Profilbild von Thommy28

Thommy28

Lesejury Star
online

Thommy28 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Thommy28 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2018

Wundervolle Fortsetzung der romantischen Fantasy-Saga

Biss zum Abendrot (Bella und Edward 3)
1 0

Ich erspare mir eine weitere Inhaltsangabe. Interessierte Leser können sich dort informieren, oder auch anhand der Kurzinfo hier auf der Buchseite. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung.<br /><br />Der ...

Ich erspare mir eine weitere Inhaltsangabe. Interessierte Leser können sich dort informieren, oder auch anhand der Kurzinfo hier auf der Buchseite. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung.<br /><br />Der Autorin gelingt es meisterhaft, den Plot voranzutreiben. Dieser dritte Band kann durch viele Gefühle, aber auch durch ein deutlich höheres Maß an Spannungsmomenten überzeugen. <br /><br />Die Charaktere werden gut weiterentwickelt und erhalten zunehmend Tiefe. Das hat mir gut gefallen. Manchmal ist das Gefühlschaos denn doch einen "Tick" zu viel; aber das ist natürlich Geschmacksache. Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht und sehr gut zu lesen.<br /><br />Insgesamt ein Buch, daß viel Vorfreude auf den vierten Band erzeugen kann.<br />

Veröffentlicht am 17.10.2018

Dramatik, Action und viel Gefühl - ein Highlight der Reihe

Blutschwur
0 0

Einen winzigen Einblick in die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Mehr werde ich an dieser Stelle auch nicht verraten. Nur soviel: Lest dieses Buch nicht als Einzelband ohne die Vorgängerbücher ...

Einen winzigen Einblick in die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Mehr werde ich an dieser Stelle auch nicht verraten. Nur soviel: Lest dieses Buch nicht als Einzelband ohne die Vorgängerbücher zu kennen! Nicht nur geht viel Lesespass verloren, die Handlung nimmt so oft Bezug auf vergangene Ereignisse und Figuren, sodass das Verständnis sehr stark eingeschränkt wäre,<br /><br /><br />Der Autorin gelingt es in bewundernswerter Weise die Reihe - auch nach 10 Vorgängerbänden - am Leben zu erhalten. Das ist sehr bemerkenswert, gelingt die Faszination einer Reihe über so viele Bücher hinweg zu erhalten, eher selten ist.<br /><br />Das gelingt unter Anderem so gut, weil sie sich nicht scheut, liebgewordene Charaktere "sterben" zu lassen - und geschickt den Focus auf neue (aber auch auf frühere Figuren) zu übertragen. So auch in verstärkter Formen diesem Band, der im Übrigen sehr spannend, dramatisch und actionreichen daherkommt. Zusätzlich kommt auch eine Portion Liebe mit ins Spiel. Jedenfalls erzeugt dieser Band den heftigen Wunsch den nächsten Band zu lesen....!

Veröffentlicht am 14.10.2018

Der 10. Band der "Rachel-Morgan-Reihe" - immer noch erfrischend und sehr unterhaltsam!

Blutsbande
0 0

Einen winzigen Blick auf das Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Mehr will und darf ich dazu auch nicht sagen; nur so viel: Lest die Reihe von Beginn an, nur so erschliesst sich die ...

Einen winzigen Blick auf das Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Mehr will und darf ich dazu auch nicht sagen; nur so viel: Lest die Reihe von Beginn an, nur so erschliesst sich die ganze Faszination dieser besonderen Fantasy-Geschichten.<br /><br /><br />Es ist erstaunlich, dass es der Autorin nach dieser grossen Zahl von Vorgängerbänden immer noch gelingt, den Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Das liegt einerseits an ihrer flüssigen, locker-leichten Schreibweise und dem stellenweise so erfrischenden trockenen Humor.<br /><br />Andererseits punktet sie damit, für ihre Figuren eine kontinuierliche, nachvollziehbare Entwicklung in die Handlung einzubauen. In vorliegendem Buch zeigt sich die Haupt-Protagonistin in einer neuen, empfindsamen persönlichen Verfassung. Dafür ist der Action-Anteil etwas zurückgefahren worden, bleibt aber immer noch ausreichend prägend. Dazu kommen ein paar neue Akteure, die dem Geschehen eine neue Richtung gegeben haben. <br /><br />Ein sehr gutes Buch, das mir ein paar schöne Lesestunden bereitet hat und mich mit Vorfreude auf das nächste Buch blicken lässt...!<br />

Veröffentlicht am 12.10.2018

Verspielt das Potential durch uninspirierte Schreibweise - voller Fehler

Nachtblütenkuss
0 0

Einen kurzen Blick auf die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:<br /><br /><br />Ich lese gerne Romane aus dem Bereich "Dark-Romance" in denen es durchaus auch etwas härter ...

Einen kurzen Blick auf die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:<br /><br /><br />Ich lese gerne Romane aus dem Bereich "Dark-Romance" in denen es durchaus auch etwas härter zugehen darf. Insofern hatte ich mich nach Lektüre der Kurzinfo auf dieses Buch gefreut. Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt.<br /><br />Die Handlung - wenngleich nicht unbedingt völlig neu - hat wie erwähnt Potential zu einem guten Buch. Allerdings ist die einfache, süsslich-naive Schreibweise für mich nur schwer zu ertragen gewesen. Sie hat das Niveau der "Edelweiß-Heftchen", wobei ich eigentlich damit die Edelweiß-Heftchen mit diesem Vergleich noch abqualifiziere. Dieser Eindruck wurde noch verstärkt weil das Buch von Fehlern wimmelt. Falsche Satzstellungen und ungewollt komische Formulierungen haben des Leseerlebnis stark negativ beeinflusst.(Zitat: ...meine siebenköpfigen Männer checken....) Tolle Männer, in der Tat...! Ich hatte stellenweise den Eindruck hier hat ein Computerprogramm des Buch aus einer Fremdsprache übersetzt. Auf jeden Fall hat das Lektorat kläglich versagt!<br /><br />Dazu kommen recht langatmige Passagen, nur ab und zu von mitunter guten, erotischen Passagen unterbrochen. <br /><br />Mit "einem zugedrückten Auge" vergebe ich nur bedingt verdiente 2 Sterne.

Veröffentlicht am 10.10.2018

Schwacher Thriller mit ein paar Spannungsmomenten

Am Abgrund seiner Seele
0 0

Die Kurzinfo hier auf der Buchseite gibt einen kleinen Einblick in die Handlung und hat - neben einigen guten Rezensionen - auch mich veranlasst dieses Buch zu lesen. Die dadurch guten Erwartungen sind ...

Die Kurzinfo hier auf der Buchseite gibt einen kleinen Einblick in die Handlung und hat - neben einigen guten Rezensionen - auch mich veranlasst dieses Buch zu lesen. Die dadurch guten Erwartungen sind leider nicht erfüllt worden.<br /><br /><br />Es reicht eben nicht aus ein paar brutale Vergewaltigungen, Entführungen und Folterszenen mit einer lauen Liebesgeschichte zu verknüpfen. Es bedarf schon auch noch einer guten Schreibweise um aus einer Geschichte, die jeder Leser in gleicher oder ähnlicher Form schonmal gelesen hat, ein gutes Buch zu machen. An dieser Schreibweise hapert es aus meiner Sicht doch erheblich. Der Schreibstil ist eher langweilig und flach, wie auch die platten Dialoge.<br /><br />Es gelingt der Autorin nicht den Leser "in die Geschichte hinein zu ziehen". Die Protagonisten sind konturlos und ohne Tiefe. Mit keiner der Figuren konnte ich mich auch nur ansatzweise anfreunden.<br /><br />Der Spannungsbogen ist fast nicht zu bemerken, bis auf ein paar Spannungsspitzen die aber die deutlichen Längen auch nicht ausgleichen konnten. Für mich ein Buch, dass keine Lust auf weitere Bücher dieser (inzwischen aus 9 Bänden bestehenden) Reihe weckt. <br />