Profilbild von Sherlckholmesbakerstreet

Sherlckholmesbakerstreet

Lesejury Profi
offline

Sherlckholmesbakerstreet ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sherlckholmesbakerstreet über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.04.2020

Hochspannung pur!

Blutgott
0

Schon die Idee zu seinem neuen Buch fand ich wirklich außergewöhnlich: ein Kinder-Killerkommando, dass NRW unsicher macht. In der Tat konnte man also von einer etwas anderen Story ausgehen und ich war ...

Schon die Idee zu seinem neuen Buch fand ich wirklich außergewöhnlich: ein Kinder-Killerkommando, dass NRW unsicher macht. In der Tat konnte man also von einer etwas anderen Story ausgehen und ich war wirklich gespannt.


Schnell wurde mir bei "Blutgott" klar, dass dieses Buch etwas ganz besonderes ist. Schon nach wenigen Kapiteln war ich so in der Geschichte drin, sodass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Dies habe ich bis jetzt nur bei meinen zwei Lieblingsautoren erlebt: Sebastian Fitzek und Chris Carter!

Der Plot von diesem Buch hat mich so gepackt, dass schon nach der Hälfte des Buches Veit Etzold zu meinen Lieblingsautoren gehörte. Wer einen wirklich guten und spannenden Thriller sucht sollte unbedingt "Blutgott" lesen.

Der Autor zeigt zu 100%, dass auch deutsche Autoren sehr spannend und packend schreiben können. Was mich dabei auch sehr begeisterte, war, dass Veit Etzold wirklich viel für dieses Buch recherchiert hat und deswegen sein neues Meisterwerk einen wirklich hohen TrueCrimeGehalt hat. Es war nämlich wirklich interessant, wie der Autor das ganz erklärte und auch mit echten Verbrechen in Verbindung brachte (manchmal fühlte ich mich, als würde ich ein Buch von Michael Tsokos lesen).

An manchen Stellen war das Buch sogar so Heftig, dass ich an dieser Stelle sagen muss, dass das Buch wahrscheinlich für manche zu brutal ist. Man kann Veit Etzold nämlich durchaus mit Chris Carter vergleichen.

Auch wenn ich schon nach der Hälfte des Buches komplett begeistert von dem Autor war, schaffte es Etzold sogar zum Ende hin meine Begeisterung sogar nochmal zu steigern. Das Ende war meiner Meinung nach nämlich wirklich genial und dieses Buch wird mir ganz sicher noch lange in Erinnerung bleiben!


Fazit: Veit Etzold schafft es wirklich sehr gut mich zu begeistern. Dieses Buch ist auf jeden Fall ein Muss für jeden Thriller Fan! Hochspannung pur!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2020

Ein großartiges Debüt!

Belladonna
0

Ein neues Buch von Karin Slaughter!

Oder etwa nicht?

Bei dem neuen Buch der großartigen Autorin handelt es sich nicht wirklich um ein neues Buch von Slaughter, sondern um eine Neuauflage des HarperCollins ...

Ein neues Buch von Karin Slaughter!

Oder etwa nicht?

Bei dem neuen Buch der großartigen Autorin handelt es sich nicht wirklich um ein neues Buch von Slaughter, sondern um eine Neuauflage des HarperCollins Verlages. Fans der Autorin sollten also genau aufpassen, dass sie sich das Buch nicht aus Versehen doppelt kaufen.
Bei dem Buch, dass ich wirklich mit Begeisterunggelesen habe handelt es sich um den ersten Band der "Grant-Country-Serie" und ist sogar das Debüt von Karin Slaughter.
Ich finde die Neuauflage ist eine richtig gute Idee des Verlages, weil ich so die Möglichkeit habe die Serie um Sarah Linton von Anfang an lesen kann, da vorher "Belladonna" neu nicht mehr erhältlich war. Außerdem gefällt mir der neue Stil der Covergestaltung viel besser.
Bis jetzt habe ich nur Bücher der Will Trent Serie von der Autorin gelesen. Diese Serie hat mir wirklich gut gefallen und ich war sehr gespannt, ob auch Sarah Linton so sympathisch wie Will Trent ist.
Nun kann ich auf jeden Fall sagen, dass dies voll und ganz zutrifft. Von Anfang an hat mir die Protagonistin Sarah sehr gut gefallen und die Autorin bringt wirklich einmalig die Gefühle und Gedanken der Frau rüber. Dabei ist es wirklich spannend (und auch schockierend) viel über die Vergangenheit der Protagonistin zu erfahren. Dies machte für mich den Thriller viel persönlicher und man fühlte sich nicht wie sooft als der "außenstehende Leser".
Der Schreibstil ist wie immer Top und auch schon in Karin Slaughters ersten Buch schafft sie es sehr gut die Leser zu fesseln und die Spannung bis zur letzten Seite zu halten.
An Spannung fehlt es in diesem Buch nämlich auf keinen Fall. Dadurch, dass die Geschichten der Charaktere so persönlich sind, geht auch die Story an einem nicht spurlos vorbei.


Alles in allem kann ich sagen, dass Karin Slaughter zu 100% eine Autorin ist, die jeder Thriller begeisterte Leser einmal gelesen haben sollte. "Belladonna" ist als ihr Debütroman dafür super geeignet.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2020

#Killtherich

#KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten
0

Was ist, wenn das Leben von einem Moment zum nächsten aus den Fugen gerät? Mit dieser Frage hat sich der Autor Lukas Fassnacht in seinem Buch KillTheRichauseinandergesetzt. Generell finde ich die Thematik ...

Was ist, wenn das Leben von einem Moment zum nächsten aus den Fugen gerät? Mit dieser Frage hat sich der Autor Lukas Fassnacht in seinem Buch

KillTheRichauseinandergesetzt. Generell finde ich die Thematik super interessant und nach dem Lesen des Klappentextes hatte ich hohe Erwartungen an das Buch. Zuallererst muss man sagen, dass auf diesem Buch nicht ohne Grunde nur Roman steht. Auch wenn das Buch ohne Frage viele Elemente eines Thrillers hat ist es immer noch ein Roman und manche Thriller Fans könnten etwas enttäuscht werden, weil sich manche Stellen ziemlich lange hinziehen und es nicht immer durchgehend spannend ist.

Trotzdem war das Grundprinzip super interessant und an vielen Stellen hat man sich gefragt, wie stabil unsere Gesellschaft überhaupt ist. Was das Buch tatsächlich etwas schwierig gemacht hat, ist, dass es unglaublich viele Handlungsstränge gibt und diese nicht unbedingt ineinander zusammen laufen. Schnell war man mit den vielen Orten, Personen und Handlungen durcheinander und leider merkte ich erst zum Ende hin, dass hinten im Buch ein Personenregister zu finden ist. Leider war es dann aber etwas zu spät.

Wirklich interessant ist jedoch, dass der Autor Bezug zu echten Personen nimmt. So kommt es, dass zum Beispiel Trump und Putin in dem Buch vorkommen. Das Buch wurde 2019 geschrieben und es war beim Lesen immer wieder interessant, wie sich die politische Lage in nur einem Jahr verändert hat. Personen, die damals zum Beispiel im Mittelpunkt der Politik standen, spielen heute kaum noch eine Rolle in den Medien.

Was mich jedoch an den "realen" Personen in dem Buch gestört hat, ist, dass sie zum Teil zu überspitzt dargestellt werden. Ein Beispiel dafür ist eine Rede von Trump in dem Buch. Seine Rede war einfach zu Plump und so dumm würde auch er nicht Reden. Es wirkte alles ein bisschen zu klischeehaft. Dadurch kam dieser Charakter in dem Buch nicht mehr wirklich authentisch rüber.

Wofür ich Lukas Fassnacht jedoch wirklich loben muss, ist, dass ihm die Szenarien der Wut der Bürger wirklich gut gelungen ist. Man kann die Wut der Bürger wirklich gut nachvollziehen und auch die einzelnen Charaktere, die in den Protestbewegungen vorgestellt kommen authentisch herüber.

Fazit: Schlussendlich kann ich sagen, dass

KillTheRich ein solider Roman ist, der besonders für Interessierte an den aktuellen politischen Ereignissen interessant ist. Von mir gibt es für das Buch 3,5 Sterne (von 5 Sternen) mit einer Tendenz zum vierten Stern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2020

Hannibal

Hannibal
0

Hannibal Lecter wurde durch "Das Schweigen der Lämmer" weltbekannt. Das Buch "Hannibal" gehört zu den vierten Band der Reihe. Ich persönlich sehe ihn eher als den dritten Band der Reihe. Zwar beschäftigt ...

Hannibal Lecter wurde durch "Das Schweigen der Lämmer" weltbekannt. Das Buch "Hannibal" gehört zu den vierten Band der Reihe. Ich persönlich sehe ihn eher als den dritten Band der Reihe. Zwar beschäftigt sich "Hannibal Rising" offiziell zu dem ersten Band der Reihe (weil er sich mit der Kindheit von Hannbial beschäftigt), doch geschrieben wurde das Buch an vierter Stelle. Zum Inhalt kann ich auf jeden Fall sagen, dass echte Thriller Fans von diesem Buch nicht enttäuscht werden! im Gegensatz zu "Schweigen der Lämmer" steht Hannibal Lecter voll und ganz im Vordergrund und wir erfahren viel Neues über diesen facettenreichen Serien-mörder. Der Inhalt ist auch sehr spannend und mal wieder stellt Thomas Harris sein ganzes Können unter Beweis. Schnell kann man gar nicht mehr aufhören zu lesen und es war wirklich vom Anfang bis zum Ende sehr spannend. Außerdem war es wirklich interessant, wie sich die geliebten Charaktere aus dem früheren Band entwickelt haben. Die Geschichte handelt nämlich sieben Jahre nach den Ereignissen in "Das Schweigen der Lämmer". Schlussendlich kann ich dieses Buch wirklich jedem Thriller Fan empfehlen: Es ist immer spannend, authentisch und auch mit ein bisschen Humor. Bevor ihr aber dieses Buch lesen könnt, solltet ihr auf jeden Fall die Bände vor diesem Buch lesen. Bei dieser Reihe lohnt sich dies, nämlich wirklich. Die Charaktere kommen so viel authentischer rüber und das Lesen macht so vielmehr Spaß (ich habe zum Beispiel einen Band ausgelassen und ich habe es an vielen Stellen gemerkt, dass mir wichtiges Vorwissen fehlt). Fazit: Auch bei diesem Band gibt es eine klare Leseempfehlung von mir!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2020

Mehr als der Titel

Gefährliche Begierde
0

"Gefährliche Begierde" klingt noch vielem. Jedoch nicht nach einem waschechten Thriller. Rein vom Titel und der Beschreibung her hätte ich dieses Buch also nicht gelesen. Zum Glück habe ich schon einige ...

"Gefährliche Begierde" klingt noch vielem. Jedoch nicht nach einem waschechten Thriller. Rein vom Titel und der Beschreibung her hätte ich dieses Buch also nicht gelesen. Zum Glück habe ich schon einige Bücher von Tess Gerritsen gelesen und so habe ich mich doch an dieses Buch getraut. Die Story hat mir wie immer sehr gut gefallen und die Autorin schafft es sehr gut, dass die Charaktere einem von Anfang an sympathisch vorkommen. Besonders tief taucht man in die Protagonistin Miranda ein und man kann ihre Gefühle und Gedanken gut nachvollziehen. Auch wenn das Buch etwas kurzweilig ist (bei 320 Seiten handelt es sich ja nicht um das dickste Buch) konnte Tess Gerritsen mal wieder ihr Können voll und ganz beweisen und das Lesen hat auch sehr viel Spaß gemacht. Deswegen rate ich hier schonmal allen Thriller Fans: lasst euch nicht von dem Titel beirren! Dieses Buch ist wirklich spannend und sollte auf jeden Fall gelesen werden. Alle langjährigen Tess Gerritsen Fans sollten jedoch aufpassen: Dieses Buch ist nicht neu im eigentlichen Sinne. Erstmals erschienen ist das Buch in Deutschland, nämlich schon vor einigen Jahren. Der Harper Collins hat dieses Buch nun (zum Glück) mit einigen anderen Büchern der Autorin neu verlegt. Man sollte also aufpassen, dass man sich dieses Buch nicht aus Versehen zweimal kaufen (mir ist es zum Glück nicht passiert). Generell finde ich die Neuauflagen der älteren Bücher von Tess Gerritsen sehr gut und ich hoffe, dass ich so meine Sammlung von ihr vervollständigen kann. Im Gegensatz zu den früheren Büchern finde ich hier nämlich das Design um einiges besser gelungen. Auch wenn dieses Buch nicht zu meinen Highlights von dieser großartigen Autorin gehört kann ich dieses Buch genauso wie die anderen von ihr nur empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere