Profilbild von SleepingButterfly

SleepingButterfly

Lesejury Star
offline

SleepingButterfly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SleepingButterfly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.02.2022

Dorfleben

Die dritte Hälfte eines Lebens
0

Dorfleben

Als mich das Buch erreicht hat, hatte es mich kurz verwundert, dass es doch recht klein und dünn ist. Aber es sind ja auch nur 127 Seiten. Doch auch hier gilt - nicht vom ersten Eindruck blenden ...

Dorfleben

Als mich das Buch erreicht hat, hatte es mich kurz verwundert, dass es doch recht klein und dünn ist. Aber es sind ja auch nur 127 Seiten. Doch auch hier gilt - nicht vom ersten Eindruck blenden lassen. Denn der Inhalt ist sehr gut und am Ende hätte ich mir doch wieder ein paar Seiten mehr gewünscht, damit es nicht so schnell vorbei war.

An den Schreibstil musste ich mich etwas gewöhnen. Auch daran, dass die wörtliche Rede wie eine Aufzählung aussieht. Was dann aber doch zu der recht sachlichen Beschreibung der Situationen und Lebensumstände passt. Und doch möchte ich so manchen in den Arm nehmen und sagen, dass das alles schon besser wird. In der Großstadt kann man, wenn man das möchte, in der anonymen Masse untergehen - doch auf dem Dorf wo jeder jeden kennt? Kann man da als 12jahriger Junge sagen, dass man lieber ein Mädchen wäre? Und genau darum geht es im Buch. Für mich war es eine kurzweilige und interessante Lektüre.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2022

Ungewöhnlich

Das Vorkommnis
0

Ungewöhnlich

Nicht oft passen Cover und Inhalt so gut zusammen wie bei dem Buch "das Vorkommnis" von Julia Schoch. Diese traurigen Augen, die unklare Struktur und das verstecken in der Dunkelheit. Aber ...

Ungewöhnlich

Nicht oft passen Cover und Inhalt so gut zusammen wie bei dem Buch "das Vorkommnis" von Julia Schoch. Diese traurigen Augen, die unklare Struktur und das verstecken in der Dunkelheit. Aber vor was genau? Ja, das ist eine gute Frage, die auch im Buch nicht so ganz geklärt wird. Immer auf Distanz bekommen wir als Leser Häppchen hingeworfen, die dazu anregen, sich eigene Geschichten dazu auszudenken. Doch gleichzeitig werden Empfindungen und Gefühle ohne Umschweife mitgeteilt. Was sich erst wie ein kompletter Gegensatz anhört, funktioniert doch recht gut. Genau deswegen ist es auch ein Buch, dass man nicht nebenbei lesen sollte. Man muss sich auf die Autorin und ihre Reise einlassen.

Was wir wissen, ist der Ausgangspunkt - eine ihr völlig fremde Frau behauptet plötzlich, ihre Halbschwester zu sein. Aber kann das stimmen? Passt das zu dem was sie ihr ganzes Leben bisher geglaubt hat? Wir begleiten nun also die Autorin auf diesem Weg und auch wenn es am Anfang für mich ungewöhnlich war, keine Namen zu lesen, war es am Ende doch ein interessantes Leseerlebnis.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2022

Spannend unvollendet

Ende offen – Das Buch der gescheiterten Kunstwerke
0

Spannend unvollendet

Oft werden Künstler für ihre Werke gefeiert. Doch was ist mit denen, die nie zu Ende gemacht wurden? Begonnen und dann vergessen oder abgebrochen, da keine Unterstützung mehr da war? ...

Spannend unvollendet

Oft werden Künstler für ihre Werke gefeiert. Doch was ist mit denen, die nie zu Ende gemacht wurden? Begonnen und dann vergessen oder abgebrochen, da keine Unterstützung mehr da war? Davon erzählt dieses Buch.

Quer durch die Geschichte bekommen wir spannende und kuriose Geschichten erzählt warum manches eben nicht zu Ende geführt werden (konnte).

Manche hat man am Rande vielleicht schon mal gehört oder mitbekommen, andere sind (zumindest mir) völlig neu. Der Schreibstil ist sehr angenehm und nimmt einen mit auf so manche Zeitreise und lässt mich staunen. Auch das Cover passt sich hier wunderschön und mit einer kleinen Botschaft dem Inhalt an.

Für mich ein tolles Buch, das man immer mal wieder zur Hand nehmen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 02.02.2022

Zu durcheinander

History für Eilige 2
0

Zu durcheinander

Das Prinzip an sich finde ich eigentlich gut. Doch ist es mir leider du durcheinander.
Eine zeitliche Abfolge hätte ich schöner gefunden.
Ob und warum diese Ereignisse ausgewählt wurden, ...

Zu durcheinander

Das Prinzip an sich finde ich eigentlich gut. Doch ist es mir leider du durcheinander.
Eine zeitliche Abfolge hätte ich schöner gefunden.
Ob und warum diese Ereignisse ausgewählt wurden, möchte ich nicht beurteilen, doch eine direkte Reihenfolge wäre für mich schöne zum lesen gewesen.

Die knappe Zusammenfassung von 4 bis 5 Seiten finde ich ganz gut und wenn man Interesse an mehr hat, kann man sich weitergehende Literatur besorgen. Für einen Anreiz also recht gut, dennoch konnte mich das Gesamtwerk leider nicht überzeugen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 01.02.2022

Bedrückend

Die Weggesperrten
0

Bedrückend

Für mich war es definitiv keine leichte Lektüre. Ich selbst bin zu der Zeit geboren, habe die DDR aber kaum noch bewusst wahr genommen. Daher sind solche Berichte für mich immer sehr spannend.

Das ...

Bedrückend

Für mich war es definitiv keine leichte Lektüre. Ich selbst bin zu der Zeit geboren, habe die DDR aber kaum noch bewusst wahr genommen. Daher sind solche Berichte für mich immer sehr spannend.

Das hier ist jedoch ein Teil der Geschichte, der wirklich bedrückend ist. Viele Kinder wurden wegen Nichtigkeiten den Familien entrissen und in verschiedenste Unterbringungen gebracht. Gerade ich als Mutter, musste es des Öfteren beiseite legen und das gelesene verdauen. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was wäre wenn es uns passiert wäre. Doch gerade deswegen ist es eine Lektüre, die gelesen werden sollte. Um zu verstehen und solche Dinge fortan verhindern zu können.

Der Aufbau ist gut gegliedert. es werden die verschiedenen Unterbringungsformen vorgestellt und wie es danach weiterging.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil