Profilbild von Stefanie_booksweetbook

Stefanie_booksweetbook

Lesejury Star
offline

Stefanie_booksweetbook ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Stefanie_booksweetbook über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.12.2018

Ich bin begeistert

Revenge. Sternensturm (Revenge 1)
1 0

Nachdem ich die Lux Reihe verschlungen hatte, habe ich mich sehr gefreut als ich erfuhr, dass es weitergeht bzw. ein Spinn Off geben wird indem es um Luc geht. er hat mir schon immer sehr gefallen und ...

Nachdem ich die Lux Reihe verschlungen hatte, habe ich mich sehr gefreut als ich erfuhr, dass es weitergeht bzw. ein Spinn Off geben wird indem es um Luc geht. er hat mir schon immer sehr gefallen und was soll ich sagen...ich bin begeistert. Es war wieder spannend und sehr kribbelig. Die Charakteren und die Story konnten mich überzeugen und ich bin sooo gespannt wie es weitergeht. Wer die Lux Reihe liebte wird auch von Revenge, so wie ich, begeistert sein. Von mir eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 22.04.2019

Schöner Start der Firefly-Lake Serie

Dort, wo ich dich finde
0 0

Mit dem 1. Teil "Dort wo ich dich finde" ist Jen Gilroy ein toller Start gelungen. Ich liebe Second Chance Geschichten und hier treffen wir auf Charlie und Sean, die sich nach vielen Jahren zum ersten ...

Mit dem 1. Teil "Dort wo ich dich finde" ist Jen Gilroy ein toller Start gelungen. Ich liebe Second Chance Geschichten und hier treffen wir auf Charlie und Sean, die sich nach vielen Jahren zum ersten mal nach der plötzlichen Trennung wiedersehen.
Charlie kam in ihrer Kindheit jeden Sommer mit ihrer Mutter und Schwester nach Firefly-Lake um dort die Ferien zu verbringen. Dort lernte sie auch Sean kennen, der dort lebt. Es war die große Liebe, bis sie einfach eines Tages Schluss machte und nie mehr zurückkehrte.
Die beiden fühlen beide noch etwas füreinander aber beide wehren sich gegen die Gefühle die sie noch immer füreinander haben.
Mir hat die Geschichte gut gefallen, nur war es mir manchesmal zuviel hin und her zwischen den beiden. Manchmal wusste man nicht woran man ist. Sie haben sich oft selbst im Weg gestanden und es unnötig verkompliziert.
Die Nebenfiguren haben mir sehr gefallen und haben mich schon sehr neugierig auf den nächsten Teil der Reihe gemacht, der dann von Charlies älteren Schwester Mia handelt.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.
Danke an das Bloggerportal und den Penguin Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 16.04.2019

berührende Geschichte wunderbar gelesen

Über uns der Himmel, unter uns das Meer (DAISY Edition)
0 0

Luise Helm hat Jojo Moyes zwar fiktionale aber auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte, eindrucksvoll und voller Gefühl gelesen. Die vier jungen Frauen, Kriegsbräute, die sich auf den Weg in ihre ...

Luise Helm hat Jojo Moyes zwar fiktionale aber auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte, eindrucksvoll und voller Gefühl gelesen. Die vier jungen Frauen, Kriegsbräute, die sich auf den Weg in ihre neue Heimat und ungewisses Schicksal zu ihren Männern nach England begeben, sind authentisch dargestellt und Luise Helm haucht jeder Leben ein, man kann sehr gut an der Stimme unterscheiden welche Charaktere gerade spricht und das macht es so so gut.
Die 14 Hörstunden waren im nu vorbei und ich bin begeistert.
Eine wirklich tolle und spannende Geschichte, die mit der Stimme von Luise Helm mein Herz berührt hat.

Veröffentlicht am 15.04.2019

Ich bin wieder begeistert

Mister West
0 0

Diesmal haben Mister West und Rachel mir schöne Lesestunden beschert.
Auch dieses Buch solltet ihr Euch nicht entgehen lassen, denn auch wie die
anderen Geschichten, ist dies mehr als nur eine Dirty College ...

Diesmal haben Mister West und Rachel mir schöne Lesestunden beschert.
Auch dieses Buch solltet ihr Euch nicht entgehen lassen, denn auch wie die
anderen Geschichten, ist dies mehr als nur eine Dirty College Romanze.
Ich finde auch hier sagt der Klappentext nicht viel aus und klingt nach einer Geschichte
wie man sie schon oft gelesen hat. Dem ist aber nur zum Teil so.
In Vi Keelands Geschichten gibt es immer tiefgründige Aspekte und Geschehnisse die berühren.
Mit Rachel und auch Caine hat sie wieder zwei wunderbare Charaktere geschaffen,
die authentisch, sympathisch und greifbar sind. Rachel mochte ich sehr. Sie ist witzig und
liebenswert, hat aber auch Geheimnisse. Cains Ruf an der Uni ist nicht der beste, aber so schlimm ist er gar nicht und auch ihn mochte ich sehr. In ihm steckt ein wirklich toller Kerl.
Auch hier gibt es Rückblicke und Kapitel aus Cains Sicht die mir sehr gefallen haben.
Die Geschichte hat mich auch wieder gepackt und ich war zügig fertig mit Lesen, aber ein bisschen was hat mir gefehlt, genau kann ich gar nicht sagen was es ist.
Eine gelungene Mischung aus Drama, Erotik, Witz und Romantik die das Lesevergnügen abrunden.
Von mir gibt es aber eine Leseempfehlung und „nur“ 4,5 Sterne, da er nicht ganz an die Vorgänger heranreicht.
Vielen Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal von Random House für das
bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 11.04.2019

Toll geschrieben, aber nicht das was ich erwartet hatte

Blackwood
0 0

Tolle Geschrieben, aber nicht das was ich erwartet hatte

Ich war sehr gespannt auf dies Geschichte, denn der Klappentext klingt richtig richtig gut.
Schon der Anfang des Buches mit den Radio News aus ...

Tolle Geschrieben, aber nicht das was ich erwartet hatte

Ich war sehr gespannt auf dies Geschichte, denn der Klappentext klingt richtig richtig gut.
Schon der Anfang des Buches mit den Radio News aus Blackwod haben mich direkt zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Das hat mir super gut gefallen, sehr witzig und originell. Der Schreibstil ist jung, locker
und erfrischend. Die Umgebung von Blackwood ist super dargestellt und ich hatte alles genau vor Augen.
Die 15 jährige Gesine, die leider nach dem Unfalltod ihrer Mutter von Wien ins irländische Blackwood zieht, hat mir sehr gefallen und war mir sofort sympathisch. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihr fühlen.
Das klingt alles sehr gut und schön aber warum dann nur drei Sterne.
Es hat leider viel zu lange gedauert bis endlich mal ein Brief geschrieben wurde und leider auch viel zu wenige Briefe in der ganzen Geschichte. Leider nehmen die Briefe hier nur einen kleinen Anteil an der Geschichte und das hat mich doch sehr enttäuscht. Ich hatte mir einen regen Briefwechsel zwischen der heutigen und der zukünftigen Ge vorgestellt, aber dies war leider nicht der Fall. Das Augenmerk lag hier mehr auf den Teeny Problemen, der ersten Verliebtheit, zickenden Mitschülerinnen und dem Theaterstück.
Außer der lieben Gesine hat mir besonders Sam sehr gut gefallen. Er war authentisch mit Ecken und Kanten und ich mochte ihn sehr, er ist witziger Kerl. Arian war eher oberflächlich und blass dargestellt. Der beliebte reiche Junge, der lieb und nett ist aber auch nicht mehr.
Die Auflösung hat mich nicht überzeugen können und ist auch nicht gut und nachvollziehbar aufgeklärt worden. Die Idee der Geschichte ist wirklich toll aber nicht so umgesetzt worden wie ich erhofft und mir gewünscht hätte.
Vielen Dank an NetGalley und FJB FISCHER Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.