Profilbild von SiWel

SiWel

Lesejury Star
online

SiWel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SiWel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.11.2021

Bildhaft erzählt

Die Brücke der Ewigkeit
0

Mich hat der Roman sofort gereizt, nachdem ich auf dem Cover die Karlsbrücke und Prag erkannt habe. Ich war noch nie da, hatte aber vor kurzem bereits in einem Kinderbuch eine geschichtliche Reise durch ...

Mich hat der Roman sofort gereizt, nachdem ich auf dem Cover die Karlsbrücke und Prag erkannt habe. Ich war noch nie da, hatte aber vor kurzem bereits in einem Kinderbuch eine geschichtliche Reise durch Prag unternommen und das hat mir total gut gefallen. In diesem historischen Roman hoffte ich nun auf noch mehr Informationen. Schlägt man das Buch auf, sieht man sofort einen Lageplan des Prag um 1400, dann erfährt man in einem Personenregister, welche Personen hier mitspielen, die historischen sind gekennzeichnet und eine Zeittafel findet sich ebenfalls noch.
Wolf Hector kenne ich vielleicht bereits, wenn ich wüsste um wen es hier geht. Unbekannt ist er nicht, denn der Schreibstil ist bildhaft und sehr wortgewaltig. Die Ortschaften sind sehr real beschrieben und auch die Kleidung bzw. Lebenssituationen hat man direkt vor Augen. Es macht richtig Spaß die 600 Seiten zu lesen, besonders da das Buch mit dem Ende startet. Es ist sehr spannend aufgebaut und so interessant, dass man es ziemlich zügig lesen muss. Da kommt keine Langeweile auf, im Gegenteil.
Die Charaktere, besonders den Baumeister Otlin und Maxbzw.Maria - Magdalena hat man schnell ins Herz geschlossen und empfindet mit ihnen mit. Auch damals gab es bereits Missgunst und Neid.
Eine rasante Geschichte, sehr gut recherchiert im historischen Prag, die man nicht verpassen sollte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2021

Total mitreißend

Blutgold
0

Dirk Trost war mir bis jetzt gänzlich unbekannt, dabei mag ich Küstenkrimis und Ostfriesland ist meine Heimat. An dem Buch ist mir eigentlich das Cover aufgefallen.Ich liebe Kreuzfahrten. Der Klappentext ...

Dirk Trost war mir bis jetzt gänzlich unbekannt, dabei mag ich Küstenkrimis und Ostfriesland ist meine Heimat. An dem Buch ist mir eigentlich das Cover aufgefallen.Ich liebe Kreuzfahrten. Der Klappentext versprach ebenfalls interessante Thematiken und Action. Ein Fleischskandal und korrupte Politiker sind schon immer brisante sowie hochaktuelle Themen gewesen. Da findet sich mit Sicherheit reichlich Potenzial für einen guten Thriller.

Anfangs ist direkt ein Personenverzeichnis. Das finde ich persönlich immer ganz gut, denn so weiß man sofort mit wievielen Protagonisten man hier zu tun hat. Ausserdem kann man so immer wieder nachschlagen wer was ist. So habe ich dann auch Thyra König, die neugierige und taffe Reporterin kennengelernt. Thyra hat gerade einen Fleischskandal aufgedeckt und mit der Story großes Interesse geweckt. Bevor sie sich da richtig drüber freuen kann, bekommt sie einen Hinweis auf den nächsten brisanten Fall. Da ihr das alleine aber nun doch alles zu gefährlich wird, sucht sie nach einem zuverlässigen Partner, der ihr den Rücken während der Ermittlungen frei hält. Ihr Hauptaugenmerk fällt da auf den ehemaligen Kriminalbeamten Folkert Mackensen.

Die Story beginnt spannend, geht dann ein wenig gemächlich weiter, steigert sich aber so nach und nach zu einem richtig spannenden Thriller. Für mich waren einige Szenen dabei, die wohl eher der Fantasie entsprungen sind, trotzdem hat mir die Story gut gefallen. Es liest sich leicht und durch die wechselnden Erzählstränge mal aus Thyras, mal aus Folkerts Sicht, fand ich es zum Ende hin sogar richtig rasant. Konnte da gar nicht schnell genug lesen.

Wer Thriller liebt, sollte hier auf jeden Fall lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2021

Abenteuerreise durch Teile Deutschlands

Nie ohne Seife waschen
0

Wir haben B-OB Coddiwomple, Line und Benni bereits durch den 2ten Band, wo es durch Schweden geht, begleiten dürfen. Nun waren wir richtig gespannt darauf zu erfahren, was uns in Band 1 erwartet. Richtig ...

Wir haben B-OB Coddiwomple, Line und Benni bereits durch den 2ten Band, wo es durch Schweden geht, begleiten dürfen. Nun waren wir richtig gespannt darauf zu erfahren, was uns in Band 1 erwartet. Richtig toll ist, dass er in Deutschland startet und zwar mit Nie ohne Seife waschen. Ich glaube, den Spruch und seine Bedeutung kennen wir alle. Norden, Osten, Süden, Westen, und dahin führen uns die Abenteuer in dieser Deutschlandtour.

B-OB ist ein Wohnmobil, das bereits die ganze Welt bereist hat. Mit den Kindern Line und Benni bringt er uns diese Welt in unsere Kinderzimmer. Kindgerecht, durch kleine Details im Text und vielen bunten Illustrationen erfährt man Dinge über die verschiedenen Länder. Dargebracht in spannenden Abenteuern, unterstützt mit vielen bunten lustigen Illustrationen. Am Ende eines jeden Buches findet sich die Weltenbummeln Seite. Hier sind einige nette kleine Illustrationen mit Dingen, die landestypisch sind. Hier waren es unter anderem die berühmten Socken mit Sandalen. Es ist also nicht nur spannend, es ist lehrreich, macht Spaß so zu reisen und zum Schmunzeln gibt es ebenso reichlich. Da ist für jeden etwas dabei. Ein Buch zum Vorlesen, aber auch zum Selbstlesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2021

Magisch schön

Feuerblut - Der Schwur der Jagdlinge
0

Der Debütroman Feuerblut von Aisling Fowler konnte uns total begeistern. Bei der Leseprobe waren wir uns da noch nicht ganz einig, denn die begann mitten in der Geschichte. Nach den ersten Kapiteln war ...

Der Debütroman Feuerblut von Aisling Fowler konnte uns total begeistern. Bei der Leseprobe waren wir uns da noch nicht ganz einig, denn die begann mitten in der Geschichte. Nach den ersten Kapiteln war uns aber schon klar, dass ist genau die richtige Fantasy Story für uns. Obwohl die Charaktere von den Namen her erst einmal ungewöhnlich klingen, hat man sich schnell daran gewöhnt. Jeder Charakter für sich ist auch gut gezeichnet, so dass man mit den Buchstaben keine Verwechslungsprobleme mehr hat. Zwölf, um die es hier hauptsächlich geht, war uns sogar ziemlich schnell sympathisch. Sie ist impulsiv in ihrem Handeln, stark, empfindet Zuneigung, aber auch Furcht und Angst. Sie und die anderen Charaktere machen im Laufe der Geschehnisse einiges an Entwicklungen durch, lernen Freundschaft und Zusammenhalt schätzen.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und es lässt sich zügig und interessant lesen. Das Buch hat 302 Seiten und besteht aus 54 Kapiteln.
Uns hat das Eintauchen in die Jägerloge total gut gefallen. Das Geschehen ist einfallsreich, kreativ und leicht nachvollziehbar. Spannung war neben Magie und Märchenhaftem bis zum Schluss gegeben.

Ein tolles empfehlenswertes Fantasy Abenteuer ab 12 Jahren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2021

Sehr informativ

Magische Welt der Dinge - Antons geheime Reise mit Paul Pulli
0

Ein Kinderbuch ab 8 Jahren, das Wissen über die Herstellung von Bekleidung und deren Auswirkungen auf Menschen und Umwelt vermittelt. Wer jetzt ein langweiliges Sachbuch erwartet, liegt hier ganz falsch, ...

Ein Kinderbuch ab 8 Jahren, das Wissen über die Herstellung von Bekleidung und deren Auswirkungen auf Menschen und Umwelt vermittelt. Wer jetzt ein langweiliges Sachbuch erwartet, liegt hier ganz falsch, denn es wird in Form einer Abenteuer Geschichte mit einem Superhelden erzählt. Eine unscheinbare Frage nach der Herkunft seines Lieblingspullis lässt Anton auf eine fantastische Reise gehen, denn der Superheld auf seinem Pulli wurde dadurch zum Leben erweckt.

Als wir schon nur einen Blick auf das Cover getan haben waren wir total begeistert. Das dunkelblau im Hintergrund und vorne der fliegende Anton mit seinem Superhelden Pulli, genau richtig für uns. Der Klappentext hat uns dann das Buch erst recht schmackhaft gemacht. Auch der Blick ins Buch mit seinen schönen schwarz weiß Illustrationen von Sabine Marie Körfgen lohnt sich. Bei uns wird viel Wert auf die Illustrationen gelegt, besonders bei den Lesefaulen. Mit kindgerechten Worten führt uns Aexandra Wagner mit ihrem Superhelden Paul durch die Entstehung eines Pullis. Man glaubt fast nicht wieviele Vorgänge da zusammen kommen. Es gibt reichlich zu erleben und es ist richtig spannend, nicht nur für die Kinder. Da es sehr interessant und einprägsam geschrieben ist, waren die 145 Seiten ziemlich schnell zu Ende gelesen. Im Nachhinein wird man noch einige Zeit darüber nachdenken, vielleicht das ein oder andere Kleidungsstück aus dem Schrank holen und öfters tragen oder einfach weniger davon zu kaufen.

Wir fanden die Geschichte sehr interessant und hoffen auf den Nachfolger, denn so macht Wissen vermittelt zu bekommen echt Spaß.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere