Profilbild von SweetSmile

SweetSmile

Lesejury Star
offline

SweetSmile ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SweetSmile über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.01.2021

Herzklopf-Geschichte

New Beginnings
0

Zum Inhalt:

Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, ...

Zum Inhalt:

Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held" und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders …


persönliche Wertung:

Von dieser Geschichte hatte ich im Vorfeld schon ziemlich viel gehört, bzw. gesehen. Gerade auf Instagram tauchten immer wieder tolle Bilder von „New Beginnings“ auf und haben mich nach und nach immer neugieriger auf die Geschichte gemacht. Irgendwann musste sie dann einfach bei mir einziehen, nachdem so viele von diesem Buch geschwärmt haben. Nachdem ich die Geschichte dann einmal in meinem Regal stand, konnte ich einfach nicht wiederstehen und habe sie gleich zur Hand genommen.
Ich muss gestehen, dass das Cover mich nicht auf den ersten Blick angesprochen hat. Es ist sehr romantisch verspielt, aber irgendwie kein Cover welches mir sofort ins Auge springt. Lange Zeit habe ich es deswegen nicht so richtig wahrgenommen und mich nicht wirklich mit der Geschichte dahinter beschäftigt. Ein großer Fehler wie sich jetzt herausgestellt hat... Schon als ich mir das erste Mal die Zeit genommen habe, mich näher mit dem Buch zu beschäftigen, war klar, dass die Geschichte definitiv genau nach meinem Geschmack ist. Der Klappentext konnte mich gleich in seinen Bann ziehen. Ich liebe ja genau solche Liebesgeschichten. Außerdem habe ich auch Jahrelang davon geträumt ein Jahr ins Ausland zu gehen, um einmal in eine andere Welt/ Kultur einzutauchen und meinen Horizont zu erweitern. Dass Lena als Au-pair nach Amerika geht und statt wie gewünscht in einer Metropole, in einer Kleinstatt am Fuße der Rocky Mountains landet, hat mich gleich vom ersten Moment an überzeugt.
Ich bin richtig gut in die Geschichte gestartet. Mit dem Schreibstil von Lilly Lucas habe ich mich sofort wohl gefühlt und konnte mich gleich auf den ersten Seiten mit Lena identifizieren. Ihre Art gefällt mir sehr gut, sie ist taff, freundlich und sehr offen. Ihr Start in Green Valley ist gleich eher holprig, ich bin mir nicht sicher, ob ich persönlich so cool mit der Situation, die sie bei ihrer Landung erwartete, umgegangen wäre... Sie hat mich gleich auf den ersten Seiten sehr beeindruckt und spätestens als sie ihre Liebe zur wunderschönen Natur der Rocky Mountains entdeckt, hatte sich mich ganz für sich gewonnen.
Ein besonderes Highlight für mich waren die Dialoge im Buch. Gerade Lena ist wirklich schlagfertig und lässt sich nichts gefallen. Es gab so unzählig viele Momente in denen ich schmunzelnd dasaß. Viele Stellen habe ich sogar gleich noch ein zweites oder drittes Mal gelesen, weil sie mich so amüsieren konnten. Lilly Lucas hat ein tolles Gespür dafür ihre Leser emotional mitzunehmen. Sie erschafft ein wahnsinnig tolles Feuer zwischen den Protagonisten. Ich liebe das Knistern, was mir beim Lesen entgegen sprang sobald Lena und Ryan gemeinsam in einem Raum waren.
Toll finde ich auch die Beschreibung von Ryan. Seine Unzufriedenheit und seinen Hass gegen alles und jeden hat die Autorin toll beschrieben. Ich konnte seine Stimmung sehr gut nachvollziehen, wenn man seinen großen Traum aufgeben muss und von heute auf morgen das Leben nicht mehr so ist wie es immer war und sein sollte, wenn alle Träume und Ziele sich in Luft auflösen, weil sie nicht länger erreichbar sind.
Ryan ist einfach der perfekte Buch-Bad-Boy - extrem heiß, durchgängig grummelig und mit einem übergroßen Hass auf Alles und Jeden! Vom ersten Moment an hat er mich in seinen Bann gezogen... Ich bin mir nicht so richtig sicher, was das jetzt über mich aussagt, wahrscheinlich, dass ich ein hoffnungsloser Fall bin. Aber was soll´s, ich stehe einfach auf seine ruppige Art und sein schon irgendwie besitzergreifendes Wesen. Die Szenen in denen sich seine eifersüchtige Seite zeigt, haben mir mit am besten gefallen. Wie ihr seht, er hat sich sofort in mein Herz gespielt und es mit jeder Seite noch etwas mehr erobert.
Ein weiteres absolutes Highlight für mich ist die ganze Clique, welche sich im Laufe der Geschichte entwickelt bzw. wieder zueinander findet. Ryan, Lena, Izzy und Will sind einfach der Hammer! Dass sie Lena so lieb in ihren Kreis aufnehmen, hat mich sehr berührt. Genau solche Menschen braucht man in seinem Leben. Menschen die man einfach schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen möchte!!!
Besonders toll war auch der Wochenendausflug in die Hütte von Will´s Familie. Die Geschichten aus der Jugend von Izzy, Will und Ryan, der gemeinsame Spieleabend, Lenas erste Skistunde und die Liebe zu den Bergen und zum Schnee haben mich absolut in ihren Bann gezogen.
Ich kann einfach nur Schwärmen von dieser Geschichte. Ich habe jede einzelne Seite geliebt und unglaublich viele Stellen wieder und wieder gelesen. Ein Buch bei dem mir der Abschied wahnsinnig schwer fiel...


Fazit:

"New Beginnings" kommt meiner Vorstellung von einem perfekten Buch wirklich sehr, sehr nah. Ich kann es jedem empfehlen, der auf humorvolle Geschichten mit starken Frauen, wahnsinnig attraktiven, etwas grummeligen, unausstehlich wirkenden Typen, einzigartigen Freundschaften und traumhaft schönen Beschreibungen der winterlichen Natur steht!
Ich habe mich auf jeder Seite zu Hause gefühlt und weiß schon jetzt, dass es eine Geschichte ist, welche mich auch zukünftig immer wieder begleiten wird. Sie hat sich einen festen Platz in meinem Herzen gesichert. ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2020

Meeresliebe ♥

Alea Aquarius. Die Macht der Gezeiten
0

Zum Inhalt:

Alea ist Doktor Orion fürs Erste entkommen. Doch sein Arm reicht weit, und eine Flucht vor ihm scheint unmöglich. Die Alpha Cru muss sich offen gegen Orion stellen und für die Rettung der ...

Zum Inhalt:

Alea ist Doktor Orion fürs Erste entkommen. Doch sein Arm reicht weit, und eine Flucht vor ihm scheint unmöglich. Die Alpha Cru muss sich offen gegen Orion stellen und für die Rettung der Ozeane kämpfen! Aber das schaffen Alea und ihre Freunde nicht allein. Sie müssen dringend die Walwanderin und andere Meerkinder finden. Dann geschieht jedoch etwas Schreckliches: Eine Ölbohrinsel vor Norwegen schlägt leck. Die Alpha Cru ändert sofort den Kurs, um den bedrohten Meeresbewohnern zu helfen. Doch einmal mehr wird Alea klar: Um das Meer zu retten, braucht sie Verbündete - viele Verbündete.


persönliche Wertung:

Endlich, endlich geht das spannende Abenteuer rund um das bezaubernde Meermädchen Alea Aquarius und ihre Alpha Cru weiter. Doch bevor bei mir ganz bald der 6. Band einzieht, möchte ich euch heute erst einmal noch den 4. Band vorstellen. Gelesen habe ich diesen Teil schon vor einer ganzen Weile, aber dann lag diese wundervolle Geschichte viel zu lange auf meinem Rezistapel rum, einfach weil mir mein Alltag irgendwie all meine Zeit geraubt hat. Doch nun wenn die Tage wieder kürzer werden und die Sonne sich immer häufiger hinter Regenwolken versteckt, ist endlich die Zeit gekommen um meine Gedanken zur Geschichte mit euch zu teilen. :)
Für mich als Leser und riesiger Fan der ersten Stunde ist die lange Wartezeit zwischen den Erscheinungsterminen der Bücher eine richtige Qual. Umso schöner ist es dann natürlich, wenn der "Geburtstag" (Erscheinungstermin) eines neuen Bandes endlich gekommen ist. Für mich ist es dann immer extrem schwer, nicht sofort alles Stehen und Liegen zu lassen, um augenblicklich in die langersehnte Geschichte einzutauchen und den Rest der Welt um mich herum zu vergessen.
Schon nach den ersten Seiten war ich sofort wieder ein Teil der Alpha Cru und fühlte mich wie zuhause. Ich finde es sehr gut, dass Autorin Tanya Stewner am Anfang jedes Buches noch einmal die wichtigsten Punkte des letzten Bandes zusammenfasst. Der Leser ist so immer up to date und findet nach einer längeren Pause zwischen dem Lesen der Bände sehr gut zurück in die Geschichte. Der Schreibstil von Tanya Stewner ist aber auch einfach der Hammer. Sie schafft es immer wieder mir mit ihren Worten eine Gänsehaut auf den Körper zu zaubern. Alles was passiert, jedes Abenteuer läuft wie ein Film mit den schönsten Farben vor meinem geistigen Auge ab. Ihre Worte sind einfach unglaublich malerisch.
Im Besonderen liebe ich ihre Kreativität, welche sich vor allem in der magischen Welt der Meeresbewohner wiederspiegelt. Es ist immer wieder wundervoll, diese lieb gewonnenen Wesen mit ihren artspezifischen Eigenarten wiederzutreffen und ich liebe es, dass es mit jedem weiteren Band immer neue einzigartige Wesen zu entdecken gibt. Dieses Kennenlernen der magischen Welt und ihrer immer neuen Bewohner ist für mich ein besonderes Highlight der Geschichte.
Sehr schön finde ich auch, dass die Alpha Cru nach wie vor bei allen Höhen und vor allem auch Tiefen fest zusammen hält. Sie sind eine richtige Familie geworden, bei der man auf jeder Seite die Zuneigung aller Mitglieder zueinander fühlt. Eine Freundschaft, wie sie Alea, Ben, Sammy, Tess und Lennox teilen wünsche ich jedem! Es gibt glaube ich im Leben nichts Wichtigeres als Menschen an seiner Seite, an die man sich zu jeder Tages- und Nachtzeit wenden kann und die immer ohne Wenn und Aber auf deiner Seite stehen und mit dir durch dick und dünn gehen! Dieses Gefühl der Geborgenheit ist es was mich jedes Mal aufs Neue an dieser Geschichte begeistert! ♥
Ein weiterer Punkt, welcher diese Buchreihe zu einer absoluten Herzensangelegenheit für mich macht ist die Tatsache, dass sich alle Alea Bücher kritischen Themen im Bezug auf die Umwelt und dem ökologischen Fußabdruck der Menschen auf der Erde widmet. Ich liebe es, dass Tanya mit ihren Büchern schon die Kleinen auf Missstände aufmerksam machen möchte und somit hoffentlich bewirkt, dass sie rücksichtsvoller mit unserer Natur umgehen. In diesem Teil geht es diesbezüglich hauptsächlich um die Verschmutzung der Meere durch Öl, welches durch Menschenhand in die Ozeane gelangt. Ich glaube vielen Leuten ist gar nicht bewusst, welche Ausmaße eine Ölkatastrophe für das Ökosystem der Meere bedeutet oder sie verdrängen es, wollen es nicht wahr haben...
Wenn jeder, der diese Bücher gelesen hat sich ihre Worte zu Herzen nimmt und sein Verhalten ein klein wenig verändert und bewusster lebt und zusätzlich vielleicht noch mit seinen Freunden darüber spricht, diskutiert, dann ist zumindest schon einmal ein kleiner Schritt getan im Kampf gegen die Verschmutzung der Meere und für einen saubereren Planeten. Wie ihr seht, für mich ist dies ein ganz besonderes Thema, welches mir wirklich am Herzen liegt und welches ich mit all den mir zu Verfügung stehenden Mitteln unterstützten möchte. So viele Sachen kann man dafür tun um unsere Erde besser zu behandeln, man muss nur einfach damit beginnen, sei es darauf zu achten einfach weniger Plastik zu nutzen, beim Strandspaziergang Müll den man selbst produziert hat ordnungsgemäß zu entsorgen und in dem Zusammenhang vielleicht sogar gleich noch den der schon vorher dalag mitnehmen. Beim Waldspaziergang etwas aufheben, was eindeutig nicht in die Natur gehört und wegschmeißen... So viele Kleinigkeiten die dazu beitragen die Welt zu einer besseren zu machen!
Einen klitzekleinen Minuspunkt habe ich dann aber doch noch den ich hier erwähnen möchte.
Ich habe allerdings nichts an der Geschichte an sich auszusetzten und auch nicht am Cover, welches ich wieder super schön und absolut gelungen finde, was mich ein wenig stört ist der Buchrücken. Denn bei Band 1 bis 3 ist die fortlaufende Zahl der Bände nicht aufgedruckt und hier beim 4.Teil nun schon, das stört mich wenn die Bücher im Regal zusammen stehen, da es für mich das einheitliche Bild ein bisschen kaputt macht. Ich finde es sehr schade, denn das hätte man als Verlag auch von Anfang an bedenken können.


Fazit:

Ich liebe diese Buchreihe, was anderes kann ich dazu einfach nicht sagen. Ich liebe die Charaktere, ich liebe die Liebe zum Ozean, ich liebe die Massage dahinter und ich liebe die Spannung der Abenteuer und dieses ganz besondere Gefühl von Freundschaft!!! ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2020

Ob man etwas riskiert, hängt nicht davon ab, was man zu verlieren hat, sondern davon, wie sehr man etwas will.

Truly
0

Zum Inhalt:

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld – so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen ...

Zum Inhalt:

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld – so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere …


persönliche Wertung:

Ich habe mich riesig auf die Geschichte von Andie und Cooper gefreut! ♥ Im Rahmen der diesjährigen virtuellen Buchmesse habe ich eine Lesung von Autorin Ava Reed auf dem LYX-Instagramkanal verfolgt in der sie ein paar ausgewählte erste Seiten aus Ihrem New Adult Schätzchen gelesen hat. Und was soll ich sagen, ich war vom erstem Moment an hin und weg. Ihre Protagonisten haben mir vom ersten Augenblick an super gut gefallen und auch die Geschichte hatte mich gleich gefangen genommen. Die Live-Lesung war noch nicht zu Ende, ich mir aber schon sicher, dass ich dieses Buch, nein die ganze Reihe unbedingt lesen muss!!!
Umso glücklicher war ich natürlich, dass es bei der Lesejury die Möglichkeit gab, dieses wundervolle Buch schon vorab im Rahmen einer Leserunde zu lesen. Als ich es denn endlich in den Händen hielt, gab es für mich kein Halten mehr! Dieses Buch ist einfach so unglaublich schön! Ich könnte die ganze Zeit nur schwärmen. Schon allein das Cover ist wieder einmal so liebevoll gestaltet und hatte mich mit seiner schlichten Eleganz gleich in seinen Bann gezogen. Manchmal braucht ein Cover nicht viel um im Gedächtnis zu bleiben...
Bei "Truly" habe ich tatsächlich ein/ zwei Kapitel gebraucht, bis ich komplett in der Geschichte angekommen war. Dann hatte mich die Story aber fest im Griff. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Ich muss mir wirklich angewöhnen die Bücher vom LYX-Verlag an Freitagen zu starten, sonst befürchte ich, dass ich irgendwann Probleme mit meinem Arbeitsgeber bekommen könnte wenn ich mir ständig die Nächte um die Ohren schlage... Es ist aber auch einfach immer so unglaublich schön der Realität zu entfliehen und sich ganz in einer Geschichte fallen zu lassen...

"Ob man etwas riskiert, hängt nicht davon ab,
was man zu verlieren hat, sondern davon,
wie sehr man etwas will."
Kapitel 32, Seite 345

Andie ist eine tolle junge Frau. Ich bewundere ihre Stärke und ihren Mut. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es geschafft hätte meine Sachen zu packen, meine Familie, bei der ich ganz sicher weiß, dass sie mich braucht, hinter mir zu lassen und in eine mehr als ungewisse Zukunft zu starten. Dieses Gefühl so hinter seinem Traum zu stehen und alles für ihn zu geben, lässt mein Herz höher schlagen. Ich glaube jeder von uns weiß, wie schwer es sein kann den eigenen Traum zu verwirklichen, sich allen Steinen, die das Leben einem in den Weg wirft zu stellen. Mich persönlich begeistern Protagonistinnen immer ganz besonders, wenn sie den Mut haben, zu sich und ihren Träumen zu stehen und sie anzugehen. Sie sind meine Heldinnen. Ich finde es immer wirklich bemerkenswert, wenn sie wissen, was sie mit ihrem Leben anfangen wollen - ich mein, ich selbst bin jetzt fast 30 Jahre alt und habe meinen Platz im Leben irgendwie noch nicht zu 100% gefunden...
Cooper ist vom ersten Moment an ein sehr geheimnisvoller Mann. Hätte die Autorin nicht einige Kapitel aus seiner Sicht geschrieben wäre es für mich sehr schwer gewesen eine Verbindung zu ihm aufzubauen, da er sich Andie gegenüber eher abweisend und irgendwie auch verwirrend verhält. Da man allerdings auch einen Teil der Geschichte aus seiner Sicht erzählt bekommt, konnte er mich dann doch sehr schnell von sich überzeugen. Wie Ihr wisst liebe ich es ja, Geschichten aus unterschiedlichen Perspektiven zu lesen, dieser Perspektivwechsel, der Blick in die Gedanken- und Gefühlswelt beider Protagonisten, macht für mich das Leseerlebnis immer zu einem ganz Besonderem. ♥ Auch wenn ich Coopers Handlungen lange Zeit nicht wirklich verstehen konnte, habe auch ich das Besondere in ihm erkannt und konnte somit Andies Gefühle ihm gegenüber sehr gut nachvollziehen.
Ava Reed hat es mit ihren Worten geschafft ein Knistern in den Raum zu zaubern. Ich konnte die Verbindung zwischen Andie und Cooper durch den Raum flimmern sehen und mich gefühlsmäßig absolut auf sie einlassen.
Ein besonderer Herzensmoment in der Geschichte für mich war "Socke". Jeder Augenblick in dem er auftauchte oder nur von ihm die Rede war hat mein Herz aufgehen lassen. Er war definitiv mein persönliches Highlight der Geschichte, ich habe mich augenblicklich in ihn verliebt.
Toll finde ich auch die Freundschaft von Andie und June. Eine solche Verbindung wie die Beiden zueinander haben würde ich jedem Mädchen wünschen. Eine Freundin an seiner Seite zu haben, die immer für einen da ist und auf die man sich egal was ist zu hundert Prozent verlassen kann ist ein Geschenk des Himmels. Ich finde es wird im Laufe der Geschichte auch sehr deutlich wie wichtig es ist jemanden an seiner Seite zu haben, der nicht immer nur Fragen stellt, sondern auch ohne Worte versteht was Sache ist.

Und dann säuselt June: "Du wirst mich niemals so zum
Stöhnen bringen wie dieser Cocktail."
Kapitel 2, Seite 40

Ein weiteres besonderes Highlight für mich waren June (Andies beste Freundin) und Mason (Coopers bester Freund) - die beiden haben so viel Humor und Feuer in die Geschichte gebracht, dass ich regelmäßig wenn die beiden aufgetaucht sind ein Lächeln auf den Lippen hatte. Ihr könnt euch meine Euphorie vorstellen, als mir klar wurde, dass es in Madly um die Beiden gehen wird!!! Ich liebe die Geschichte schon jetzt und kann den Erscheinungstermin kaum erwarten.



Fazit:

"Truly" ist eine sehr schöne Geschichte welche mit seinen wundervollen Charakteren und neben vielen ernsten Themen auch einer tollen Portion Humor überzeugt. Neben der Liebe steht vor allem die Freundschaft im Mittelpunkt. Ich liebe die Verbindung, welche zwischen den Protagonisten entsteht. Für mich wird in diesem Buch sehr gut deutlich, dass neben der Liebe die Freundschaft eine entscheidende Rolle im Leben spielt. In einer Umgebung in der man sich wohl fühlt und unter Menschen die einen so akzeptieren wie man ist, wird es leichter gegen seine eigenen inneren Dämonen anzukämpfen...

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 24.05.2020

Wichtig ist der Blick nach vorn! ♥

Begin Again
0

Zum Inhalt:

Er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. ...

Zum Inhalt:

Er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …


persönliche Wertung:

Jetzt wo nun endlich der 5. Teil der Again-Reihe von Mona Kasten erschienen ist, dachte ich mir, es wird Zeit auch die anderen Teile noch einmal zu lesen. Es ist schon so viele Jahre her, dass ich Begin Again gelesen habe, dass es echt mal wieder Zeit wird. Ich weiß, dass ich die Geschichte damals einfach nur geliebt habe und dass Allie und Kaden bis jetzt von allen Again-Geschichten meine liebsten Protagonisten waren und mich auch ihre Geschichte am meisten berühren und beeindrucken konnte. Für mich bis jetzt einfach mein absoluter Favorit. Nun ist aber Blake aufgetaucht und hat mir schon bei Hope Again den Kopf verdreht und um nun einen direkten Vergleich zu bekommen musste ich einfach Band eins nochmal lesen. Band zwei und drei werden in den nächsten Tagen auch noch folgen. Ich bin einfach wieder so in Woodshill angekommen, dass ich nicht wieder weg möchte und deswegen freue ich mich riesig noch für die weiteren Teile dieser Reihe dort verweilen zu können. Da hat man sogar etwas, was man an der aktuellen Situation wirklich mag. Ich habe die Zeit dazu die Bücher in kürzester Zeit weg zu suchten und mich komplett in der Woodshillwelt zu verlieren.
Allie ist eine interessante, sowie geheimnisvolle junge Frau. Besonders imponierend fand ich, dass sie sich traut, alles hinter sich zu lassen, um neu durchzustarten. Sie nimmt ihr Leben selbst in die Hand und das ist nicht so einfach, in einer neuen Stadt in der man niemanden kennt und noch nicht einmal eine Wohnung hat noch einmal neu anzufangen. Ihren Charakter habe sich sehr schnell in mein Herz geschlossen und fühlte mich ihr schon nach wenigen Seiten sehr nah. Sie ist irgendwie gleich zu einem Teil von mir geworden, was mich ihre Gedanken und Gefühle besonders intensiv miterleben lassen hat. Sie ist einfach umwerfend und ich liebe ihre Entwicklung während der Geschichte.


Kaden zucke nicht mal mit der Wimper.
"Ich habe keine Stimmungsschwankungen, Süße.
Ich bin immer unausstehlich."
Kapitel 2, Seite 47


Kaden, der junge Mann, in dessen WG Allie letztendlich landet, ist auf den ersten Blick sehr unnahbar. Eben ein geborener Bad Boy, der augenscheinlich von ernsthaften Beziehungen so gar keine Ahnung hat und auch nicht viel hält. Doch genau diese Ausstrahlung ist es, die ihn für Frauen unwiderstehlich erscheinen lässt... Nicht nur auf Allie hat er gleich eine ganz besondere Wirkung, auch mich hatte er ziemlich schnell sehr fasziniert und in seinen Bann gezogen. Umso besser man ihn während der Geschichte kennen lernt umso anziehender wurde er.
Besonders überraschen konnte mich letztendlich seine Vergangenheit. Kaden ist ein Mensch, den viele oberflächlich betrachtet sicherlich gleich erst mal in eine Schublade stecken würden und sich nicht die Zeit nehmen ihn besser kennen zu lernen. Hinter seiner Fassade steckt so viel mehr, als man auf den ersten Blick vermuten würde, eine Tatsache die ich an ihm so wahnsinnig toll finde und mit der er sich einen festen Platz in meinem Herzen gesichert hat.
Toll sind in diesem Buch auch die Nebenfiguren. In Kadens Clique fühlt man sich sofort zu hause. Besonders begeistern konnte mich der liebevolle Umgang untereinander, ohne zu zögern würde sie alles stehen und liegen lassen wenn einer von ihnen Hilfe benötigt. Eine Eigenschaft, welche ich besonders umwerfend finde und welche auch Allies Kommilitonen, die zu Freunden werden, innehaben. Auch sie sind etwas ganz Besonderes! Mit solchen Menschen in seiner Nähe kann das Leben eigentlich nur schön werden. Allie hat in Dawn und Scott die tollsten Freunde gefunden, die man sich nur vorstellen kann. Eine Freundin wie Darwn wünsche ich wirklich jedem.
Wirklich gut sind außerdem die Dialoge im Buch. Ob schlagfertig oder einfühlsam, es wird immer der richtige Ton getroffen. Unglaublich oft hatte ich ein Schmunzeln auf den Lippen, musste mir aber auch manchmal ein Tränchen verkneifen.


Er hob eine Braue. "Du bist erstaunlich frech für jemanden,
der gerade den besten Kuss seines Lebens bekommen hat."
"Und du ziemlich selbstverliebt für jemanden,
der recht mittelmäßig küsst", schoss ich zurück.
Kapitel 14, Seite 196


Durch den tollen Schreibstil fühlt man sich direkt in die Geschichte versetzt und ist richtiggehend traurig, wenn man die letzte Seite erreicht hat. Allerdings gibt es einen Lichtblick, denn "Begin Again" ist ja der Auftakt dieser wundervollen Reihe, welche uns mit 4 weiteren Bänden verzaubert. Es ist also kein Abschied für immer, sondern man hat die Möglichkeit eines Wiedersehens mit dieser wundervollen Clique und somit mit den ins Herz geschlossenen Protagonisten. :)
Die Geschichte an sich ist eine Liebesgeschichte, gespickt mit sehr tiefgründigen Elementen. Sie zeigt, dass hinter jedem Menschen eine Seite steckt, die man nicht auf den ersten Blick wahrnimmt. Man sollte versuchen immer einen Blick hinter die Fassade zu werfen. Ich finde es wichtig, dass in Büchern nicht nur eine Friede-Freude-Eierkuchen-Welt gezeigt wird, sondern auch kritische Themen angesprochen werden. Für mich machen genau solche Geschichte Mut, denn sie zeigen, egal wie schlimm deine Vergangenheit ist und wie viel ein Mensch ertragen musste, das Blatt kann sich wenden, man muss nur fest an sich glauben und darf nie vergessen nach Vorn zu blicken.



Fazit:

Mal wieder ein absolutes Ich-kann-es-nicht-mehr-aus-der-Hand-legen-Buch!!! Eine Geschichte, welche mich schon seit dem Erscheinungstag begleitet und auch nach Jahren noch immer zu meinen absoluten Highlights gehört. Genau so müssen perfekte Geschichten geschrieben sein. Ich liebe sie!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2020

Ein australischer Traum...

Zitronengelb
0

Zum Inhalt:

„So hattest du das nicht geplant.“
„Stimmt. Aber Pläne sind Pläne und das Leben ist das Leben. Es passiert, egal wie viele Pläne man macht.“

Während ihrer Reise durchs ferne Australien ...

Zum Inhalt:

„So hattest du das nicht geplant.“
„Stimmt. Aber Pläne sind Pläne und das Leben ist das Leben. Es passiert, egal wie viele Pläne man macht.“

Während ihrer Reise durchs ferne Australien lernt Lena den charismatischen Iren Jamie kennen. Eine zarte Romanze beginnt. Zusammen teilen sie aufregende Erlebnisse und reisen zu den schönsten Orten. Bald ist klar: Es ist die große Liebe. Sie träumen denselben Traum, doch ihre Pläne für die Zukunft könnten verschiedener nicht sein. Lena will zurück nach Deutschland, um ihr Studium zu beginnen. Jamie möchte in Australien sesshaft werden. Die Umstände, Missverständnisse und Schicksalsschläge reißen sie auseinander. Auch lange Zeit später ist die eine Frage immer noch allgegenwärtig: Was wäre, wenn …

Wie weit würdest Du gehen, um verlorenen Träumen nachzujagen?

Blau und salzig. Rot und staubig. Heiß und tropisch.

Tauche ein, in eine Geschichte von der großen Liebe, verlorenen Träumen und dem atemberaubenden roten Kontinent selbst: Australien


persönliche Wertung:

Der erste Punkt der für dieses tolle Buch gesprochen hat war dieses umwerfend schöne Cover. Ich habe mich auf den ersten Blick verliebt und musste einfach wissen welche Geschichte sich dahinter versteckt. Schon beim ersten Betrachten hat es mich an meine wunderschöne Reise nach Australien vor ein paar Wochen erinnert, dass die Geschichte zum Teil in Australien spielt hat mich bei diesem Cover nicht überrascht, dafür absolut begeistert. Es war der zweite Punkt für mich, welcher das Verlangen dieses Buch im Regal stehen zu haben und seine Geschichte zu entdecken, noch einmal steigerte. Dieses wunderschöne türkiesblau zusammen mit der Schildkröte und den Wellenkronen - genauso sieht Down Under für mich aus, genau das ist meine Erinnerung an einen Kontinent, der rasend schnell mein Herz erobern konnte. Ich kann gar nicht genug schwärmen und da geht es im Moment ja erst mal "nur" um das Cover... Ich finde es eben einfach wunderschön und perfekt. ♥
Schon auf den ersten Seiten katapultierte mich Steffi mit ihren Worten direkt zurück in eine Welt, die einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen eingenommen hat. Ich finde es bemerkenswert, wie anschaulich sie ihren Lesern das ferne Australien nahe bringt. Ich hatte während der gesamten Geschichte das Gefühl zusammen mit den Protagonisten vor Ort zu sein. Ich konnte die Sonne auf meiner Haut spüren, das Glitzern des Ozeans sehen und das Rauschen der Wellen hören... Ich habe zusammen mit Lena und Jamie die wunderschöne Unterwasserwelt erkundet und wurde Zeuge einer ganz besonderen Liebesgeschichte. All ihre gemeinsamen Abenteuer habe ich wie einen Film vor meinem inneren Auge ablaufen sehen, wirklich fast so als wäre ich selbst vor Ort und würde alles miterleben, als wäre es meine Geschichte... Steffi hat mich mit ihren Worten so eingenommen, dass ich auch jetzt, Tage nachdem ich das Buch beendet habe, noch immer aus dem Staunen nicht herauskomme. Viele Bücher berühren mich und erobern sich einen Platz in meinem Herzen, aber Zitronengelb setzt allem irgendwie nochmal die Krone auf. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich das Buch nochmal zur Hand genommen habe nur um mich noch einmal im Ende der Geschichte zu verlieren, um noch einmal Teil der Welt zu sein von der Steffi erzählt.
Lena ist eine Protagonistin bei der ich ein wenig Zeit brauchte um mit ihr warm zu werden. Am Anfang der Geschichte war sie für meinen Geschmack einfach viel zu sehr Püppchen und passte irgendwie gar nicht so recht in mein Bild einer Backpackerin. Ich bin sehr froh, dass wir uns im Laufe der Zeit dann noch angefreundet haben und dass ich jetzt am Ende der Geschichte sagen kann, dass ich sie für ihre Entscheidungen und für ihre Stärke wirklich bewundere! Lena ist für mich zu einem Vorbild geworden.
Jamie, ja Jamie, was soll ich sagen, ich bin ihm mit meinem ganzen Herzen verfallen... ♥ Er wirkte vom ersten Moment an so wahnsinnig geheimnisvoll, das hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Es war wirklich spannend für mich gemeinsam mit Lena mehr über ihn herauszufinden und somit nach und nach sein Handeln zu verstehen. Nachdem man ihn dann näher kennengerlernt hatte war er einfach nur noch wow. Ich kann es nicht anders sagen, mir fallen keine Worte ein die ihn besser beschreiben würden!
Die ganze Geschichte an sich ist der Wahnsinn, ein ständiges Auf und Ab der Gefühle, die dem Buch eine unglaubliche Spannung verleihen. Es war mir schlichtweg nicht möglich das Buch aus der Hand zu legen. Ich bin wirklich froh, dass ich es, dank meiner fiesen Erkältung, in einem Rutsch durchlesen konnte. Nicht auszudenken was gewesen wäre, wenn ich zwischendurch hätte arbeiten gehen müssen... Es war so schon eine Qual es zum Schlafen aus der Hand zu legen, denn auch da hat mich die Geschichte in meinen Gedanken und sogar in meinen Träumen begleitet. Diese Liebesgeschichte, die Steffi in ihrem Buch beschreibt ist einfach wunderschön. Toll finde ich auch, dass sie zeigt, dass Liebe allein eben manchmal nicht ausreicht, wenn das Leben dazwischen kommt und dir immer wieder Steine in den Weg legt. Es ist unglaublich, zu welchen Entscheidungen es uns manchmal zwingt und wie unglaublich schwer es ist diese zu fällen.
Besonders gut hat mir der Perspektivwechsel im Laufe der Geschichte gefallen. Ich lese ja recht häufig Bücher bei denen die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird, doch hier in dieser ist dies irgendwie anders gelöst. Der Perspektivwechsel überraschte mich im Laufe der Geschichte. Bei "Zitronengelb - Liebe am Ende der Welt" ist es nicht so wie bei den meisten Geschichten, dass sich die Perspektive Kapitelweise ändert und man so gleich von beiden Protagonisten die Gedanken- und Gefühlswelt kennenlernt. Hier ist es etwas anders gelöst. Die Geschichte noch einmal aus einer anderen Sicht zu lesen ist eine Überraschung die dem Leser die Möglichkeit gibt noch einmal aus einer anderen Sicht auf die Dinge zu blicken. Wirklich toll gelöst. ♥



Fazit:

"Zitronengelb - Liebe am Ende der Welt" ist ein Buch, welches mich mit seiner wundervollen Geschichte auf jeder Seite neu von sich überzeugen konnte. Jeder der in seinem Herzen ab und an mit Fernweh zu kämpfen hat, jeder der auf ganz große Gefühle steht, jeder der den glitzernden Ozean und die wärmenden Strahlen der Sonne liebt sollte diese Geschichte lesen! Dieses Buch ist einfach der Wahnsinn - ich liebe es!!! ♥
Schon jetzt ein absolutes, wenn nicht sogar das Buchhighlight 2020!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere