Profilbild von Sternchen_16

Sternchen_16

Lesejury Star
offline

Sternchen_16 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sternchen_16 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.11.2021

Eine ganz besondere Geschichte - für mich ein Jahreshighlight!

Million Dollars Between Us
0

Birdie ist seit ihrer Kindheit obdachlos und lebt in London nur mit ihrer roten Fleecedecke auf der Straße. Schon seit einiger Zeit sieht sie immer wieder den reichen Juniorchef Damien Hamilton, der sie ...

Birdie ist seit ihrer Kindheit obdachlos und lebt in London nur mit ihrer roten Fleecedecke auf der Straße. Schon seit einiger Zeit sieht sie immer wieder den reichen Juniorchef Damien Hamilton, der sie zu beobachten scheint. Die Lebensweisen der beiden könnten unterschiedlicher nicht sein.

Es ist eine sehr berührende und erschreckende Geschichte, die mich ab der ersten Seite fesseln konnte. Der Schreibstil hat mir total gut gefallen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die ganze Handlung hat etwas ganz besonderes an sich, was ich so noch nie gelesen habe. Mir tat Birdie so unfassbar Leid, wie sie leben musste und wie sie zu den reichen Menschen aufsieht. Birdie ist sehr arm und muss betteln um sich überhaupt was zu Essen leisten zu können. Mit ihren jungen Jahren musste sie schon einige schlimme Ereignisse erleben, die man niemandem wünscht! Ich fand es sehr schockierend mehr über das Leben einer Obdachlosen zu erfahren. Nur selten kann mich ein Buch so sehr berühren. Der Fokus der Geschichte liegt nicht auf der Liebesbeziehung, sondern voll und ganz auf Birdie, was mir total gut gefallen hat. Ich habe direkt alles aus Birdies Augen gesehen und war erstaunt, wie dankbar sie für die kleinsten Dinge ist. Von ihr kann man in diesem Buch unfassbar viel lernen. Ich fand es so schön zusammen mit ihr zu "erleben", wie sie das erste mal in einem richtigen Bett schläft. Ich denke das muss ein unbeschreibliches Gefühl für sie gewesen sein. Aber auch Damiens Geschichte konnte mich sehr berühren und ich hätte niemals damit gerechnet.

Am Ende saß ich mit Tränen in den Augen da. Schade, dass das Buch nicht noch ein paar Seiten mehr hat.

Für mich ein absolutes Jahreshighlight! 5+/5 Sterne. Ganz, ganz große Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2021

Eine wunderschöne Geschichte mit viel Tiefgang

Regenglanz
0

Alissa arbeitet neben ihrem Studium als Tätowiererin. Simon hat ein Tattoo, das ihm sehr peinlich ist und er gerne überstechen lassen möchte. Während der Sitzungen lernen sich die beiden Näher kennen und ...

Alissa arbeitet neben ihrem Studium als Tätowiererin. Simon hat ein Tattoo, das ihm sehr peinlich ist und er gerne überstechen lassen möchte. Während der Sitzungen lernen sich die beiden Näher kennen und es entwickeln sich Gefühle zwischen den beiden.

Schon der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen und ich war sofort komplett gefesselt. Das ganze Buch hat einfach nur süchtig gemacht und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte zwischen Simon und Alissa war viel tiefgründiger, als ich anfangs vermutet hätte. Immer wieder kommt es zu Wendungen, mit denen ich so niemals gerechnet hätte. Es werden ein paar ernstere Themen angesprochen, die ich so noch nie gelesen habe. Ich möchte hier jetzt aber nicht spoilern. Für mich war die ganze Handlung perfekt! Tiefgang, Romantik, Gefühle, Humor und natürlich auch ein kleines bisschen Drama. Simons Oma, die sich ein Tattoo stechen lassen möchte, ist definitiv der Knaller und hat bei mir für das ein oder andere Grinsen gesorgt. Alissa und Simon sind mir sofort ans Herz gewachsen. Simon ist so ein typischer Bookboyfriend und wie er für Alissa da war ist einfach unglaublich süß. Mit Alissa konnte ich sehr gut mitfühlen und ihre Geschichte hat mich total berührt. Am Ende hatte ich sogar Gänsehaut. Das Buch ist abwechselnd aus Simons und Alissas Sicht verfasst, was ich total gut fand. Zwischendrin sind immer mal wieder kurze Textnachrichten zwischen den beiden, die mega süß sind.

Ganz große Leseempfehlung! 5/5 Sterne. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Teile der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2021

New Adult Highlight! Ein Buch voller Hoffnung, Träume und Leidenschaft

Like Snow We Fall
0

Paisley ist auf der Flucht vor ihrem alten Leben. Nur mit Schlittschuhen kommt sie nach Aspen um dort zu Trainieren. Ihr größter Traum sind die olympischen Spiele im Eiskunstlauf. In Aspen lernt sie Knox ...

Paisley ist auf der Flucht vor ihrem alten Leben. Nur mit Schlittschuhen kommt sie nach Aspen um dort zu Trainieren. Ihr größter Traum sind die olympischen Spiele im Eiskunstlauf. In Aspen lernt sie Knox kennen, den berühmten Snowboardfahrer.

Schon von Beginn an war ich komplett in der Geschichte gefangen. Bei manchen Büchern weiß man einfach schon nach den ersten Seiten, dass man sie lieben wird - Like Snow we Fall ist eins dieser Bücher. Für mich ein ganz, ganz großes New Adult Highlight. Es passte einfach alles an dieser Geschichte. Spannung, ein bisschen Drama, perfekt ausgearbeitete Charaktere und eine Story voller Hoffnung. Das Buch beinhaltet unglaublich viele Weisheiten, die man sich zu Herzen nehmen kann. Die Geschichte zwischen Knox und Paisley konnte mich total berühren und abholen. Ich habe mitgelacht, mitgelitten und mitgeweint. Der Schreibstil ist sehr locker, humorvoll und intensiv. Das war definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Paisleys Leidenschaft zum Eiskunstlauf wird sehr deutlich. Generell nimmt Sport in dieser Geschichte einen sehr großen Stellenwert ein, was mir total gut gefallen hat. Die Geschichte ist sehr intensiv und die Themen, die angesprochen sind nicht gerade leicht. Dennoch fand ich das Buch überhaupt nicht bedrückend. Paisley fand ich unglaublich stark und wie sie sich in Aspen ins positive verändert hat, fand ich schön zu lesen. Das Setting in dem winterlichen Örtchen Aspen ist ein Traum. Ich konnte die verschneite Landschaft direkt vor mir sehen und das Buch passt einfach perfekt in die kalte Jahreszeit.

Ein Buch voller Hoffnung, Träume, Leidenschaft und Stärke! 5+/5 Sterne! Absolutes Highlight!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2021

Ein wunderschöner Roman mit ganz viel Tierliebe

Auf und mehr davon
0

Die Tiermedizinstudentin Milli darf in einer Rinderklinik mitarbeiten und trifft dort auf den französischen Austauschstudenten Noé, der ihr zunächst sehr hochnäsig und unsympathisch vorkommt. In ihre alte ...

Die Tiermedizinstudentin Milli darf in einer Rinderklinik mitarbeiten und trifft dort auf den französischen Austauschstudenten Noé, der ihr zunächst sehr hochnäsig und unsympathisch vorkommt. In ihre alte WG zieht ausgerechnet ihre Mutter Cordula, die in einer Krise steckt. Das Leben der beiden Frauen wird ganz schön auf den Kopf gestellt.

Schon von der ersten Seite an war ich komplett in der Geschichte gefangen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich habe das Buch nur so verschlungen. Den Schreibstil fand ich unglaublich erfrischend und flüssig zu lesen. Von mir aus hätte die Geschichte von Cordula und Milli noch weitergehen können. Am Ende fand ich, ging alles ein bisschen zu schnell bzw. waren die Zeitsprünge plötzlich riesig, was ich schade fand. Aber das ist auch schon mein einziger Kritikpunkt an diesem Buch. Ansonsten fand ich die Geschichte einfach nur perfekt! Die perfekte Mischung aus Romantik, Tiefgang, Humor, Drama und ernsteren Themen. Ich hatte unglaublich viel Spaß beim Lesen und musste immer mal wieder laut loslachen. Millis Mutter Cordula ist einfach nur der Knaller! Besonders gut gefallen hat mir, dass die Geschichte aus Millis und Cordulas Sicht erzählt wurde. Milli mit ihrem Ochsen Mitternacht habe ich sofort ins Herz geschlossen und die Szenen zwischen ihr und Noé waren einfach so unglaublich süß. Aber auch Cordula fand ich super authentisch. Bei ihre musste man zwar erst hinter die Fassade blicken, aber sie wurde mir von Seite zu Seite sympathischer. Tierliebe wird in diesem Buch ganz groß geschrieben und ich finde man merkt, dass sich die Autorin damit auskennt. Ich habe einiges über die Arbeit in der Rinderklinik und auch über Bienen erfahren. Aber auch an Spannung und unerwarteten Wendungen hat es definitiv nicht gefehlt.

Ein Buch, das einfach nur das Herz erwärmt und ich absolut weiterempfehlen kann. 5/5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2021

Das perfekte Buch für alle Tanz Fans

Dance into my World
0

Jade ist neu in New York und möchte ihre alte Heimat einfach nur vergessen. Bei ihrem Job im Café lernt sie die Tänzerin Olivia kennen. Durch sie probiert sie das Tanzen in der Tanzschule Move District ...

Jade ist neu in New York und möchte ihre alte Heimat einfach nur vergessen. Bei ihrem Job im Café lernt sie die Tänzerin Olivia kennen. Durch sie probiert sie das Tanzen in der Tanzschule Move District aus und findet sofort ein neues Hobby. Und dann ist da auch noch der gut aussehende Tänzer Austin.

Bei manchen Büchern weiß man schon nach den ersten Seiten, dass man sie lieben wird. Dance into my world ist eines davon. Durch den sehr angenehmen, humorvollen und einfach schönen Schreibstil bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Ich fand, dass die Spannung während der gesamten Geschichte aufrecht erhalten wurde. Das Buch konnte ich gar nicht mehr aus der Hand legen. Das Tanzen nimmt eine sehr, sehr große Rolle ein, was mir total gut gefallen hat. Dadurch wurde die Geschichte für mich zu etwas ganz besonderem. Sie ist zwar schon etwas vorhersehbar, aber das hat mich nicht weiter gestört. Am liebsten hätte ich selbst die ganze Zeit mitgetanzt. Total cool fand ich, dass Jade mehrere verschiedene Tanzstile ausprobiert hat. Jade war mir von Beginn an sehr sympathisch und ich konnte mich total oft in ihr wiederfinden. Ich war sehr erstaunt, wie ähnlich wir uns teilweise sind. Ihren zerbrechlichen, aber doch sehr starken Charakter mochte ich richtig gerne. Es hat sich so angefühlt, als würde ich sie schon ewig kennen. Auch Austin mochte ich total gerne und das prickeln zwischen den beiden konnte ich deutlich spüren. Austin hat eine Art an sich, die man lieben muss. Fürsorglich, aufmerksam und einfach nur ein Traumtyp. Ich habe so sehr mit den beiden mitgefiebert und teilweise wurde mir das Herz ein Stück zerbrochen.

Für mich ein New Adult Highlight und eine ganz klare Leseempfehlung! 5/5 Sterne. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere