Profilbild von Simi159

Simi159

Lesejury-Mitglied
offline

Simi159 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Simi159 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.08.2019

Letzte Reise

Letzte Reise
0

Dies ist der zweite Band der Kommissar Hummel Reihe.
Diesmal werden in einem Getränkelaster 9 tote Frauen gefunden. Sie waren Prostituierte in einem Münchner Puff, hatte ihre Papiere und Habseligkeiten ...

Dies ist der zweite Band der Kommissar Hummel Reihe.
Diesmal werden in einem Getränkelaster 9 tote Frauen gefunden. Sie waren Prostituierte in einem Münchner Puff, hatte ihre Papiere und Habseligkeiten dabei, und erfroren, da die Kühlung des Lasters eingeschaltet war.
Kommissar Hummel war ganz nah dran, in der Schlafkabine des Lasters, doch leider hat er einen Filmriss und kann sich an nichts erinnern, nachdem er in die Fahrerkabine gestiegen ist.
Hummel beginnt mit seinen Kollegen zu ermitteln, die Spuren führen in den Bayrischen Wald und immer wieder zurück nach München…und dabei folgt ihnen der Tod…


Fazit:
Alle die heimelige Krimis mit etwas Lokalkolorit mögen, werden diesen Krimi lieben. Denn die Charaktere sind authentisch, lebensnah und sympathisch. Der Plot spannend und gut durchdacht, auch wenn es im etwas an Tempo fehlt.
Kommissar Hummer und seine Kollegin Dose sind ein tolles Gespann und es macht Spass mit den Beiden den Fall lesend zu lösen.
Unaufgeregt und charmant gleitet man auch diesen Krimi. Der Autor. Harry Kämmerer, schafft von der ersten Seite an eine angenehme Atmosphäre, die einen lesen und lesen läßt. Langsam gleitet man mit den Charaktere doch den Plot , flüssig mit ein zwei Wendungen, einer guten ‚Portion Humor und Lokalkolorit löst man den Fall um die „Letzte Reise“.

4 STERNE

Veröffentlicht am 21.08.2019

Wir von der anderen Seite

Wir von der anderen Seite
0

Die 35 jährige Rahel erwacht in einem Krankenhaus. Ihre Familie sitz neben ihremBett, doch ihr fehlen ein paar Tage. alles woran sie sich erinnert ist, dass sie kurz vor Weihnachten bei ihren Eltern war ...

Die 35 jährige Rahel erwacht in einem Krankenhaus. Ihre Familie sitz neben ihremBett, doch ihr fehlen ein paar Tage. alles woran sie sich erinnert ist, dass sie kurz vor Weihnachten bei ihren Eltern war und Schmerzen im Rücken hatte.
Rahel lag im Koma, hatte Nierensteine und dirch verschiedene Komplikationen ein Multiorganversagen.
Jetzt sind Schläuche überall und kranksein fühlt sich für Rahel nicht so an, wie sie sich das immer vorgestellt hat. Ihre Eltern, ihr Bruder und auch ihr Freund sind da, helfen auf demWeg in ein normales Lesen….

Fazit:
Diese Geschichte geht ans Herz, und das nicht nur, weil die Autorin Anika Decker dies selbst erlebt hat. Ohne Kitsch und ohne auf die Tränendrüse zu drücken ist man ganz nah dran, an Rahel, an all ihren Gefühlen und all dem, was sie auf ihrem Weg der Genesung erlebt.
Dabei zeigt Anika Decker all die Absurditäten, die einem Kranken bei all unseren Systemen und Regeln so begegnen. Sie hat ein Händchen für Charaktere, dass wissen alle, die „Keinohrhasen“ oder „Zweiohrkücken“ gehen haben, denn sie hat die Drehbücher zu diesen und noch weiteren Filmen geschrieben.
„Wir von der anderen Seite“ ist voll mit diesen tollen, realen Charakteren, allen voran Rahel und ihre Familie. Bis in die kleinste Rolle snd alle Figuren mit Liebe ausgedacht und passen perfekt in diese Geschichte. Lustige Dialoge, die jede Menge Wahrheiten offenbaren inklusive.
Dabei lacht und weint man mit Rahel, und hofft, dass dieses Buch nicht so schnell zu ende geht. Denn gut und schnell lesbar ist es noch dazu.

Alle sin allem ein berührendes, ans Herz gehendes Buch, lustig und voller lebensnaher, liebenswerter Charaktere.

5 STERNE.

Veröffentlicht am 13.08.2019

Wenn man Anweisungen im Traum erhält...

Immer kommt mir das Leben dazwischen
0

Dem 13 jährigen Karl erscheint im Traum sein kürzlich verstorbener Opa. Dieser rät ihm You-Tube-Star zu werden. Dies ist ein Test, ob Karl seinem Opa im Traum zuhört, denn eigentlich soll er seiner Oma ...

Dem 13 jährigen Karl erscheint im Traum sein kürzlich verstorbener Opa. Dieser rät ihm You-Tube-Star zu werden. Dies ist ein Test, ob Karl seinem Opa im Traum zuhört, denn eigentlich soll er seiner Oma beim Umzug in ein Mehrgenerationenhaus helfen. Doch Karls Eltern, zwei verkaufte Akademiker, können sich nicht vorstellen, dass diese Wohnform seriös und überhaupt etwas für die Oma ist.
Karl organisiert mit seinen zwei Cousins heimlich einen Umzug auf Probe und damit nimmt das Chaos seinen Lauf….


Fazit:
Bei diesem Buch kommen nicht nur Jugendliche im Alter von Karl auf ihre Kosten. Jedes Lesealter ab 13 Jahre wird hier seinen Lieblingscharaktere entdecken, sich in diese kleine, reale, normale wie doch etwas abgedrehte Geschichte verlieben und beim Lesen Spass haben.
Geschmunzelt habe ich schon ganz am Anfang, bei der Art, wie Karl die Anweisungen seines verstorbenen Großvaters annimmt und umsetzt. Während seine Eltern die Bedürfnisse der Oma ignorieren, tut Karl sich mit seinen Cousins zusammen und handelt.
Alle Charaktere sind lebensnah, sympathisch und liebenswert. Vor allem die Bewohner des Merhgenerationenhauses haben mir neben Karl besonders gut gefallen. Denn jeder hat seine spezielle Eigenart, mit dem Leben und seinem zu tragenden Päckchen umzugehen. Dass es dabei auch mal zu chaotischen Verwicklungen und Situationen kommen kann ist klar, vor allem weil ja Karls Eltern nichts von den geheimen Plänen und Taten der Großmutter wissen.
Die Geschichte ist dabei lebensnah und egal ob man 13, 23 oder 43 ist, man wird hier Spass beim Lesen haben.
Für Spannung bis zur letzten Seite sorgen eine Reihe von unvorhersehbaren Wendungen die die Autorin Kathrin Schrocke in die Geschichte eingebaut hat. Diese schubsen die Story immer wieder in neue Richtungen…unterhaltsam….

5 STERNE.

Veröffentlicht am 13.08.2019

perfekter Sommer Thriller

Something in the Water – Im Sog des Verbrechens
0

Was würdest Du tun, wenn Du eine sehr große Menge findest?
Behalten oder versuchen den Besitzer ausfindig zu machen?

Vor diesen Fragen stehen Erin und ihr Ehemann Mark, als sie in ihrem Flitterwochen ...

Was würdest Du tun, wenn Du eine sehr große Menge findest?
Behalten oder versuchen den Besitzer ausfindig zu machen?

Vor diesen Fragen stehen Erin und ihr Ehemann Mark, als sie in ihrem Flitterwochen bei einem Tauchgang eine große Tasche voller Dollars und Diamanten finden. BoraBora ist weit weg von de rHeimat London, und da niemand weiß, was sie gefunden haben, beschließen sie ihren Fund zu behalten und so zu tin, als sei nichts geschehen…
Zurück in London ist erst mal alles OK, doch schon bald glaubt Erin verfolgt zu werden.
Wem gehört das Geld und die Diamanten?
Und woher weiß er, dass sie diese Dinge haben?


Fazit:
Die Spannung und die Abgründe tun sich in diesem Thriller Stück für Stück auf, ohne Blut, ohne großes Jagen, dafür mit einer Reihe überraschender Wendungen. Auch wenn die Geschichte ungewöhnlich startet und man sehr schnell weiß, wer sterben wird, so dauert es doch eine lange Zeit, bis sich erklärt, warum die Person sterben muß und wer sie getötet hat.

Die Charaktere sind sympathisch wirken Lebensnah und passen zum Plot. Nicht unbedingt ungewöhnlich, doch ohne Klischees, was es angenehm beim Lesen macht, da mal etwas andere Figuren im Spiel sind.

Gut ist nicht gleich gut und Böse nicht gleich böse.
Das läßt einen die kleinen Längen und die erst mal sehr leise wie auch langsame Spannung verzeihen.
Alles in allem ein gut lesbarer Thriller perfekt für die kleine spannende Leseunterhaltung zwischendurch.

4 STERNE.

Veröffentlicht am 11.08.2019

Ein ganz besonderes Kochbuch

Ceviche. Das Kochbuch
0

Ceviche was ist das? Wo kommt dieses spezielle, traditionelle Gericht her und am wichtigsten, wie bereite man eine solche zu?

All diese Fragen beantwortet Juan Danilo auf 165 Seiten in „Ceviche das Kochbuch“.

Es ...

Ceviche was ist das? Wo kommt dieses spezielle, traditionelle Gericht her und am wichtigsten, wie bereite man eine solche zu?

All diese Fragen beantwortet Juan Danilo auf 165 Seiten in „Ceviche das Kochbuch“.

Es ist ein sehr beliebte Gericht, da es ohne kochen und mit wenigen Zutaten Zutaten zubereitet wird. Und klar gibt es im Buch eine ausführliche Einführung in der der Koch und Autor den Leser mit nach Peru nimmt. Das Land aus dem die Ceviche stammt. Traditionell wird diese mit Fisch zubereitet, und ja genau diese klassischen und sehr peruanischen Rezepte stehen hier drin.
Wer jetzt sagt, dafür brauche ich doch kein Kochbuch, der sollte einen zweiten Blick riskieren, denn neben der klassischen Ceviche mit Forelle, Garnele oder Oktopus, liefert Danilo jede Menge Varianten, die neben japanischen Varianten mit Thunfisch und Jakobsmuscheln auch Vegetarische mit Süßkartoffel, Knollensellerie, Spargel und Fenchel zeigt.
An passende Desserts wird hier ebenso gedacht wie auch, was man dazu trinken könnte.

Ja, die Zutaten sind speziell und von den vegetarischen Varianten abgesehen, nicht etwas für alle Tage. Doch genau die Zutaten verdienen es, mit viel Liebe zu Detail, in eine Ceviche verwandelt zu werden.
Diese Details zeigen die Fotos auf eine sehr beeindruckende Weise, denn mit kämm sofort der Gedanke, beim ersten Nachkommen schaut das bei mir niemals so aus. Egal, die Gerichte sehen lecker aus und ich habe schon zwei von den Vegetarischen Varianten ausprobiert, geschmeckt haben sie, sich wenn ich an der Optik auf meinem Teller bestimmt noch lange brauche bis ich de Perfektion von Juan Danilo erreiche. Dieser liebt Ceviche nicht nur, hat für dieses Kochbuch unzählige Varianten zusammengetragen, sondern möchte jedem seiner Leser diese Leidenschaft für Ceviche weitergeben. Als kleine Hilfe gibt es neben ein paar Bezugsquellen für die ausgefallenen Zutaten noch ein Kapitel über das Putzen und Filetieren von Fisch.

Alles in allem ist „Ceviche das Kochbuch“ schon etwas spezieller, für mich ist es kein Buch für Anfänger, sondern für Köche und Kochbegeisterte, die Südamerikanisches Essen und vor allem Fisch mögen. Es braucht beim ersten Nachkommen, neben Erfahrung, etwas Mut und eine Portion Geduld, dann bekommt man das auch so gut hin, wie das im Buch abgebildet ist.

4-5 STERNE.