Profilbild von Twin_Kati

Twin_Kati

Lesejury Star
offline

Twin_Kati ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Twin_Kati über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.07.2021

Schöner Wohlfühlroman... empfehlenswert....

Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg
0

Optisch schön find ich das Cover, es ist ein Blickfang wie ich finde...auch farblich gefällt es mir richtig gut. Die Inhaltsangabe macht neugierig aufs Buch.

Mit der Hauptprotagonistin Frieke bin ich ...

Optisch schön find ich das Cover, es ist ein Blickfang wie ich finde...auch farblich gefällt es mir richtig gut. Die Inhaltsangabe macht neugierig aufs Buch.

Mit der Hauptprotagonistin Frieke bin ich sofort gut klar gekommen, sie hatte eine freundliche/hilfsbereite Art die mir echt gefallen hat. Bengt fand ich auch durchaus sympatisch auch wenn er zuerst ein etwas anderen Anschein gemacht hatte. Von den Nebencharakteren fand ich das Ehepaar Ebba und Willem, die Vorbesitzer des Buchladens, richtig gut und auch Friekes Freundin hat mich begeistert....
Etwas gewöhungsbedürftig fand ich Harald, den "Freund" von Frieke.

Handlungsmäßig war ich sehr angetan, ein richtiger Wohlfühlroman. Es hätten für mich noch einen richtigen Höhepunkt geben können, aber das fällt nur wenig ins Gewicht. Das Ende an sich macht neugierig auf Teil 2.

Gut und flüssig zu Lesen war der Schreibstil der Autorin, daran hab ich nichts auszusetzen...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.07.2021

Schöne Alt/Jung-Story...war mal was anderes...

Reise mit zwei Unbekannten
0

Das Cover an sich find ich farblich ganz schön...aber doch etwas "unruhig", wobei das trotzdem irgendwie zum Inhalt des Buches passt. Ich war mehr als gespannt auf das Buch, weil es wirklich mal nach was ...

Das Cover an sich find ich farblich ganz schön...aber doch etwas "unruhig", wobei das trotzdem irgendwie zum Inhalt des Buches passt. Ich war mehr als gespannt auf das Buch, weil es wirklich mal nach was anderem klang, was ich noch nicht gelesen hatte...
Was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden durchaus erfüllt.

Vom Inhalt her fand ich es wirklich super...die Mischung aus Humor, hin und wieder aber auch "ernstere Themen" und "Höhepunkten" hat mir gefallen. Manches fand ich persönlich etwas zu überspitzt und weit her geholt dargestellt, aber das minderte den Unterhaltungswert nicht. Auch das Ende fand ich durchaus passend... Mir persönlich hätte es noch etwas mehr "in die Zukunft" gehen können...aber das ist Geschmacksache.

Charakterlich hat mir vor allem Maxine gefallen... ich mag die Art der älteren Leute... vor allem weil es wirklich teilweise so ist, wie es in dem Buch aufgezeigt wurde. Alex konnte mich aber auch überzeugen, gerade im Bezug auf die eine Situation, worauf ich natürlich nicht weiter eingehen kann, fand ich ihn echt klasse.

Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen. Daran gibt es nichts auszusetzen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2021

Macht neugierig auf die Fortsetzungen...

IZARA - Das ewige Feuer
0

Ansprechend schön find ich das Cover, es macht optisch und auch farblich was her. Ich hab schon einiges positives über diese Reihe gehört und war gespannt wie sie mir gefällt. Inhaltlich klang es nach ...

Ansprechend schön find ich das Cover, es macht optisch und auch farblich was her. Ich hab schon einiges positives über diese Reihe gehört und war gespannt wie sie mir gefällt. Inhaltlich klang es nach was wirklich unterhaltsamen. Ich muss sagen größteils war es das auch... allerdings hätte es für mich einige Situationen nicht gebraucht...sowas ist aber Ansichtssache. Bei manchen Passagen war ich dann auch leicht verwirrt, aber das kann auch an mir gelegen haben.
Die Handlungen an sich waren echt abwechslungsreich und Langeweile kam nie auf. Das Ende ist gut gewählt, man möchte schon wissen wie es weitergeht.

Was die Charaktere betrifft, mit Ari kam ich echt gut klar...auch Lucian oder Lizzy konnten mich überzeugen. Natürlich gab es auch einige unsympathische Personen, aber das gehört ja einfach dazu.

Der Schreibstil war wie immer flüssig und angenehm zu lesen, aber dieser war ja mir bereits bekannt aus einem anderen Buch der Autorin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2021

Am Anfang richtig gut... zum Mitte hin nachlassend....

Writers in New York
0

Schlicht aber trotzdem wirkungsvoll finde ich das Cover, farblich ist es auch gut abgestimmt. Titel und Klappentext versprachen eine unterhaltsame Geschichte.

Am Anfang musste ich mich etwas an die Chraktere ...

Schlicht aber trotzdem wirkungsvoll finde ich das Cover, farblich ist es auch gut abgestimmt. Titel und Klappentext versprachen eine unterhaltsame Geschichte.

Am Anfang musste ich mich etwas an die Chraktere gewöhnen, unsympathisch waren sie mir aber beide nicht. Mit India bin ich von Beginn an etwas besser klar gekommen, aber auch Alec wurde mir nach und nach sympathischer.

Die Grundgeschichte hat mir durchaus gefallen, es war unterhaltsam, aber zur Mitte hin gab es eine "Änderung", die mir nicht so ganz gefallen hat. Außerdem hätte es für mich persönlich noch einige "Höhepunkte" mehr geben können...aber das fällt nur wenig ins Gewicht. Das Ende an sich war passend zum Buch.

Der Schreibstil ist gut zu lesen, daran gibt es nicht zu kritisieren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2021

Anders als erwartet...aber gut....

Ich, Eleanor Oliphant
0

Interessant und farblich schön find ich das Cover... die Inhaltsangabe klang mal na was ganz anderem und ich war sehr gespannt was mich erwartet.

Es war schon sehr anders als erwartet, was aber nicht ...

Interessant und farblich schön find ich das Cover... die Inhaltsangabe klang mal na was ganz anderem und ich war sehr gespannt was mich erwartet.

Es war schon sehr anders als erwartet, was aber nicht schlecht war... ich muss ehrlich zugeben, dass es lange gedauert hat bis ich mich an die Protagonistin Eleanor gewöhnt habe.. richtig unsympathisch war sie mir nie, aber sie hatte eine eigene Art an sich mit der man klar kommen musste. Natürlich lag das auch am "Umfeld" und was mit ihr so passiert ist... dennoch hatte ich eben meine Anlaufschwierigkeiten mit ihr. Von den Nebencharakteren fand ich Raymond mit seiner Hilfsbereitschaft echt gut.

Was die Story an sich betrifft, es geht eben eigentlich ausschließlich um Eleanors Leben und was ihr passiert ist bzw. wie sie auch damit klar kommt. Es werden auch "schwierige" Themen behandelt, die auch gut umgesetzt sind, allerdings ist das schon ein Buch wo man dadurch nicht "durch die Seiten fliegt"... negativ ist das aber nicht gemeint.

Das Ende an sich hätte für mich noch etwas mehr in die Zukunft gehen können, aber auch so hat es gut gepasst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere