Profilbild von Twin_Kati

Twin_Kati

Lesejury Profi
offline

Twin_Kati ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Twin_Kati über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2018

Wunderbarer (Tier-)und Kriminalroman....

Mopssturm
0 0

Bisher war mir die Buchreihe von Martina Richter noch nicht bekannt, aber da ich Tierbücher und auch Krimis mag, wusste ich das mir die Mischung aus beiden sicher sehr gefallen wird. Was soll ich sagen? ...

Bisher war mir die Buchreihe von Martina Richter noch nicht bekannt, aber da ich Tierbücher und auch Krimis mag, wusste ich das mir die Mischung aus beiden sicher sehr gefallen wird. Was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Niedlich und echt schön find ich das Cover, so kann man sich bildlich vorstellen wie Holmes aussieht und wo der Krimi spielt.

Hierbei ist ja Holmes einer der Hauptprotagonisten, aber auch von den anderen handelnden Personen erfährt man einiges. Die Mischung aus Sichtweise vom Hund und dann aus Sichtweise anderer Personen, z. B. des Kommisaren Johannes Waterson. Es ist eigentlich immer klar ersichtlich aus welcher Perspektive gerade gesprochen wird. Außerdem gibt es noch einige Nebencharaktere, niedlich fand ich ja die Hundwelpen von Holmes und Bena Hula.

Begeistert bin ich auch von den Handlungen, diese waren unterhaltsam, zeitweise traurig und manchmal sogar lustig. Die Mischung aus Privatleben und Kriminalfall fand ich sehr gut. Das Ende hätte für mich noch etwas ausführlicher sein können (grad was die Verurteilung des/der Täter betrifft), aber das ist ansichtssache.

Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und flüssig zu lesen. Dies wird sicher nicht das letzte Buch gewesen sein, was ich von dieser Autorin bzw. speziell von Holmes und seiner Familie gelesen habe.

Veröffentlicht am 12.09.2018

Empfehlenswert für Kinder - und Pferdefans....

Hope - Sprung ins Glück
0 0

Harmonisch ausgewählt und auch farblich sehr ansprechend find ich das Cover, man sieht auf dem ersten Blick das es sich um eine Pferdegeschichte handeln muss. Natürlich wird auch gleich klar, das es ein ...

Harmonisch ausgewählt und auch farblich sehr ansprechend find ich das Cover, man sieht auf dem ersten Blick das es sich um eine Pferdegeschichte handeln muss. Natürlich wird auch gleich klar, das es ein Kinder-/Jungendbuch ist.

Mit Leonie bin ich von Beginn an sehr gut klar gekommen, selbst nach ihren "Schicksalsschlag" verliert sie nicht sofort allen Mut sondern ist "für neues zugänglich", das fand ich echt klasse. Des Weiteren ist sie auch charakterlich echt super, denn sie ist sehr hilfsbereit. Von den Nebencharakteren haben mir vor allem Bea und Angelika gut gefallen. Charlene war mir schon etwas zu sehr zickig und Frau Dr. Fleischhauer zu überheblich.

Und obwohl dies nun ein Kinder-/Jungenbuch ist konnten mich die Handlungen echt überzeugen, denn sie waren unterhaltsam, hin und wieder sogar ergreifend. Auch das Ende fand ich richtig gut.

Altersentsprechend und flüssig zu lesen ist der Schreibstil der Autorin.

Veröffentlicht am 12.09.2018

Einige Fälle sind interessant, einige weniger...

9 1/2 perfekte Morde
0 0

Natürlich kennen viele Alexander Stevens aus früheren TV-Sendungen und da ich ihn da immer recht kompetent eingeschätzt habe, hat mich das Buch sehr interessiert. Auch das Cover gefällt mir hierbei richtig ...

Natürlich kennen viele Alexander Stevens aus früheren TV-Sendungen und da ich ihn da immer recht kompetent eingeschätzt habe, hat mich das Buch sehr interessiert. Auch das Cover gefällt mir hierbei richtig gut. Schleierhaft ist mir etwas der Titel, denn wirklich die "perfekten Morde" und vor allem die Anzahl dahinter ist mir nicht so richtig klar geworden.

Es werden hier 10 Fälle geschildert... wobei einige Dinge dabei waren wo ich mich fragte, warum sie überhaupt den Weg ins Buch gefunden haben. Interessant fand ich den ersten Fall "Reise ohne Rückkehr", der Sachverhalt war für mich plausibel und gut nachvollziehbar, obwohl ich dann nicht so recht verstand warum es so ausging wie es ausgeht. Ansprechend waren für mich auch noch die Fälle "Der gute Freund" und "Der syrische Arzt". Der Rest war durchaus sinnvoll, nur mit dem Fall "Mordberufe" konnte ich garnix anfangen.

Positiv fand ich immer die anwältlichen Anmerkungen, wobei es zeitweise doch etwas "zuviel" davon war - sodass streckenweise Längen entstanden sind, grad als Laie benötigt man meiner Meinung nach nicht soviel Hintergrundwissen. Alles im allen wars aber durchaus interesant zu lesen. Am Schreibstil hab ich hier nichts auszusetzen.

Veröffentlicht am 11.09.2018

Schönes, unterhaltsames Pferdebuch für Kids...

Drei Pferdefreundinnen - Filmpferd in Not
0 0

Hierbei handelt es sich ja um ein Kinder-/Jungendbuch, sehr schön gestaltet ist das Cover, auch der Titel ist sehr ansprechend und ich denke jeder Pferdenarrin wird das Herz dabei höher schlagen.

Hauptprotagnonistin ...

Hierbei handelt es sich ja um ein Kinder-/Jungendbuch, sehr schön gestaltet ist das Cover, auch der Titel ist sehr ansprechend und ich denke jeder Pferdenarrin wird das Herz dabei höher schlagen.

Hauptprotagnonistin im Buch ist Mila und trotz ihres jungen Alters - macht sie einen sehr reifen Eindruck, wie sie sich für das Pferd einsetzt ist erstaunlich. Des Weiteren gibt es noch viele Nebencharaktere, wobei mir dabei Nelly und Kata am besten gefallen habe, auch Leo fand ich nicht schlecht.

Altersentsprechend und unterhaltsam sind die Handlungen, ich denke jedem Kind wird es wirklich gefallen. Und auch ich hab es nie langweilig gefunden, es hätten noch ein paar mehr "Höhepunkte" sein können, aber das fällt nich so sehr ins Gewicht. Das Ende rundet die Geschichte schön ab.

Der Schreibstil der Autorin ist für Kinder angepasst, gut und flüssig zu lesen und man hat das Buch - da es nur ca. 160 Seiten hat relativ schnell durch.

Veröffentlicht am 09.09.2018

Tolle Mischung aus Fantasy und Liebe...

Cools Run
0 0

Meiner erster Eindruck beim Blick auf das Cover war das es sich einem Liebesroman mit historischen Hintergund handelt, wenn man aber die Inhaltsangabe liest weiß man das es nicht nur alleine darum geht. ...

Meiner erster Eindruck beim Blick auf das Cover war das es sich einem Liebesroman mit historischen Hintergund handelt, wenn man aber die Inhaltsangabe liest weiß man das es nicht nur alleine darum geht. Hierbei handelt es sich um ein Liebes-/Fantasyroman und ich muss sagen meine Erwartungen haben sich erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.

Effie und auch Ethan sind ja die Hauptcharaktere im Buch und beide fand ich von Beginn an wirklich sympathisch. Ethan war streckenweise für mich doch etwas geheimnisvoll, aber das schmälerte seinen gutmütigen Charakter nicht. Hierbei gab es einige Nebencharaktere, ich kann nicht mal sagen welche mir davon am besten gefallen haben - alle konnten mich auf ihre Art begeistern. Besonders gut fand ich aber dabei noch Stella, André, Nathic, aber auch die süße kleine Clara. Im Laufe der Handlungen kommen noch so einige Charaktere dazu, z. B. Gwenn, Freya und Gerome, wobei ich da nicht genauer darauf eingehen kann, was sie für eine Rolle spielen - das würde einfach zuviel verraten.

Was die Handlungen betrifft bin ich restlos begeistert, ich denk das merkt man ja auch bereits schon an meinen bisherigen Ausführungen. Ich hab mich zwar eine ganze Weile gefragt was der Fantasyteil an der Geschichte sein soll, aber je weiter man im Buch kommt, desto intensiver wird dann auch dieser Teil. Die Mischung aus Liebes-/Vergangenheits- und Fantasyroman konnte mich wirklich überzeugen. Auch das Ende find ich passend gewählt, denn Fragen bleiben hinterher keine mehr offen.

Bibi Rends Schreibstil ist mir schon von 2 anderen Büchern bekannt und auch dieses Mal war alles wunderbar und flüssig zu lesen.