Profilbild von bluetenzeilen

bluetenzeilen

Lesejury Star
offline

bluetenzeilen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bluetenzeilen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.02.2020

Ein wenig schwächer als der erste Band

Ein ganz neues Leben
0

Inhalt:
Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor ...

Inhalt:
Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.

Meine Meinung:
Nach dem der erste Teil sehr ernst gewesen ist und mich sehr berührt hatte, war ich wirklich auf den zweiten Band gespannt gewesen. Ich wollte unbedingt wissen, wie Lou’s Geschichte weitergeht. Ehrlich gesagt hatte ich auch etwas anderes erwartet, als ich das Buch begonnen hatte. Meiner Meinung nach ist dieser Band nicht so stark, wie der erste. Allerdings konnte man auch eine klare Entwicklung zwischen der Lou im ersten Band und der im zweiten feststellen. Vieles fand ich auch ein wenig lang gezogen, weswegen mir manchmal doch der Spaß am lesen verloren gegangen ist. Dennoch fand ich, dass auch dieser Teil wieder ein wichtige Lektion gezeigt hat: Manchmal hast du einfach keine andere Wahl als weiterzumachen.
Den 3. Band habe ich bisher noch nicht gelesen, habe es mir aber bereits schon fest vorgenommen und bin auch auf diesen schon sehr gespannt.

Veröffentlicht am 16.02.2020

Ein sehr lockerer Schreibstil

Rulebreaker
0

Titel: "Rulebreaker"

Autor: Sophia Chase

Preis: 13,99 Euro


Zum Inhalt

In seinem Leben geht es um darum, sich an Regeln zu halten um zu überleben, und das zu bekommen, was er schon immer wollte. ...

Titel: "Rulebreaker"

Autor: Sophia Chase

Preis: 13,99 Euro


Zum Inhalt

In seinem Leben geht es um darum, sich an Regeln zu halten um zu überleben, und das zu bekommen, was er schon immer wollte.


Aber Grace zu bekommen stellt eine viel größere und schwierigere Aufgabe da. Für sie würde Matt Price sogar all seine Regeln über Bord werfen…

Doch kann er sich dieser neuen Herausforderung stellen, wo doch sonst die Regeln das wichtigste in seinem Leben sind?


Matt Price ist erfolgreicher CEO, der weiß, welche Strategien er anwenden muss, um das zu bekommen, was er will.

Auch wenn er sich von der bezaubernden Grace fernhalten sollte, weiß er, er er es nicht kann….


Doch wird er sie mit in seinen Abgrund reißen?

Denn Matt ist gar nicht so unschuldig, wie alle anderen Menschen denken. Er verdient sein Geld nicht wirklich auf legale Weise, was alles nur noch viel komplizierter werden lässt..


Was passiert also, wenn seine Feinde hinter ihm her sind um diese kleine Schwachstelle in seinem Leben zu finden? Diese Schwachstelle die Grace darstellen könnte?

Als er Grace beim Familiendinner mit seinem Stiefvater trifft, scheint es, als ob er seine nächsten Züge richtig planen muss.... Fazit

Ein wirklich richtig gutes Buch!


Das Cover wurde sehr schön gestaltet und scheint nicht allzu viel über den Inhalt zu verraten, was grandios ist. Auch die Farben machen das Buch spannend und interessant, sodass unser Interesse geweckt wurde.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und luftig, sodass man beim Lesen nicht unnötig aufgehalten wird und das Buch sehr schnell durchgelesen bekommt.

Es hat uns sehr viel Freude bereitet die Charaktere Grace und Matt auf ihrem Weg zu begleiten.

So viele witzige und lustige Stellen in Kombination mit einer wunderbaren Liebesgeschichte waren einfach nur einzigartig.

Die einzelnen Szenen der Geschichte wurden wunderbar beschrieben, sodass man sich sehr leicht in die einzelnen Handlungen versetzten konnte. Auch wie die Autorin mit den einzelnen Worten umgegangen ist war wirklich toll.

Man konnte wirklich direkt "dabei" sein, während die beiden ihre Geschichte schreiben.

Grace hat einen wirklich tollen Charakter mit man sich sofort identifizieren konnte. Sie hatte eine ganz eigenständige Art und Weise, die wirklich gut transportiert wurde.

Und auch Matt war, obwohl er mir am Anfang sehr eigenwillig vorkam, einer meiner Liebsten Charaktere. Er hat sich so stark entwickelt und kämpft um das, was er in seinem Leben wirklich haben möchte...

Aktuell haben wir Lust das Buch ein weiteres Mal zu lesen, weil es einfach so toll war!

Ihr merkt, wir kommen gar nicht mehr aus dem Schwärmen für dieses wunderbare Buch.

Veröffentlicht am 16.02.2020

Eine leichte Geschichte, mit ernstem Kern

Never say never
0

Titel: "Never say never"

Autor: Marcella Fracchiolla

Preis: 9,99 Euro


Zum Inhalt

Leah und Logan … Was genau war da eigentlich damals los? Und wie geht es nun weiter?


Leah war früher gemein, ...

Titel: "Never say never"

Autor: Marcella Fracchiolla

Preis: 9,99 Euro


Zum Inhalt

Leah und Logan … Was genau war da eigentlich damals los? Und wie geht es nun weiter?


Leah war früher gemein, zickig und nicht offen für neue Menschen. Durch Logan und Ethan hat sich jedoch grundlegend etwas in ihrem Leben verändert und sie ist in einer persönlichen Umbruchphase, sammelt neue Erfahrungen und versucht ein besserer Mensch zu werden.

Denn mittlerweile weiß sie, dass sie Fehler gemacht hat, welche sie jetzt bereut.


Es könnte alles perfekt sein, denn seit Wochen ist sie schon in Logan verliebt. Doch kommt ihre Einsicht vielleicht zu spät? Nachdem sie ihn von sich gestoßen hat, hat dieser ihr mehr als deutlich gemacht, dass er nichts mehr mit ihr zutun haben möchte.


Zu allem Überfluss hat Logan in Ava Fitzgerald nun eine neue Freundin gefunden, die dass komplette Gegenteil von Leah verkörpert und ausgerechnet die neue beste Freundin ihrer Schwester ist.


Doch was Leah nicht weiß, auch Logan hat noch Gefühle für sie. Also wird er ihr noch einmal verzeihen können?

Meinung

Cover


Das Cover ist wirklich richtig schön gestaltet worden und hat mich direkt angesprochen. Schon alleine von den Farben her finde ich es sehr ansprechend und auch die Schrift passt perfekt.


Zudem verkörpert die Person auf dem Bild in meinen Augen Leah, die einfach richtig gut dargestellt wurde. Besonders schön finde ich auch, dass man die Person nicht wirklich erkennen kann, weil dass das Buch sehr spannend wirken lässt.


Alles in allem in meinen Augen ein sehr schönes Cover!


Schreibstil


Durch den ersten Teil war ich bereits an den schönen Schreibstil der Autorin gewöhnt.

Diese schreibt in meinen Augen sehr behutsam, entspannt und mit dem gewissen Etwas.


Man ist wie gefesselt von den Worten, weshalb ich das Buch auch direkt an einem Abend durchgelesen habe, weil die Geschichte sehr ansprechend ist.


Zudem finde ich es immer sehr wichtig, dass auch Emotionen transportiert werden. All die kleinen Geheimnisse und Lügen zwischen den Freunden wurden deutlich, aber auch die Zukunftsängste zeigten sich immer mehr und machten das Buch und den Schreibstil sehr authentisch und echt.


Handlung


Die Storyline war für mich schon im ersten Band richtig interessant und ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte der beiden weitergeht und ob sie noch eine zweite Chance bekommen.


Auf den ersten Seiten ging es in meinen Augen vielleicht ein wenig zu sehr um die Geschichte der anderen, auch wenn Leah und Logan natürlich im Vordergrund standen. Es wurde deutlich, dass die beiden einfach nicht ihre Hände voneinander lassen können und eigentlich zusammengehören.


Wäre auf der anderen Seite nicht ihr Stolz. Wie bereits angesprochen fand ich es auch fantastisch das die Zukunft der ganzen Clique ein wenig deutlicher gezeigt wurde. All die tollen Erfahrungen aber auch Hürden wurden schnell deutlich und eben auch, dass Liebe manchmal bedeutet sich selbst zu verändern.


Charaktere


Leah und Logan hat man ja bereits in dem ersten Buch Kennenlernen können.


Leah ist ein taffes Mädchen nach außen hin, doch innerlich ist sie auch ein Stück weit gebrochen, vielleicht auch durch die schlechte Beziehung zu ihrem Vater.

Es zeigte sich einfach so stark, dass sie sich verändern möchte und vor allem das Kinderprogramm was sie zusammen mit ihrer Schwester ins Leben gerufen hat, fand ich fantastisch. Man merkt einfach, dass sie ein besonderer Charakter ist und für dass, was sie liebt kämpft.


Und auch Logan ist ein toller Charakter gewesen, der immer noch Gefühle für Leah hatte, aber auch nicht wirklich wusste, wie er sich äußern soll. Trotzdem ist er schlussendlich für Leah da, auch wenn er nicht immer alles perfekt gemacht hat, ist er ein guter Kerl, der auch für Ethan alles tun würde.


Zusammenfassung


Ich fand diesen Band ehrlicherweise vielleicht noch ein wenig besser als den ersten, weil die beiden einfach so unfassbar gut zusammengepasst haben, dass ich am liebsten gesagt hätte "Kommt schnell zusammen".


Es ist eine leichte Geschichte, mit einem ernsten Kern, der ein großes Stück Wahrheit enthält, denn Liebe ist und bleibt wichtig im Leben einer jeden Person, man muss nur um sie kämpfen, sie festhalten und nie wieder loslassen.

Veröffentlicht am 16.02.2020

Eine Liebesgeschichte, die alles hat

Sag's nicht weiter, Liebling
0

Titel: Sag's nicht weiter, Liebling
Autor: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Preis: 10,00€

Zum Inhalt:

Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: ...

Titel: Sag's nicht weiter, Liebling
Autor: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Preis: 10,00€

Zum Inhalt:

Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster – und zudem äußerst attraktiver – Chef entpuppt ...

Meine Meinung:

Zu allererst muss ich sagen, dass ich auf dieses Buch durch den Film aufmerksam geworden bin. Vor einigen Monaten bin ich über den Trailer gestolpert und habe mich da sofort in die Geschichte verliebt. Daraufhin habe ich dann gewartet, dass der Film endlich in Deutschland in die Kinos kommt, was allerdings nicht passiert ist.
Und am 14.02.2020 war es dann endlich soweit, der Film kam auf DvD raus und ich habe mir bereits fest vorgenommen ihn zu schauen.

Das Cover des Buches betreffend, finde ich es sehr schön. Es sieht so aus, als würden die zwei Personen auf dem Cover ein Geheimnis miteinander teilen und sich hinter den Tulpen verstecken, damit niemand sie belauschen kann.

Was das Buch betrifft, so fand ich es wirklich sehr gut. Die Geschichte von Emma und Jack war sehr spannend zu verfolgen, besonders die Stelle in der sie Jack ihr ganze Geheimnisse erzählt, war sehr unterhaltsam gewesen.

Beide waren sehr sympathische Charaktere und der Schreibstil von Sophie Kinsella ist wirklich einfach nur zum wohlfühlen und entspannen. Die Seiten sind nur so an mir vorbeigeflogen und ich habe es geliebt ihre Geschichte zu lesen.

Emma befindet sich zu Anfang des Buches in einer Beziehung in der sie aber nicht sehr glücklich zu sein scheint. Auf den ersten Seiten fand ich hat man gemerkt, dass sie auch etwas verpeilt ist. Sie verspürt großen Druck, etwas gutes aus sich zu machen, da ihre Cousine bereits ein eigenes Reisebüro hat und sie gerne auch so erfolgreich wäre.
Meiner Meinung nach hat man im Verlauf des Buches wirklich gut Emma's Entwicklung verfolgen können. Sie hat gemerkt, was sie glücklich macht und was nicht und hat sich auch von einigen Dingen oder besser gesagt Personen getrennt.

Emma's Freund Connor kam mir manchmal etwas zu überangagiert vor. Dennoch war er eins sehr guter Kerl, der das Beste für Emma wollte nur leider war er das nicht.

Was Jack betrifft, so war auch er mir ein sehr sympathischer Charakter. Ihm fällt es schwer Menschen zu vertrauen. Er ist Emma's Chef und eine große Nummer in dem Unternehmen in dem sie arbeitet. Allerdings muss ich sagen, dass es auch eine Stelle im Buch gab in dem ich sehr enttäuscht von ihm gewesen bin. Dennoch hat er mir bewiesen, dass all seine Handlungen einen guten Grund hatten, weswegen ich ihm nicht lange böse gewesen bin.

Die Liebesgeschichte der Beiden fand ich wirklich spannend zu verfolgen. Sie war sehr süß und gut nachvollziehbar. Ebenfalls gab es ein paar Hürden, die beide zu bewältigen hatten, was der ganzen Geschichte auch noch ein wenig mehr tiefe verliehen hat.

Außerdem gab es immer wieder Szenen bei denen ich Lachen musste oder mir ein schmunzeln nicht verkneifen konnte, was die ganze Geschichte immer wieder aufgelockert hat.

Außerdem finde ich gab es in diesem Buch auch eine wichtige Botschaft: Es gibt gute Geheimnisse und schlecht, manche sollte man wirklich einfach für sich behalten und andere sollte man teilen. Dennoch ist es vollkommen okay Geheimnisse zu haben. Aber wenn dir jemand sein Geheimnis anvertraut, dann solltest du auch alles daran setzen es für dich zu behalten.

Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gefallen, es gab eine Moral, eine süße Liebesgeschichte und ein wenig Witz, was einfach nur die perfekte Kombination ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.02.2020

Eine originelle Geschichte, die sich super gut lesen lässt

Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal
0

Zum Inhalt:
Schwarz oder weiß?
Welche Seite wählst du in diesem Spiel um Liebe und Tod?

Seit Jahrhunderten liegt über den Adelshäusern Chesterfield und St. Burrington ein unbezwingbarer Fluch – und das ...

Zum Inhalt:
Schwarz oder weiß?
Welche Seite wählst du in diesem Spiel um Liebe und Tod?

Seit Jahrhunderten liegt über den Adelshäusern Chesterfield und St. Burrington ein unbezwingbarer Fluch – und das bis heute, obwohl aus den Anwesen längst Internate geworden sind. Von alledem ahnt Alice nichts, als sie für eine Summer-School nach Chesterfield kommt. Die Zeichen auf den Handgelenken ihrer Mitschüler fallen ihr nicht auf, dafür fesselt der charmante, wenn auch undurchschaubare Vincent umso mehr ihre Aufmerksamkeit. Sein Lächeln lässt sie alles um sich herum vergessen – bis Alice eines Morgens eine ihrer Mitschülerinnen versteinert im Wald entdeckt und auch auf ihrem eigenen Handgelenk das Symbol einer Schachfigur auftaucht …

Meine Meinung:
Das Cover ist einfach wunderschön und sehr passend. Da sich sehr viel in dem Buch um Schach dreht und für welche Seite Alice sich am Ende entscheiden wird. Ebenfalls ist der Hintergrund des Cover des 1. Bandes ja schwarz und des des 2. weiß, was ich auch sehr passend finde.

Die Idee mit den Schachfiguren ist unglaublich gut und nichts was an vorher so bereits schon einmal gelesen hat. Alice war mir bereits von Anfang an sehr sympathisch. Gemeinsam mit ihr habe ich viele Vermutung angestellt, was alles zu bedeuten hat.

Auch war ich bereits von Beginn an ein großer Jackson Fan und ein noch viel größerer Curse Fan, welcher ein Katze ist und einen mit seinen sarkastischen Kommentaren immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat.
Vom weißen König war ich bereits von Anfang an kein großer Fan und dies hat sich durch das gesamte Buch gezogen.

Die Geschichte war wirklich sehr spannend zu verfolgen, manchmal hätte ich mir gewünscht mit Alice reden zu können und ihr einen Tipp zu geben, aber gerade diese Moment haben, dafür gesorgt, dass ich das Buch nur noch besser fand.

Der Schreibstil von Stella Tack ist sehr gut. Die Seiten sind nur so dahin geflogen und ich kann es gar nicht erwarten zu erfahren, wie es im zweiten Teil weitergehen wird. Ich bin auf jeden Fall ein großer Fan von Stella Tacks Schreibstil. Er ist leicht und super zum entspannend und dennoch ist alles sehr spannend geschrieben, so dass es nicht langweilig wirkt. Besonders nach diesem unglaublichen Cliffhanger am Ende. Ich kann es einfach kaum erwarten, dass der 2. Band im Dezember endlich erscheint um zu erfahren, wie es mit Alice weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere