Profilbild von Twin_Kati

Twin_Kati

Lesejury Star
offline

Twin_Kati ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Twin_Kati über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.03.2021

War mal was anderes, fand ich gut....

LARANDIA
0

Interessant und gestalterisch echt super schön find ich das Cover, auch farblich ist es gut abgestimmt. Ansprechend ist der Klappentext, dieser macht neugierig aufs Buch.

Hier gibt es ja die Fantasywelt ...

Interessant und gestalterisch echt super schön find ich das Cover, auch farblich ist es gut abgestimmt. Ansprechend ist der Klappentext, dieser macht neugierig aufs Buch.

Hier gibt es ja die Fantasywelt und die "reale Welt" die Mischung aus beiden hat mir durchaus gut gefallen. Die Charaktere, wie z. B. Kimberly waren mir sympathisch, auch die Fabel-/Fantasywesen waren nie wirklich unsympathisch.

Die Handlungen/Entwicklungen konnten mich zum großen Teil überzeugen, es war unterhaltsam und auch abwechslungsreich, mit einigen Dingen hätte ich so auch nicht gerechnet. An einigen wenigen Stellen war ich manchmal leicht verwirrt, aber das kann auch an mir gelegen haben. Das Ende hat mich ebenfalls überzeugt...
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

Freundschaft in der Weihnachtszeit...

Drei Frauen im Schnee
0

Man sieht dem Cover an das es sich um ein weihnachtlichen Roman handelt, wobei eigentlich eher Freundschaft und Zusammenhalt im Vordergrund stehen... - farblich find ich es echt schön.... gestalterisch ...

Man sieht dem Cover an das es sich um ein weihnachtlichen Roman handelt, wobei eigentlich eher Freundschaft und Zusammenhalt im Vordergrund stehen... - farblich find ich es echt schön.... gestalterisch ist es nicht ganz mein Geschmack, aber es kommt ja auch auf den Inhalt eines Buches an...

Sonja, die Hauptprotagonistin war mir von Beginn an sympathisch, auch ihre Zwillinge Lilly und Amelie - die nur eine Nebenrolle spielten fand ich richtig gut. Außerdem haben mich auch Bernadette und Karin echt von sich überzeugt.

Die Handlungen waren für mich unterhaltsam, manchmal sogar humorvoll - etwas mehr "Höhepunkte" hätte es noch geben können, aber dass fällt nur wenig ins Gewicht. Hin und wieder waren einige Erkenntnisse etwas überraschend.... was mir gut gefallen hat. Vom Ende bin ich sehr überzeugt, das rundet die Geschichte gut ab.

Am Schreibstil hab ich nichts auszusetzen, dieser war flüssig und gut lesbar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Guter Start einer Fantasy Trilogie...

Die Weltenfalten - Wenn Feuer erwacht
0

Magisch und farblich schön ist das Cover, man sieht sofort das man sich in eine fremde Welt begibt.... Auch Titel und der Text machen neugierig auf das Buch, wie ich finde. Ich kenne schon einige Bücher ...

Magisch und farblich schön ist das Cover, man sieht sofort das man sich in eine fremde Welt begibt.... Auch Titel und der Text machen neugierig auf das Buch, wie ich finde. Ich kenne schon einige Bücher der Autorin und war auch dieses Mal gespannt, ob mich das Buch begeistern kann.

Mit der Protagonistin Mayla bin ich sofort gut klar gekommen, sie war sympathisch, machmal etwas zu gut gläubig oder zu vertrauensvoll aber das war nicht weiter schlimm. Natürlich gab es noch einige andere Charaktere, unter anderem auch die Katze, die für mich durchaus etwas mysteriös war. Von den Nebencharakteren hat mir Tom am besten gefallen.

Am Anfang hat es für mich ein ganz kurzen Moment gedauert bis ich richtig in der Geschichte drin war, das lag aber nicht am Buch an sich, sondern eher an mir. Aber als ich dann richtig angekommen war in der Story wollte ich immer wissen wie es weitergeht. Da es sich hierbei um eine Trilogie handelt bleiben natürlich Fragen offen...das Ende kam dann doch etwas plötzlich, aber hat trotzdem gut gepasst...

Der Schreibstil war mir ja bereits aus anderen Büchern bekannt und auch dieses Mal war wieder alles super flüssig zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2021

Gewöhnungsbedürftige Charaktere...aber ganz unterhaltsam...

Kissing Chloe Brown
0

Ich muss zugeben, dass das Cover nicht ausschlaggebend dafür war warum ich das Buch lesen wollte, es ist schlicht und es lenkt die Aufmerksamkeit schon auf sich, allerdings find ich es optisch nicht ganz ...

Ich muss zugeben, dass das Cover nicht ausschlaggebend dafür war warum ich das Buch lesen wollte, es ist schlicht und es lenkt die Aufmerksamkeit schon auf sich, allerdings find ich es optisch nicht ganz so schön...was aber auch immer etwas Geschmacksache ist. Vom Titel her konnte ich mir darunter nicht sehr viel vorstellen, die Inhaltsangabe klang aber interessant.

Ich fand es durchaus beeindruckend das auch mal eine Krankheit eine Rolle spielte, wobei man davon eigentlich gar nicht so viel erfährt. Unterhaltsam waren die Handlungen für mich, wenn ich auch sagen muss das so ein richtiger "Höhepunkt" schon irgendwie gefehlt hat. Das Ende an sich hat mir aber durchaus gut gefallen. An die Charaktere - Chloe und Red - musste ich mich ehrlicherweise etwas gewöhnen, beide waren mir von Anfang an nicht so richtig sympathisch, obwohl ich gar nicht sagen kann woran es lag. Natürlich gab es auch einige Nebencharaktere, die aber nur eine untergeordnete Rolle spielten. Das eine Katze einen kleinen Anteil hatte, hat mir auch gefallen.

Der Schreibstil war gut und flüssig zu lesen, daran hab ich nichts auszusetzen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2021

Wieder ein empfehlenswertes Buch dieser Reihe...

Frostmagie Frozen Hearts
0

Wieder ein Buch der "Frostmagie-Reihe", wozu ich sicherlich nicht mehr viel sagen muss. Vom Cover her gefällt es mir wieder richtig gut, es ist ein Blickfang und auch der Klappentext klang sehr vielversprechend. ...

Wieder ein Buch der "Frostmagie-Reihe", wozu ich sicherlich nicht mehr viel sagen muss. Vom Cover her gefällt es mir wieder richtig gut, es ist ein Blickfang und auch der Klappentext klang sehr vielversprechend.

Meine Erwartungen wurden größtenteils erfüllt. Mit einigen Charakteren, also vor allem mit den Großeltern von Carlene, aber auch mit dem Hauptprotagonisten Bryan musste ich erstmal etwas warm werden. Richtig unsympathisch wirkten sie nicht, aber so eine wirkliche Sympathie konnte ich zu ihnen auch nicht aufbauen....so nach und nach hat sich das aber etwas gebessert. Carlene, die ja auch eine der Hauptprotagonisten ist, war mir aber sofort sympathisch.

Handlungsmäßig hab ich mich echt gut unterhalten gefühlt, manche Dinge waren für mich aber doch etwas unrealstisch, aber das schmälert ja nicht das Lesevergnügen. Das Ende hätte noch etwas ausführlicher sein können, das kam dann doch etwas zu abrupt. Der Schreibstil der Autorin ist gut und flüssig zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere