Platzhalter für Profilbild

Sturmhoehe88

Lesejury-Mitglied
offline

Sturmhoehe88 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sturmhoehe88 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2017

sehr ergreifend

Solange die Hoffnung uns gehört
0 0

Inhaltsangabe zu „Solange die Hoffnung uns gehört“ von Linda Winterberg
Bis wir einander wiederfinden. Frankfurt, 1938: Als Jüdin darf die junge Opernsängerin Anni nicht mehr auftreten. Nur mit Mühe kann ...

Inhaltsangabe zu „Solange die Hoffnung uns gehört“ von Linda Winterberg
Bis wir einander wiederfinden. Frankfurt, 1938: Als Jüdin darf die junge Opernsängerin Anni nicht mehr auftreten. Nur mit Mühe kann sie für sich und ihre kleine Tochter Ruth sorgen. Die Angst vor dem NS-Regime wird immer größer, doch all ihre Bemühungen, gemeinsam auszureisen, scheitern. Schließlich ringt sich Anni zu der wohl schwersten Entscheidung für eine Mutter durch: Um wenigstens ihre Tochter in Sicherheit zu wissen, schickt sie Ruth mit einem der Kindertransporte nach England. So bald wie möglich will Anni ihr folgen. Doch dann bricht Krieg aus, und sie kann das Land nicht mehr verlassen …

Meine Meinung

Während des Lesens bin ich immer und immer tiefer in das Leben der Protagonistin Anni eingetaucht, und konnte so bildlich mit erleben wie ihr Leben verläuft. Es handelt sich in diesem Roman um ein trauriges tiefgründiges Thema, das sehr gut umgesetzt wurde. Zudem waren mir die Protagonisten sehr Sympathisch.

Nicht nur die Charaktere haben mir gefallen, ebenso der Inhalt der nach einer wahren Geschichte nach empfunden wurde.
Es hat mich sehr bewegt und zugleich von beginn an Gefesselt. Der Schreibstil war mitreißend und wundervoll zu Lesen. Ich konnte mich echt fallen lassen, weil die Emotionalen Aspekte perfekt hervorgehoben wurden....

Mein Fazit

Wer auf Emotionale tiefgründige und Fesselnde Story steht, sollte unbedingt diesen Roman lesen. Ihr werdet hier in eine Welt, in eine Zeit entführt die man heute so nicht kennt.

Von mir eine klare Kauf und Leseempfehlung.

5/5 Sterne

Veröffentlicht am 20.07.2017

viel drumherum wenig handlung

Für immer und Amy
0 0

Inhaltsangabe zu „Für immer und Amy“ von Tim Sohr
»Alle sagen, ich könne nicht lieben. Das liegt daran, dass ich ein Mal richtig geliebt habe.« Flemming Hansen mag Frauen sehr. Bis sie sich verlieben ...

Inhaltsangabe zu „Für immer und Amy“ von Tim Sohr

»Alle sagen, ich könne nicht lieben. Das liegt daran, dass ich ein Mal richtig geliebt habe.«

Flemming Hansen mag Frauen sehr. Bis sie sich verlieben und eine feste Beziehung wollen. Dann ergreift er die Flucht. Liebe geht für ihn nur unverbindlich, damit hat er sich abgefunden. Doch seine Beziehungsunfähigkeit hat einen Namen - Amy. Die eine, große, erste Liebe, während des Austauschjahrs in den USA. Danach kam ihnen das Leben dazwischen. Plötzlich ist Flemming klar: Er muss Amy wiederfinden. Um sie zurückzugewinnen oder um endlich frei zu sein. Er macht sich auf eine entscheidende Reise um die halbe Welt ...



Meine Meinung

Da ich mir unter diesem Titel doch eher einen Liebesroman mit viel Romantik vorstellte, musste ich enttäuscht feststellen, das es irgendwie alles andere als das war. Weswegen ich mich ziemlich schwer gab, dieses Buch zu lesen.

Die Romantik war für mich alles andere nur eben nicht das. Dazu kam das ich ziemlich schnell feststellte wie genervt ich doch von den Erzählungen von Flemming war. Wie er prallte welche Frau er wann und wie ins Bett bekommen hat, was für ein geiler Hengst er doch sei. Ehrlich ich fand es einfach übertrieben und nervig, weshalb ich mich zwingen musste dieses Buch bis zum ende zu lesen.

Sicher gab es auch Passagen und Dialoge die Ansprechen waren, zum Beispiel über die Vergangenheit, zudem war der Schreibstil gut und flüssig, nur die Story war nicht so meines.

Mein Fazit

Wurde meinen Vorstellungen von Liebe und Romantik einfach nicht gerecht, was sich auch auf die Spannung und Tiefgründigkeit bezog. Leider war dieser Roman so gar nicht meins, weder Emotional noch Inhaltlich.

Daher kann ich nur eine bedingte Leseempfehlung aussprechen. Jedoch ist es Geschmackssache, da dieser unterschiedlich ist.

Leider nur 2/5 Sterne

Veröffentlicht am 19.07.2017

spannend

Der letzte Befehl
0 0

Kurzbeschreibung
Ein knallharter Soldat, ein illegaler Befehl, eine folgenschwere Entscheidung.


Der Einsatzbefehl für den Militärpolizisten Jack Reacher ist eindeutig: Er soll verdeckt und ohne offizielle ...

Kurzbeschreibung
Ein knallharter Soldat, ein illegaler Befehl, eine folgenschwere Entscheidung.


Der Einsatzbefehl für den Militärpolizisten Jack Reacher ist eindeutig: Er soll verdeckt und ohne offizielle Unterstützung den Mord an einer jungen Frau aufklären – und anschließend, falls nötig, seine Ergebnisse vertuschen! Denn der Hauptverdächtige ist ein hoch dekorierter Offizier, der gerade von einer geheimen Mission zurückgekehrt ist, und – schlimmer noch – der Sohn eines Senators. Reacher soll niemanden auf die Zehen treten und verhindern, dass die Presse den Fall aufbauscht. Doch was er entdeckt, lässt ihn an der Rechtmäßigkeit seines Auftrags zweifeln – und macht aus Reacher einen Mann, den man fürchten muss.

Meine Meinung
Obwohl „Der Letzte Befehl“ nicht der erste Roman des Autos ist, muss ich zu meiner Schande gestehen, das ich keines seiner vorhergehenden Bücher kenne. Jedoch hat er mich mit seinem Werk, seinem Schreibstil und der gehaltenen Spannung gefesselt, weswegen dies nicht mein Letzter Roman von ihm war.
Ich bin sehr gut in das Buch gekommen, und war von der ersten Sekunde an gefesselt. Inhaltlich war es sehr spannend was mich oft daran hinderte, dieses Buch aus den Händen zu legen. Seine Art, die Umsetzung und das halten der Spannung faszinierte mich sehr, das ich wage zu behaupten, das er sich zu eines meiner Lieblingsautoren gemausert hat.
Von mir eine klare Kauf und Leseempfehlung!
5/5 Sterne

Veröffentlicht am 19.07.2017

Spannend bis zum Schluss

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
0 0

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.


Nach einem Schicksalsschlag braucht ...

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.


Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

Meine Meinung
Es heißt ja immer, das man über Krimis und Thriller nicht so viel verraten soll, um den Spannungsbogen nicht zu nehmen; Daher nur soviel:
In diesem Buch geht es subtil darum die Macht und Kontrolle über andere zu haben. Dem Leser werden Überraschungen präsentiert,die den Blick auf die Protagonisten immer wieder verändert, so das man gar nicht weiß zu wem man halten soll.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und macht einen den Einstieg ins Buch sehr leicht.
Von mir eine Kauf und Leseempfehlung!
5/5 Sterne

Veröffentlicht am 19.07.2017

Erotischer Roman

Die Janus-Kammer
0 0

Produktbeschreibungen
Pressestimmen
»Tritt zur Seite, EL James, hier kommt eine, die sich wirklich auskennt.« (Elle)

"Die spannendste Frau der Porno-Branche." (Cosmopolitan)

»Über Sex, das lässt sich ...

Produktbeschreibungen
Pressestimmen
»Tritt zur Seite, EL James, hier kommt eine, die sich wirklich auskennt.« (Elle)

"Die spannendste Frau der Porno-Branche." (Cosmopolitan)

»Über Sex, das lässt sich sagen, ohne jemanden zu beleidigen, kann sie besser schreiben als, zum Beispiel, Philip Roth.« (Der Spiegel)
Kurzbeschreibung
Eigentlich wollte Catherine mit ihrem Verlobten ein ganz normales Leben als Journalistin führen. Doch ihr Alltag füllt sie nicht aus. Weder beruflich noch privat. Das ändert sich schlagartig, als sie eine Reportage über das kürzlich verstorbene Topmodel Inana Luna schreiben soll. Die Recherchen zu dieser faszinierenen Frau erwecken verloren geglaubte Wünsche und Begierden in ihr zu neuem Leben. Wird sie ihre Leidenschaft wiederfinden? Oder sich in ihrer Lust verlieren?

Meine Meinung

In diesem Buch geht es um die Vorlieben zu Kinky Sex.
Catherine eine stinknormale verlobte Frau, die eigentlich glücklich nicht sein kann, abgesehen davon das ihr Sexleben alles andere als ausgefüllt scheint. Dies ändert sich aber schlagartig als sie über das kürzlich verstorbene Topmodel Inana recherchiert. Sie kommt in den Genuss ihrer tollkünsten Fantasien. Doch was wird passieren? Wird sie ihre Leidenschaft wiederfinden oder sich in ihrer Lust verlieren? Das werde ich euch nicht verraten, nur soviel; Es wird sehr heiß und Erotisch.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt einen ziemlich leicht ins Buch und in die Geschichte finden. Mit lockerem Humor, Charme und auch etwas versautem Witz, wird in dieser Story über eine Frau erzählt die nicht so ganz ausgefüllt zu sein scheint, und sich in einer Welt wieder finden wird, wovon sie zuvor nur Träumen konnte.
Ich kann wirklich eine klare Kauf und Leseempfehlung für dieses Buch aussprechen.
5/5 Sterne