Platzhalter für Profilbild

a-zwischendenwelten

Lesejury-Mitglied
offline

a-zwischendenwelten ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit a-zwischendenwelten über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.06.2020

Der verschwundene Halbgott (Helden des Olymp 1) - Rick Riordan

Helden des Olymp 1: Der verschwundene Halbgott
0

Die Geschichte wird aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt: Jason, Leo und Piper. Jason, der sein Gedächtnis verloren hat, wirkt sehr sympathisch und locker. Auch Leo hat mir sehr gut gefallen! Er ...

Die Geschichte wird aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt: Jason, Leo und Piper. Jason, der sein Gedächtnis verloren hat, wirkt sehr sympathisch und locker. Auch Leo hat mir sehr gut gefallen! Er war super lustig, herzlich und hatte auch so seine Geheimnisse. Nur mit Piper wurde ich nicht so richtig warm. Irgendwie war sie mir unsympathisch, ich kann nicht einmal genau sagen, warum das so war. Auch die Beziehung zwischen ihr und Jason kann ich daher nicht gutheißen. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Die Handlung fing direkt spannend an und zog sich auch weiter durchs Buch. Insgesamt fand ich das Buch echt gut, denn die Mischung fand ich sehr gelungen. Die Spannung hat sich wie bereits erwähnt durchgezogen, aber dennoch waren zwischendurch auch immer andere Aspekte wie Freundschaft oder Liebe (die ich in diesem Fall nicht so sehr mochte). Außerdem habe ich auch einiges über die Götter dazu lernen können. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Das Buch ist eine echte Empfehlung für alle Percy Jackson Fans und all diejenigen, die sich für griechische Mythologie begeistern können. Auch sehr positiv: die Charaktere waren älter und dadurch um einiges reifer! Daher hat der erste Band von mir 5/5 ⭐ bekommen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2020

Die rote Königin (Farben des Blutes 1) - Victoria Aveyard

Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)
0

In Mares Welt dreht sich alles um die Farbe des Bluts - rot oder silbern? Mare gehört zu den Roten, die den Silbernen unterstellt sind. Eines Nachts trifft sie nichts ahnend auf Cal, der ihr aus einer ...

In Mares Welt dreht sich alles um die Farbe des Bluts - rot oder silbern? Mare gehört zu den Roten, die den Silbernen unterstellt sind. Eines Nachts trifft sie nichts ahnend auf Cal, der ihr aus einer misslichen Lage hilft - doch wie geht es weiter?

Mir hat das Buch äußerst gut gefallen. Die Charaktere waren sympathisch und authentisch, irgendwie liebenswert und dennoch perfekt unperfekt. Mare war eine sehr starke und impulsive Protagonistin, aber dennoch in manchen Momenten schwach. In ihren schwachen Momenten waren Cal und Maven bei ihr. Maven war süß, in einer Art loyal, aber auf der anderen Seite listig und heimtückisch. Auch Cal spielte ein doppeltes Spiel; liebevoll und hart.

Die Handlung hat mir auch gut gefallen. Die Welt, in der das Buch spielt, fand ich spannend, wobei mir durch Juli im Nachhinein auch aufgefallen ist, dass ein paar Erklärungen fehlen, wie zum Beispiel, warum Krieg zwischen Norta und Lakeland herrscht? Die Handlung war gespickt durch Plottwists, Spannung und zum Ende hin mit einem verdammt fiesen Cliffhanger!

Durch die genannten Aspekte bekommt das Buch 4,5 / 5 ⭐ von mir!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere