Platzhalter für Profilbild

Viola

Lesejury Star
offline

Viola ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Viola über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.07.2021

Spannende Erkenntnisse

Germanen
0

Seit ich zum ersten Mal in der Schule von den alten Römern, Germanen und Griechen gehört habe, interessiere ich mich für die Antike und die Zeit danach. Ich bin immer wieder voller positiver Anspannung, ...

Seit ich zum ersten Mal in der Schule von den alten Römern, Germanen und Griechen gehört habe, interessiere ich mich für die Antike und die Zeit danach. Ich bin immer wieder voller positiver Anspannung, wenn ich in diesem Bereich etwas Neues erfahren kann. Diese Themen langweilen mich einfach nie. Umso neugieriger war ich auf dieses wissenschaftliche Buch, das nochmal einen ganz anderen Ansatz hat. Ich habe mir Zeit genommen und es in Ruhe genossen. Man merkt, dass die Autoren ein tiefes Verständnis für die Germanen und ihre Lebensweise entwickelt haben. Sie schreiben ausführlich, aber gut verständlich darüber und berichten über ihre Studien. Das fand ich sehr spannend und interessant. Ich war überrascht, wie gut man als interessierter Laie das alles verstehen kann und hatte an keiner Stelle das Gefühl, abgehängt worden zu sein.
Die einzelnen Beiträge gehen sehr in die Tiefe und sind voller Details, die in Einzelheiten und mit Hintergrundwissen erläutert werden.
Gut gefallen haben mir die Zeichnungen und Illustrationen, die das geschriebene Wort auch bildlich darstellen und ergänzen. So ist es einfacher, sich die Lebensweise der Germanen vorzustellen und auch, wie es damals wo ausgesehen hat. Dass zum Beispiel heute große Städte damals nur kleine Siedlungen entlang des Limes waren – das ist zwar einerseits klar, aber oft schwer vorstellbar.
Ein rundum spannendes Buch, das mir sehr gut gefallen hat. Wer an den Germanen interessiert ist, wird sich hier sicherlich gut unterhalten fühlen. Auch weil man sich ihnen in verschiedenen Fragestellungen und Ansätzen nähert und lernt zu verstehen. Die Germanen als solche gab es nicht, das Buch erklärt wieso und warum und auch, was die verschiedenen Stämme getrennt und verbunden hat.

Veröffentlicht am 31.07.2021

Tröpfchen ins Töpfchen

Timmy Tiger
0

Timmy Tiger ist schon groß, aber mit dem Töpfchen klappt es leider noch nicht so ganz. Zum Glück sind seine Freunde da und stehen ihm mit Rat und Tat zur Seite, sodass am Ende doch noch Tröpfchen im Töpfchen ...

Timmy Tiger ist schon groß, aber mit dem Töpfchen klappt es leider noch nicht so ganz. Zum Glück sind seine Freunde da und stehen ihm mit Rat und Tat zur Seite, sodass am Ende doch noch Tröpfchen im Töpfchen landen. Gut gemacht, kleiner Kerl!
Mein kleiner Neffe ist nun bald in dem Alter, in dem er lernen wird, aufs Töpfchen zu gehen. Ich lese sehr gerne Kinder- und Jugendbücher; seit ich für ihn aussuchen kann, noch lieber. Dieses Buch schon wie gemacht für uns. Ich mag die Idee für das Buch und auch die Umsetzung. Für die Kleinen ist es gar nicht so einfach, den Umgang mit dem Töpfchen zu lernen. Hier im Buch ist das ganz normal und keiner muss sich Gedanken machen. Das fand ich herrlich. Es gibt keinen Streit, keine bösen Worte, stattdessen helfen alle, damit es klappt.
Besonders gut gefallen haben mir auch die Illustrationen und die wunderbaren Zeichnungen. Man sieht Timmy und seine Freunde und kann immer genau nachvollziehen, was er gerade macht, wer Hilfe anbietet und was dann passiert

Veröffentlicht am 31.07.2021

Manchmal liegt das Glück so nah und doch so fern

Das Glück am Ende der Straße
0

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil mich der Klappentext so angesprochen hatte. Ich war schon vom Cover begeistert, was bei mir selten passiert, und dann noch die Kurzbeschreibung und ich wusste, ...

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil mich der Klappentext so angesprochen hatte. Ich war schon vom Cover begeistert, was bei mir selten passiert, und dann noch die Kurzbeschreibung und ich wusste, das Buch muss ich lesen. Seit einigen Jahren lese ich hauptsächlich Krimis und Thriller, aber ab und zu mache ich Ausnahmen und hier bin ich sehr froh darüber. Das Buch hat mich sehr berührt, hat mich lächeln lassen und mir auf der anderen Seite auch die eine oder andere Träne in die Augen getrieben. Ich mag es, wenn ich bei einem Buch so mitfiebern kann und wenn der Autor es schafft, solche Emotionen zu wecken, auch wenn ich weiß, dass es sich hierbei um eine fiktive Geschichte handelt.
Sehr berührt hat mich Elli mit ihrer schwierigen, verkorksten Lebensgeschichte, die sich dem Leser erst nach und nach entfaltet. Ihre Haltung angesichts ihrer Lebensumstände und der Tatsache, dass sie als Obdachlose leben muss, fand ich absolut bewundernswert. Sie ist voller Würde, Lebenslust und Weisheit und voller Liebe und Hingabe gegenüber anderen Menschen. Das hat mich sehr beeindruckt. Sie ist ein ziemlicher Gegensatz zu so manchen gut gestellten Menschen – sie hat ihre Menschlichkeit trotz aller Probleme und Schwierigkeiten nie verloren.
Ich fand es spannend, mitzuerleben, wie sie sich der Familie langsam nähert und dort hilft, dass sich vieles zum Besseren wendet. Durch ihr Mitgefühl und ihren Einsatz hilft sie und bekommt am Ende genau dieses Gute, das sie selbst ausgesandt hat, zurück.
Auch wenn das Happy End nicht perfekt ist, mochte ich das Ende sehr und fand es auch realistisch. Ein wunderbares Buch, das mir sehr gefallen hat und mich nachhaltig berührt hat.

Veröffentlicht am 31.07.2021

Mitfiebern und mitfreuen

Mia und Jonas reisen allein
0

Wow, das trauen sich die Zwillinge schon? Eine Zugreise ganz alleine zur Tante? Sie sind komplett aufgeregt und voller Vorfreude, im letzten Moment dann aber doch etwas ängstlich. Gut, dass sie zu zweit ...

Wow, das trauen sich die Zwillinge schon? Eine Zugreise ganz alleine zur Tante? Sie sind komplett aufgeregt und voller Vorfreude, im letzten Moment dann aber doch etwas ängstlich. Gut, dass sie zu zweit sind und auch noch Hase Mimi sie begleitet. Da kann doch eigentlich nichts schiefgehen, oder?
Alles war gut geplant und durchdacht, aber dann kommt das Leben und wirft alles durcheinander. Ein schweres Unwetter macht den Kindern Angst, Mimi verschwindet und die Tante ist nicht am Bahnhof... Hui, das ist aber spannend!
Alle großen und kleinen Leser können bei dieser netten Geschichte herrlich mitfiebern und am Ende tief durchatmen, denn natürlich geht es gut aus und die Ferien bei der Tante können dann so richtig gut werden.
Ein tolles Kinderbuch, das mir sehr gut gefallen hat. Es macht Kinder Mut, zeigt, dass nicht alles so schlimm ist, wie es auf den ersten Blick aussieht und dass Abenteuer auch immer eine schöne Seite haben.
Die Illustrationen fand ich sehr süß, sie ergänzen den Text passend und kindgerecht.

Veröffentlicht am 24.07.2021

Gute Zusammenfassung, aber leider nicht viel Neues

Ordnung nebenbei
0

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil Ordnung immer wieder ein Thema für mich ist. Ich bin berufstätig und möchte meine Freizeit nicht nur damit verbringen, aufzuräumen und zu putzen. Daher hatte ...

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil Ordnung immer wieder ein Thema für mich ist. Ich bin berufstätig und möchte meine Freizeit nicht nur damit verbringen, aufzuräumen und zu putzen. Daher hatte ich gehofft, dass ich hier noch einige Tipps und Tricks finde. Wenn man sich mit diesen Themenfeldern allerdings schon etwas umfangreicher befasst hat, gibt es hier leider nicht mehr viel Neues zu entdecken.
Gut gefallen hat mir aber die Aufmachung des Buches, frisch, modern und übersichtlich. So kann man wunderbar auch einzelne Seiten oder Abschnitte lesen, wenn man sich nur darüber informieren möchte. Außerdem ist alles sehr gut zusammengefasst und anschaulich dargestellt. Für alle, die wenig zum Thema Ordnung wissen oder sich „weiterbilden“ möchten, ist das Buch perfekt. Für mich war leider nicht viel Neues dabei.