Profilbild von aboutmyfavbooks

aboutmyfavbooks

Lesejury Profi
offline

aboutmyfavbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit aboutmyfavbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.07.2021

Das neue Genre wurde exzellent umgesetzt!

Der erste letzte Tag
0

Worum geht es?:

Die Geschichte handelt von Livius, welcher gleich am Anfang des Hörbuches auf ein Problem trifft:
Als er am Mietwagenschalter steht und sein Auto- das letzte Auto abholen will, bemerkt ...

Worum geht es?:

Die Geschichte handelt von Livius, welcher gleich am Anfang des Hörbuches auf ein Problem trifft:
Als er am Mietwagenschalter steht und sein Auto- das letzte Auto abholen will, bemerkt er, dass er seinen Führerschein nicht bei sich hat. Dabei muss er zu einem wichtigen Termin, um sein neues Buch vorzustellen und gleichzeitig versucht er noch, seine Ehe zu retten…
Als er dann glücklicherweise im richtigen Moment auf Lea trifft, macht sie ihm ein Angebot- Lea lässt ihn mitfahren, wenn er die Mietwagenkosten übernimmt…


Meine Meinung:

Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Ich war wirklich super gespannt, da man von Fitzek nun mal ein anderes Genre kennt.
Jedoch kann ich gleich zu Beginn sagen, ihm ist auch die humorvolle Geschichte unter der Bezeichnung „Kein Thriller“ fabelhaft gelungen!

Gleich am Anfang hat er einen guten Humor in die Geschichte einbringen können. Durch die außergewöhnliche Genrebezeichnung legt er sich jedoch auf kein bestimmtes Genre fest. Denn nicht nur lustige Momente wurden dargestellt, auch die Emotionen sind nicht vernachlässigt worden.
Oft ist Fitzek stärker in die Tiefe gegangen und hat auch ernste Themen eingebracht.
So wurde außerdem ein guter Einblick in das Innere der Protagonisten gegeben.
Diese waren ebenfalls schön ausgearbeitet.

Livius als ein sehr geistreicher Protagonist, welcher immer einen guten, witzigen Spruch auf Lager hatte und Lea, welche viel in Gedanken versunken an ihren Träumen und Fantasien festhält.
Simon Jäger als Sprecher hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die Stimme angenehm und fesselnd.
Durch ihn konnte man sich gut in die Gedankengänge und Situationen reinversetzten.


Fazit:

Auch die neue, andere Richtung, welche Fitzek hiermit eingeschlagen hat, gefällt mir sehr.
Ich kann es nur weiterempfehlen, ein tolles Hörerlebnis :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2021

Man konnte das Buch nicht aus der Hand legen!

Backstage in Seattle
0

Worum geht es?

Nach einer langen Erkältung tritt Eliza wieder vor die Tür, um mit ihren Freundinnen in eine Collegebar zu gehen.
Dort geht sie eigentlich nur hin, um die Band eines Freundes (Tom) spielen ...

Worum geht es?

Nach einer langen Erkältung tritt Eliza wieder vor die Tür, um mit ihren Freundinnen in eine Collegebar zu gehen.
Dort geht sie eigentlich nur hin, um die Band eines Freundes (Tom) spielen zu hören, doch als sie vor der Bar mit einem attraktiven jungen Mann zusammenstößt, ist es um sie geschehen…, jedenfalls, bis sie erfährt, dass Finn Toms Bruder ist.
Ein großes Gefühlschaos beginnt, besonders, als die Vergangenheit droht ans Licht zu treten…

Meine Meinung:

Dieses Buch war Hammer gut!!
Ich wusste schon nach ein paar Seiten, dass es mir sicherlich gefallen würde. Der Klappentext schien wirklich sehr ansprechend, weshalb ich wirklich neugierig war.

Umgesetzt wurde er super getreu. Dazu zählte unter anderem der Schreibstil der Autorin, welcher sehr flüssig und fesselnd war dazu. Es waren starke Emotionen und wechselhafte Gefühle enthalten. Außerdem konnte man sich die Geschichte sehr gut bildlich vorstellen und hat förmlich schon die Stimmen von den Protagonisten gehört.

Wo wir schon bei den Protagonisten sind: Diese waren ebenfalls so schön, detailliert ausarbeitet.
Eliza, eine sehr aufgeweckte junge Frau, die genau weiß, was sie will. Schlau und eigentlich ziemlich in sich gekehrt, bis sie auf Finn trifft.

Finn hatte eine humorvolle Art, besonders wenn er mit Eliza gesprochen hat, hat er ein paar gute, sarkastische Sprüche losgelassen, die einen schmunzeln lassen haben. Allerdings war sein Verhalten manchmal auch etwas besitzergreifend. Das kann man von zwei Seiten ansehen. Entweder toxisch oder passend für die Geschichte im Buch. Schließlich sollte es ja um die geheime, gefährliche Affäre zwischen den beiden gehen. Da sollte jeder sich seine eigene Meinung bilden, allerdings finde ich, es war für das Buch richtig gewählt.

Auch die Nebenprotagonisten haben mir gut gefallen. Finns Brüder waren ziemlich sympathisch und besonders Tom mochte ich gerne. Er hat sich um Eliza gekümmert, wie eine kleine Schwester. Außerdem mochte ich die aufrichtige und gesunden Beziehung zwischen Alison, Elizas WG-Mitbewohnerin und ihm.

Das Cover des Buches wurde ebenfalls sehr gut gewählt und ich mag die Wahl des Titels, welcher natürlich gut zur Story passt, wo der Spielort in Seattle liegt. Seattle wurde häufiger erwähnt, was mir gut gefallen hat. Man hat sich ein gutes Bild der Stadt machen können.

Am Ende wurde man mit einem fiesen Cliffhanger zurückgelassen, was mich auch hier nicht gestört hat. Ich finde Cliffhanger eigentlich immer ganz gut, da sie noch neugieriger auf Band 2 macht, weshalb ich auch schon sehr gespannt auf „On Stage In London“ bin.

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, voller Spannung und Überraschungen. Ich empfehle es gerne weiter! Man konnte es beim Lesen kaum aus der Hand legen und ich habe die knapp 570 Seiten innerhalb zwei Tagen durchgelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2021

Lesehighlight!

Secret Academy
0

Spoilerwarnung: "Secret Academy, gefährliche Liebe" ist der zweite Band einer Dilogie. Wenn Du den ersten Band also noch nicht gelesen hast, lese Dir erst einmal die Rezension zu Band 1 durch. Vorab kann ...

Spoilerwarnung: "Secret Academy, gefährliche Liebe" ist der zweite Band einer Dilogie. Wenn Du den ersten Band also noch nicht gelesen hast, lese Dir erst einmal die Rezension zu Band 1 durch. Vorab kann ich Dir aber schon einmal sagen, dass auch Band 1 sehr empfehlenswert zu lesen oder auch zu hören ist. Ich habe gleich beides getan In folgender Rezension können kleine Spoiler enthalten sein.

Worum geht es?

Im ersten Band geht es darum, dass Alexis auf eine Academy für ausergewöhnliche Begabungen geht. Sie fühlt sich dort eigentlich ziemlich sicher, doch als plötzlich ihre kleine Schwester entführt wird, scheint ihr ganzes Umfeld auf einmal falsch zu sein. Außerdem ist da auch noch Dean...Im zweiten Teil geht es nun darum, dass Alexis hinter Gittern steht. Nach all den Fehlern, die sie in Band 1 begangen hat, muss sie diese irgendwie wieder gut machen.

Meine Meinung:

Ich kann jetzt schon sagen, dass mich auch der zweite Band unglaublich überzeugt hat. Mir gefällt schon die Aufmachung des Buches wieder so gut. Beide Bände sind Hardcover und sehen einfach super edel aus! Das passt perfekt zur Atmosphäre der Geschichte, finde ich. Der Hauptspielort ist wieder London. Ich freue mich immer wieder Bücher zu lesen, welche in London spielen und die Autorin hat den Spielort sehr gut in die Geschichte eingebaut.
Valentina Fasts Schreibstil hat wieder alles übertroffen und mr genauso gut gefallen wie in Band 1.
Sie schafft es Spannung mit wenigen Sätzen auf den Leser zu übertragen. Man wollte Seite für Seite wissen, was im nächsten Moment passiert. Jedes Kapitel hatte wieder eine neue Überraschung offen.
Wir lesen in der Perspektive von Alexis und Dean. Mir gefällt der Perspektivwechsel dieser Protagonisten sehr und er ist einfach genau zutreffend und richtig eingesetzt. 
Auch in Band 2 beweist Alexis wieder mit ihrer Charakterstärke. Ich mag es, was für ein taffen Charakter sie hat. Das macht das Leseereignis nur noch besser. Man kann sich durch die Authentizität gut mit ihr identifizieren. 
Ebenfalls ist hier wieder ein strukturierter Aufbau zwischen Fantasy und Liebe vorhanden. Passend für alle New-Adult, Fantasy und Romantasy Leser.

Fazit:

Diese Reihe kann man einfach nur Lieben. Valentina Fast hat für viele Leser und auch mich ein Lesehighlight erschaffen, welches man gerne mehrmals Lesen möchte, da die Spannung und die zahlreichen Emotionen nicht verloren gehen. 
Mit Freude empfehle ich diese Reihe weiter!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2021

Würde ich noch einmal hören

Mit dir falle ich
0

Worum geht es?

Die Geschichte handelt von Robyn, welche einen festen Plan für ihr späteres Leben aufgestellt hat, doch dann kommt Finn ins Spiel, welcher alles von heute auf morgen in Chaos geraten lässt...

Meine ...

Worum geht es?

Die Geschichte handelt von Robyn, welche einen festen Plan für ihr späteres Leben aufgestellt hat, doch dann kommt Finn ins Spiel, welcher alles von heute auf morgen in Chaos geraten lässt...

Meine Meinung:

Das Hörspiel wollte ich unbedingt anfangen, weil ich einfach super gespannt war.
Ich mag die Konstellation der Protagonisten sehr, es ist zwar natürlich wieder dieser typische Bad-Boy, aber die er hat gut in die Geschichte gepasst.
Auch das Hörerlebnis war sehr angenehm, weil ich die Sprecherin wieder sehr sympathisch fand. Sie konnte sich gut in die Protagonisten reinversetzen.
Sie hat die Rollen zwar professionell und gut gesprochen, aber ich fand, dass die Protagonisten teilweise nicht immer besonders gehandelt haben.
Deren Verhalten hat natürlich Spannung aufgebaut, welche definitiv vorhanden war, aber manchmal war es schon etwas unpassend.
Das Cover hingegen finde ich sehr passend. Es könnte interpretiert das Aufeinandertreffen von den verschiedenen Protagonisten sein.
Das finde ich toll gewählt.
Was man jetzt vom Schreibstil raushören konnte:

Durch das Sprechen hat er sich auf jeden Fall sehr flüssig rausgehört und die Autorin konnte ein schweres Thema gut umgesetzt darstellen!

Fazit:

Auch, wenn das Hörbuch von der Geschichte her nicht ganz das war, was ich mir anfangs erhofft hatte, mochte ich es dennoch. Der Hörerlebnis war toll und ich würde es auf jeden Fall noch einmal hören.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2021

Tolle Sprecherin

Deluxe Dreams
0

Worum geht es?

Sadie kann gerade so gerettet werden, als sie auf ihrer Rucksacktour überfallen wird.
Olivier war zum Glück zur Stelle und kann ihr Helfen.
Doch durch dieses Treffen verändert sich Sadies ...

Worum geht es?

Sadie kann gerade so gerettet werden, als sie auf ihrer Rucksacktour überfallen wird.
Olivier war zum Glück zur Stelle und kann ihr Helfen.
Doch durch dieses Treffen verändert sich Sadies Leben komplett, denn er Olivier nimmt sie mit in eine Welt, die sie zuvor noch nicht kennengelernt hat.


Meine Meinung:

Beginnen wir mal mit der Sprecherin.
Ihre Stimme hat mir von Anfang an sehr gefallen. Sehr sympathisch, jung, außerdem konnte man sich so sehr gut in die Hauptprotagonistin Sadie reinversetzten.
Diese mochte ich auch sofort. Etwas verpeilt, trotzdem sehr zielstrebig und willensstark. Sie weiß, was sie will und was für sie relevant im Leben ist.
Mit Olivier musste ich am Anfang erst etwas warm werden, da sein Charakter anfangs etwas ignoranter und eingebildeter auf mich schien, als man ihn aber immer mehr kennengelernt hast, hat man auch schnell Bekanntschaft mit seiner anderen, einfühlsameren Seite gemacht.
Ich war wirklich neugierig auf die Story, da es viele geteilte Meinungen zu dieser gab. Mich hat sie dann doch sehr schnell überzeugen können. Das lag zum einen an Sadie, die ich wirklich sehr mochte und an der Sprecherin. Der Aufbau der Geschichte war auch gut.
Nicht zu schnelllebig und nicht zu in die Länge ziehend.


Fazit:

Ich finde, jeder sollte sich selber von der Geschichte überzeugen, aber mir hat sie sehr gut gefallen.
Voller Emotionen und guten Protagonsiten!
Ich selbst kann das Hörbuch und die Geschichte nur empfehlen :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere