Profilbild von SteffiPM79

SteffiPM79

aktives Lesejury-Mitglied
online

SteffiPM79 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SteffiPM79 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2019

Eine süße Geschichte für Zwischendurch ♥

Chicago Devils - Die Einzige für mich
0

Bei der Liebesgeschichte von Anton und Mia bin ich nicht so ganz 100%ig überzeugt. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, so dass ich dass Buch auch wirklich schnell durch hatte. Es gibt sogar ...

Bei der Liebesgeschichte von Anton und Mia bin ich nicht so ganz 100%ig überzeugt. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, so dass ich dass Buch auch wirklich schnell durch hatte. Es gibt sogar die ein oder andere Stelle, bei der ich auch ziemlich lachen musste. Die Story hat mich wirklich gut unterhalten. Jedoch fand ich sie recht oberflächlich gehalten - irgendwie war mir alles viel zu vorhersehbar und einfach gehalten. Und dafür, dass Anton der Captain der Chicago Devils ist, wurde mir die sportiche Seite viel zu wenig thematisiert. Mia ging mir manchmal sogar etwas auf den Senkel. Dann fand ich ihre Ausdrucksweise teilweise wirklich gossenhaft. Ich kann mir vorstellen, dass die Autorin veruscht hat Mias Ursprung damit wiederzuspiegeln. Aber nur weil jemdand aus Armen Verhältnissen kommt, heißt es noch lange nicht, dass man sich so ausdrücken muss. Mia scheint mir auch alles andere als einfach gestrickt zu sein, ich bin mir sicher, dass es da einen anderen Weg gegeben hätte, Mias Herkunft wieder zugeben.

Anton mochte ich, ein Liebeskranker Trottel im liebevollen Sinne gemeint, der sich um die Menschen in seinem Leben kümmert. Ich habe schon einige Bücher in der Richtung gelesen, bei denen der männliche Protagonist nicht ein Macho ist, sondern auch seine Verliebte und Liebevolle Seite zeigt. Finde ich auch nicht schlimm. Es kann nicht nur Machos geben, sonst wäre es ja langweilig.

Onkel Dix war die Krönung der Geschichte. Ich mochte ihn einfach. Ja und hier hat die Ausdrucksweise irgendwie zum durchgeknallten Onkel gepasst.

Im Ganzen habe ich mich wirklich gut unterhalten gefühlt. Es muss für mich auch nicht immer alles stimmig sein (ich kann da auch gut und gerne mal fünf gerade sein lassen) und es muss für mich auch nicht immer "ein Highlight des Jahres Buch" sein. Solche Bücher unterhalten mich zwischendurch gern mal und ich bin auch schon sehr auf weitere Teile gespannt. Ich habe schon einige Reihen gelesen, bei denen sich die Unterhaltung und Spannung von Band zu Band steigerte. Und da ich von "Hooked" total beigeistert war, werde ich diese Reihe auf jeden Fall auch weiter verfolgen.

Veröffentlicht am 17.06.2019

Eine absolute Wohlfühlgeschichte zum träumen ♥

Irresistible - Ein Single-Daddy zum Verlieben
0

Inhalt:
Nanny verzweifelt gesucht ...
Mit zwei kleinen Kindern und einer Ranch hat Single-Dad Ethan Carter genug am Hals. Da kann er keine Ablenkung gebrauchen - schon gar nicht in Gestalt der neuen Nanny. ...

Inhalt:
Nanny verzweifelt gesucht ...
Mit zwei kleinen Kindern und einer Ranch hat Single-Dad Ethan Carter genug am Hals. Da kann er keine Ablenkung gebrauchen - schon gar nicht in Gestalt der neuen Nanny. Tori Duran ist süß, sexy und findet sofort einen Draht zu seiner Tochter und seinem Sohn, die noch immer darunter leiden, dass ihre Mutter sie und Ethan verlassen hat. Nach und nach gibt der wortkarge Rancher seinen Widerstand auf, und Ethan und Tori kommen sich näher. Doch gerade als er wieder an die Liebe glauben will, holt ihn seine Vergangenheit ein und bedroht sein neues Glück ...

Meine Meinung:
Band 2 der Shameless-Reihe ist wieder bezaubernd. Das Cover passt wunderbar zu Geschichte und hat mich sofort angesprochen. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, so dass die Seiten nur so dahin fliegen. Wie auch schon bei Band 1 haben mich die Protagonisten verzaubert. Ethan und Tori waren mir von Anfang an sympathisch und auch die beiden Kinder von Ethan wurden wundervoll eingearbeitet. Aber ganz besonders war für mich die Location der Geschichte – ich konnte mir die Lavendelfarm richtig bildlich vorstellen und auch die ganzen Tiere haben für mich wundervoll in die Geschichte gepasst – besonders der kleine Waschbär.

Fazit:
Für mich war die Geschichte wunderbar rund ausgearbeitet und sehr authentisch geschrieben – ich würde mich sehr freuen, wenn Band 3 der Reihe folgen würde.

Veröffentlicht am 04.06.2019

eine süße Liebesgeschichte mit einer bitteren Vergangenheit

The Opposite of You
0

Inhalt:
Die Inhaltsangabe überspringe ich mal, die Beschreibung zum Buch kann ja jeder selbst lesen.

Meine Meinung:
In die Geschichte kam ich ganz schnell hinein und habe mich anfangs beim Lesen auch ...

Inhalt:
Die Inhaltsangabe überspringe ich mal, die Beschreibung zum Buch kann ja jeder selbst lesen.

Meine Meinung:
In die Geschichte kam ich ganz schnell hinein und habe mich anfangs beim Lesen auch sehr wohl gefühlt. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht und lässt sich einfach lesen. Es kristallisierte sich jedoch sehr schnell für mich heraus um was es sich bei Veras großes Vergangenheits-Geheimnis handelte. Die Autorin hat die Umgebung wundervoll ausgearbeitet und beschrieben, so dass ich schnell ein genaues Bild in meinem Kopf hatte. Veras beste Freundin Molly, ihr Bruder Vann und auch ihren Papa habe ich ganz schnell ins Herz geschlossen. Mit Killian wurde am Anfang ein wunderbarer Kotzbrocken geschaffen, der sich von Seite zu Seite in mein Herz schlich. Jedoch überschattete Veras großes Geheimnis zu ihrer Vergangenheit für mich die Liebesgeschichte, so dass mir hier der Lesespass etwas genommen wurde. Im Großen und Ganzen war es eine tolle Love-Story, nur hat die Autorin leider ein paar Typische altvertraute Klischees eingebaut, die nichts für mich waren. Hier hätte ich mir persönlich etwas mehr Einfallsreichtum gewünscht.
Dieses Buch ist der erste Band einer Reihe. Ich habe mich jetzt nicht schlau gemacht um wen es sich in weiteren Büchern drehen wird. Würde mir aber wünschen, dass es um Vann (Veras Bruder), Molly (Veras bester Freundin) oder um Wyatt (Killians Souschef) dreht. Und da mir diese Charaktere sehr gut gefallen haben, würde ich, auch wenn mich dieses erste Band nicht mitgerissen hat, gern weitere Bücher dieser Reihe lesen.

Fazit:
Ein Buch in dem ich mich anfangs sehr wohl gefühlt habe. Die Geschichte plätschert so vor sich hin bis es zur großen Auflösung um Veras Vergangenheit kommt und was ihr widerfahren ist. Die Autorin hat versucht hier ein großes Geheimnis draus zu machen, jedoch fand ich hier vieles Vorhersehbar und habe mir früh schon viel zusammen reimen können. Mir haben die Nebencharaktere sehr gut gefallen, so dass ich Neugierig auf mehr gemacht wurde. Und auch wenn Band 1 vom Thema her nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat, werde ich diese Reihe gern weiter lesen.

Veröffentlicht am 21.12.2018

eine nette weihnachtliche Geschichte mit einigen Schwächen

Mein Weihnachtswunsch bist du
0

Beschreibung:
Als Leah erfährt, dass sie die Villa ihrer Großmutter geerbt hat, weiß sie, dass sie ihrer Tochter Sadie endlich die Kindheit ihrer Träume schenken kann. Doch es gibt einen Haken: Leah soll ...

Beschreibung:
Als Leah erfährt, dass sie die Villa ihrer Großmutter geerbt hat, weiß sie, dass sie ihrer Tochter Sadie endlich die Kindheit ihrer Träume schenken kann. Doch es gibt einen Haken: Leah soll sich das Haus mit David, ihrem Freund aus Kindertagen, teilen. Hier scheint Ärger vorprogrammiert zu sein. Während die beiden jedoch gemeinsam vor dem Kamin sitzen und in alten Erinnerungen schwelgen, merkt Leah, wie sich ein Kribbeln in ihrem Bauch ausbreitet. Und seinem Blick nach zu schließen, fühlt David genauso.

Meine Meinung:
Zunächst hat mir das Cover sehr gefallen und ich hoffte auf eine romantische Geschichte. Leider wurde ich hier aber etwas enttäuscht, da sich bei mir die romantisch-weihnachtliche Stimmung beim Lesen leider nicht einstellen wollte. Die Geschichte hat sich schnell lesen lassen, wobei sich hier im mittleren Teil die Geschichte etwas dahin zog. Leider war mir die Geschichte dann doch zu durchschaubar und somit baute sich beim Lesen leider kaum Spannung auf, alles erschloss sich viel zu schnell oder war mir zu vorhersehbar. Dafür, dass sich die Liebesgeschichte zwischen Leah und David ganz zart anbahnt, hat die Autorin in meinen Augen das Ende auch zu sehr überzogen – es passte für mich nicht zu dem Buch und war mit bei ein paar Kapiteln zu Überdramatisiert.
Leider hat der Roman nicht ganz meine Vorstellungen erfüllt. Wer über ein paar kleinere Logikfehler hinwegsehen kann, kann hier einen leichten Roman für einen verregneten Tag erwarten ohne wenig über die Geschichte nachzudenken.

Veröffentlicht am 22.10.2018

Was für eine wunderschöne Liebesgeschichte ♥

All In - Tausend Augenblicke
4

Darum gehts:
Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes ...

Darum gehts:
Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann - und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren.

Meine Meinung:
Ich fange einfach mal mit dem wunderschönen Cover an, für mich ist es das schönste Cover das nun in meinem Bücherregal steht - und im Inhalt verbirgt sich eine wunderschöne Geschichte, die noch lange nachhallt. Die Farben sind so wunderschön satt und kräftig, es wirkt sehr edel und ausdrucksstark. Es lohnt sich wirklich das Buch als Print zu kaufen!
Beide Protagonisten, sowohl Kacey Dawson als auch Jonah Fletcher sind sehr gut und authentisch ausgearbeitet. Aber auch die Nebenfiguren bleiben nicht blass und beiläufig, sie werden alle liebevoll in die Geschichte eingearbeitet und man schließt sie alle nach und nach ins Herz. Obwohl Kacey anfangs mit dem Leben als Gitarristen einer angesagten Rockband nicht wirklich klar kommt, ist sie mir wahnsinnig sympathisch und wirkt sehr authentisch – genau so stelle ich mir das Leben eine Rockstars vor. Sie versucht ihr Leben in den Griff zu bekommen und bekommt es dank Jonahs Zuspruch auch sehr gut hin - seit langer Zeit findet sie endlich ein zu Hause in Las Vegas. Man will sie einfach nur in den Arm nehmen und ihr sagen, dass alles gut wird und sie an die Hand nehmen. Jonah hat schon furchtbare Zeiten hinter sich und wahrscheinlich noch viel schlimmeres vor sich, man ahnt schnell was ihn erwartet und darf seine und Kaceys Reise begleiten. Er ist eine starke Persönlichkeit in die man sich einfach verlieben muss.

Mir war von Anfang an klar, wo das enden würde und war mir eigentlich sicher, dass mir das Ende absolut nicht gefallen würde. Aber weit gefehlt … ich hätte nicht gedacht, dass die Autorin das Ende von Jonah so gut umsetzt. Die beiden sind so sehr ineinander verliebt, dass man diese Liebe und Zuneigung förmlich spüren kann. Ich habe beim Lesen der letzten Kapitel doch einige Tränen fließen lassen, nicht nur weil ich das Ende der Geschichte so traurig und emotional empfand, sondern weil die Autorin so schöne Worte gefunden hat und auch Jonahs Familie und engsten Freunde so sehr einbezogen hat. Ich liebe sie alle, egal ob es Kacey, Jonahs Eltern, sein Bruder Theo, seine besten Freunde Dana und Oscar oder Tania sind – ich habe sie alle in mein Herz geschlossen.

Ich fand es schön, dass das Buch in 3 Teile aufgeteilt war – jedes Mal mit einem wunderschönen Zitat begleitet, passende zum Lebensabschnitt der beiden. Der Schreibstil hat mich sehr an den von Brittainy C. Cherry erinnert. Ihre Bücher haben mich emotional genau so berührt wie nun das Buch von Emma Scott. Es ist zu einem weiteren Lese-Highlight für mich in diesem Jahr geworden und nun fiebere ich dem Erscheinungstermin des 2. Bandes entgegen. Ich bin mir sehr sicher, dass auch diesen Buch mich wieder in den Bann ziehen wird und Emma Scott dann endgültig in den Kreis meiner Lieblingsautoren aufrücken wird.

Fazit:
Was für eine wunderschöne Liebesgeschichte ♥
Ein absolutes Lesehighlight. Der Schreibstil von Emma Scott ist einfach toll, locker, flüssig, so intensiv und emotional, die Seiten fliegen nur so dahin. Kaum hat man mit dem Buch angefangen, schon ist es vorbei und ich wollte einfach nicht, dass es schon vorbei ist. Ich hätte so gern noch so viel mehr von Kacey und Jonah gelesen, aber die wunderschönen Worte der Autorin hallen noch sehr lange in mir nach und lassen mich noch Tage nach dem auslesen des Buches über die Geschichte nachdenken. Sie beschreibt die Umgebung so wundervoll. Ich wollte bisher noch nie nach Las Vegas, nichts hat mich bisher an dieser Stadt gereizt. Nach diesem Buch sieht es nun anders aus, sollte mich irgendwann einmal mein Weg nach Las Vegas führen, werde ich auf jeden Fall dem Bellagio Hotel einen Besuch abstatten. Ich werde mich in die Mitte des Empfangshalle setzen und meinen Blick nach oben richten, mir die wunderschönen Glasblumen, das Kunstwerk von Dale Chihuly ansehen und an dieses wunderschöne Buch - die Geschichte von Kacey und Jonah denken. ♥
Und zu allerletzt … vielen Dank an die Lesejury und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine freie Meinung wurde dadurch keineswegs beeinflusst.