Profilbild von Twin_Kati

Twin_Kati

Lesejury Star
offline

Twin_Kati ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Twin_Kati über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.10.2021

Auch der zweite Teil der Reihe war unterhaltsam...

Bodyguards: Ty's Story
0

Beim Blick auf das Cover sieht man schon zu welcher Reihe es gehört und ich muss sagen, es gefällt mir auch wieder gut, es zieht Aufmerksamkeit auf sich und das ist ja schon recht wichtig.

Dieses Mal ...

Beim Blick auf das Cover sieht man schon zu welcher Reihe es gehört und ich muss sagen, es gefällt mir auch wieder gut, es zieht Aufmerksamkeit auf sich und das ist ja schon recht wichtig.

Dieses Mal waren ja Mia-Rose und Ty die Hauptprotagonisten, beide waren mir von Anfang an sympathisch, wobei sie erst recht verschlossen war, was aber ja bestimmte Gründe hatte. Nebencharaktere waren ja zum Teil auch schon Charaktere aus dem anderen Buch, die mir hier natürlich auch wieder gefallen haben.

Was die Handlungen betrifft, hab ich diese auch wieder unterhaltsam gefunden. Gerade das eine behandelte Thema hat mir gut gefallen. Es gab auch einige "Höhepunkte", die zum Teil etwas weit her geholt waren, aber dast ist nicht so schlimm.
Das Ende kam für mich dann wieder etwas schnell, was aber nur wenig ins Gewicht fällt.

Am Schreibstil hab ich nichts auszusetzen, dieser war flüssig und angenehm zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.09.2021

Bodyguard und Liebe...

Bodyguards: Angel's Story
0

Optisch find ich das Cover ganz gut, man vermutet zwar irgendwie auf den ersten Blick, dass es sich dabei um einen Boxer handelt, aber auch zu einem Bodyguard passt es gut, farblich gefällt es mir auch. ...

Optisch find ich das Cover ganz gut, man vermutet zwar irgendwie auf den ersten Blick, dass es sich dabei um einen Boxer handelt, aber auch zu einem Bodyguard passt es gut, farblich gefällt es mir auch.

Von der Story her fand ich es eine interessante und lesenswerte Geschichte, am Anfang hätte es noch etwas mehr "Spannung" vertragen, aber das wurde im Verlauf besser. Zwischenzeitlich gab es dann auch einen "Höhepunkt" was für mich einfach dazu gehört. Das Ende an sich passte wirklich gut zu der Geschichte und war sogar etwas unerwartet.

Hierbei waren ja nun Trinity und Angel die Hauptprotagonisten, beide fand ich sympathisch, wobei mir Angel noch etwas besser gefallen hat. Es gab auch noch einige Nebencharaktere, die aber wirklich nur eine Randrolle gespielt haben, sodass ich dazu keine Einschätzung abgeben kann.

Der Schreibstil war problemlos und flüssig zu lesen, daran hab ich nichts auszusetzen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2021

Liebe im Rahmen der Arbeitswelt....

Drei Worte
0

Von Franziska Erhard, der Autorin des Buches, hab ich schon recht viele Bücher gelesen und war natürlich auch wieder sehr gespannt darauf. Für mich war es doch mal ein etwas anderer Liebesroman, was ich ...

Von Franziska Erhard, der Autorin des Buches, hab ich schon recht viele Bücher gelesen und war natürlich auch wieder sehr gespannt darauf. Für mich war es doch mal ein etwas anderer Liebesroman, was ich bisher so von ihr nicht kenne.

Die Geschichte an sich hat mir durchaus gefallen, nichts desto trotz muss ich sagen, dass dieses Mal eher "die Arbeitswelt" als die Liebesgeschichte an sich im Vordergrund stand, ich persönlich hätte mir noch etwas "mehr Privatleben" gewünscht. Das Ende an sich fand ich aber echt gut.

Mit der Hauptprotagonistin Ruby bin ich sofort gut klar gekommen, sie war mir sympathisch und auch Beau hat mich überzeugt. Von den Nebencharakteren fand ich alle ganz gut, bis auf die Mutter von Beau die für mich doch bis zum Ende hin eher unsympathisch wirkte.

Am Schreibstil hab ich nach wie vor nichts zu meckern, dieser ist mir ja nun schon recht gut bekannt. Es ist ja der Auftakt einer Reihe und auch die anderen Bücher davon interessieren mich sehr.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2021

Kann ich durchaus empfehlen...

Stadt, Land, Kuh!
0

Farblich und auch optisch ist das Cover echt schön, es wirkt romantisch, wie ich finde. Der Klappentext macht neugierig auf dem Inhalt des Buches, weil es doch mal etwas anderes ist, wenn es u. a. auch ...

Farblich und auch optisch ist das Cover echt schön, es wirkt romantisch, wie ich finde. Der Klappentext macht neugierig auf dem Inhalt des Buches, weil es doch mal etwas anderes ist, wenn es u. a. auch um Kühe usw. geht.

Erwartungsgemäß war es keine reine Liebesgeschichte, was ich recht positiv bewerte, nichts desto trotz hätte es noch etwas mehr "Liebe" und mehr "gemeinsames" geben können, aber das ist Geschmacksache und fällt nur wenig ins Gewicht. Was des Ende betrifft, fand ich das aber passend gewählt, obwohl es dann doch etwas plötzlich kam.

Charakterlich konnte mich Franzi von sich überzeugen, sie war zwar manchmal wankelmütig, aber das hat mich nicht gestört. Den Nachbarn Manfred fand ich am Anfang etwas anstrengend, aber so nach und nach wurde er mir immer sympathischer. Es gab eigentlich keine Personen die mir überhaupt nicht gefallen hätten.. alles passte hier gut zusammen.

Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen, daran gibt es nichts auszusetzen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2021

Schöner Wohlfühlroman... empfehlenswert....

Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg
0

Optisch schön find ich das Cover, es ist ein Blickfang wie ich finde...auch farblich gefällt es mir richtig gut. Die Inhaltsangabe macht neugierig aufs Buch.

Mit der Hauptprotagonistin Frieke bin ich ...

Optisch schön find ich das Cover, es ist ein Blickfang wie ich finde...auch farblich gefällt es mir richtig gut. Die Inhaltsangabe macht neugierig aufs Buch.

Mit der Hauptprotagonistin Frieke bin ich sofort gut klar gekommen, sie hatte eine freundliche/hilfsbereite Art die mir echt gefallen hat. Bengt fand ich auch durchaus sympatisch auch wenn er zuerst ein etwas anderen Anschein gemacht hatte. Von den Nebencharakteren fand ich das Ehepaar Ebba und Willem, die Vorbesitzer des Buchladens, richtig gut und auch Friekes Freundin hat mich begeistert....
Etwas gewöhungsbedürftig fand ich Harald, den "Freund" von Frieke.

Handlungsmäßig war ich sehr angetan, ein richtiger Wohlfühlroman. Es hätten für mich noch einen richtigen Höhepunkt geben können, aber das fällt nur wenig ins Gewicht. Das Ende an sich macht neugierig auf Teil 2.

Gut und flüssig zu Lesen war der Schreibstil der Autorin, daran hab ich nichts auszusetzen...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere