorgen für reichlich Spannung.

Neben der Ernsthaftigkeit kommt es aber auch zu humorvollen Szenen, die besonders auch mit Kane (Bradens Partner) zutun haben mit seiner doch sympathischen Art, die sich hinter seiner rauen Schale verbergen.

Das besondere an dieser Geschichte ist die niveauvolle Erzählweise der erotischen Szenen sowie der spannungsvolle Handlungsstrang, der aus diesem Roman keinen 0815-Erotikroman macht.

Der erste Teil hat vollkommen überzeugt und endet mit einem spannenden und überraschenden Ende, was die Vorfreude auf den zweiten Teil nur noch steigert!


Fazit

Ein absolut lesenswerte Geschichte für alle Fans von einer Mischung von Erotik und Spannung.

Veröffentlicht am 02.09.2018

Die Frau, die alles führt und der Mann, der nichts fühlt...

Wie die Erde um die Sonne
0 0

"Wie die Erde um die Sonne" von Brittainy C. Cherry

Cover und Titel
Das Cover ist auch im vierten Band der Romance Elements Reihe einfach nur schön und passt perfekt zu den anderen Büchern dieser Reihe.

Der ...

"Wie die Erde um die Sonne" von Brittainy C. Cherry

Cover und Titel
Das Cover ist auch im vierten Band der Romance Elements Reihe einfach nur schön und passt perfekt zu den anderen Büchern dieser Reihe.

Der Titel "Wie die Sonne um die Erde" lässt auf eine starke Verbindung schließen und auf eine emotionale Geschichte.

Alles in allem ein tolles Cover und ein vielversprechender titel!


Inhalt (= Klappentext)

Eine Liebe wie nicht von dieser Welt

Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.

Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser.

Sein Geist wurde zu meiner Seele.

Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen.


Allgemeine Informationen

1. Wie die Luft zum Atmen
2. Wie das Feuer zwischen uns
3. Wie die Stille unter Wasser
4. Wie die Erde um die Sonne

Alle Bände sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden!


Meinung

Maktub - es steht alles geschrieben

Luft über mir, Erde unter mir, Feuer in mir, Wasser um mich

Die Autorin hat einen wunderschönen und modernen Schreibstil, der sich leicht lesen lässt und wo man nur so von Seite zu Seite fliegt. Das besondere ist einfach die Emotionen die beim Leser ankommen, Brittainy C Cherry ist eine Meisterin der emotionalen Wörter!

Die Geschichte der beiden Hauptprotagonisten, Lucy und Graham, ist voller Gefühle erzählt. Eine Frau, die alles fühlt, trifft einen Mann, der nichts fühlt.

Die Geschichte ist aus der Sicht von Lucy und Graham geschrieben, so dass man auch mehr über die einzelnen Charaktere erfährt. Auch kann man gerade in Grahams Perspektive seinen charakterlichen Wandel erkennen, denn Gefühle sind in jedem von uns verborgen, auch in Graham, durch Lucy lernt er diese zu erkennen und durch seine Tochter kann er diese Gefühle auch zeigen.

Besonders berührend ist auch die Familiengeschichte rund um den Tod von Lucys Mutter und was sie von ihrer Mutter mit auf den Lebensweg bekommen haben. Mari und Lyric sind Lucys Schwestern. Von allen dreien ist Lucy die emotionalste, die die alles fühlt. Gerade Lucy und Mari verbindet eine große Geschwisterliebe, sie haben in der schwersten Zeit zusammen gehalten und trotzdem immer an ihren Traum geglaubt. So stark die Liebe auch ist, manchmal können dennoch Risse entstehen, es kommt darauf an, ob man diese auch vergrößern lässt oder diese wieder zusammenflickt.

Die Charaktere haben so viel Leben bekommen, dass dem Leser alle Beteiligten real und wirklich vorkommen. Man taucht ein in die erschaffene Welt von Brittainy C Cherry und möchte nicht loslassen.

Die Autorin zeigt aber nicht nur die schönen Seiten des Lebens auch Tiefschläge werden eingebracht, die es gilt zu verarbeiten. Doch mit den richtigen Menschen an seiner Seite wird man lernen aufzustehen und sich an die schönen Dinge im Leben zu orientieren, denn diese geben Kraft in den schwierigen Lebenslagen.

Der Leser wird mit viele Emotionen konfrontiert und die Geschichte geht ans Herz durch einen wunderschönen Schreibstil, tollen Charakteren und einer emotional berührenden Geschichte!


Fazit

Ein grandios emotionaler Abschluss der Reihe!

Für Brittainy C Cherry Fans und für Fans der Romance Elements Reihe eine unbedingte Leseempfehlung, aber auch für alle Neulinge, die es lieben in Geschichten einzutauchen und die Gefühle der Protagonisten am eigenen Leibe zu fühlen! Tiefe Emotionen und Taschentücheralarm ist Programm.

Brittainy C. Cherry schafft es immer wieder hochemotionale Geschichten zu schreiben, bei denen kein Auge trocken bleibt!!!

Veröffentlicht am 02.09.2018

Für immer Lo und High - Große Gefühle

Wie das Feuer zwischen uns
0 0

"Wie das Feuer zwischen uns" von Brittainy C. Cherry

Cover und Titel
Das Cover ist sehr schön gestaltet und der dargestellte Mann sieht im ersten Moment stark aus, doch in seinen Augen liegt Leid und ...

"Wie das Feuer zwischen uns" von Brittainy C. Cherry

Cover und Titel
Das Cover ist sehr schön gestaltet und der dargestellte Mann sieht im ersten Moment stark aus, doch in seinen Augen liegt Leid und Traurigkeit. Man möchte wissen, was ihm wiederfahren ist und ob er wieder Freude empfinden wird.

Der Titel "Wie das Feuer zwischen uns" macht neugierig auf die Geschichte und man möchte gerne wissen welches Feuer zwischen dem jungen Mann und wahrscheinlich einer Frau steht.

Alles in allem ein tolles Cover!


Inhalt (= Klappentext)

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.

Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.

Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.


Allgemeine Informationen

1. Wie die Luft zum Atmen
2. Wie das Feuer zwischen uns
3. Wie die Stille unter Wasser
4. Wie die Erde um die Sonne

Alle Bände sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden!


Meinung

Die Autorin hat einen wunderschönen und modernen Schreibstil, der sich leicht lesen lässt und wo man nur so von Seite zu Seite fliegt. Dies beweist sie jedes Mal aufs neue!

Besonders die Gefühle der beiden Hauptprotagonisten sind sehr berührend und emotional beschrieben. Logan und Alyssa haben in ihrer Vergangenheit viel zusammen erlebt und in jungen Jahren viel Schmerz erfahren, der sie beide erschüttert hat. Logan hat zusätzlich keine einfachen Familienverhältnisse in denen er aufwächst.

Die Geschichte ist aus der Sicht von Alyssa und Logan geschrieben, so dass man auch mehr über die einzelnen Charaktere erfährt.

Die Autorin schafft es, dass man richtig mit beiden Protagonisten mitfühlen kann. Weiterhin zeigt und die Autorin, gerade bei Logan, dass man trotz seiner schwieriger Familienverhältnisse un mangelnder Vorbilder in der Elternrolle ein toller Mensch werden kann, der für andere da ist, der es wert ist geliebt zu werden.

Besonders schön ist es hier, dass die Geschichte sich nicht nur auf Logan und Alyssa konzentriert sondern auch ihre Geschwister Kellan (Logans Bruder) und Erika (Alyssas Schwester) eine große Rolle spielen. Denn die Geschwisterliebe ist hier auch ein wichtiger Aspekt und die Emotionen die hierdurch übermittelt werden sind zum Greifen. Denn beide Geschwisterpaare zeigen wie es zwischen Geschwistern sein sollte, nämlich in der schwersten Stunden des Lebens einander Kraft zu geben und den jeweils anderen an die schönen Dinge im Leben zu erinnern und vor Augen zu halten worum es sich lohnt zu kämpfen.

Der Leser wird mit viele Emotionen konfrontiert und die Geschichte geht ans Herz durch einen wunderschönen Schreibstil, tollen Charakteren und einer emotional berührenden Geschichte!


Fazit

Für Brittainy C Cherry Fans und für Fans der Romance Elements Reihe eine unbedingte Leseempfehlung, aber auch für alle Neulinge, die es lieben in Geschichten einzutauchen und die Gefühle der Protagonisten am eigenen Leibe zu fühlen! Tiefe Emotionen und Taschentücheralarm ist Programm.


Brittainy C. Cherry schafft es immer wieder hochemotionale Geschichten zu schreiben, bei denen kein Auge trocken bleibt!!!