Profilbild von SteffiPM79

SteffiPM79

Lesejury Star
offline

SteffiPM79 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SteffiPM79 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.06.2021

Ein mystisch angehauchter Roman, voller abgrundtiefer Geheimnisse.

Beyond the Sea
2

Beschreibung:
Ich war auf alles vorbereitet - nur nicht auf dich
Seit dem Tod ihres Vaters will die 18-jährige Estella nur ihren Schulabschluss machen und Irland endlich den Rücken kehren. Doch ihre Pläne ...

Beschreibung:
Ich war auf alles vorbereitet - nur nicht auf dich
Seit dem Tod ihres Vaters will die 18-jährige Estella nur ihren Schulabschluss machen und Irland endlich den Rücken kehren. Doch ihre Pläne werden durchkreuzt, als der geheimnisvolle Noah auftaucht. Er ist nicht nur ganz anders als alle Jungen, denen Estella bisher begegnet ist, er gibt ihr das erste Mal seit langer Zeit das Gefühl, nicht ganz alleine auf dieser Welt zu sein. Estella verliebt sich jeden Tag ein kleines bisschen mehr in ihn, doch Noah ist nicht ohne Grund im Ort. Er hat ein Geheimnis, das alles zwischen ihnen zerstören könnte ...

Mein Eindruck/ mein Fazit:
Das Cover mit seinen Farben, den Weller, der Klippen - ist wunderschön gewählt und passt wunderbar zur Geschichte. Auch wenn ich sagen muss, dass das Originale Cover noch viel besser zur Geschichte gepasst hätte.
Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen – ihr Schreibstil ist einfach toll, locker und leicht. Sie erschafft bei jeder Geschichte Protagonisten mit Ecken und Kanten, so wie normale Menschen halt sind, man kann sich wunderbar in sie hineinversetzen. Auch, dass ihre Geschichten meist in Irland spielen liebe ich so sehr. So auch in „Beyond the Sea“. Estella hat nach dem Tod ihres geliebten Vaters schwer mit ihrer sehr abweisenden und gehässigen Stiefmutter zu kämpfen, sie fühlt sich ungewollt und ungeliebt und möchte einfach nur aus diesem Leben ausbrechen, um mit ihrem eigenen Leben zu beginnen, fern ab von Ard na Mara und ihrer Stiefmutter. Und dann taucht Noah, der kleine Bruder ihrer Stiefmutter auf und alles ändert sich …
Noah ist mir von Anfang an sympathisch gewesen, man hat einfach gespürt, dass er ein guter junger Mann ist. Er fängt an sich im Estella zu kümmern, sie zu beschützen.
Von Kapitel zu Kapitel wird das Buch geheimnisvoller und mystischer, es ist so ganz anders als ihre bisherigen Bücher und irgendwie bin ich mit einer ganz anderen Erwartung an diese Geschichte heran gegangen – ich war aber keineswegs negativ enttäuscht. Ich fand es spannend dem Verlauf der Geschichte zu folgen und habe versucht in meinem Kopf das Rätsel zu lösen. Als dann die Auflösung kam, war ich fassungslos welche Abgründe sich in der Vergangenheit abgespielt haben. Wie gern hätte ich Noah und ja, auch Vee in die Arme genommen.
Ohne zu übertreiben, ist es ein Buch, dass man nur sehr schlecht aus der Hand legen kann, weil man einfach wissen möchte was als nächstes passiert und was die Auflösung der geheimnisvollen Vergangenheit ist. Aber es ist sicherlich keine leichte Kost, wer lieber einen lockerleichten Roman lesen möchte, der ist mit der Geschichte wahrscheinlich nicht gut beraten. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, wenn man sich auf einen mystisch angehauchten Roman, voller abgrundtiefer Geheimnisse, einlassen kann.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.12.2020

💔 so tieftraurig schön 💔

Wie die Stille vor dem Fall. Erstes Buch
0

Beschreibung:
Bevor ich mich auf die Wette einließ, dass ich jedes Mädchen - selbst Shay Gable - dazu bringen würde, sich in mich zu verlieben, war ich mir sicher, dass ich nichts von den Dingen, die Shay ...

Beschreibung:
Bevor ich mich auf die Wette einließ, dass ich jedes Mädchen - selbst Shay Gable - dazu bringen würde, sich in mich zu verlieben, war ich mir sicher, dass ich nichts von den Dingen, die Shay mir geben könnte, jemals wollte. Doch schon bald konnte ich an nichts anderes mehr denken: Glück. Das Gefühl, zu Hause zu sein. Einen sicheren Ort zu haben, um mich fallen zu lassen. Hoffnung. Liebe. Ihre Seele. Und ihr Licht. Doch was konnte ich ihr im Gegenzug geben? Meine Narben. Meine Angst. Meine Schwere. Meinen Schmerz. Meine Dunkelheit. Das war nicht fair. Und deshalb stieß ich Shay von mir. Ich sorgte dafür, dass sie niemals zu mir zurückkehren würde - bevor ich ihr sagen konnte, dass ich sie ebenfalls liebe.

Mein Eindruck/ mein Fazit:
Es ist jedes Mal unbeschreiblich was die Autorin mit meinem Kopf macht, wenn ich eine Ihrer Geschichten lese. Brittainy C. Cherry schreibt so unfassbar fesselnd, dass man ihre Geschichten am liebsten in einem Rutsch durchlesen möchte und danach ist man so unfassbar traurig, dass es schon wieder vorbei ist … dafür dann aber fix und fertig mit den Nerven, so dass ich jedes Mal ein paar Tage nach dem auslesen eine Lesepause benötige um meinem Herzchen eine kleine Verschnaufpause zu gönnen und es dem Nachfolgebuch nicht alt zu schwer zu machen.
Es fiel mir noch nie so schwer eine Rezension zu einem Buch zu schreiben, wie bei diesem. Ich habe schon ein paar Anläufe gestartet und merke dann immer wieder nach ein paar Zeilen, dass ich irgendwie zu viel verrate und das möchte ich nicht – ich möchte anderen Lesern nicht die Freude am Lesen nehmen. Ich kann allen einfach nur diese Wunderschöne Geschichte ans Herz legen – LEST SIE! DIESES BUCH IST SO WUNDERSCHÖN! Ich habe so mitgelitten und mitgefiebert, ich habe mich in Shay und Landon verliebt – ich habe das Buch nicht aus der Hand legen können und natürlich Teil 2 schon auf meinem Nachtschränkchen liegen gehabt. Ich konnte diese wundervolle Geschichte nicht beiseitelegen, all meine Gedanken kreisten die ganze Zeit nur um Shay und Landon und wie es weitergehen könnte. Beim nächsten Buch von Brittainy C. Cherry nehme ich mir einen Tag frei um es ohne Störungen in einem Rutsch lesen zu können. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung – vergesst nicht ein paar Pakete Taschentücher zum Lesen bereitzulegen 😉

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.07.2020

Eine zauberhafte Liebesgeschichte mit leichten Thrill Factor.

Repeat This Love
0

Klappentext/ Beschreibung:
Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt!"

Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis verloren hat, muss sie nicht nur herausfinden, ...

Klappentext/ Beschreibung:
Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt!"

Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis verloren hat, muss sie nicht nur herausfinden, wer sie ist, sondern auch, weshalb sie vor einem Monat Ed Larson verlassen hat - von dem ihr alle erzählen, dass er die Liebe ihres Lebens gewesen wäre. Ed ist alles andere als begeistert, als Clementine in seinem Tattoostudio auftaucht, kann sie aber nicht wegschicken. Nicht, wenn es einen kleinen Funken Hoffnung gibt, dass für sie beide vielleicht doch noch Hoffnung auf eine eine zweite Chance besteht ...

Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Kylie Scott!

Mein Eindruck/ mein Fazit:
Ich weiß gar nicht wo ich genau anfangen soll, ohne viel zu verraten. Bisher habe ich alle Bücher der Autorin verschlungen, aber keins war bisher mit einem leichten Thrill Factor versehen. Beide Protagonisten, sowohl Clem, als auch Ed waren mir von den ersten Seiten an sympathisch. Man fragt sich schnell was ist eigentlich passiert und will Clem wirklich jemand was Böses anhaben? Stück für Stück werden die Puzzleteile zusammengesetzt, Stück für Stück nähern sich Clem und Ed wieder an. Es werden auch wieder wundervolle Nebencharaktere eingebaut, die man auch ganz schnell ins Herz schließt. Der Roman hat mich bei der ersten Seite abgeholt und mich bis zur letzten Seite in einem wundervollen Roman entführt, der einfach alles hat, was mein Leserherz erwartet. Und eins ist klar ein bisschen Trill kann Kylie Scott auch. Von mir gibt es volle Sterne für „REPEAT THIS LOVE“ und ich hoffe noch auf sehr viel mehr davon ★ ★ ★ ★ ★

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 09.06.2020

Solène & Hayes 💔

Als du mich sahst
0

Beschreibung:
Erst war es nur ein harmloser Flirt zwischen der frisch geschiedenen Solène (39) und Hayes (20), dem Sänger einer angesagten britischen Boyband. Denn Hayes ist zwar jung, aber eben auch charmant, ...

Beschreibung:
Erst war es nur ein harmloser Flirt zwischen der frisch geschiedenen Solène (39) und Hayes (20), dem Sänger einer angesagten britischen Boyband. Denn Hayes ist zwar jung, aber eben auch charmant, geistreich und sehr sexy. Doch dann wird aus Leidenschaft Liebe ― trotz des Altersunterschieds. Als das wahre Leben sie einholt und ihre Liebe trotz aller Vorsicht bekannt wird, bricht die Hölle los. Die Presse belagert sie, die Fans drehen durch. Aber Hayes kämpft um sie.

Mein Eindruck/ mein Fazit:
Die Buchbeschreibung hat mich fasziniert, endlich mal eine Frau, die sich in einen jüngeren Mann verliebt. Leider ist dieses Thema in unserer Gesellschaft nach wie vor immer noch verpönt. Man fragt sich warum, denn wenn es anderes herum wäre, ist es für viele kein Problem und in gewissen Kreisen sogar an der Tagesordnung. Dabei ist es doch egal wer wen liebt, ob Mann Frau, Mann Mann oder Frau Frau liebt, jeder sollte selbst entscheiden dürfen wen er sein Herz schenkt. So begleiten wir Solène und Hayes bei dieser Erfahrung. Die beiden treffen sich bei einem Meet and Greet, dass Solènes Tochter besucht – hier lernt Solène den 19 Jahre jüngeren Sänger Hayes kennen. Die beiden treffen ein Arrangement und verlieben sich mit der Zeit ineinander. Kaum ist ihre Beziehung öffentlich geworden, legt die Gesellschaft den beiden sehr viele Steine in den Weg. Aber nicht nur den beiden wird das Leben schwer gemacht – auch Solènes Umfeld wird in Mitleidenschaft gezogen. Beim Lesen ihrer Geschichte ist mir das Herz gebrochen, für Solène und für Hayes - man merkt das die beiden sich wahnsinnig lieben, aber reicht die Liebe allein aus, um glücklich bis ans Ende ihrer Tage miteinander zu leben? Der Roman wird mir noch einige Zeit in Erinnerung bleiben und mich beschäftigen. Von mir erhält das Buch verdiente 5 Sterne ★★★★★ mit dem kleinen Hinweis, dass man nach dem Lesen ein gebrochenes Herz haben wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

In 30 Tagen auf der Suche nach dem Lebensglück ♥

Thirty
0

Beschreibung:
Dreißig Tage bis zum Dreißigsten. Dreißig Dates, um den Einen zu finden.

Bella Edwards' Leben ist ein einziges Chaos. Während ihre Freundinnen auf Facebook ihr ach so erfüllendes Leben feiern, ...

Beschreibung:
Dreißig Tage bis zum Dreißigsten. Dreißig Dates, um den Einen zu finden.

Bella Edwards' Leben ist ein einziges Chaos. Während ihre Freundinnen auf Facebook ihr ach so erfüllendes Leben feiern, ist Bella nicht mal ansatzweise da, wo sie mit fast dreißig sein wollte. Vor allem der Mann fürs Leben fehlt noch. Hals über Kopf fliegt sie von London nach New York zu ihrer Freundin Esther. Die hat die rettende (oder völlig absurde?) Idee: dreißig Dates in dreißig Tagen. So macht Bella sich auf einen verrückten Trip von New York bis nach San Francisco mit dem Ziel: den Einen finden. Zwischen diversen Blind Dates, charmanten und weniger charmanten Typen, findet Bella zwar nicht den Mann fürs Leben, aber tatsächlich das Eine, was sie glücklich macht. Und vielleicht, nur vielleicht, gibt es ja doch noch Hoffnung auf den Einen ...

Mein Eindruck/ mein Fazit:
Mit ganz viel Humor erzählt uns die Autorin, Christina Bradley, von Bellas Lebenskriese kurz vor ihren 30. Geburtstag. Ist es möglich in Dreißig Tagen den einen Menschen fürs Leben zu finden? Bella steht kurz vor ihren 30. Geburtstag und hat … ja, man kann es so sagen, eine kleine Lebenskriese. Bella schmiedet mit ihrer besten Freundin den Plan in 30 Tagen, 30 Dates zu absolvieren – mit dem Ziel bis zu ihren 30. Geburtstag ihre große Liebe zu finden. Ja, man ahnt es schon - es wird turbulent. Bei ihren Dates/ Begegnungen lernt Bella nicht nur interessante Menschen kennen – sie lernt auch viel über sich selbst. Aber mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, außer dass Bella es wahrhaftig schafft es in jedes Fettnäpfchen zu treten, ein klein bisschen erinnert sie mich an Bridget Jones, wahnsinnig liebenswert und etwas tollpatschig. Mich hat der Roman sehr unterhalten, auch wenn er zwischendurch seine Längen hatte, hat er mich überzeugt. Ein Roman der Gute Laune macht und für so einige Lachanfälle sorgt. Ein Sternchen Abzug gibt es von mir, weil es doch ab und an ein ganz kleines bisschen langatmig wurde. Ich kann den Roman aber nur wärmstens empfehlen – wer auf humorvolle Geschichten steht – ist hier genau richtig. Das Buch erhält von mir 4 Sterne ★★★★.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere