Profilbild von Tigerlillysbooks

Tigerlillysbooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Tigerlillysbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tigerlillysbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.09.2020

Ich liebe diese Geschichte

When We Fall
0

Was haben diese Bücher nur an sich, dass sie immer noch meinen Gedanken zum spuken?

Ich habe den zweiten Teil schon vor einigen Tagen als Hörbuch beendet und musste mir daraufhin die Bücher unbedingt ...

Was haben diese Bücher nur an sich, dass sie immer noch meinen Gedanken zum spuken?

Ich habe den zweiten Teil schon vor einigen Tagen als Hörbuch beendet und musste mir daraufhin die Bücher unbedingt noch mal für das Regal holen.

Eins ist klar ... auch bei diesem Teil dürft ihr kein großes Drama, keine Spannung erwarten.
Und trotzdem ist die langsame, leichte und süße Geschichte mit ihren authentischen Charakteren wunderbar liebevoll erzählt und - schön.

Worum gehts diesmal?

Ella leidet zu Beginn sehr unter der Trennung von Jay. Sie fällt in ein Loch, welches auch an der angespannten Beziehung zu ihren Schwestern liegt. Diese sind immer noch recht sauer und enttäuscht über die Lüge aus Band 1. Zu Recht wie ich finde ... aber das ist ein anderes Thema.
Denn auch Jae sieht man bei seinen Interviews, seinen Auftritten an, dass er nicht voll bei der Sache ist. Hinzu kommt noch, dass das gute alte Internet sogar rausbekommen hat Wer denn diese Unbekannte auf dem mysteriösen Foto mit Jae ist. Ihr merkt, alles nicht so einfach ... Aber nachvollziehbar. Beide müssen lernen ohne den anderen klar zu kommen. Doch können sie das?
Für mich sind diese beiden ein unglaublich süßes Paar und das prickeln zwischen ihnen ist für den Leser spürbar. Oft habe ich gegrinst und mir das Beste für beide gewünscht. Tatsächlich habe ich jetzt schon eine Theorie wie die Geschichte der beiden im dritten Band enden könnte. Überraschend sind die Bücher nicht besonders, jedenfalls nicht für mich. Auch das Ende des zweiten Bandes fand ich vorhersehbar ...

Und trotzdem, hat es mich absolut abgeholt. Auch wenn ich die K-Pop Business immer noch etwas skeptisch gegenüber stehe ( was absolut richtig ist ), finde ich diesen aber nun immer interessanter und stelle mir in jedem Sänger oder Tänzer der Bands, Jae vor. 💗

Was ich mir für Band 3 wünsche ?
Mehr Kapitel aus Jaes Sicht
Mehr Kapitel mit beiden zusammen.

Das war’s schon. Vielleicht noch ein kleines Happy End ?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2020

Interessanter Auftackt einer neuen Jugendbuch Reihe

The Age of Darkness 03
0

Mir hat das Buch und seine Welt recht gut gefallen. Diese wird auf den ersten Seiten und mit Hilfe einer Karte + Glossar recht gut vorgestellt. Beides habe ich definitiv gebraucht, denn die leicht orientalische ...

Mir hat das Buch und seine Welt recht gut gefallen. Diese wird auf den ersten Seiten und mit Hilfe einer Karte + Glossar recht gut vorgestellt. Beides habe ich definitiv gebraucht, denn die leicht orientalische Welt beinhaltet viele außergewöhnliche Begriffe. Außerdem startet die Geschichte mit je einem Kapitel pro Protagonist, so dass wir auch diese direkt kennen lernen.

Ein Hüter - ein Prinz - eine Unschuldige - eine Mörderin - der Spieler

Doch auch wenn ich etwas Zeit brauchte um in dieser Geschichte Fuß zu fassen, gefiel mir die Welt an sich sehr gut. Weniger gut ausgearbeitet erschienen mir die Charaktere. Dies hang vielleicht damit zusammen, dass es immer wieder sehr viele und schnell wechselnde Kapitel gab welche ja auch nur aus einer jeweils anderen Sicht erzählt wurden. Ich bin allerdings mit dieser Meinung noch etwas vorsichtig und nachsichtig, denn schließlich muss es auch noch Platz für eine Charakterentwicklung geben. Wichtig war allerdings, dass man schnell wusste wofür welcher Charakter einsteht und was ihm Angst bereitet. Die Aufgaben jedes einzelnen wurden recht schnell klar, ließen aber auch Platz für so manche Überraschung und Wendung.
Allgemein würde ich sagen, dass die Geschichte einen interessanten Einstieg bot, einen etwas zähen Mittelteil und ein spektakuläres Finale mit vielen spannenden Überraschungen, Lügen und Verrat. Doch auch einige Enthüllungen wurden uns geboten.

Der einzige Kritik Punkt liegt für mich allerdings an dem doch sehr jugendlichen Alter der Protagonisten und deren Handlungen die daraus gezogen werden. Doch dies ist meine ganz persönliche Meinung, denn schließlich ist und bleibt dies ein Jugendbuch im Fantasybereich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2020

Das Beste aus allen C.C. Büchern trifft hier zusammen

Queen of Air and Darkness
0

Ich beginne diese Rezension mit einer kleinen Anekdote über ein Gespräch vor einigen Monaten zwischen mir und einer Freundin. Ich sagte zu ihr, dass ich nach der Clockwork Reihe mit der Shadowhunter Welt ...

Ich beginne diese Rezension mit einer kleinen Anekdote über ein Gespräch vor einigen Monaten zwischen mir und einer Freundin. Ich sagte zu ihr, dass ich nach der Clockwork Reihe mit der Shadowhunter Welt abgeschlossen hätte und ich es schade finde, dass die Autorin nur Bücher über diese eine Sache schreibt die irgendwie immer das Selbe bleibt.

Jetzt frage ich mich, wie ich so eine Aussage nur treffen konnte und hoffe inständig, dass Cassandra Clare niemals andere Bücher schreiben wird außer diese, die uns die Welt der Schattenjäger näher bringt.

Nach dem Schicksalshaften Ende aus Band 2 befindet sich das erste Viertel des Buches zusammen mit dem Leser in einer Art Schockstarre. Das schwarze Buch ist zusammen mit Anabell verschwunden und die Schattenjäger Gemeinschaft zerrütteter denn je. Wir verarbeiten zusammen mit der Familie Blackthorn die Ereignisse und versuchen uns langsam damit abzufinden. Doch nicht Ty, denn er verfolgt sein ganz eigenes Ziel. Allgemein spaltet sich die Geschichte recht schnell in verschiedene Handlungsstränge auf und versorgt uns somit mit immer wieder neuen spannenden und schockierend Guten Ereignissen. Doch auch die Gefühle und die Personen sowie Beziehungen untereinander kommen nicht zu kurz. Schnell wird uns immer deutlicher wer die ganze Zeit die Fäden in der Hand hatte und der Nebel lichtet sich immer mehr. Oft habe ich gestaunt und vor lauter dessen den Kopf geschüttelt. Jedoch in einem positiven Sinn. Definitiv in einem positiven Sinn.

Dieser letzte Teil war das Beste was ich seit langem gelesen habe. Geladen mit Spannung, Liebe auf so vielen Ebenen, Herzblut und Tränen. Diese Geschichte hat alles was man sich nur hätte wünschen können. Das Wiedersehen mit alten, ins Herz geschlossenen Charakteren, Familienbande, Freundschaften auf Ebenen wie sie einem nur in dieser Welt möglich erscheinen, Liebe … so viel Liebe. Auch die einzelnen Protagonisten sind mit diesem Finale nun voll Ends ausgereift und so authentisch, dass man jeder Zeit damit rechnet, sie aus dem Buch emporsteigen zu sehen. Auch dass es hier nicht um die typische Feindschaft zwischen den Schattenweltlern und den Nephilim geht, hat mir gut gefallen. Niemals hätte ich am Anfang geahnt wohin diese Reise geht. Wohin Emmas und Julians Liebe für einander führen wird. Was aus Hass alles entstehen kann. Wie weit Gnade reichen kann. Wie viel Spannung ein Buch beinhalten kann. Und so viel mehr …

Cassandra Clares Schreibstil ist unglaublich detailreich und bildhaft. Sie beschreibt jede Geste, jede Handlung und jeden Charakter so haargenau, dass es einem beim Lesen oft etwas zu viel werden kann. Daher habe ich auch eine gefühlte Ewigkeit gebraucht, bis ich dieses Buch beenden konnte. Doch eins ist klar, ich habe jeden einzelnen Satz geliebt. Jede dieser 1019 Seite.

Vor allem die Ereignisse am Ende haben mich mit offenem Mund das Buch beenden lassen. Mit Hoffnung auf mehr. Eine Vermutung wie es weiter gehen könnte und welche Charaktere in einer neuen eventuellen Reihe, dabei sein könnten, hab ich schon.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Eine Ende - oder doch nicht ?!

Muse of Nightmares - Das Erwachen der Träumerin
0

Auch dieser finale Teil hat mir wieder sehr gut gefallen. Laini Taylor ist eine Meisterin ihres Fachs und lässt Welten entstehen die keiner von uns sich jemals vorstellen könnte. Dieser zweite des Zweiten ...

Auch dieser finale Teil hat mir wieder sehr gut gefallen. Laini Taylor ist eine Meisterin ihres Fachs und lässt Welten entstehen die keiner von uns sich jemals vorstellen könnte. Dieser zweite des Zweiten Buches hatte alles was man sich nur wünschen könnte. Spannung, Liebe und Fantasy. Noch dazu mein persönliches Highlight : Die Verknüpfung mit ihrer Vorgänger Reihe -Daughter of Smoke and Bone- Ich kann nur hoffen und mir wünschen dass sie in ihrer nächsten Reihe Sarai und Karou zusammen führen wird.

Auch die Zusammenführung der beiden Handlungsstränge war perfekt gelungen. Egal was für ein Ende ich mich ausgemalt habe oder was für einen Sinn hinter diesem zweiten Handlungsstrang, damit habe ich bei weitem nicht gerechnet.

Die Kapitel der Nebencharaktere waren allerdings für mich weniger interessant wodurch ich diese auch mehr oder weniger überflogen habe.

Ich kann nur hoffen dass Laini uns die Hoffnung die sie uns gegeben hat nicht wieder nehmen wird. Denn eins ist klar …. Wer ihre Vorgänger Reihe DAUGHTER OF SMONE AND BONE nicht gelesen hat, wird dieses Ende nicht in seiner vollen Tragweite verstehen. Karou war von Anfang an der Schlüssel, die eine mit Hoffnung im Namen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2020

Niedlich

When We Dream
0

🌸🤍 WHEN WE DREAM


...ist ein wirklich süßer und niedlicher Roman für zwischendurch und nah am Leben. Das hört sich jetzt vielleicht nicht sonderlich begeistert hat, doch das bin ich - BEGEISTERT -


Auch ...

🌸🤍 WHEN WE DREAM


...ist ein wirklich süßer und niedlicher Roman für zwischendurch und nah am Leben. Das hört sich jetzt vielleicht nicht sonderlich begeistert hat, doch das bin ich - BEGEISTERT -


Auch wenn ich das Gefühl hatte, dass innerhalb der Geschichte nicht sonderlich viel passiert, hat es mich doch sehr schnell abgeholt und mitgenommen. Doch warum ? Was hatte die Story und was haben die Charaktere an sich gehabt ?

Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern zusammen mit ihren Schwestern in Chicago. Sie studiert ein Fach welches ihr nicht gefällt, ist eher introvertiert aber sehr liebenswert. Äußerst liebenswert und hat die ein oder andere Macke die sie noch sympathischer erscheinen lassen. Der rote Faden der sich aber durch die Geschichte zieht, nennt sich K-Pop. K- was ?! 🤔
Manche wissen sofort was gemeint ist, ich hatte nur eine leise Ahnung. Auch Ella wusste überhaupt nichts damit anzufangen. Daher erkennt sie den jungen Kae-Yong nicht als Mitglied der erfolgreichsten K-Pop Gruppe der Welt und verguckt sich etwas in ihn als sie ihm gegenüber steht.

Was wir nun hier erleben ist eine süße Liebesgeschichte mit Schattenseiten die der Ruhm mit sich bringt. Toller Schreibstil. Gefühlsecht. Vorhersehbar zwar, aber herzerwärmend. Bis auf das Ende, dieses hat mich völlig aus meiner bequemen Hörbuch Position gerissen. Daher freue ich mich wahnsinnig auf den zweiten Teil WHEN WE FALL welcher am Freitag erscheint.

Anschließend möchte ich aber noch sagen, dass mich dieses Buch sehr neugierig auf die Welt des K-Pops gemacht hat und ich mir somit einige Videos, der in unserer Welt bekanntesten Gruppe BTM, angeguckt habe. Ich habe direkt Jae vor mir gesehen. Aber ... ich kann dieser Band und der Musik absolut nichts abgewinnen. Auch der Leistungsdruck dahinter und die Konsequenzen erschrecken mich sehr. Klar es ist Showbusiness, aber Leute ... es ist einfach nur krass. Krass wenn die Mitglieder der Gruppe in einem Video weiter geschminkt werden, damit sie wieder zurück auf die Bühne können, während die Füße in Eiswasser liegen damit der Kreislauf wieder hoch kommt. Nicht ansprechbar aber gleich wieder auf die Bühne müssen ? Auf der Bühne vor Erschöpfung zusammen brechen und mit einer Sauerstoffmaske beim Abgang empfangen werden. Das sind doch auch nur Menschen. 🤭

Auch im Buch bekommen wir mit unter welchem Druck Jae steht und trotzdem seine Leidenschaft auslebt. Das macht diese Geschichte für mich so interessant.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere