Profilbild von SternenstaubHH

SternenstaubHH

Lesejury Profi
offline

SternenstaubHH ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SternenstaubHH über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.01.2021

Lesenswerte Reise nach Zamonien

Rumo & die Wunder im Dunkeln
0

Nach Zamonien reise ich immer wieder gern. Vor allem nach dem gelungenen Roman "Die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär" wurde ich ein großer Zamonien-Fan und habe voller Vorfreude dieses Buch gelesen. "Rumo" ...

Nach Zamonien reise ich immer wieder gern. Vor allem nach dem gelungenen Roman "Die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär" wurde ich ein großer Zamonien-Fan und habe voller Vorfreude dieses Buch gelesen. "Rumo" ist so einzigartig, spannend, unterhaltsam und phantasievoll, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich habe dieses Abenteuer nahezu verschlungen und hatte es tatsächlich nach wenigen Tagen durchgelesen. Rumo, ein Wolpertinger, wird von keinen geringeren als den gefürchteten Teufelszyklopen gefangen genommen und lernt in seinem Gefängnis einen weiteren besonderen Häftling kennen. Volzotan Smeik sieht nicht nur außergewöhnlich aus, er weiß auch erstaunlich viel über Zamonien und freundet sich schon bald mit Rumo an. Hier beginnt ein Zamonien-Abenteuer, das jeden Walter-Moers-Fan nur begeistern kann. Zamonien gehört zu den fantastischen Welten die ihren eigenen ganz besonderen Reiz haben und so ist auch diese Geschichte etwas ganz besonderes. Rumo ist ein wundervoller Charakter und war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Man lernt so viel Neues über Zamonien und seine Bewohner kennen, dass es einen traurig stimmt wenn man das Ende des Buches erreicht hat. Trotz der Seitenstärke hat man das Buch ruckzuck durchgelesen und die charakteristischen Illustrationen von Walter Moers sind einfach großartig. Mit ihnen werden die einzelnen, herrlich skurilen Figuren so richtig lebendig. Eine literarische Reise nach Zamonien lohnt sich immer und diese hier im besonderen. Dank Volzotan Smeiks Geschichten erfährt der Leser zusätzlich einiges über die Lindwurmfeste und ihre Bewohner. Da ich dazu noch nichts gelesen habe, fand ich diese Abschnitt ebenfalls sehr spannend. Rumo ist ein Märchen für Erwachsene und eines steht fest: Ich werde künftig nicht nur mit Käptn Blaubär sondern auch mit Rumo immer wieder nach Zamonien zurückkehren.

Fazit: Für alle Moers-Fans ist dieses Buch ein Muss, für alljene die noch kein Moers-Buch gelesen haben, ist dieses Buch der geeignete Einstieg, um Zamonien kennen zu lernen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2020

Mythos Coco Chanel

Coco Chanel
0

Ich interessiere mich sehr für Modedesign und -designer. Da kommt man um Coco Chanel natürlich kaum herum. Mit ihrer Biografie habe ich mich bisher noch nicht auseinander gesetzt, umso ansprechender finde ...

Ich interessiere mich sehr für Modedesign und -designer. Da kommt man um Coco Chanel natürlich kaum herum. Mit ihrer Biografie habe ich mich bisher noch nicht auseinander gesetzt, umso ansprechender finde ich dieses Buch. Coco Chanel war nicht nur eine beeindruckende Modedesignerin sondern auch Stilikone und Vorreiterin des Feminismus. Zudem war sie auch eine kluge Geschäftsfrau, die sich mit ihrer Art nicht nur Freunde gemacht hat. Das Buch zeigt anschaulich die Meilensteine Chanels, die gebürtig Gabrielle Bonheur Chanel hieß. Auch ihr Comeback in ihren Siebziegern ist mehr als erstaunlich. Ein Kapitel des Buches ist zudem dem weltbekannten Parfüm Chanel No 5 gewidmet. Hier erfährt der Leser wie aus dem Parfüm eine Legende wurde. Das letzte Kapitel ist der Modemarke Chanel und der Vermarktung Coco Chanels Leben gewidmet. Ob Musical, Fernsehserie oder Kinofilm - Coco Chanel ist eine einzigartige Frau. Ein weiteres positives Highlight in dem Buch ist die Auswahl der hochwertigen Fotografien und Illustrationen. Viele der Fotografien waren mir nicht bekannt und haben mir die Modedesignerin von einer ganz anderen, auch verletzlichen Seite gezeigt. Insgesamt ist dieses Buch sehr lesenswert. Der angenehme Schreibstil und die Bild-Text-Gestaltung sorgen für sehr unterhaltsame Lesestunden.

Ich habe durch das Buch nicht nur Coco Chanel kennengerlent, sondern durfte auch einen Einblick in die damalige Zeit, ihren Charakter und ihr Wirken gewinnen. Wer sich für die Marke Chanel, Coco Chanel und gut umgesetzte Biografien interessiert, der wird dieses Buch als sehr lesenswert empfinden. Eine gelungene Umsetzung, die mir viele anregende Lesestunden beschert hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.12.2020

Lockruf

Lockruf der Fremde
0

Für zwei junge Frauen geht es in das ferne Peru und in die faszinierende und mystischen Welt der Inka. Der historische Roman spielt in den 20er Jahren und die Nationalsozialisten versuchen immer mehr an ...

Für zwei junge Frauen geht es in das ferne Peru und in die faszinierende und mystischen Welt der Inka. Der historische Roman spielt in den 20er Jahren und die Nationalsozialisten versuchen immer mehr an die Macht zu kommen. Die politische und gesellschaftliche Lage in Deutschland verändert sich und so zieht es einige nach Peru. Dorthin begleitet der Leser die Charaktere. Was den Leser in Peru erwartet? Viel Spannung und großartige Unterhaltung. Schon allein die Protagonisten fand ich sehr lebendig und authentisch. Die Autorin versteht es die 20er Jahre wiederaufleben zu lassen und so befindet sich der Leser mitten in einer Welt und einer Gesellschaft, die schon längst vergangen ist. Was mich an diesem Buch so begeistert hat ist, das es wirklich von den ersten Seiten ab bis zum Ende sehr spannend ist. Tatsächlich fand ich die Handlung zu keinem Zeitpunkt langweilig, sondern fand es sehr interessant mit den Protagonisten Südamerika zu entdecken. Die Spannungen zwischen den Protagonisten sorgt zusätzlich für sehr gute Unterhaltung. Wer gerne Bücher mit mutigen und starken Frauen liest und sich für die 20er Jahre interessiert, sollte einen Blick in dieses Buch werfen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2020

Traumhaft schön

Das magische Buchregal
0

Wer ein Buchliebhaber ist und schöne Bücher sammelt, dem kann man "Das magische Buchregal" von Robert Ingpen nur weiterempfehlen. Dank der bezaubernden Illustrationen kann man dem Zauber klassischer Kinderliteratur ...

Wer ein Buchliebhaber ist und schöne Bücher sammelt, dem kann man "Das magische Buchregal" von Robert Ingpen nur weiterempfehlen. Dank der bezaubernden Illustrationen kann man dem Zauber klassischer Kinderliteratur erliegen und in die wundervolle Welt der Bücher eintauchen. In dieses Buch habe ich mich sofort verliebt. Robert Ingpen entführt den Leser in die Welt von Peter Pan, dem Dschungelbuch, Alice im Wunderland, des Zauberers von Oz und vielen anderen bekannten Geschichten. Vorgestellt werden diese fantastischen Bücher durch den Zwerg Tally. Die Illustrationen aus feinen Bleistiftzeichnungen zu den einzelnen Charakteren aus der bekannten Kinderliteratur sind einfach unglaublich und sehr detailreich. Am Ende des Buches befindet sich zusätlich ein ausklappbares Bild des magischen Buchregals. Dieses wimmelbildartige Bild ist kunderbunt und ebenfalls wunderschön. Was es hier nicht alles zu entdecken gibt.

Ich muss gestehen das ich von dem Illustrator Robert Ingpen bisher noch nichts gesehen oder gelesen hatte und ich bin froh das sich das mit diesem Buch geändert hat. "Das magische Buchregal" ist ein wahres Schmuckstück für alle Buchliebhaber und -sammler. Wer hochwertige Buchillustrationen zu schätzen weiß, dem kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2020

Spannend und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite

Der Teufel vom Brocken
0

"Der Teufel vom Brocken" ist ein unglaublich spannender und fesselnder Krimi und zwar von der ersten bis zur letzten Seite. Die Handlung basiert zudem auf wahren Begebenheiten. Man schreibt das Jahr 1989 ...

"Der Teufel vom Brocken" ist ein unglaublich spannender und fesselnder Krimi und zwar von der ersten bis zur letzten Seite. Die Handlung basiert zudem auf wahren Begebenheiten. Man schreibt das Jahr 1989 als eine Gruppe Studenten auf den Brocken steigt. Am nächsten Tag sind jedoch alle tot. Die Handlung führt den Leser in eine Zeit als BRD und DDR sich kritisch gegenüberstanden und auf beiden Seiten auf Hochdruck gearbeitet wurde, um dieses Verbrechen zu lösen. Hierbei lernt man viel über die Zeit, die Gesellschaft und die Menschen, die an dem Verbechen beteiligt waren. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und der Kriminalroman lässt sich flüssig und zügig lesen. Mir haben die Charaktere wie auch die atmosphärischen Beschreibungen sehr gut gefallen. "Der Teufel vom Brocken" hat mir unterhaltsame Lesestunden berschert. Der Krimi über das ehemalige Grenzgebiet ist nur zu empfehlen. Für alle Krimi- und Thriller-Liebhaber.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere