Profilbild von Sanni09

Sanni09

Lesejury Star
offline

Sanni09 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sanni09 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.11.2020

fesselnd, voller Magie, Gefühl und Dynamik

Das Gift der Mondlilie
0

Der Schreibstil von April Wynter ist flüssig und einfach zu lesen. Ich kam schnell in die Geschichte rein, nach nur wenigen Seiten war ich gefesselt.
Das Buch umfasst 35 Kapitel plus Pro- und Epilog.

Die ...

Der Schreibstil von April Wynter ist flüssig und einfach zu lesen. Ich kam schnell in die Geschichte rein, nach nur wenigen Seiten war ich gefesselt.
Das Buch umfasst 35 Kapitel plus Pro- und Epilog.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ich fand die Protagonistin Ally gleich sympathisch. Nach einem schlimmen Vorfall befindet sie sich auf der Flucht: Ziel ist es ihren Bruder zu befreien.

Die Autorin hat hier eine ganz magische Welt geschaffen mit vielen Fabelwesen. Das hat mich sofort fasziniert. Großes Lob an ihre Kreativität.
Der Verlauf der Story war für mich sehr unvorhersehbar und es gab daher eine paar Überraschungen, was mit persönlich sehr gut gefiel.
Es war spannend und fesselnd, voller Magie, Gefühl und Dynamik.

Eine wundervolle Fantasy-Story für alle Fans ein Muss! Ich fiebere den zweiten Band entgegen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.11.2020

absolut gelungener Band

Die Grimm-Chroniken (Band 22): Der Märchenschreiber
0

Das Cover ist mal wieder großartig. Mit dem Buch im Vordergrund wirkt es geheimnisvoll, aber auch etwas düster - genau das was ich erwarte im Band.

Endlich geht es weiter. Die Grimm-Chroniken ist einer ...

Das Cover ist mal wieder großartig. Mit dem Buch im Vordergrund wirkt es geheimnisvoll, aber auch etwas düster - genau das was ich erwarte im Band.

Endlich geht es weiter. Die Grimm-Chroniken ist einer meiner Lieblings Reihen. Ich kann mir vorstellen, wie schwer es ist für uns als Leser immer wieder Spannung zu erzeugen bei einer solch langen Reihe. Aber dies hat die Autorin wieder geschafft.

Der Schreibstil von Maya Shepherd ist bildlich und leicht zu lesen. Das gewohnte "Was zuvor geschah" gab es diesmal nicht, sondern würde in der Erzählung von Jacob mit eingebunden. Dieser ganze zweiundzwanzigste Band dreht sich um Jacob - ich war begeistert auch ihn dadurch besser kennen zu lernen. Dabei geht es um seine Vergangenheit und die Zukunft. Wenn er diese nun kennt, kann er sie abwenden? Viele neue Fragen werden aufgeworfen. Es ist spannend und Dramatisch. Er besucht neue Welten, die wir aus unserer Kindheit noch kennen und lieben. Bei so viel Kreativität muss ich die Autorin immer wieder loben.

Ein absolut gelungener Band, der nach der Sommerpause wieder Lust auf mehr macht - kann es kaum erwarten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2020

schwacher zweiter Band, der mich einfach nicht packen konnte

The Brightest Stars - connected
0

Nach über zwei Jahren kommt endlich der zweite Band der Karina und Kael-Serie, worauf ich mich schon freute. Auch dieses habe ich wieder als Hörbuch gehört. Allerdings finde ich zwei Jahren zwischen zwei ...

Nach über zwei Jahren kommt endlich der zweite Band der Karina und Kael-Serie, worauf ich mich schon freute. Auch dieses habe ich wieder als Hörbuch gehört. Allerdings finde ich zwei Jahren zwischen zwei Bänden schon wirklich sehr lange. Laut Vorbestellung soll Band drei Anfang November 2021 erscheinen, also in einem Jahr.

Die Sprecherin Janin Stenzel war toll, ich hörte ihr sehr gerne zu, mit dem Sprecher Timo Weisschnur hatte ich zuerst meine Probleme, aber dann mochte ich ihn auch. Mein großes Problem war, dass Sie deutlich lauter ist als er. Das wurde leider nicht richtig ausgeglichen, sodass ich immer wieder die Lautstärke regeln musste, wenn wieder gewechselt wurde, was mich schon sehr störte.

Zu Story: Ich hatte mir irgendwie mehr erwartet. Es plätschert so vor sich hin und es passiert nicht wirklich etwas. Das knistern zwischen den beiden Protagonisten fehlte mir. Wobei ich noch hinzufügen muss, dass ich Karina immer nerviger fand - wir wurden in diesem Band einfach nicht warm miteinander.

Ein schwacher zweiter Band, der mich einfach nicht packen konnte. Sehr schade.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2020

guter Auftakt

Midnight Chronicles - Schattenblick
0

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, denn ich habe voherige Bücher von Bianca Iosivoni sowie von Laura Kneidl bisher immer geliebt.
Das Buch umfasst 26 Kapitel plus Epilog und ist geschrieben aus ...

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, denn ich habe voherige Bücher von Bianca Iosivoni sowie von Laura Kneidl bisher immer geliebt.
Das Buch umfasst 26 Kapitel plus Epilog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Roxy und Shaw.
Die Protagonistin Roxy ist eine taffe junge Frau. Ich fand ihre Geschichte recht interessant. Shaw war grade zu Beginn sehr mysteriös und geheimnisvoll, weil er sich an nichts erinnern kann.
Das Buch begann vielversprechend und spannend. Leider nahm der Spannungsbogen schnell ab, was ich recht schade fand. Ich hätte mir da etwas mehr Action und Dramatik gewünscht. Trotzdem ein guter Auftakt der Reihe und ich freue mich auf die folgenden Bände.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2020

mitreißenden, rasanten Story

Penelope
0

Auch das Cover von Band zwei "Welpensterben" kann wieder auf ganzer Linie überzeugen.
Der Schreibstil von Theresa Sperling ist flüssig und fesselnd geschrieben, sie hat mich wieder nach kurzer Zeit in ...

Auch das Cover von Band zwei "Welpensterben" kann wieder auf ganzer Linie überzeugen.
Der Schreibstil von Theresa Sperling ist flüssig und fesselnd geschrieben, sie hat mich wieder nach kurzer Zeit in der Geschichte gefesselt.
Das Buch umfasst 23 Kapitel plus Pro-& Epilog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Penelope.

Ja die Protagonistin Penelope habe ich ins Herz geschlossen. Als Geheimagentin hat sie trotzdem noch das Herz am rechten Fleck.
Nach wenigen Kapiteln schon war mir klar: das ist noch besser als der erste Band - womit ich ehrlich gesagt nicht gerechnet hatte. Denn nach einem so starken und spannenden ersten Buch ist es schwer, noch besser zu werden - aber der Autorin ist dies gelungen. Ich fand es noch etwas düsterer. Ein wundervoller Thriller zum mit fiebern. Es war spannend über das ganze Buch hinweg und ich mochte es kaum noch aus der Hand legen. Ich kann euch diese Reihe wirklich nur wärmstens empfehlen. Auch war es wieder sehr unvorhersehbar und daher noch spannender.

Mit tollen Charakteren und einer mitreißenden, rasanten Story konnte der zweite Band von Penelope mich auf ganzer Linie überzeugen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere