Profilbild von Trademark1970

Trademark1970

Lesejury Profi
online

Trademark1970 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Trademark1970 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.04.2019

Wieder so ein Buch, wo ich schon für die Fortsetzung Feuer und Flamme bin.

Dunmor Castle - Das Licht im Dunkeln
1

Lexie, hat keine Vergangenheit an die sie sich bewusst erinnern kann. Immer wandelt sie wohl im Schlaf. Sie erhält als Innenarchitektin einen Job in Dunmore Castle. Ein Castle in Irland. Sie selbst lebt ...

Lexie, hat keine Vergangenheit an die sie sich bewusst erinnern kann. Immer wandelt sie wohl im Schlaf. Sie erhält als Innenarchitektin einen Job in Dunmore Castle. Ein Castle in Irland. Sie selbst lebt in den USA. Als sie dort eintrifft, kommt ihr alles irgendwie bekannt vor. Das Castle der Ort einfach alles. Sie wird auch von einigen Menschen in dem Ort komisch behandelt, aber sie versteht nicht warum. Im Laufe des Buches kommt zumindest raus, wieso sie dieses Castle kennt, und den Ort. Aber es ist einfach nur sehr sehr spannend. Ich möchte ja nicht spoilern. Aber das Castle hat einige Geheimnisse, und dann gibt es da noch diesen unehelichen Sohn von Duncan dem Herrn des Castles. Es entwickelt sich etwas zwischen den beiden. Aber das Geheimnis? Lexies Freundin kommt auch aus den USA zu Besuch, und mit dieser versucht sie einiges rauszubekommen. Und dann kommt es zum Cliffhanger. Da ich schon einige Bücher von Kathryn Taylor gelesen habe, kannte ich es schon, das es mega spanned wird, aber dieser Cliffhanger ist ein Hänger im wahrsten Sinne des Wortes. Man sollte das Buch unbedingt lesen. Ich würde dem Buch 6 von 5 Sternen geben, aber das geht leider nicht....

Veröffentlicht am 17.04.2019

5 Sterne sind zu wenig, die Tante Poldi ist eine Prachtfrau, und ihre Schwester eine Garsti

Tante Poldi und die Schwarze Madonna
1

Bei Tante Poldi geht es wieder hoch her. Ein Exorzismus, und dann auch noch Poldis Stimme währendessen, und ihr Neffe der aus Frankreich extra kommt. Poldi ist in ihrem Ort nicht mehr erwünscht, die Ereignisse ...

Bei Tante Poldi geht es wieder hoch her. Ein Exorzismus, und dann auch noch Poldis Stimme währendessen, und ihr Neffe der aus Frankreich extra kommt. Poldi ist in ihrem Ort nicht mehr erwünscht, die Ereignisse überschlagen sich, und dann kommt noch der Tod und gibt Poldi die Info das sie nicht mehr lange zu leben hat. Ich habe sehr viel gelacht, Mario Giordano, danke für die tollen Lesestunden. Die Poldi fegt den Papst um, hat einen Inder zu Besuch, und eigentlich will der Montana sie heiraten. Und da gibt es ja auch die schwarze Madonna, die verschwunden ist. Und diese soll ja wieder gefunden werden. Es gibt zwei Morde und bis zum zweiten Drittel wusste ich nicht wer der Mörder ist. Und ich lag mit meiner Vermutung völlig falsch, Poldi deckt alles nach und nach auf. Und ich war dabei. Ich konnte mich selbst mit ihrem Neffen in Poldis Haus vorstellen. Der Montana hat ja auch noch einiges zu bieten. Da dies mein erster Poldi Krimi ist, wusste ich nicht was mich erwartet. Ich bin sehr dankbar, das ich diesen lesen konnte. Der Mario ist halt ein Prachtkerl. Danke ( 17.04.19) für das Buch. Vielen Dank

Veröffentlicht am 10.03.2019

Tiefsinning, wundervoll, und romantisch

Immer noch wir
1

Ich habe dieses Buch unbedingt lesen wollen, und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen. Ich konnte mich mit Lina identifizieren. Sie die ihre Träume zuerst vor der Angst, das sie zu verrückt ...

Ich habe dieses Buch unbedingt lesen wollen, und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen. Ich konnte mich mit Lina identifizieren. Sie die ihre Träume zuerst vor der Angst, das sie zu verrückt sind, nicht lebt. Sie würde so gerne nur als Schriftstellerin arbeiten und nicht in einem Cafe bedienen, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Doch ihre eigene Geschichte bremst sie.Lina und Joe kennen sich ja seit ihren gemeinsamen Kindergartenzeit. Und sie treffen sich nach einem Vierteljahrhundert, in einer Disco. Die beiden wissen am Anfang nicht, das sie sich kennen. Sie finden es heraus. Und ab da sind sie unzertrennlich, und Lina verliebt sich in in Joe. Sie ist über jeden Moment mit Joe glücklich, während Joe die Beziehung quasi mit angezogener Handbremse lebt. Für ihn ist es keine Beziehung, so wie man eine klassische Beziehung definiert. Lina lebt mit all ihren Sinnen, und Joe kann sich nicht auf diese Ebene einlassen. An Silvester eröffnet er Lina das er wegziehen wird. Und das er diese Art der Beziehung die Lina gerne hätte, nicht führen kann. Die Autorin beschreibt Joes Gefühle, seinen Kampf den er mit sich führt. Durch eine schreckliche Erfahrung die Joe in seiner Jugend erlebt hat, kann er sich nicht fallen lassen. Lina dagegen fällt, sie fällt, wie Ikarus, der der Sonne zu nahe gekommen ist. Joe geht nach Berlin, und sie haben noch Kontakt. Lina leidet, und auch Joe. Das Gefühl der beiden, mit deren Vorgeschichten ist wunderschön beschrieben. Ich habe mit Lina mitgelitten. Lina die sich immer noch Hoffnung gemacht hat, und Joe der nicht in der Lage war sich zu Lina zu bekennen. Joe der Nestflüchter. Nach einer gewissen Zeit, in der Lina ihm immer wieder schreibt, und er ihr nur banale Antworten zurücksendet, schreibt sie ihm, das sie gekündigt hat. Sie hat ihren Cafe Job gekündigt, sie lebt nun ihren Traum, und sie kündigt auch Joe. Joe ist am Boden zerstört. Sein Zwillingsbruder "Mats" der auch in Berlin lebt, führt ein sehr wichtiges Gespräch mit ihm. Joe setzt sich damit auseinander, und gibt sich die Chance die er seit seiner Jugend nicht hatte. Er lernt verzeihen, und er heilt. Das hat es gebraucht. Nun kann er sich auf das Leben einlassen. Und am Ende kann er sich auch auf Lina einlassen. Aber das ist nicht so einfach. Ich fand diese Geschichte wunderschön. Denn wir alle gehen mit unseren eigenen Geschichten in Beziehungen, und manchmal bremsen diese uns auch. Sich mit diesen auseinanderzusetzen ist Arbeit. Aber es gibt einem soviel. Die Autorin bedankt sich zum Schluss noch bei ihren Lesern. Ich möchte mich auf diesem Wege bei Elja Janus bedanken, für diese wunderschöne, tiefsinnige Geschichte. Über die Liebe,die nicht einfach so ist wie in vielen Seifenopern, oder Holywoodfilmen

Veröffentlicht am 01.03.2019

Susan und Henrik... und geht es nun weiter

Rocky Mountain Love
1


In Indepedence geht es kurz vor Weihnachten hoch her. In diesem Band geht es um Henrik und Susan. Susan hat sich ein gutes Business in Independence aufgebaut. An ihre gemeine Mutter die sie jahrelang ...


In Indepedence geht es kurz vor Weihnachten hoch her. In diesem Band geht es um Henrik und Susan. Susan hat sich ein gutes Business in Independence aufgebaut. An ihre gemeine Mutter die sie jahrelang tyrannisiert hat, denkt sie kaum noch, denn die ist ja in Haft. Ab und an denkt sie noch an Henrik, der Snowboarder den sie im letzten Jahr kennengelernt hat. Und genau dieser zieht nach Independence, um ihre Beziehung wieder auffrischen zu lassen. Seine Karriere ist beendet, und er möchte nun endlich mit seiner Traumfrau zusammen kommen. Das ist nun nicht so einfach, auf der einen Seite hat er einen besonderen Fan, der ihm das Leben schwer macht, und auf der anderen Seite ist Susan durch ihre Komplexe, die sie durch ihre Mutter erworben hat, nicht so leicht zu haben. Ich kann Susan gut verstehen, denn manchmal prägen Mütter einen sehr stark. Susan nimmt auch noch unkontrolliert zu, und fühlt sich dadurch noch unattraktiver. Henrik ist ja auch noch jünger. Endlich mal ist die Frau älter, und nicht immer die älteren Männer und die jüngeren Mädels. Auch eine Elchkuh, ( Merline, ich finde sie übrigens echt cool), spielt eine Rolle. Über diese habe ich echt immer wieder lachen müssen. Da ich unbedingt wissen wollte, wie der Roman zu Ende geht, habe ich es gestern Nacht zu Ende gelesen. Es war wirklich zeitweise echt sehr spannend. Aber lest selbst. Und zum Schluss gibt es noch einen Spoiler zu Band 18. Jetzt kann ich nicht mehr abwarten bis dieser rauskommt. Virginia beeile dich bitte. Danke für das Lesevergnügen zu Weihnachten

Veröffentlicht am 01.03.2019

Die Backbibel, für mich, der Himmel...

Low Carb Backen
1

Ich ernähre mich schon seit einem Jahr Low Carb,und habe immer wieder im Netz nach funktionierenden Rezepten gesucht, denn um mein Gewicht zu halten, esse ich nun immer wieder Kuchen und andere kleine ...

Ich ernähre mich schon seit einem Jahr Low Carb,und habe immer wieder im Netz nach funktionierenden Rezepten gesucht, denn um mein Gewicht zu halten, esse ich nun immer wieder Kuchen und andere kleine Süssigkeiten. Ich habe zuerst Petras Blog gefunden im Netz, dann das Buch in der Bücherei ausgeliehen, und zum Schluss geschenkt bekommen. Die Rezepte sind toll, sie funktionieren bei mir immer, und ich habe schon einiges ausprobiert. Brot, Kuchen, Muffins und vieles mehr. Da ich meine Low Carb Küche gut ausgestattet habe, habe ich auch meistens alles vorrätig. Und was ich toll finde ist, das Petra auch auf einer Seite aufgelistet hat, wie man wenn ein Mehl nicht vorrätig ist, dieses gut austauschen kann. Ich liebe mein Buch. Und Petra habe ich auf FB angeschrieben und ihr gesagt, das ihr Buch meine Backbibel ist, was will man mehr.