Profilbild von Tintenherz

Tintenherz

Lesejury Star
offline

Tintenherz ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tintenherz über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.11.2022

Starke Frauen

Kinderklinik Weißensee – Tage des Lichts (Die Kinderärztin 3)
0

Das Cover ist mit den beiden Kindern und im Hintergrund die Kinderklinik passend zur Thematik gestaltet.

Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und angenehm flüssig.

Im dritten Teil dieser Buchreihe ...

Das Cover ist mit den beiden Kindern und im Hintergrund die Kinderklinik passend zur Thematik gestaltet.

Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und angenehm flüssig.

Im dritten Teil dieser Buchreihe um die Kinderklinik Weißensee geht es um das Jahr 1929. In einer Zeit vieler Neuerungen, bahnbrechenden Entdeckungen und einem dunklen Stück deutscher Geschichte versuchen die Schwestern Marlene als Ärztin und Emma als Krankenschwester ihr Ziel trotz aller Widrigkeiten mit allen Mitteln zu erreichen. Ihr privates Glück gerät dadurch immer wieder in Gefahr.

Der Handlung über die engagierten Frauen ist sehr bewegend zu folgen und man kann sich in diesem Roman mit den liebenswerten Frauen und ihren schicksalshaften Begegnungen verlieren.

Fazit:

Ein berührender Roman, der den Leser fesselt und nachhaltig beschäftigt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2022

Das verpasste Geständnis

Kalt und still
0

Das Cover ist passend mit einem einsam stehenden Haus in einer Schneelandschaft gestaltet.

Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und durch die kurzen Kapitel angenehm flüssig. Authentische Dialoge ...

Das Cover ist passend mit einem einsam stehenden Haus in einer Schneelandschaft gestaltet.

Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und durch die kurzen Kapitel angenehm flüssig. Authentische Dialoge unterstützen die Lebendigkeit der Handlung.

In einem verschneiten Gebirgspanorama verschwindet ein junges Mädchen spurlos. Die Polizei des Ortes erhält Hilfe durch die eigensinnige Polizistin Hanna Ahlander, die gern auf eigene Faust ermittelt.

Der Auftakt dieser Buchreihe hat mich absolut erreicht. Leise und eindringlich werden viele Nebenschauplätze gekonnt zu einem spannenden Geschehen verknüpft. Verluste, Affären und Trauerbewältigung spielen hier eine große Rolle. Die Gefühle der Einzelnen werden gut herausgearbeitet. Jeder hat mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen.

Fazit:

Spannender Auftakt einer interessanten Krimiserie!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2022

Der Lehrer

Blutige Stufen (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 12)
0

Das Cover ist mit einem großen roten Buchtitel vor einem hellen Hintergrund auffällig gestaltet.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich zu lesen. Die Kapitel enden meistens mit einem Cliffhanger, ...

Das Cover ist mit einem großen roten Buchtitel vor einem hellen Hintergrund auffällig gestaltet.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich zu lesen. Die Kapitel enden meistens mit einem Cliffhanger, sodass man auf jeden Fall gleich weiterlesen muss.

Die Detektive von LAPD, Robert Hunter und Carlos Gracia, kämpfen gegen das pure Böse, nachdem sie eine groteske Inszenierung aufgefunden haben. Der Killer geht extrem brutal, kaltblütig und äußerst clever vor und verfolgt einen perfiden Plan. Die Ermittlung gestaltet sich wie ein überdimensionales Puzzle.

Die Handlung beinhaltet einen furchteinflößenden Spannungsbogen, der über die gesamte Buchlänge gehalten werden kann.

Bei diesem atemberaubenden Thriller braucht man sehr starke Nerven, um das Geschehen weiter zu verfolgen.

Fazit:

Gnadenlose Hochspannung mit sympathischen Ermittlern!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2022

Die Inszenierung

Fake – Wer soll dir jetzt noch glauben?
0

Das Cover ist mit einem interessant gesetzten Buchtitel in Rot vor einem schwarzen Hintergrund auffällig gestaltet.

Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und angenehm fließend.

Die Handlung ...

Das Cover ist mit einem interessant gesetzten Buchtitel in Rot vor einem schwarzen Hintergrund auffällig gestaltet.

Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und angenehm fließend.

Die Handlung beginnt brutal und atemberaubend liest man sich durch eine bedrückende Atmosphäre. Es ist beängstigend, wie schnell Menschen vom Paradies in die Hölle gelangen können, weil sie zur falschen Zeit am falschen Ort sind. Deepfakes, Videos gestaltet mit künstlicher Intelligenz, spielen hier in dieser Geschichte eine große Rolle. Nichts ist so wie es scheint.

Überraschende Wendungen halten den hoch angelegten Spannungsbogen aufrecht und man kann diesen atemberaubenden Thriller nicht aus den Händen legen, bevor man am Ende des Buches angekommen ist.

Fazit:

Ein absolut beklemmender Lesestoff mit hohem Gänsehautfeeling!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2022

Freiheit und Liebe

Die Rückkehr der Kraniche
0

Das Cover stimmt den Leser schon auf einen berührenden Roman ein.

Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und in kurzen Kapiteln erzählt jede der vier Hansen-Frauen die Geschichte aus ihrer Sicht.

In ...

Das Cover stimmt den Leser schon auf einen berührenden Roman ein.

Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und in kurzen Kapiteln erzählt jede der vier Hansen-Frauen die Geschichte aus ihrer Sicht.

In diesem melancholischen Familienroman reflektieren die unterschiedlichen Frauen ihr bisheriges Leben. Jede hat eine Mauer um sich herumgebaut und die anderen versuchen diese einzureißen. Alle wollen mit Macht aus ihrem Dasein ausbrechen, um ihr wahres Glück zu finden. Aber ohne den anderen mit seinem Verhalten zu verletzen. Ob Mutter, Schwester oder Tochter: Das Gefühlschaos der Protagonisten ist gut nachzuvollziehen und die Wärme, die die Frauen sich gegenseitig nahe bringen, ist beim Lesen sehr gut zu spüren.

In der Not ist das Blut immer dicker als Wasser!

Fazit:

Ein bewegender Roman, der den Leser zum Nachdenken anregt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere