Profilbild von Sonnentiger

Sonnentiger

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Sonnentiger ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sonnentiger über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2023

Eine ganz besondere Schatzsuche

Die Kurswechsel-Crew
0

Das junge Mädchen Sarah hat einen großen Traum: Sie möchte eines Tages, wie ihr Vater, als Seefahrerin in See stechen. Doch unglücklicherweise ist sie in ihrem Dorf das einzige Kind in ihrem Alter und ...

Das junge Mädchen Sarah hat einen großen Traum: Sie möchte eines Tages, wie ihr Vater, als Seefahrerin in See stechen. Doch unglücklicherweise ist sie in ihrem Dorf das einzige Kind in ihrem Alter und ohne Crew kann sie leider nicht lossegeln.

An ihrem Geburtstag soll sich jedoch alles ändern, denn plötzlich steht Line vor ihr. Line ist eine kleine liebenswerte Hündin und hat eine besondere Gabe: sie kann nämlich sprechen. Sarah ist überglücklich, denn Line wird ihr als erstes Crew-Mitglied zur Seite stehen. Es fehlt ihnen nur noch ein passendes Boot.

Als eines Tages tatsächlich ein bezahlbares Segelschiff im Hafen steht, kann die Reise endlich losgehen!

Doch das ist längst noch nicht alles, denn an Bord entdecken sie einen geheimnisvollen Brief mit blauem Siegel. Und ehe sie sich versehen, stecken sie mitten in einer aufregenden Schatzsuche!

Von Hafen zu Hafen geschickt, wird die Kurswechsel-Crew dabei immer größer und bald hat Sarah alle Hände voll zu tun, ihre tierische Mannschaft zu bändigen.

Die Geschichte „Die Kurswechsel-Crew – Auf der Suche nach dem großen Schatz“, rund um das junge Mädchen Sarah und ihre tierischen Begleiter, ist ein ganz besonderes Abenteuer und zum Träumen schön!

Die Autorin Sarah Rettkowski hat bei ihren sympathischen und liebenswerten Charakteren reale Vorbilder gewählt, so dass die Geschichte dadurch ein sehr persönliches Flair bekommt.

Der Schreibstil ist wunderbar leicht und flüssig und bestens zum Vorlesen für kleine Bücherwürmchen ab ca. 5 Jahren geeignet.

Die Schriftart ist dabei etwas Besonderes und hebt sich von anderen Büchern ab. Dennoch ist sie leicht zu lesen.

Die Illustrationen von Nico Leps sind wunderschön und machen die Geschichte lebendig.

Besonders gut gefallen hat mir, dass es zwischen den Kapiteln immer mal wieder Erklärungen zur Seefahrt gibt: Wie ist ein Segelboot aufgebaut, wie funktioniert ein Kompass oder allgemeine Erklärungen zur Seemannssprache und Begriffen. So können Landratten sich noch besser in der Geschichte zurechtfinden.

Erzählt wird die Geschichte übrigens von Katja, einem bezaubernden kleinem Eichhörnchen. Was es mit ihr genau auf sich hat, möchte ich an dieser Stelle aber nicht verraten.

Für mich ein ganz besonderes Lesevergnügen, das ich sehr gern weiterempfehle!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2023

Ein spannendes Abenteuer und ein großartiges Schulprojekt

Fabsi und Trixi
0

Der kleine Dino Fabsi lebt mit seinen Eltern in einer Höhle auf der Felseninsel Insula Magna. Er wächst sehr behütet auf und durfte, zu seinem eigenen Schutz, die Höhle noch nie verlassen. Doch Fabsis ...

Der kleine Dino Fabsi lebt mit seinen Eltern in einer Höhle auf der Felseninsel Insula Magna. Er wächst sehr behütet auf und durfte, zu seinem eigenen Schutz, die Höhle noch nie verlassen. Doch Fabsis Entdeckerdrang und Abenteuerlust wächst von Tag zu Tag. Und obwohl Fabsis Mama Fibsi sich große Sorgen macht, darf er eines Tages mit seinem Papa Matthi auf große Reise gehen.

Auf ihrem Weg durch den Zauberwald, stoßen sie auf eine geheimnisvolle Höhle. Als sie diese erforschen, lernen sie die liebenswerte kleine Elfe Trixi kennen. Doch nicht nur sie bewohnt diese Höhle, sondern auch ihr furchteinflößender Beschützer und Freund Drago, der Vampir…

Als Matthi seinen Sohn bei Trixi zurücklässt, damit die beiden sich besser kennenlernen können und um Fibsi über ihre Entdeckung zu informieren, geschieht etwas Schreckliches: Ein schweres Unwetter lässt die Höhle zum Teil einstürzen! Die beiden Freunde Fabsi und Trixi werden dabei eingeschlossen. Nur Drago kann sich in letzter Minute retten. Ob sie es jemals wieder aus der Höhle schaffen werden?

Die Abenteuergeschichte „Fabsi und Trixi“, der Autorin Heidrun Lick, ist etwas ganz Besonderes: Denn es ist ein Buch von Kindern für Kinder!

In einem großen Schulprojekt nahmen 20 Klassen aus verschiedenen Schulen teil, um das Buch mit vielen kreativen Zeichnungen auszuschmücken. Sie entwickelten dabei die liebevoll gestalteten Hauptcharaktere der Illustratorin Caro Dendorfer weiter.

Die Grafikerin Marie-Theres Reisser setzte zum Schluss die Zeichnungen von über 100 Schüler*Innen zusammen, so dass spannende Wimmelbuch-artige Seiten entstanden sind.

Und das Tolle: Die Zeichnungen können selbst ausgemalt werden! So werden die kleinen Leser und Leserinnen ebenfalls ein Teil der Geschichte!

Die Autorin schafft es die Leser mit der spannenden Erzählung von Beginn an zu fesseln. Die Länge der Kapitel ist ideal für Leseanfänger. Das Buch lässt sich aber auch Kindergartenkindern bereits hervorragend vorlesen.

Die Charaktere sind liebevoll und sympathisch, man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen.

Ein großartiges Kinderbuch, das viele Werte vermittelt. Eine Geschichte über das Loslassen, Großwerden, Mut, Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt.

Ich empfehle das Buch von Herzen weiter!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2023

Ein magisches Unterwasserabenteuer

Seelilly – Eine Nixe? Eine Hexe? Nein, eine Hixe!
0

Die junge Hixe Seelilly ist eine ganz besondere Nixe, denn sie kann zaubern!

Kurz vor ihrem 7. Geburtstag muss Seelillys Familie von Pazifika nach Quallingen ziehen. Denn Seelillys Mama hat einen neuen ...

Die junge Hixe Seelilly ist eine ganz besondere Nixe, denn sie kann zaubern!

Kurz vor ihrem 7. Geburtstag muss Seelillys Familie von Pazifika nach Quallingen ziehen. Denn Seelillys Mama hat einen neuen und verantwortungsvollen Job als Oberhixe angenommen und ist dadurch nun oft unterwegs. Da Seelillys Papa leider nicht zaubern kann, soll Tante Algia, als erfahrene Hixe, Seelilly unter ihre Fittiche nehmen.

Schon der erste Tag in Quallingen hält für die kleine Hixe viele Überraschungen bereit. Neben einem wunderschönen neuen Zimmer, entdeckt sie im Garten auch ein tolles Schiffswrack. Ein ideales Versteck und Location für ihre kommende Geburtstagsparty, wenn da nicht ein grummeliger Nachbarsjunge wäre…

Durch ihre beiden besten Freundinnen an das Spruchfischritual erinnert, muss sie bis zu ihrem Geburtstag noch schnell neue Freunde finden und eigentlich auch noch das Hixen üben… Gottseidank kann sie sich immer auf ihren sprechenden Zauberstab bzw. ihr Zauberstabtier Tintbert verlassen. Denn leider geht auch schon mal was gewaltig schief…

Die Geschichte „Seelilly – Eine Nixe? Eine Hexe? Nein - eine Hixe!“, geschrieben von Kathrin Lena Orso, ist ein bezaubernder Auftakt zu einer supersüßen Fantasy-Reihe, rund um eine magische und fantastische Unterwasserwelt. Die Autorin begeistert dabei mit kreativen Wortneuschöpfungen und liebenswerten Charakteren, die man direkt ins Herz schließt.

Die Illustrationen von Csilla Bandi sind eine absolute Augenweide und setzen die kreativen Ideen der Autorin detailreich und gekonnt um!

Ein liebevolles, spannendes, witziges und leicht zu lesendes Abenteuer für alle Bücherwürmchen ab ca. 7 Jahren.

Eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2023

Was wäre die Welt ohne Geschichten und Märchen?

Lila und der geheimnisvolle Hilferuf
0

Ein verregneter Tag im Herbst. Lila soll Hausaufgaben machen. Doch besonders auf die Lesehausaufgaben hat sie so gar keine Lust. Gedankenverloren schaut sie aus dem Fenster und beobachtet die Regentropfen, ...

Ein verregneter Tag im Herbst. Lila soll Hausaufgaben machen. Doch besonders auf die Lesehausaufgaben hat sie so gar keine Lust. Gedankenverloren schaut sie aus dem Fenster und beobachtet die Regentropfen, als es plötzlich an der Scheibe klopft. Ein winzig kleiner Wolf bittet Lila um Hilfe! Sie öffnet verwundert das Fenster. Der kleine Wolf stellt sich ihr als Prinz Kronenherz aus Lesarien vor.

Der Wolf soll ein Prinz sein? Das kann nicht sein! Und was oder wo ist Lesarien?

Der Prinz erklärt, dass Lesarien, das Land der Träume, einst durch die vielen Geschichten, Märchen und Sagen entstanden ist, als die Menschen noch Bücher gelesen haben. Durch Tablets, Fernseher etc. haben aber immer mehr Menschen das Interesse an Büchern und damit an Fantasie verloren. Zunächst die Erwachsenen, nun auch zunehmend Kinder. So gerät Lesarien immer mehr in Vergessenheit und wird nun durch riesengroße Radiergummis nach und nach ausgelöscht!

Lila erfährt, dass nur sie, Prinzessin Lesariens, die Macht hat das Land zu retten. Wird ihr dies mit Hilfe ihrer neu gewonnenen Freunde gelingen? Und wird sie dabei die Freude am Lesen wieder entdecken?

"Lila und der geheimnisvolle Hilferuf", geschrieben von Lana Bertling, ist ein kurzweiliges und rasantes Abenteuer voller Fantasie, Spannung und Magie. Eine Geschichte über Mut, Freundschaft und der Freude am Lesen.

Der wunderbar leichte Schreibstil nimmt den Leser von Beginn an gefangen. Man fliegt nur so durch die Seiten und möchte das Buch bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand legen.

Lila ist eine sympathische Charaktere, mit der man von Anfang an mitfiebert und -fühlt. Sie wächst mit ihren Aufgaben über sich hinaus. Auch ihre Freunde aus Lesarien wachsen einem sofort ans Herz, jeder Einzelne von ihnen ist für den Fortgang der Geschichte wichtig.

Ein wundervolles (Vor-)Lesebuch ab ca. 5 Jahren mit wichtiger Botschaft: Was wäre die Welt ohne Geschichten und Märchen, ohne Fantasie?

Eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2023

Ein gelungener Auftakt einer Krimi-Kinderbuchreihe

Die Scaldi-Bande jagt die Inseldiebe
0

Endlich Sommerferien! Für die drei Brüder Tom, Pit und Kalle geht es gemeinsam mit ihrem Cousin Finn auf die Lieblingsinsel Borkum. Natürlich nur mit vollständiger Detektivausrüstung, denn man weiß ja ...

Endlich Sommerferien! Für die drei Brüder Tom, Pit und Kalle geht es gemeinsam mit ihrem Cousin Finn auf die Lieblingsinsel Borkum. Natürlich nur mit vollständiger Detektivausrüstung, denn man weiß ja nie, ob nicht vielleicht ein spannender Fall wartet.

Kaum auf der Insel angekommen, kommt es zu einer Reihe von Einbrüchen.

An einen unerfreulichen Zwischenfall auf der Überfahrt erinnert, kommt den Jungs dabei ein schwerer Verdacht. Wird die Scaldi-Bande den Fall lösen können?

„Die Scaldi-Bande jagt die Inseldiebe“ ist ein gelungener und spannender Auftakt einer Krimi-Kinderbuchreihe des Autors Frank Albers.

Bevor die Geschichte beginnt, werden dem Leser zunächst alle Protagonisten einmal vorgestellt. So bekommt man einen guten Überblick und kann gegebenenfalls noch einmal nachschlagen.

Die Geschichte selbst zieht den Leser bereits von Anfang in den Bann. Die Spannung steigt dabei stetig an und findet kurz vor Schluss ihren Höhepunkt. Dadurch lässt sich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Der Fall ist absolut nachvollziehbar und hätte so oder so ähnlich auch in Realität geschehen können.

Die drei Brüder, ihre Eltern Maren und Andi, ihr Cousin Finn, der Familienhund Duke und auch der Hauptkommissar Onno Friedrich, sind allesamt liebenswerte und sympathische Charaktere.

Man merkt ihnen an, dass diese realen Vorbildern entsprechen. So wirkt die Geschichte persönlicher und lebensnah.

Besonders Duke hat mein Herz im Sturm erobert, denn er steht den Jungs immer Treu zur Seite und hilft ihnen auch in schwierigen Situationen.

Der Schreibstil ist flüssig, leicht, humorvoll, bildhaft und altersgerecht.

Die schwarz-weißen Illustrationen, denen Fotos der Söhne und Neffe des Autors zu Grunde liegen, runden das Buch wunderbar ab.

Das Einzige, das mir gefehlt hat, war eine Erklärung wie die Bande eigentlich zu ihrem Namen gekommen ist.

Eine großartige Detektivgeschichte für große und kleine Leser ab ca. 8/9 Jahren, die ich hiermit uneingeschränkt empfehlen kann!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere