Profilbild von Sweetpril

Sweetpril

Lesejury-Mitglied
offline

Sweetpril ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sweetpril über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.06.2017

Toller Abschluss der Reihe

Zwischen Macht und Spiegel (Die Märchenherz-Reihe 3)
0 0

"Zwischen Macht und Spiegel" ist der dritte und letzte Teil der "Märchenherz"-Reihe von Ann-Kathrin Wolf. Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch ist daher sehr angenehm zu lesen. Die Autorin beschreibt ...

"Zwischen Macht und Spiegel" ist der dritte und letzte Teil der "Märchenherz"-Reihe von Ann-Kathrin Wolf. Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch ist daher sehr angenehm zu lesen. Die Autorin beschreibt alles sehr gut, sodass ich vollkommen in die Geschichte eintauchen konnte. Dieser Teil knüpft nahtlos an den vorherigen an. Hier tauchen wir ein wenig mehr in die Märchenwelt ein und erfahren vor allem viel mehr über verschiedene Charaktere, die man aus den anderen beiden Teilen bereits kennt. Es war sehr spannend zu erleben, wie diese sich über die Zeit entwickelt haben. Die Handlung bleibt durchweg spannend und ist auch sehr emotional. Kurz vor Ende konnte ich das Buch wirklich nicht aus der Hand legen, so viel passierte plötzlich. Das Ende hat mir sehr gut gefallen, es lässt jedoch Spielraum für eine eventuelle Fortsetzung. Klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 06.06.2017

Tolle Lovestory

Love Emergency - Zufällig verliebt
0 0

Das Buch "Love Emergency - zufällig verliebt" ist der 2. Band in der Reihe um die Rettungssanitäter von Atlanta. Die Geschichte beginnt sehr dramatisch und turbulent. Die Sanitäter Beau und Hunter werden ...

Das Buch "Love Emergency - zufällig verliebt" ist der 2. Band in der Reihe um die Rettungssanitäter von Atlanta. Die Geschichte beginnt sehr dramatisch und turbulent. Die Sanitäter Beau und Hunter werden gerufen, um der jungen Frau Madison bei der Entbindung ihres Kindes zu helfen. Man merkt direkt beim ersten Kennenlernen, dass zwischen den beiden Protagonisten eine Spannung herrscht. Die Chemie stimmt gleich zwischen ihnen. Es ist total schön zu sehen, was Hunter für ein Mensch ist. Er ist total unvoreingenommen, verantwortungsbewusst, sensibel und leidenschaftlich. Sein Beruf ist mehr für ihn als nur eine Arbeitsstelle. Daher wünscht er sich nichts sehnlicher, als Arzt zu werden, um den Menschen noch besser helfen zu können. Madison ist eine starke Frau, die weiß, was sie will. Die Geschichte wird zwischendrin immer wieder spannend, als ihre Vergangenheit ihr in ihrem Glück dazwischenfunken will. Die Geschichte war außergewöhnlich, romantisch und leidenschaftlich. Daher kann ich sie weiterempfehlen!

Veröffentlicht am 14.05.2017

Tolle Geschichte

Die Insel der besonderen Kinder
0 0

Ich bin durch die Kino-Verfilmung auf die Reihe der besonderen Kinder aufmerksam geworden. Fasziniert hat mich bereits das grüne Buchcover, das durch die Fotografie des Mädchen düster wirkt. Das Buch ist ...

Ich bin durch die Kino-Verfilmung auf die Reihe der besonderen Kinder aufmerksam geworden. Fasziniert hat mich bereits das grüne Buchcover, das durch die Fotografie des Mädchen düster wirkt. Das Buch ist auch im Inneren sehr schön anzusehen, es befinden sich sehr viele weitere Bilder im Buch, die ebenso interessant und düster wirken, wie auf dem Cover. Die Geschichte um den jungen Jacob fesselte mich von Anfang an. Die alten Geschichten, die der Großvater Jacob immer erzählte, scheinen doch näher an der Realität zu sein, als Jacob bisher ahnte. Nach und nach herauszufinden, was es mit diesen Geschichten und dem Tod des Großvaters auf sich hat, ist total spannend. Die besonderen Kinder unterscheiden sich auf so vielfältige Art und Weise, sodass jeder interessant wirkt. Ich habe diesen ersten Band der Reihe innerhalb von zwei Tagen gelesen, so spannend war es. Ich werde mit Sicherheit auch die anderen beiden Teile lesen.

Veröffentlicht am 14.05.2017

Spannung pur

Der Totschläger
0 0

"Der Totschläger" ist bereits der fünfte Fall von Detective Robert Hunter und Detective Garcia. Da mich die anderen Teile bereits restlos überzeugt und gefesselt hatten, musste ich natürlich auch diesen ...

"Der Totschläger" ist bereits der fünfte Fall von Detective Robert Hunter und Detective Garcia. Da mich die anderen Teile bereits restlos überzeugt und gefesselt hatten, musste ich natürlich auch diesen Teil lesen. Dieses Mal wendet sich ein besonders brutaler Serienkiller direkt an Detective Hunter. Der Killer überträgt seine Morde live im Internet und lässt den Detective zur selben Zeit zuschauen. Doch damit noch nicht genug: Er lässt in einer Live-Abstimmung die Menschen im Internet abstimmen, auf welche Art und Weise das Opfer sterben soll. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, da der Killer immer neue Menschen entführt, die er auf diese Art live im Internet umbringen will. Von der ersten Seite an ist man mitten drin in der Geschichte. Die Spannung bleibt die ganze Zeit bis zum Schluss. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Leider wurde nicht viel über das Privatleben der beiden Hauptpersonen berichtet. Aber das kommt vielleicht in den nächsten Teilen wieder. Ich kann das Buch jedenfalls nur weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 14.05.2017

Ich möchte in die Bretagne

Bretonische Verhältnisse
0 0

"Bretonische Verhältnisse" ist der erste Kriminalroman von Jean-Luc Bannalec und damit der erste Fall des Kommissars Georges Dupin. Kommissar Dupin wurde aus der Hauptstadt Paris strafversetzt nach Concarneau ...

"Bretonische Verhältnisse" ist der erste Kriminalroman von Jean-Luc Bannalec und damit der erste Fall des Kommissars Georges Dupin. Kommissar Dupin wurde aus der Hauptstadt Paris strafversetzt nach Concarneau in die Bretagne. Sein erster Fall führt ihn in den kleinen Ort Pont Aven, der eine Hochburg für Künstler ist. Dort wird der 91-jährige Besitzer eines Hotels ermordet aufgefunden. Kommissar Dupin muss den Mord schnell aufklären, denn der Hotelbesitzer war eine beliebte und bekannte Persönlichkeit in der Gegend. Mir hat dieser erste Krimi von Jean-Luc Bannalec sehr gut gefallen. Hauptsächlich gefällt mir die Kulisse der Bretagne. Land und Leute und deren Gepflogenheiten werden detailliert beschrieben und versetzen den Leser in Urlaubsstimmung. Auch der Kriminalfall ist sehr spannend und überhaupt nicht vorhersehbar. Ich kann das Buch nur empfehlen!