Platzhalter für Profilbild

Ullap

Lesejury-Mitglied
offline

Ullap ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ullap über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.11.2022

Corinna Dupont ermittelt weiter

Todesprüfung
0

Es handelt sich um den 2. Teil einer Reihe um die Privatermittlerin Corinna Dupont. Aufgrund der persönlichen Umstände ist es zwar nicht dringend erforderlich, aber doch etwas einfacher, vorab den ersten ...

Es handelt sich um den 2. Teil einer Reihe um die Privatermittlerin Corinna Dupont. Aufgrund der persönlichen Umstände ist es zwar nicht dringend erforderlich, aber doch etwas einfacher, vorab den ersten Band zu lesen, der im Übrigen auch sehr lesenswert ist.

Diesmal werden uns drei Kriminalfälle in verschiedenen Handlungssträngen vorgestellt, u.a. ist auch Corinnas Arzt beteiligt. Wie Corinna als Ermittlerin hiermit umgeht und wie sich am Ende die drei Stränge zusammenfügen, davon erzählt uns dieser spannende Krimi.

Ein rasanter Schreibstil und diverse Cliffhanger ließen mich flott durch die Kapitel gleiten. Die Charaktere fand ich wieder absolut authentisch, man muss sie ja nicht alle mögen, aber ich mir persönlich gefällt es sehr, wenn das Privatleben der Ermittler ebenfalls in der Geschichte eine Rolle spielt.

Mich hat das Buch bestens unterhalten, gerne eine Leseempfehlung und 5 Sterne für die spannende Geschichte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2022

Spannende Geschichte einer Bergmannsfamilie

Die Sehnsucht nach Licht
0

Dieser Roman spielt im Erzgebirge und erzählt uns über mehrere Generationen hinweg die Geschichte der Bergmannsfamilie Steiner.
Parallel findet der Plot in zwei Handlungssträngen statt: Ab Beginn des 20. ...

Dieser Roman spielt im Erzgebirge und erzählt uns über mehrere Generationen hinweg die Geschichte der Bergmannsfamilie Steiner.
Parallel findet der Plot in zwei Handlungssträngen statt: Ab Beginn des 20. Jahrhunderts und in der heutigen Zeit aus der Sicht der jungen Luisa, der bislang jüngsten Nachfahrin der Familie, die Gäste im Besucherbergwerk betreut. Die Handlungsstränge nähern sich zeitlich immer weiter an, bis diese am Ende in einem tollen Finale zusammentreffen.
Mich hat dieses wunderschöne Buch sehr mitgenommen. Ein mir bisher unbekanntes Thema "Bergbau" - insbesondere der in Ostdeutschland - wurde mir hier gut nahegebracht. Ein bildhafter und durchweg flotter Schreibstil ließ mich tief in die Figuren eintauchen, ihre harten Arbeitsbedingungen mitfühlen, wie auch den familiären und freundschaftlichen Zusammenhalt unter den einzelnen Charakteren. Hier so wunderbar passend zum Buchtitel die Lichter, die für jeden Bergmann abends immer im Fenster aufgestellt werden.
Ein Stück deutscher Geschichte, das man hier gerne kennenlernen sollte, verbunden mit einer sehr ergreifenden warmherzigen Familiengeschichte: Dieses außergewöhnliche Buch kann ich nur sehr empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.10.2022

Bewegender Roman nach wahren Erlebnissen

Das letzte Versprechen
0

Diese als Roman geschriebene Erzählung beruht auf wahren Begebenheiten und wurde von Hera Lind aufgrund handschriftlicher Aufzeichnungen der Protagonistin verfasst.
Die Geschichte wird jeweils aus der ...

Diese als Roman geschriebene Erzählung beruht auf wahren Begebenheiten und wurde von Hera Lind aufgrund handschriftlicher Aufzeichnungen der Protagonistin verfasst.
Die Geschichte wird jeweils aus der Sicht der 5jährigen Anni sowie ihrer Mutter Amelie erzählt, die als Donauschwaben im Banat leben und dort die Zeit um und nach dem 2. Weltkrieg erleben.
Die Geschichte von Anni und ihrer Familie hat mich absolut erschüttert, von den historischen Geschehnissen der Volksgruppe der Donauschwaben war mir bisher nichts bekannt. Es ist kaum vorstellbar, welches Leid die Menschen ertragen mussten, getragen von Misshandlungen und Hunger, viele haben dies nicht überlebt. Ungeschönt wird hier berichtet, nicht ohne auch den großen Zusammenhalt zwischen den Betroffenen darzulegen. Wie viel kann ein Mensch ertragen, wie geht jeder für sich persönlich damit um und wie weit verfolgt einen dies im Verlauf des Lebens? Auch als Erwachsene in den 50er Jahren bis in die Gegenwart wurde Anni nicht von Schicksalsschlägen verschont. Den Umgang damit dürfen wir in diesem wirklich herzergreifenden Buch erfahren. Eine außergewöhnliche Geschichte einer tollen Frau, die man buchtechnisch auf jeden Fall kennenlernen sollte.
Auch ein großes Lob an die Autorin, die dieses sensible Thema für mich wunderbar zu Papier gebracht hat. Schon lange kann Hera Lind nicht nur "lustig", was sie mit diesem fantastischen Buch wieder bewiesen hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2022

Die außergewöhnliche Geschichte der Samen

Das Leuchten der Rentiere
0

In diesem außergewöhnlichen Roman begleiten wir die Samin Elsa, die mit Ihrer Familie und deren Rentierherde im hohen Norden aufwächst. Das Buch umfasst den Zeitraum von Elsa als 9jährigem Mädchen bis ...

In diesem außergewöhnlichen Roman begleiten wir die Samin Elsa, die mit Ihrer Familie und deren Rentierherde im hohen Norden aufwächst. Das Buch umfasst den Zeitraum von Elsa als 9jährigem Mädchen bis zur jungen Erwachsenen. Es ist eine Geschichte voller Warmherzigkeit der Samen untereinander und im Umgang mit ihren Tieren, aber auch voller Tragik. Die Tragik eines alteingesessenen indigenen Volkes, das sich nicht nur den Widrigkeiten der Natur sondern auch denen der übrigen Bevölkerung stellen muss, weil einige die Samen und ihre Lebensweise nicht mehr anerkennen wollen und mit allen Mitteln dagegen ankämpfen, wobei diese Mittel oft ins Kriminelle ausufern.
Die Autorin nimmt uns mit dieser berührenden und sehr einfühlsam erzählten Geschichte mit in eine mir bisher in diesem Ausmaß unbekannte Kultur. Der bildhafte Schreibstil über eine wunderbare weite und einsame Landschaft lässt einen tief in die Geschichte eintauchen, Elsa ist ein schon als junges Mädchen sehr ausgereifter und erwachsener Charakter, zutreffend beschrieben, bedingt durch die harten Lebensumstände.
Ein sehr empfehlenswertes Buch über ein ungewöhnliches Thema, welches an einigen Stellen für mich ein paar Längen hatte, die aber insgesamt zur Thematik passen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2022

Warum es sich immer lohnt, zu kämpfen

Ein Kind namens Hoffnung
0

In diesem Erstlingswerk der Autorin Marie Sand erfahren wir die Geschichte von Elly, die in Berlin als Köchin für eine jüdische Familie arbeitet. Das Buch umfasst einen Zeitraum von 20 Jahren, spielt aber ...

In diesem Erstlingswerk der Autorin Marie Sand erfahren wir die Geschichte von Elly, die in Berlin als Köchin für eine jüdische Familie arbeitet. Das Buch umfasst einen Zeitraum von 20 Jahren, spielt aber hauptsächlich kurz vor und im zweiten Weltkrieg. Als ihre jüdischen Arbeitgeber 1938 verhaftet werden, rettet Elly deren Sohn Leon, indem sie ihn als ihr eigenes Kind ausgibt. Von nun an sind die beiden auf der Flucht, stets darum bemüht, das Geheimnis um Leon zu bewahren, aber auch immer mit dem Ziel vor Augen, Leon und seine Eltern eines Tages wieder zu vereinen.

Ob dies gelingt, welche Menschen den beiden helfen und wer ihnen nicht wohlgesonnen ist, davon erzählt uns dieser berührende Roman.

Der Schreibstil für mich sehr geradlinig und zielführend, passend zu unserer Protagonistin Elly. Diese ist für mich charakterlich schwer einzuordnen: In vielen Dingen warmherzig und uneigennützig, dann wieder etwas gefühllos wirkend und nur ihrem eigenen Ziel folgend. Dies ist aber wohl den Umständen dieser schweren entbehrungsreichen und schlimmen Zeit geschuldet, die für mich hier sehr realistisch dargestellt wird: das Gefühl von Hunger und Überlebensangst, aber auch der Zusammenhalt zwischen den Menschen kommen für den Leser gut herüber.

Von mir ein Lob für diesen Debütroman und gerne ein Leseempfehlung. Hoffentlich dürfen wir uns noch auf weitere Romane aus der Feder von Marie Sand freuen.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere