Profilbild von Twin_Kati

Twin_Kati

Lesejury Profi
offline

Twin_Kati ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Twin_Kati über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.06.2018

Unterhaltsamer/Schöner Fantasy-(Zwillings)-Roman

Fluch der Elemente
0 0

Sehr ansprechend und richtig gut gewählt find ich das Cover, so wird deutlich wie Lyra wohl aussehen muss. Die Inhaltangabe hat mir auch sofort gefallen, gut nicht zuletzt, weil es u. a. um Zwillingsschwestern ...

Sehr ansprechend und richtig gut gewählt find ich das Cover, so wird deutlich wie Lyra wohl aussehen muss. Die Inhaltangabe hat mir auch sofort gefallen, gut nicht zuletzt, weil es u. a. um Zwillingsschwestern geht, da ich selber eine Zwillingsschwester habe - interessiert mich sowas natürlich besonders.

Hier gibt es mehrere Hauptcharaktere, größtenteils ist das natürlich Lyra, aber auch ihre Zwillingsschwester Amia sowie die beiden Albengestalten Aleksi und Myrkvi haben ihre Anteile im Buch. Auch wenn die 4 Protagonisten sehr unterschiedliche Charaktere haben konnten mich alle von sich überzeugen, natürlich vorallem die Zwillingsschwestern. Des Weiteren gibt es noch viele Nebencharaktere, dabei fand ich Kaarina und ihre Tochter Ylvi besonders sympathisch.

Unterhaltsam sowie abwechslungsreich empfand ich die Handlungen, welche desöfteren doch mit überraschenden Sitationen aufwarten konnten. Das Ende find ich richtig schön und es ist auch gut gewählt - man möchte schon erfahren wie es im Teil 2 dann weitergeht.

Am Schreibstil der Autorin hab ich nichts auszusetzen, dieser ist flüssig und angenehm zu lesen.

Veröffentlicht am 03.06.2018

Nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern mehr...

Familie to go
0 0

Der Schlüssel zum Herzen, ist das Erste was mir bei dem Cover einfällt, wenn man die Geschichte kennt, trifft das auch irgendwie zu, finde ich.

Beide Hauptprotagonisten, sowohl Laura, als auch Moritz ...

Der Schlüssel zum Herzen, ist das Erste was mir bei dem Cover einfällt, wenn man die Geschichte kennt, trifft das auch irgendwie zu, finde ich.

Beide Hauptprotagonisten, sowohl Laura, als auch Moritz fand ich sehr sympathisch und interessant. Hin und Wieder war Moritz etwas mürrisch, aber letzendlich kam ich mit seiner Art trotzdem sehr gut klar. Laura fand ich ein Stückweit sogar bewunderswert, dass sie so "hartnäckig" an ihrem Wunsch festgehalten hat - fand ich klasse. Natürlich gab es noch viele Nebencharaktere, da wiederrum haben mir Katrin, Kai und Matthias am besten gefallen. Mit dem Vater von Moritz, der doch - auch aufgrund seiner Lebensumstände - schon irgendwie ein Grieskram war/ist, kam ich nicht ganz so gut zurecht, aber das ist bei so einem Charakter auch nicht ungewöhnlich, denk ich.

Ja, was gibt es zu den Handlungen zu sagen, sehr interessant find ich ja schon allein den Grundgedanken des Buches, irgendwie ist so ein "Wunsch" doch ausergewöhnlich, aber auch mal was anderes. Klar, dass Moritz da erstmal seine Zweifel hat und seine Meinungswechsel konnte ich auch nachvollziehen. Es gab hier wirklich witzige Momente, grad am Anfang, manchmal nachdenkliche/traurige Momente - und auch einige Überraschungen bietet das Buch. Alles im allen ist es wirklich sehr unterhaltsam. Vom Ende bin ich auch sehr angetan, allerdings hätte mir ein weitreichender Blick in die Zukunft noch mehr gefallen - aber das Fällt hier wirklich nicht ins Gewicht bei meiner Bewertung.

Angenehm flüssig, locker und leicht zu lesen ist der Schreibstil der Autorin.

Veröffentlicht am 27.05.2018

Unterhaltsam... manchmal etwas unrealistisch...

Haremsblut
0 0

Wenn man sich den Klappentext durchliest, merkt man schnell wie gut das Cover zum Buchinhalt passt, auch farblich gefällt es mir gut.

Das Ermittlerduo, Alexander Rosenberg und Kathleen Neubauer, fand ...

Wenn man sich den Klappentext durchliest, merkt man schnell wie gut das Cover zum Buchinhalt passt, auch farblich gefällt es mir gut.

Das Ermittlerduo, Alexander Rosenberg und Kathleen Neubauer, fand ich von Beginn an wirklich interessant/kompetent, allerdings war ich doch überrascht wie schnell sie sich auf den Fall einlassen und zum Teil auch auf eigene Faust versuchen ihn zu lösen. Manche Handlungen, grad von Alexander, fand ich nicht ganz so nachvollziehbar - aber ich find das hat dem Unterhaltungswert nicht geschadet.
Des Weiteren war ja Vera, eine der Hauptprotagonisten im Buch, bei ihr fand ich die Gutgläubigkeit und Naivität seltsam, wie man sich als junge Frau auf so ein Abenteuer einlassen kann fand ich erstaunlich. Wirklich gut gefallen haben mir von den Nebencharakteren vor allem Susa, Minhat und ein stückweit auch Ella.

Interessant, unterhaltsam - Hin und Wieder etwas unrealistisch empfand ich die Handlungen, manche Zufälle kann ich mir, so wie sie geschehen sind, nicht vorstellen, aber das fällt nicht so sehr ins Gewicht, finde ich. Handlungsort und Ambiente find ich echt mal was anderes. Einige Fragen bleiben, meiner Meinung nach, zum Ende hin auch offen.

Der Schreibstil der Autorin ist aber flüssig und angenehm zu lesen.

Veröffentlicht am 21.05.2018

Gefühlvoller Gay-Romance Roman...

Herzflüstern
0 0

Titel und Cover find ich richtig schön, es passt gut zum Buchinhalt.

Im Buch gibt es einen Hauptprotagonisten und das ist Julian, ihn fand ich von Beginn an sympathisch - obwohl er phasenweise auch sehr ...

Titel und Cover find ich richtig schön, es passt gut zum Buchinhalt.

Im Buch gibt es einen Hauptprotagonisten und das ist Julian, ihn fand ich von Beginn an sympathisch - obwohl er phasenweise auch sehr verunsichert wirkte, aber in dem Alter und unter den Umständen, der Selbstfindung, ist das Verständlich. Außerdem ist auch Markus ein sehr wichtiger Protagonist im Buch, auch er konnte mich von sich überzeugen. Dann gab es natürlich noch eine ganze Reihe Nebencharaktere, wobei mir da am besten Philipp, Tim und Franziska gefallen haben.

Die Handlungen waren für mich sehr unterhaltsam, es zeigt durchaus die "negativen" Seiten, also wie andere auf Homosexualität reagieren, auf - was zum Teil nachdenklich macht, denn es ist doch erstaunlich, dass einige Leute mit dieser Tatsache immer noch so ein Problem haben.
Von einem Charakter im Buch war ich dann doch überrascht, aber genauer kann ich diesbezüglich darauf nicht eingehen. Es hätten für mich noch 1-2 Höhepunkte mehr sein können, aber das ist immer Ansichtssache. Das Ende ist gut gewählt, es schließt das Buch super ab.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm lesbar.

Veröffentlicht am 13.05.2018

Es passiert eine ganze Menge - wirklich unterhaltsam...

Trusting You
0 0

Das Cover ist ansprechend und die zwei Personen darauf spiegeln die handelnden Personen gut wieder. Wenn man Gay-Romance mag, wird man bei der Inhaltsangabe neugierig auf das Buch.

Ich muss sagen, meine ...

Das Cover ist ansprechend und die zwei Personen darauf spiegeln die handelnden Personen gut wieder. Wenn man Gay-Romance mag, wird man bei der Inhaltsangabe neugierig auf das Buch.

Ich muss sagen, meine Erwartungen wurden, bis auf ein paar Kleinigkeiten erfüllt. Mit dem Hauptprotagonisten Mike, bin ich sofort gut klar gekommen. Obwohl er steckenweise verunsichert ist, auch nach den ganzen Ereignissen die ihm wiederfahren, gibt er nicht auf, das hat mir gut gefallen. Auch Jeffrey konnte mich von sich überzeugen, man merkt zwar dass er ein Geheimnis haben muss, aber es dauert schon eine ganze Weile eh man da dahinter kommt, obwohl man natürlich seine Vermutungen hat, während des lesens.
Ansonsten gibt es noch viele Nebencharaktere, wobei mir da am besten Kathey, Lara und Lydia gefallen haben.

Hier passiert von den Handlungen her wirklich eine ganze Menge, dass empfand ich als sehr positiv, denn meistens hab ich ja immer auszusetzen dass bei den Büchern zu wenig passiert, hier ist es eigentlich das ganze Gegenteil. Im Mitteilteil hat man zwar mal das Gefühl, dass doch etwas zuviel gewollt ist, aber das fällt nur wenig ins Gewicht, wie ich finde. Überraschend wird es zum Ende hin, auch den Schluss an sich find ich richtig gut.

Der Schreibstil des Autors ist einfach und flüssig zu lesen.