Profilbild von Sternchen_16

Sternchen_16

Lesejury Star
offline

Sternchen_16 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sternchen_16 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.06.2020

Eine super süße und emotionale Geschichte

Perfectly Broken
0

Nach dem Tot von ihrem Freund zieht Brooklyn nach Bedford. Sie findet nur eine Wohnung, bei der ihr Schlafzimmer eine Tür zu ihrem Nachbarn grenzt. Ihr Nachbar ist der attraktive Chase. Doch kann Brooklyn ...

Nach dem Tot von ihrem Freund zieht Brooklyn nach Bedford. Sie findet nur eine Wohnung, bei der ihr Schlafzimmer eine Tür zu ihrem Nachbarn grenzt. Ihr Nachbar ist der attraktive Chase. Doch kann Brooklyn ein zweites mal lieben?

Schon die ersten Seiten von Perfectly Broken fand ich sehr, sehr gefühlvoll und schön. Ich konnte direkt mit Brookyln mitfühlen. Mir hat auch gut gefallen, dass man noch ein bisschen was über ihren toten Freund Thomas erfährt. Das hat das ganze gleich noch emotionaler gemacht. Nach den ersten Seiten war ich direkt süchtig nach diesem Buch. Ich konnte es gar nicht mehr zur Seite legen. Besonders Brooklyns Hund Ghost hat es mir angetan. Er wird so unglaublich süß beschrieben. Auch Brooklyn und Chase waren mir sofort sympathisch. Beide sind sehr authentische Charaktere. In beide konnte ich mich gut hineinversetzen und ich habe auch verstanden, warum sie so sind, wie sie sind. Beide sind von ihrer Vergangenheit geprägt. Von Chase fand ich so süß, dass er ihr aus ihren Büchern vorgelesen hat. Die Handlung hat mein Herz immer wieder kurz zerrissen. Dennoch fand ich das Buch jetzt nicht super aufwühlend. Die Geschichte ist total süß und romantisch.

Eine klare Leseempfehlung. 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2020

Wunderbar humorvoller Schreibstil und tolle Handlung

Mister Secret
0

Schon vor einiger Zeit hat Asha den Instagram-Account von dem sexy Professor Feelgood mit seinen Gedichten entdeckt. Sie ist absolut begeistert. Nachdem sie in der Arbeit sozusagen gezwungen wird einen ...

Schon vor einiger Zeit hat Asha den Instagram-Account von dem sexy Professor Feelgood mit seinen Gedichten entdeckt. Sie ist absolut begeistert. Nachdem sie in der Arbeit sozusagen gezwungen wird einen Bestseller zu entdecken kommt sie auf eine Idee.

Auch in diesem Teil hat mir der Schreibstil wieder total gut gefallen. Das Buch hat mich sehr oft zum Lachen gebracht und den Professor Feelgood konnte ich mir so richtig gut bildlich vorstellen. Schön fand ich, dass man seine Gedichte von seinem Account direkt lesen konnte. Jetzt hätten nur noch die sexy Bilder dazu gefehlt ;) Seine Bauchmuskeln hätte ich schon zu gern gesehen. Dadurch, dass Asha Lektorin ist, hat man viel über den Entstehungsprozess eines Buches und die Arbeit als Lektorin erfahren. Die ganze Handlung fand ich total erfrischend. Es war mal was ganz anderes - sehr sexy! Mein größter Kritikpunkt liegt bei der Protagonistin. Das ist aber sicherlich eine totale Geschmackssache. Ich fand sie ein bisschen zu nervig. Sie hat sehr viel Drama um Kleinigkeiten gemacht und war schon immer sehr aufbrausend. Sie hat aus allem ein Problem gemacht. Und auch wie sie mit Mister Feelgood zunächst umgeht fand ich nicht wirklich schön. Irgendwie hat sich alles am Anfang im Kreis gedreht. Doch im Laufe der Geschichte fand ich sie zum Glück nicht mehr ganz so nervig. Mehr kann ich aber nicht erzählen um nicht zu spoilern. Aber über ihre Tollpatschigkeit konnte ich sehr oft lachen.

Das Buch kann ich euch weiterempfehlen und ist auch unabhängig von Teil 1 zu lesen. Es bekommt von mir 4/5 Sterne. Wobei mir aber Mister Romance besser gefallen hat. Nichts desto trotz freue ich mich schon auf den nächsten Band, der Schreibstil der Autorin ist einfach mega gut!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2020

Eine super Idee mit tollen Protagonisten

Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe
0

Leena hat eine Präsentation bei ihrem Arbeitgeber in London vermasselt und wird daher gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Sie beschließt zu ihrer Großmutter Eileen zu fahren. Die beiden kommen auf die Idee ...

Leena hat eine Präsentation bei ihrem Arbeitgeber in London vermasselt und wird daher gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Sie beschließt zu ihrer Großmutter Eileen zu fahren. Die beiden kommen auf die Idee ihr Leben für ein paar Wochen zu tauschen.

Die Idee hinter dem Buch finde ich einfach nur genial. Es war so schön zu sehen, wie die beiden sich in dem jeweiligen Leben des anderen zurecht finden. Total erstaunt hat mich, was sie daraus machen und lernen. Besonders die Entwicklung von beiden konnte mich total überzeugen. Das Buch ist sehr humorvoll und ich kam oft aus dem Lachen gar nicht mehr raus, beispielsweise, als sie auch noch Handys getauscht haben. Doch auch die Emotionen kamen nicht zu kurz. Es wurden sehr wichtige Themen angesprochen. Vor allem ging es um die Trauerbewältigung und wie unterschiedlich sie sein kann. Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Den halben Stern Abzug gibt es nur, weil ich finde, dass manche Szenen ein bisschen zu übertrieben waren. Das Buch ist aus der Sicht von Leena und Eileen verfasst. Beide Protagonisten konnten mich sehr von sich überzeugen. Mit beiden konnte ich total mitfühlen. Besonders die Großmutter Eileen fand ich einfach nur den Knaller! Aber auch alle Nebencharaktere konnte ich total in mein Herz schließen. Die Geschichte hatte so viel Wahres und die ernsten Themen fand ich sehr gut verpackt.

Eine absolute Leseempfehlung! 4,5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2020

Ein wunderschöner Roman zum Wohlfühlen

New Promises
0

Will und Izzy, die Snowboardlehrerin, sind schon immer beste Freundin. Doch eigentlich will Izzy mehr. Doch dann taucht der zunächst noch unsympathische Star Cole in Green Valley auf. Auch diesen findet ...

Will und Izzy, die Snowboardlehrerin, sind schon immer beste Freundin. Doch eigentlich will Izzy mehr. Doch dann taucht der zunächst noch unsympathische Star Cole in Green Valley auf. Auch diesen findet sie mit der Zeit immer anziehender.

Schon ab der ersten Seite war ich total in das Buch verliebt. Der Schreibstil ist einfach so wunderbar flüssig zu lesen und ich konnte jedes einzelne Wort total genießen. Man fühlt sich direkt sehr wohl in der Geschichte und hach nach Green Valley würde ich auch gerne ziehen. Die Kleinstadt wird total schön beschrieben. Auch die Charaktere waren super authentisch, man muss sie einfach ins Herz schließen. Auch wenn ich Will am liebsten immer mal wieder durchgeschüttelt hätte. Izzys Humor lässt sie sehr sehr sympathisch wirken. Ich musste total oft einfach mega grinsen. Es hat sich so angefühlt als würde ich Izzy schon ewig kennen. Besonders die Dialoge konnten mich begeistern. Die Handlung ist einfach nur zum Wohlfühlen. Ich konnte total in die Geschichte abtauchen und hatte sehr viel Spaß beim Lesen.

Der zweite Teil hat mir noch besser gefallen als New Beginnings. Man kann die Bücher aber auch unabhängig voneinander lesen. Würde aber schon empfehlen mit New Beginnings anzufangen, weil man die Charaktere dann in New Promises wieder trifft. Eine Reihe, die ich euch total ans Herz legen kann. Absolute Empfehlung! 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.06.2020

Netter Jugendroman für zwischendurch

The Summer of Us
0

Nach ihrem Schulabschluss machen die 5 Freunde Ray, Aubrey, Clara, Jonah und Gabe eine Interrail-Reise durch Europa, bevor jeder an einer anderen Uni in größerer Entfernung studiert.

Gleich zu Beginn ...

Nach ihrem Schulabschluss machen die 5 Freunde Ray, Aubrey, Clara, Jonah und Gabe eine Interrail-Reise durch Europa, bevor jeder an einer anderen Uni in größerer Entfernung studiert.

Gleich zu Beginn wird man in die Geschichte reingeworfen. Das Buch ist aus der Sicht von Rae und Aubrey verfasst. Mir haben ein paar Erklärungen über die verschiedenen Charaktere gefehlt und wie sie zusammenhängen. Die Freundschaften klären sich dann auch erst im Laufe des Buches auf. Generell geht die ganze Handlung ziemlich Schlag auf Schlag. Das Buch beinhaltet wenige Erklärungen oder Beschreibungen, was meine Vorstellungskraft immer ein bisschen eingeschränkt hat. So konnte ich leider auch keine richtige Bindung zu den Figuren aufbauen. Doch der Schreibstil hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich fand ihn sehr außergewöhnlich bzw. besonders. Die ganze Geschichte liest sich wie eine Melodie. Auch ist das Buch sehr gefühlvoll und spricht ein wichtiges Thema an. Was mich ein bisschen gestört hat ist das Wort "Bitch" das ungefähr zweimal vorkam..

Ich finde es steht nicht die Reise durch Europa im Vordergrund, sondern die Veränderungen der Freundschaft und die Selbstfindung. Die Entwicklung von allen Charakteren ist erstaunlich und hat mir sehr gut gefallen. Leider findet der größte Teil der Handlung im Zug statt. Wahrscheinlich saßen sie auch die meiste Zeit im Zug, dennoch hätte ich mir ein paar mehr Beschreibungen der Städte gewünscht. Gut gefallen hat mir, dass Bücher eine größere Rolle spielen. Das hat Aubrey total sympathisch gemacht.

Insgesamt ein netter Roman für Jugendliche, der schön für zwischendurch zum Lesen ist. 3/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere