Cover-Bild Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!
(40)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Humor
  • Genre: Weitere Themen / Humor, Satire, Kabarett
  • Seitenzahl: 224
  • Ersterscheinung: 13.10.2017
  • ISBN: 9783548377490
Lena Greiner, Carola Padtberg

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Von Helikopter-Eltern und Premium-Kids | Die witzigsten Geschichten über Helikopter-Eltern

Von Dinkel-Zwang bis Noten-Klage: Helikopter-Eltern kreisen über ihren Kindern und fliegen ihnen sogar bis in die Uni hinterher. Sie sind ängstlich, ehrgeizig — und vor allem nervig. Wie sie ihren Kindern und dem Rest der Welt das Leben zur Hölle machen, davon erzählen Lena Greiner und Carola Padtberg in diesem Buch. Eine amüsante Realsatire darüber, wie Kinder vom Säuglings- bis ins Erwachsenenalter von ihren Eltern überwacht werden: ein schonungsloser Frontbericht aus dem Familienleben. Eltern, Kinder, Hebammen, Erzieher, Lehrer, Professoren und Studienberater haben ihre besten Episoden an die Redaktion von SPIEGEL ONLINE gesandt und erzählen, was sie mit übermotivierten Eltern erlebt haben. Spleenig, grotesk — und leider wahr.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2018

Sehr witzitges Buch, dass einem schmunzeln und die Stirn runzeln lässt

0

Ich habe das Buch als Geschenk erhalten, da ich später einmal in den Lehrerberuf gehen werde. Ich fande die Berichte der einzelnen Personen sehr witzig, war aber auch gleichzeitg sehr schockiert, was die ...

Ich habe das Buch als Geschenk erhalten, da ich später einmal in den Lehrerberuf gehen werde. Ich fande die Berichte der einzelnen Personen sehr witzig, war aber auch gleichzeitg sehr schockiert, was die vermeintlichen Helikopter-Eltern alles für ihre Schützlinge machen und das von Geburt an. Allerdings war ich auch teilweise sehr schockiert, wie weit einige Eltern gehen und dabei nicht mal halt vor der Polizei machen.

Wer gerne etwas lachen möchte und sich vielleicht ein bisschen auf seinen Beruf als Lehrer oder Erzieher vorbereiten möchte, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen.

Veröffentlicht am 04.11.2017

Ein Buch zum Schmunzeln und Nachdenken

0

Ja es gibt sie, die sogenannten Helikoptereltern. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen. Beim Lesen und Lachen erwischt man sich immer wieder dabei, das Situationen beschrieben werden, die man so selbst schon ...

Ja es gibt sie, die sogenannten Helikoptereltern. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen. Beim Lesen und Lachen erwischt man sich immer wieder dabei, das Situationen beschrieben werden, die man so selbst schon erlebt hat oder Leute kennt, auf die es zutrifft.

Die Anekdoten regen zum Schmunzeln, aber durchaus auch zum Nachdenken an, ob man manchmal vielleicht doch ein ganz kleines Bisschen zuviel Energie in die Kindererziehung steckt. Vielleicht sollten wir hin- und wieder unsere Kinder einfach Kinder sein lassen und uns erinnern, wie wir groß geworden sind.

Aufgelockert wird das Buch durch mehrere Karikaturen.

Ich kann das Buch allen Eltern empfehlen, aber auch Kinderlose haben sicher ihren Spaß mit diesem Buch.

Vielen Dank an das vorablesen-Team, dass ich das Buch lesen durfte.

Veröffentlicht am 24.10.2017

Aus dem wahren Leben

0

Das Buch "Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!" von Lena Greiner und Carola Padtberg ist eine Sammlung von verschiedenen Erfahrungsberichten mit Helikoptereltern. Vom Kindergarten ...

Das Buch "Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!" von Lena Greiner und Carola Padtberg ist eine Sammlung von verschiedenen Erfahrungsberichten mit Helikoptereltern. Vom Kindergarten bis zur Universität sind lustige und kurzweilige Anekdoten über überfürsorgliche Eltern dabei. Da ich Grundschullehrerin bin, kamen mir einige dieser Geschichten tatsächlich bekannt vor. Diese Eltern gibt es wirklich! Die Geschichten sind aus dem wahren Leben. Das Buch lässt sich aufgrund der kurzen Geschichten sehr leicht und locker lesen. Es ist sehr lustig, ich musste immer mal wieder schmunzeln. Es lässt sich sehr gut an einem Stück lesen. Durch die verschiedenen, abgeschlossenen Geschichten kann man aber auch das Buch mal weglegen und hin und wieder mal eine Geschichte lesen. Sehr empfehlenswert!

Veröffentlicht am 20.10.2017

Flieg Helikopter Flieg

0

Helikoptereltern-ein neues Phänomen unserer Zeit.
Wer kennt Sie nicht. In diesem Buch kommen Lehrer/innen, Erzieher/innen und andere Eltern zu Wort und berichten über ihre Erfahrungen mit den sogenannten ...

Helikoptereltern-ein neues Phänomen unserer Zeit.
Wer kennt Sie nicht. In diesem Buch kommen Lehrer/innen, Erzieher/innen und andere Eltern zu Wort und berichten über ihre Erfahrungen mit den sogenannten Helikoptereltern. Neuerdings gibt es eine neue Variante: Die Schneepflugeltern. Helikoptereltern sind Eltern, die sich als Einheit mit ihrem Kind betrachten und alles für das Kind regeln und es stark behüten, wenn nicht sogar bewachen. Ihr Kind ist das Beste, Tollste, Schlauste...

Das Buch ist in mehrere Kapitel aufgeteilt. Es fängt an mit der Schwangerschaft , geht dann weiter über Kindergarten, Schule, Hobbies und sogar in der Uni oder im Berufsleben fliegen die Helikopter gleich mit.

Ich fand das Buch sehr lustig, obwohl ich manchmal nicht wußte, ob ich lachen oder weinen soll. Ich kenne einige Helikoptereltern und könnte auch ein paar Anekdoten beisteuern, aber dass z.B. Eltern sich während der Klassenfahrt im benachbarten Hotel einmieten war mir neu. Sehr gut fand ich am Ende des Buches das Interview mit dem Kinder-und Jugendpsychater Michael Winterhoff. Er versucht zu erklären, was da schief gelaufen ist bzw warum es immer mehr Helikoptereltern gibt. Sehr gelungen fand ich auch das Kapitel,in dem die betroffenen Kinder zu Wort kommen. Darüber,was diese Eltern,die eigentlich nur Gutes für ihr Kind wollen, eigentlich mit ihrer übertriebenen Fürsorge anrichten.

Eine klare Kauf- und Leseempfehlung

Veröffentlicht am 20.10.2017

Amüsant, schockierend und interessant

0

Vom Buch "Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!" von Lena Greiner und Carola Padtberg bin ich sehr positiv überrascht. Nicht nur das Cover hätte nicht besser getroffen werden können, ...

Vom Buch "Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!" von Lena Greiner und Carola Padtberg bin ich sehr positiv überrascht. Nicht nur das Cover hätte nicht besser getroffen werden können, auch die Gestaltung der Kapitel und Texte und die Auflockerung durch Cartoons, kurze allgemeine Worte zum Kapitel, Anekdoten und Sprüchen finde ich äußerst gelungen. Das Buch ist sehr kurzweilig und hat mich so gefesselt, dass ich es innerhalb weniger Stunden durchgelesen habe.

Schon die Einleitung finde ich äußerst positiv. Und dass die Geschichten aus persönlichen Gesprächen mit Betroffenen sowie Einsendungen von SPIEGEL-ONLINE-Lesern stammen sowie überbehütete Kinder und deren Eltern selbst zu Wort kommen, finde ich toll, weil so aus vielen Seiten zu vielen Situationen Geschichten zusammen getragen wurden, die mit Sicherheit auch viel Wahrheitsgehalt haben. Die ersten Kapitel, wo die Autorinnen von der Schwangerschaft bzw. dem Babyalter hin bis zur Uni und Ausbildung viele Themen aus der Entwicklung von Kindern aufgreifen, fand ich teilweise amüsant, aber viele auch sehr schockierend, gerade auch wo es darum ging, wie ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene von ihren Eltern behandelt und bevormundet werden. Manche Geschichten und Aussagen waren so unglaublich, dass es mir schlicht die Sprache verschlagen hat. Z.B. dass es tatsächlich Eltern gibt, die, in meinen Augen wegen Lappalien, zum Anwalt gehen und klagen. Wenn man diese Geschichten liest ist man froh, nicht den Beruf des Erziehers, Lehrers, Professors oder aber auch Friseurs und weiteres gewählt zu haben. Sehr interessant dagegen fand ich die letzte drei Kapitel, in denen Kinder ihre Sichtweisen erzählen, Eltern erklären, warum sie Helikopter-Eltern sind und schließlich die Erläuterungen eines Psychologen zu diesem Thema. Diese hätten in meinen Augen sogar noch ausführlicher gestaltet werden können. Sehr interessant finde ich den Vorschlag, was betroffene Eltern tun können, um gelassener zu werden - es wäre interessant von einem Betroffenen zu erfahren, ob das wirklich hilft bzw. auf Dauer hilft...

... denn zum Glück kann ich von mir selbst behaupten, nicht zu den Helikopter-Eltern zu zählen, zumindest in den meisten Fällen nicht, denn wie im Schlusswort so schön steht: "In Wahrheit sind wir doch alle Helikopter... Ein wenig stimmt das natürlich, denn für fast alle Eltern ist ihr Kind das Wichtigste in ihrem Leben.". Ich kann dieses Buch definitiv empfehlen, zumindest die geschätzten 85 bis 90 Prozent der Eltern, die "alright" sind, werden darin eine sehr gute Lektüre finden. Deswegen gibt es von mir auch fünf glänzende Sterne dafür und ich werde mir die Anekdoten nicht zum Vorbild nehmen .