Profilbild von angel1843

angel1843

Lesejury-Mitglied
offline

angel1843 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit angel1843 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.12.2016

Telefonseelsorge mal anders

Telefonseelsorge - Liebe hat eine lange Leitung
0

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte die nicht nur das Herz bewegt, sondern auch schmunzeln lässt. Wer hätte gedacht, dass man per Zufallswahl die Liebe seines Lebens trifft. Jessie, nicht! Denn die denkt ...

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte die nicht nur das Herz bewegt, sondern auch schmunzeln lässt. Wer hätte gedacht, dass man per Zufallswahl die Liebe seines Lebens trifft. Jessie, nicht! Denn die denkt erst mal nur an ihr chaotisches Leben. Blöder Job, blöder Ex! Nicht nur das alle gegen sie sind, nein sie wird regelrecht ausgenutzt. Bis es ihr reicht! Eines Abends beschließt sie völlig betrunken sich ihren Kummer von der Seele zu reden. Sie schnappt sich ihr Handy und wählt einfach eine Nummer und hofft, dass sie jemanden findet, dem sie ihren Kummer berichten kann. Womit sie nicht gerechnet hat, ist, dass sie ausgerechnet einen wildfremden Mann alles beichtet. Dieser hört ihr ohne weiteres zu und stellt fest, dass Jessie definitiv etwas in ihrem Leben ändern muss! Jessie ignoriert dies anfangs und macht vor lauter rosa Brillen weiter, bis zu dem Punkt als Jessie und ihre Kollegin Birgit feststellen, das Oli sie beide veräppelt hat. Daraufhin beschließt Birgit, dass es an der Zeit ist, das Jessie endlich den gerechten Lohn für ihre Mühen bekommt. Prompt folgt, dass heißersehnte Jobangebot mit ungeahnten Folgen…

Fazit: Ein Buch, das man nicht mehr weglegen kann. Noch nie hat man so mit einer Protagonist gelitten, wie mit Jessie. Sie tappt von einem Fettnäpfchen ins andere und lässt sich dennoch nicht ganz unterkriegen. Eine wirklich wunderbare Geschichte mit einer unglaublich starken Protagonistin mit der man mitfiebert, leidet und hofft - während sie ihren Weg findet.

Veröffentlicht am 25.12.2016

Intrigen, Verrat...

Das Bücherhaus
0

In diesem unglaublichen Krimi von Tom Burger ist praktisch alles vertreten was einen guten Krimi ausmacht: Liebe, Leidenschaft, Intrigen und Tod spielen hier eine wichtige Rolle. Alles beginnt mit dem ...

In diesem unglaublichen Krimi von Tom Burger ist praktisch alles vertreten was einen guten Krimi ausmacht: Liebe, Leidenschaft, Intrigen und Tod spielen hier eine wichtige Rolle. Alles beginnt mit dem - für die Nichte unerwarteten - Tod ihrer Tante. Amandine vermutet hinter dem Tod ihrer Tante einen Mord. Dieser Verdacht jedoch stellt sich als - nicht grundlegend - falsch heraus. Trotzdem nimmt Luc Vidal erst einmal die Ermittlungen auf. Wenig später stellt sich heraus, das - mit dem Mord an Hortense Clement - ein Zusammenhang zu der toten Claire de Roquesteron besteht. Luc Vidal verdächtigt den alten Petrarca-Club um Claire de Roquesteron und stellt nach und nach fest was hinter der ganzen Geschichte steckt. Seine anfänglichen Vermutungen, das der Täter Robert Schäfer genannt der Mönch gewesen war bestätigen sich nicht; dennoch steckte seines Erachtens Schäfer mit in der Sache - was Luc Vidal nicht zu Hundertprozent nachweisen konnte. Dennoch blieben ihm Bedenken, denen er aus unerfindlichen Gründen nicht weiter nachgeht. Mit der Hilfe von Amandine, Anselm und Christine - vor allen Dingen Amandines Hilfe - konnte er den ganzen Betrug und Schwindel um den Petrarca-Club und den Mord an Hortense Clement aufklären.

Was ich ebenso sehr gut fand war, dass es für die Helden - nicht für alle - ein gutes Ende genommen hat. Ein Verlust von einem der Hauptcharaktere macht so einen Krimi erst richtig glaubwürdig.

Fazit: Ein wunderbarer Krimi der neben Liebe, Leidenschaft, Tod und Rache auch eine wunderschöne idyllische Landschaft aufbietet.

Veröffentlicht am 25.12.2016

Ungewöhnlicher Weg, große Liebe

Von Null auf Liebe in 2 Bildern
0

Ich muss sagen, dass ich zu Beginn so meine Schwierigkeiten mit der Geschichte hatte! Ich habe mich gefühlt als wäre ich gerade mitten in einem Film geraten! Etwas ungewöhnlich aber dennoch sehr gut umgesetzt ...

Ich muss sagen, dass ich zu Beginn so meine Schwierigkeiten mit der Geschichte hatte! Ich habe mich gefühlt als wäre ich gerade mitten in einem Film geraten! Etwas ungewöhnlich aber dennoch sehr gut umgesetzt für den Beginn einer Liebesgeschichte.In der Geschichte geht es um eine junge Tattoo-Künstlerin die gerade am Anfang ihrer Karriere steht. Sie ist hin und her gerissen zwischen Liebe und Pflichtgefühl. Und kann sich nur schwer damit abfinden, das der Mann den sie liebt sie nur für seine eigenen Zwecke benutzen will. Letztendlich erkennt sie die Absichten ihres Lovers und entschließt sich, sich nur auf ihre Karriere zu konzentrieren. Womit sie nicht gerechnet hat, ist dass ihre wahre Liebe direkt vor ihren Augen sitzt. Beide kommen sich mit der Zeit näher und überwinden gemeinsam - mit einigen Rückschlägen - ihre Vergangenheit.Es spielen hier auch eine Menge Tattoos, Conventions, etc. eine Rolle. Eine sehr mitreißende Liebesgeschichte, die aber an einigen Stellen - da die Erzählung dort etwas zu kurz geraten ist - noch etwas mehr Stoff benötigt hätte, bzw. mehr Handlung bedurfte. Dennoch sehr gut geschrieben und -mit einigen Überraschungen für den Leser - umgesetzt.

Fazit: Eine kurze aber wunderschöne Liebesgeschichte um zwei außergewöhnlich talentierte Tattoo-Künstler.

Veröffentlicht am 25.12.2016

Spannend, mitfühlend und absolut mitreißend

Der Pakt
0

Es ist ein wirklich spannendes Buch um Intrigen, Habgier und Macht.
Die PAWS lässt wirklich keine Möglichkeit aus Xaver auszuschalten! Es wird überhaupt keine Rücksicht auf andere genommen, nur um
das ...

Es ist ein wirklich spannendes Buch um Intrigen, Habgier und Macht.
Die PAWS lässt wirklich keine Möglichkeit aus Xaver auszuschalten! Es wird überhaupt keine Rücksicht auf andere genommen, nur um
das Geheimnis der Organisation zu schützen! Man geht hier Buchstäblich über Leichen und das finde ich an einem Thriller das Beste.
Letztendlich lässt dieses Buch am Ende auch viel Spielraum über weitere Maßnahmen der Organisation!
Ich finde es auch gut, das Xaver während der Handlung über sich hinaus wächst. Jedoch gibt es eine Stelle die viele vielleicht beim lesen irritierend finden werden. Aber das sollte jeder selbst entscheiden!
Fazit: Ein sehr gelungener und spannender Thriller den man nicht mehr aus der Hand legen möchte!

P.S.: Das war mein erster Roman aus dem Gay-Genre und ich habe ihn förmlich verschlungen. Ein toller Schreibstil den der Jungautor hier verwendet! Ich freue mich schon auf den nächsten. ;)

Veröffentlicht am 25.12.2016

Spannend, mitreißend...

eXXXit
0

eXXXit ist ein spannungsgeladener Thriller, der nichts für schwache Nerven ist. Hier werden unter anderem die verschiedenen menschlichen Abgründe wiedergespiegelt. Man trifft hier auf Personen denen jedes ...

eXXXit ist ein spannungsgeladener Thriller, der nichts für schwache Nerven ist. Hier werden unter anderem die verschiedenen menschlichen Abgründe wiedergespiegelt. Man trifft hier auf Personen denen jedes Mittel recht ist, um ihr Geheimnis zu schützen. Letzt endlich nützt es aber keinen von ihnen etwas, da kein Verbrechen perfekt ist...

Was mich anfangs etwas verwirrt hat waren die beiden Kapitel die nichts mit der Handlung zu tun hatten. Dennoch waren sie gut, bzw. an den richtigen Stellen, eingebracht worden. Anfangs dachte ich auch diese seien aus der Perspektive eines der Charaktere gesehen, bis ich feststellte, dass sie auf jeden und alles bezogen werden konnte.

Ebenso bin ich zwischenzeitlich etwas stutzig geworden, ob dies auch wirklich in 48 Stunden passiert; da man ja, normalerweise nicht so schnell und ohne einschreiten des Krankenhauspersonals gehen kann, bzw. man wieder so weit Gesund ist, dass man das Krankenhaus so schnell verlassen kann. Dennoch war dies hier möglich.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, war das offene Ende. Hier kann man nur mutmaßen, was mit den Leichen passiert - also ob sie irgendwann doch noch gefunden werden, oder nicht - und ob man Michelle und Paul, sowie dem Besitzer des Clubs (der die Leichen verschwinden lassen will) - mit der Sache in Verbindung bringen kann, oder nicht...

Alles in allem ist dieses Buch ein gelungener Auftakt zu einer fantastischen und spannungsgeladenen Reihe um Michelle - einer Prostituierten - und Paul - einem Polizeibeamten - in dem Hamburger Stadtteil St. Pauli.
Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung mit den beiden.