Profilbild von Sternchen_16

Sternchen_16

Lesejury Profi
offline

Sternchen_16 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sternchen_16 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.02.2020

Ein Wohlfühlbuch mit traumhaften Setting

Irish feelings
0

Liz muss sich, gezwungenermaßen, nach einem Vorfall in Boston eine Auszeit von ihrem Berufsalltag nehmen. Sie bekommt die Möglichkeit ein Cottage in Irland zu renovieren. Dort angekommen lernt sie den ...

Liz muss sich, gezwungenermaßen, nach einem Vorfall in Boston eine Auszeit von ihrem Berufsalltag nehmen. Sie bekommt die Möglichkeit ein Cottage in Irland zu renovieren. Dort angekommen lernt sie den Pub Besitzer Aiden kennen. Zunächst bringt sie das ganze Dorf gegen sich auf, auch Aiden. Sie glaubt nicht, dass sie sich irgendwann in ihn verlieben könnte.

Der Schreibstil von Emma Wagner konnte mich von Beginn an begeistern. Der Einstieg fiel mir sehr leicht und ich habe gleich mit Liz mitgefühlt. Die Autorin hat einen sehr lebendigen und bildhaften Schreibstil. Dadurch konnte ich mir das Setting in Irland richtig gut vorstellen und es hat schon ein wenig Fernweh geweckt. Die Landschaft wurde einfach traumhaft dargestellt. Die Dialoge zwischen Aiden und Liz haben mir von Anfang an sehr gut gefallen. Ich hatte immer ein fettes Grinsen im Gesicht. Besonders lustig fand ich, als die beiden Boot gefahren sind und Liz so tollpatschig ist. Sowohl Aiden, als auch Liz fand ich sofort sehr sympathisch. Beide haben ein Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen, das immer mehr zum Vorschein kommt. Dadurch war auch die Spannung während dem gesamten Buch aufrechterhalten. Auch sehr gut gefallen haben mir die romantischen Szenen. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass in der Mitte eher wenig passiert ist und es sich so ein kleines bisschen gezogen hat. Das konnte aber alles das Ende wieder rausholen. Besonders ins Herz geschlossen habe ich die kleine Abby. Es ist so herzlich, wie Liz vergöttert.

Ein richtiges Buch zum Wohlfühlen, das 5/5 Sterne verdient hat. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2020

Das Buch ist einfach nur perfekt

Mister Romance
0

Eden ist kurz davor ihren Job zu verlieren. Doch dann erfährt sie durch Zufall von dem geheimnisvollen Mister Romance, der als Eskort bekannte Damen glücklich macht. Seine wahre Identität ist jedoch streng ...

Eden ist kurz davor ihren Job zu verlieren. Doch dann erfährt sie durch Zufall von dem geheimnisvollen Mister Romance, der als Eskort bekannte Damen glücklich macht. Seine wahre Identität ist jedoch streng geheim und Sex ist ausgeschlossen. Eden macht sich auf die Suche nach ihm, um einen Artikel zu schreiben, damit sie ihren Job retten kann. Um den Artikel veröffentlichen zu dürfen lässt sie sich auf einen Deal mit ihm ein. Wird sie sich ihn ihn verlieben?

Das Buch war ab der ersten Seite einfach nur perfekt! Der Humor konnte mich von Beginn an begeistern. An vielen Stellen musste ich ziemlich lachen. Doch trotzdem ist das Buch nicht gefühlskalt oder oberflächlich. Auch tiefgründige Szenen sind vorhanden.Die Spannung ist auch während der gesamten Geschichte aufrechterhalten und es wurde nie langweilig. Ich war direkt süchtig nach diesem Buch. Am Schluss war ich sogar traurig, dass die Geschichte von den beiden schon zu Ende war. Max ist so geheimnisvoll und mysteriös. Die ganze Zeit war ich neugierig, wer wirklich hinter ihm steckt. So einen Mister Romance bräuchte jeder in seinem Leben! Max stelle ich mir auch so unglaublich attraktiv vor. Da ist mir schon teilweise ein bisschen das Wasser im Mund zusammen gelaufen. Eden war mir auch von Beginn an sehr sympathisch. Ich mochte ihre Art und auch ihre Entwicklung im Laufe der Handlung war schön. Mich hat sehr begeistert, wie Max mit Eden umgegangen ist. Auch Edens Großmutter Nan fand ich einfach nur bezaubernd und ihre Ente Moby, die sie als Haustier hält hab ich auch in mein Herz geschlossen. Ich will auch so eine süße Ente. Die Aussage hinter der Geschichte, dass jeder geliebt werden kann und wird, fand ich sehr berührend.

Ein Buch das für mich rundum perfekt war. Selten hatte ich so viel Spaß beim Lesen. Ich kann es euch nur weiterempfehlen. 5+/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Handlung eher unrealistisch und zu viel Drama

180 Seconds - Und meine Welt ist deine
0

Das Buch handelt von Allison und Esben, der ein Social-Media-Star ist. Bei einem sozialen Experiment, bei dem sich die beiden 180 Sekunden lang in die Augen schauen, lernen sich die beiden kennen. Seitdem ...

Das Buch handelt von Allison und Esben, der ein Social-Media-Star ist. Bei einem sozialen Experiment, bei dem sich die beiden 180 Sekunden lang in die Augen schauen, lernen sich die beiden kennen. Seitdem sind sie unzertrennlich und gehen gemeinsam durchs Leben, das so manche Tiefen mit sich bringt.

An den Schreibstil musste ich mich zu Beginn erstmal gewöhnen. Teilweise waren es mir zu viele Gedankensprünge, durch die ich manche Passagen zweimal lesen musste um sie zu verstehen. Das änderte sich aber zum Glück ab ungefähr der Hälfte. Die Handlung fand ich am Anfang auch eher ein bisschen komisch und fesseln konnte das Buch mich leider auch nicht sofort. Ich hatte immer das Gefühl nicht wirklich an Allison ranzukommen. Ihre Gefühle kamen mir immer wieder zu kurz. Esben wird wie ein Held dargestellt und war ein bisschen zu perfekt. Allisons beste Freundin Steffi fand ich gleich sehr komisch, mit ihr wurde ich leider gar nicht warm. Ihre Handlungen habe ich meistens (vor allem am Anfang) gar nicht verstanden und fand sie eher unpassend. Ab ungefähr der Hälfte ging das Buch in eine ganz andere Richtung als ich erwartet hätte. Es wurde dann doch noch viel tiefgründiger und auch traurig. Gegen Ende hatte ich sogar ein paar Tränen in den Augen. Es wurden jedoch zu viele schwierige Themen auf einmal angesprochen. Ich fand, dass diese dann nicht richtig ausgearbeitet werden konnten. Insgesamt war die Handlung auch ein bisschen unrealistisch und übertrieben dargestellt. Vom Titel und Klappentext hätte ich eher erwartet, dass es sich mehr um das soziale Experiment handelt. Das jedoch wurde innerhalb weniger Seiten abgehandelt.

Von diesem Buch habe ich mir leider etwas mehr erwartet und es bekommt 3/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2020

Eine ganz besondere Liebesgeschichte

Love Challenge
0

Khais Mutter will unbedingt, dass er heiratet und ist deswegen auf der Suche nach einer passenden Frau für ihn. In Vietnam trifft seine Mutter auf Esme, die schließlich einwilligt und für 3 Monate auf ...

Khais Mutter will unbedingt, dass er heiratet und ist deswegen auf der Suche nach einer passenden Frau für ihn. In Vietnam trifft seine Mutter auf Esme, die schließlich einwilligt und für 3 Monate auf Probe in die USA fliegt um Khai kennen zu lernen.

Das Buch ist der zweite Teil der Kiss, Love & Heart-Reihe, kann aber auch unabhängig von Teil 1 gelesen werden. Der Schreibstil gefällt mir, wie auch schon in Teil eins, richtig gut. Die Seiten fliegen nur so dahin. Die Protagonisten waren beide etwas ganz besonderes. Khai ist Autist und hat dadurch so seine Eigenheiten. Durch die Geschichte wurde es sehr gut dargestellt, dass er anders ist, aber trotzdem total liebenswert. Seine Art hat mich ziemlich oft zum schmunzeln gebracht. Esme kommt aus sehr armen Verhältnissen und hat auch dadurch eine ganz besondere Art. Wie sie früher leben musste, hat mich sehr geschockt. Doch auch sie konnte mich sehr oft zum Lachen bringen. Sie hat auch im Laufe der Geschichte eine super Entwicklung durchgemacht und auch Khai wurde immer stärker und konnte seine Vergangenheit ein Stück weit loslassen. An manchen Stellen war ich von ihm etwas genervt, weil er sich eine Sache einfach nicht eingestehen konnte. Khais Bruder Quan fand ich auch soo soo nett. So einen hilfsbereiten Bruder wünscht man sich. Die Geschichte war einfach wunderschön zu lesen. Sie konnte mich von Beginn an mitreißen. Manchmal hätte ich mir noch ein bisschen mehr Gefühle gewünscht.

Insgesamt kann ich das Buch nur weiterempfehlen und es bekommt von mir 4,5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2020

Sehr gefühlvoll und authentisch

Feel My Soul
0

Mary zieht gegen den Willen ihrer Eltern nach New York um ihren Traum einer Musikkarriere erfüllen zu können. In Florida hatte sie eine Jugendliebe namens Tad, der plötzlich verschwunden ist. In New York ...

Mary zieht gegen den Willen ihrer Eltern nach New York um ihren Traum einer Musikkarriere erfüllen zu können. In Florida hatte sie eine Jugendliebe namens Tad, der plötzlich verschwunden ist. In New York tritt sie in einer Bar auf und immer wenn sie spielt sieht ihr ein Gast mit Sonnenbrille zu und verschwindet nach ihrem Auftritt ganz plötzlich und was steckt hinter dem anonymen Kunden, dem sie mit verbundenen Augen vorspielen soll?

Zu Beginn konnte mich das Buch noch nicht so richtig mitreißen, doch das änderte sich ziemlich schnell. Nach ein paar Kapiteln hat mich der Schreibstil der beiden Autorinnen komplett begeistert und auch die Geschichte fand ich soo wunderschön. Die Gefühle zwischen Mary und Tad konnte ich richtig knistern spüren. Das Buch beginnt zunächst mit einem kurzen Rückblick, wie sich die beiden in Florida kennen gelernt haben und wie das auch ziemlich schnell wieder beendet war. Durch den Rückblick konnte ich Mary noch besser verstehen und habe so mit ihr mitgefühlt. Und auch die Nebencharaktere, wie der Bäckereibesitzer und der Barbesitzer sind soo authentisch und herzlich. Die beiden konnte ich auch komplett in mein Herz schließen. Das Buch beeinhaltet wunderschöne Aussagen über die Liebe. Die Liebe spielt während der gesamten Geschichte eine sehr große Rolle. Teilweise war die Handlung sehr vorhersehbar, was mich aber nur an ein wenigen Stellen ein kleines bisschen gestört hat. Sehr schön fand ich, dass Mary die Musik so sehr liebt und für ihren Traum kämpft. Ich hatte sie auf dem Leuchtturm mit ihrer Gitarre direkt vor meinen Augen. Mary würde ich unglaublich gerne mal singen und spielen hören.

Das Buch ist eine absolute Leseempfehlung! 4,5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere