Profilbild von anni59

anni59

Lesejury Profi
offline

anni59 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit anni59 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.08.2017

Mallorca wider Willen

Meeresblau & Mandelblüte
1 0

Leonie ist eine taffe Karrierefrau, für die Karriere an allererster Stelle steht. Karriere hat stets Vorrang vor Familie. Als ihre Großtante Elisabeth überraschend stirbt, überlegt sie sogar kurz, die ...

Leonie ist eine taffe Karrierefrau, für die Karriere an allererster Stelle steht. Karriere hat stets Vorrang vor Familie. Als ihre Großtante Elisabeth überraschend stirbt, überlegt sie sogar kurz, die Beerdigung auf Mallorca zu schwänzen. Der Tod ihrer Großtante tut ihr zwar Leid, aber mehr auch nicht. Letztendlich rafft sie sich doch auf und fliegt nach Mallorca, dort war sie schon seit ihrer Kindheit nicht mehr.
Auf Mallorca angekommen lernt sie gleich den "Rentner Club" kennen, der aus 4 rüstigen Rentnern besteht, die im Hotel ihrer verstorbenen Großtante zur Dauermiete wohnen. Der Seniorenclub ist alles andere als angetan von Leonie. Sie ist sehr oberflächlich und gefühlskalt, scheinbar lag ihr nichts an ihrer Großtante. Umso unverständlicher ist es für alle Beteiligten, dass Elisabeth ihr Hotel Leonie vererbt. Doch nur unter einer Bedingung: Leonie soll dort ein Jahr wohnen bleiben und alle Renovierungen selbst vornehmen. Wand an Wand mit ihren Rentnerfreunden....

Ich fand das Buch toll! Leonie war anfangs wirklich ein sehr schwieriger Charakter, der auf Mallorca nach und nach aufgeblüht ist. Endlich hat sie den ernsten Karrierefrauenblick durch ein tolles und ehrliches Lächeln ersetzt! Die Geschichte war von Anfang an sehr spannend, man schloss alle Charaktere sehr schnell ins Herz. Super Schreibstil!

Veröffentlicht am 28.07.2017

sachlich, lässt keinerlei Emotion zu

Sieh mich an
1 0

Katharina ist Vollzeit-Mama, Ehefrau und leidenschaftliche Todo Listen Erstellerin. Ihre Tochter Helli macht gerne was sie will und wirft das ganze Konzept von Katharina, erstellt anhand einer Todo Liste, ...

Katharina ist Vollzeit-Mama, Ehefrau und leidenschaftliche Todo Listen Erstellerin. Ihre Tochter Helli macht gerne was sie will und wirft das ganze Konzept von Katharina, erstellt anhand einer Todo Liste, über den Haufen. Ihr Mann Costas ist nur am Wochenende zuhause. Ihre Woche verbringen sie folgendermaßen: Unter der Woche wird gestritten und diskutiert, Freitag steht die Versöhung an, Samstag ist harmonisch und Sonntag wird wieder ein Grund zum Streiten gesucht, um sich im Laufe der Woche wieder streiten zu können. Und dann kommt die Diagnose. Katharina hat Krebs.

Mich konnte das Buch überhaupt nicht begeistern und in seinen Bann ziehen. Der Schreibstil war sehr anstrengend zu lesen, da die Erzählungen sehr ausufernd sind und die Autorin von den schrägen Nachbarn bis hin zu deren gemeinsamen Einkäufen uvm kommt. Das Buch ist hauptsächlich aus Gedanken von Katharina, es kommt total wenig Wörtliche Rede von den anderen Personen im Buch. Man erfährt beinahe alles nur durch Katharinas Gedanken, Persönliche Gespräche gehen total verloren. Mir fiel es wirklich sehr schwer, bei der Geschichte dabeizubleiben, da die Erzählart sehr sachlich gehalten war und keinerlei Emotionen zugelassen hat. Schade.

Veröffentlicht am 19.04.2018

Wie ein Kuss alles ändern kann

Der letzte erste Kuss
0 0

Elle Winthrop ist Tochter des Senator Winthrops und damit gehen viel zu viele Pflichten einher, wie sich Elle immer wieder bewusst wird. Die Erwartungen ihrer Mutter liegen so hoch, dass sie sie scheinbar ...

Elle Winthrop ist Tochter des Senator Winthrops und damit gehen viel zu viele Pflichten einher, wie sich Elle immer wieder bewusst wird. Die Erwartungen ihrer Mutter liegen so hoch, dass sie sie scheinbar nie erfüllen kann. Ihre Schwestern sind nun alle mit wohlhabenden und einflussreichen Männern verheiratet, während sie sich einen Mann aussuchen will, der ihr gefällt und nicht einen der ihrer Mutter gefällt. Um dem Einfluss ihrer Mutter zu entkommen hat sie sich ein College in West Virginia ausgesucht, weit weg von Zuhause. Dort hat sie die tollsten Freunde der Welt, allen voran ihr bester Freund Luke. Bei ihm findet sie immer Zuflucht, ganz egal wie schlecht es ihr gehen mag und wie spät es ist. Umso überraschter ist sie dass Luke wirklich alles stehen und liegen lässt für sie, um für sie 9 Stunden durch 4 Bundesstaaten zu fahren um ihr bei dem Essen mit ihren Eltern beizustehen. Blöd nur dass die komplette Familie denkt dass Luke ihr Freund ist. Aber Luke macht es erschreckend wenig aus, ihren Freund zu spielen.

Ein unglaublich tolles Buch, was nie langweilig wurde. Elle und Luke sind einfach einzigartig und ihre Geschichte ist herausragend, eine Story die man nicht so schnell wieder vergisst. Die Charaktere sind total lebendig beschrieben und man hat das Gefühl direkt beim Geschehen dabei zu sein. Einfach toll!

Veröffentlicht am 16.04.2018

wenn sich dein Leben von Grund auf ändert

Was in unseren Sternen steht
0 0

Jess möchte ihrer Mutter deren letzten Wunsch erfüllen. Ihre Mutter ist todkrank und hat dies zu ihren Gunsten ausgespielt, um Jess zu ihrem verhassten Exfreund und Vater ihres Sohnes William zu bekommen. ...

Jess möchte ihrer Mutter deren letzten Wunsch erfüllen. Ihre Mutter ist todkrank und hat dies zu ihren Gunsten ausgespielt, um Jess zu ihrem verhassten Exfreund und Vater ihres Sohnes William zu bekommen. Sie weiß, dass Jess selbst diesen Weg nicht gegangen wäre aber wünscht sich für ihr Leben noch so sehr mitzubekommen wie Vater und Sohn endlich nach 10 Jahren zusammenwachsen. Jess dagegen ist nicht sehr überzeugt von ihrer Idee, da sie Adam nach wie vor für rücksichtslos und egoistisch hält. Doch vor Ort in der wunderschönen Natur und mit ihrem unglaublich attraktiven Exfreund der sich sehr ins Zeug legt, da sieht alles doch wieder ganz anders aus. Adam entwickelt sich immer mehr zu einem tollen Vater und ganz nebenbei hat Jess vielleicht noch ein paar alte Schmetterlinge wiederentdeckt, zwischen sich und Adam. Doch das Schicksal ihrer Mutter legt sich wie ein Fluch über ihre eigene Zukunft.

Ein wunderschönes und sehr emotionales Buch. Ich finde es war wirklich total toll beschrieben, was Jess für Ängste aussteht und wie sie sich in ihrer Situation fühlt. William ist ein großartiger Sohn und Adam ein wirklich toller Freund und eine große Stütze für Jess. Eine richtig feste Bindung ist genau das was Jess jetzt braucht um ihr restliches Leben noch auskosten zu können und um glücklich zu sein. Das Buch regt wirklich zum Nachdenken an.

Veröffentlicht am 12.04.2018

Emotion pur, unglaublich tolles Buch!

Nichts ist gut. Ohne dich.
0 0

Jana verfällt in eine Art Schockstarre als sie Leander auf einmal nach über 6 Jahren auf einmal vor sich stehen sieht. Sie kann es nicht glauben dass er auf einmal wieder da sein soll, seit dem Tod ihres ...

Jana verfällt in eine Art Schockstarre als sie Leander auf einmal nach über 6 Jahren auf einmal vor sich stehen sieht. Sie kann es nicht glauben dass er auf einmal wieder da sein soll, seit dem Tod ihres Bruders. Sie konnte Leander nie verzeihen dass er den Unfallwagen damals gefahren hat und so die Schuld an Tims Tod trug. Dass Leander nach dem Unfall von heute auf morgen nach Berlin auf eine Eliteschule verschwunden ist, hat die Sache auch nicht besser gemacht, denn bis heute hat Jana keinerlei Erklärung von ihm bekommen. Bis er wieder vor ihr steht. Sie kann es sich selbst nicht erklären warum, aber sie ist auf einmal richtiggehend besessen von ihm. Sie ist neugierig, was er von ihr will und will ihn unbedingt wiedersehen. Und Leander geht es nicht anders als ihr. Wenn die beiden zusammen sind, ist der Rest der Welt egal, denn dann dreht sich die Welt nur um die beiden. Dann wird kaum über die Vergangenheit gesprochen und alles ist gut. Nur Marie, Janas Schwester weiß nichts davon dass sich Jana wieder mit Leander trifft. Leander hat Jana einen Brief geschrieben, in dem er den Unfall und alles was damals geschehen ist erklärt. Der Brief liegt seit Wochen ungelesen unter Janas Matratze... sie fragt sich jeden Tag ob sie bereit ist den Brief zu lesen und ob sie bereit ist für eine Zukunft mit dem Mörder ihres Bruders?


Ein unglaublich tolles Buch, ich habe einmal angefangen zu lesen und konnte es dann gar nicht mehr aus der Hand legen! Die Kapitel sind abwechselnd aus Janas und Leanders Sicht geschrieben, sind so emotional und so lebensecht dass es mir richtig ans Herz ging. Der Schreibstil erinnerte mich total an die Bücher von Colleen Hoover, denn ihre Bücher reihen sich mittlerweile auch alle in meinem Bücherregal und ich verschlinge sie reihenweise. Ich kann es kaum erwarten das nächste Buch der Autorin in meinen Händen zu halten