Profilbild von bluetenzeilen

bluetenzeilen

Lesejury Star
offline

bluetenzeilen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bluetenzeilen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.09.2020

Ich brauche einfach mehr von diesen Büchern!

The Play – Spiel mit dem Feuer
0

Titel: The Play - Spiel mit dem Feuer
Autor: Elle Kennedy
Verlag: Piper
Preis: 11,00€
Seiten: 480


Inhalt:

Nach einer katastrophalen letzten Saison fasst Hunter Davenport, der neue Kapitän des Briar-Eishockeyteams, ...

Titel: The Play - Spiel mit dem Feuer
Autor: Elle Kennedy
Verlag: Piper
Preis: 11,00€
Seiten: 480


Inhalt:

Nach einer katastrophalen letzten Saison fasst Hunter Davenport, der neue Kapitän des Briar-Eishockeyteams, einen klaren Entschluss: Keine Niederlagen mehr, keine Ablenkungen – und vor allem: keine Frauen. Ab sofort lebt er offiziell im Zölibat. Doch seine Kommilitonin Demi Davis stellt seine guten Vorsätze auf eine harte Probe. Denn nach der Trennung von ihrem Freund ist sie auf der Suche nach Ablenkung und genießt es, mit Hunter zu spielen. Obwohl er fest entschlossen ist, Demi zu widerstehen, fällt es Hunter immer schwerer, auch seinen Körper davon zu überzeugen – und sein Herz …


Meine Meinung:

Ich muss einfach sagen, dass ich ein riesiger Fan der Bücher von Elle Kennedy. Bereits ihre "Off-Campus" Reihe habe ich unglaublich geliebt und die beiden ersten Teile der "Briar U"-Reihe konnten mich auch einfach von sich überzeugen, so dass ich mich sehr auf "The Play" gefreut hatte und auch nicht enttäuscht wurde. Jetzt kann ich nur sagen , dass ich es gar nicht erwarten kann das der vierte Band erscheint.

Obwohl es sich hierbei um den dritten Teil der Reihe handelt, lässt sich trotzdem sagen, dass das Buch unabhängig gelesen werden kann. So muss man zuvor auch nicht die "Off-Campus"-Reihe gelesen haben, um dieses Buch zu lesen.

Das Cover des Buches finde ich persönlich sehr schön. Ich mag die grünen Kreise sehr und es weckt in mir Gefühle von Sommer was ich sehr mag. Leider muss ich trotzdem sagen, dass ich kein großer Fan von Personen auf dem Cover bin, aber dafür einfach ein großer Elle Kennedy Fan, weswegen ich mich einfach sehr über das Buch freue.

Hunter war mir so so sympathisch. Ich fand ihn bereits in “The Chase”, wo wir ihn schon kennenlernen konnten, toll und in diesem Buch habe ich ihn einfach nur geliebt. Besonders beeindruckt war ich von seiner Entscheidung sich selbst ein Zölibat aufzulegen. Die meisten Männer in New Adult Büchern würden das wahrscheinlich keine fünf Minuten durchhalten oder überhaupt auf den Gedanken kommen. Hunter war einfach ein wirklich guter Kerl, der sich wie ich finde, gut entwickelt hat. Er ist ein toller Freund und ein noch besserer Captain für sein Team.

Demi hingegen konnte mich vor allem mit ihrem Selbstbewusstsein überzeugen.

Was ich persönlich an dem Buch aber wirklich spannend fand, war dass bei diesem Buch die Frau es gewesen ist, die den Mann “aufreißen” will. Ihr Humor hat immer wieder für einige Lacher bei mir gesorgt, aber auch ihr Wesen kennenzulernen, war sehr interessant. Sie ist ein wirklich guter Mensch, der sich immer um andere kümmert und hilft wo sie nur kann. Da fand ich ihre Wahl Psychologin zu werden wirklich sehr passend.

Die Liebesgeschichte zwischen den Beiden zu verfolgen war einfach nur großartig. Sie haben einander wirklich verdient und vor allem durch Hunter's Zurückhaltung war es für mich so spannend zu sehen, wie die Geschichte der Beiden sich entwickelt und langsam aber sicher Gestalt angenommen hat.

Das Buch wurde sowohl aus der Sicht von Hunter, als auch von Demi geschrieben, was man bereits aus einigen der Bücher von Elle Kennedy kennt und was ich immer sehr liebe. Ich mag es einfach die Gedankengänge beider Charaktere nachvollziehen zu können und zu verstehen, warum sie so handeln wie sie es tun.

Ein großes Highlight in diesem Buch war aber definitiv das Maskottchen El Pablo. Hierzu möchte ich nicht zu viel sagen, außer das es sich alleine deswegen schon gelohnt hat das Buch zu lesen und es Momente gab in denen ich wirklich herzlich lachen musste.

In das Buch kam ich wieder sehr leicht rein und der Schreibstil von Elle Kennedy war wie immer super gut. Ich liebe einfach ihre Bücher und freue mich schon sehr darauf den vierten Teil zu lesen.

Zum Schluss möchte ich nur noch sagen, dass dieses Buch einfach alles hatte: interessante Protagonisten, eine tolle Liebesgeschichte, eine spannende Handlung, Tiefe, Humor und vor allem große Gefühle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2020

Eine Geschichte voller Spannung, bei der ich mich sehr auf den zweiten Teil freue.

Celestial City - Akademie der Engel
0

Titel: Celestial City - Akademie der Engel: Jahr 1
Autor: Leia Stone
Verlag: One
Preis: 17,00€
Seiten: 368

Inhalt:
Eine Welt zwischen Engeln und Dämonen


Als pechschwarze Flügel aus Brielles Rücken ...

Titel: Celestial City - Akademie der Engel: Jahr 1
Autor: Leia Stone
Verlag: One
Preis: 17,00€
Seiten: 368

Inhalt:
Eine Welt zwischen Engeln und Dämonen


Als pechschwarze Flügel aus Brielles Rücken wachsen, ist klar, dass etwas völlig falsch läuft. Kann es sein, dass in ihr ein Dämon schlummert? Dennoch wird sie an der Fallen Academy der Engel aufgenommen. Mit ihren schwarzen Flügeln ist sie dort allerdings eine Außenseiterin. Da hilft es auch nicht, dass der attraktive Lincoln Grey ihr das Leben noch schwerer macht. Dann wird ihre Zugehörigkeit an der Academy von höchster Stelle angezweifelt, und damit ist das Chaos für Brielle perfekt ...



Meine Meinung:

Ich persönlich bin ein riesen Fan von Geschichten über oder mit Engeln. Ich habe bereits einige Bücher gelesen in denen es um diese tollen Wesen geht und war jedes Mal begeistert, weswegen ich mich immer freuen neue Geschichte rund um Engel zu entdecken.

Das Cover des Buches finde ich unglaublich schön. Es konnte mich direkt ansprechen. Auch wie toll der erste und der zweite Band harmonieren finde ich klasse. So kann es kaum erwarten beide Bücher in meinem Regal stehen zu haben und vor allem zu erfahren, wie die anderen beiden Teile aussehen werden. Es ist schlicht und trotzdem weiß man direkt worum es grob gehen wird, was ich gut finde. Die Farbe ist auch sehr zurückhaltend, was ich sehr passend finde. Im Englischen Orginal muss ich sagen, finde ich das Cover nicht so schön und die ganze dunkle Farbe wirkt da er abschreckend. Hier ist die Gott sei Dank nicht der Fall.

Die Menschheit hat sich verändert seit dem die Dämonen auf die Erde gekommen sind und die Engel sie bekämpften. Dabei hinterließen sie Magie, die sich nun in den Menschen befindet.

Eine dieser Personen ist Brielle. Sie war mir am Anfang sehr sympathisch. Ich fand ihren Humor grandios, aber im Verlauf des Buches konnte ich ihre Handlungen nicht mehr ganz nachvollziehen und sie hat sich für meinen Geschmack zu sehr von ihren Gefühlen leiten lassen, was keineswegs schlecht ist. Ich bin auch eher ein Gefühlsmensch obwohl ich über alles zehn Mal nachdenke. Aber ihre Handlungen waren einfach selbst mir ein wenig zu unüberlegt.

Lincoln, war ein Charakter der nur schwer zu durchblicken war, dennoch hat sich das im Laufe des Buch verändert und ich wurde zum Fan. Am Anfang war er mir etwas unsympathisch, weil ich einfach keinen richtigen Bezug zu ihm hatte, aber nach und nach hat sich das verändert und ich bin schon sehr gespannt mehr über ihn zu erfahren.

Die Liebesgeschichte zwischen Bri und Lincoln hat sich auch nicht so schnell entwickelt, am Anfang wollten sie nicht einmal wirklich etwas miteinander zutun haben, aber ihre Neckereien waren einfach toll mitzuverfolgen. Ich fand es gut, dass im ersten Teil auch noch nicht zu viel zwischen den Beiden passiert ist, aber man schon gemerkt hat, dass da mehr zwischen ihnen ist. Ich kann es wirklich kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen.

Die Handlung war sehr spannend. Die Geschichte spielt in einer Welt voller Engel und Dämonen. Gut und Böse und beschäftigt sich somit auch mit der Frage auf welcher Seite man steht. Es war einfach hoch interessant und voller Spannung

Schade fand ich, dass wir nicht sehr viele Hintergrundinformationen bekommen haben. Es wurde nicht wirklich viel zu den Engeln erzählt oder Lucifer, der ja selbst ein gefallener Engel ist. Deswegen hoffe ich, dass sich das in den kommenden Büchern noch aufklären wird und wir mir darüber erfahren werden.

Allerdings liegen noch drei weitere Bücher vor uns und im Orginal gibt es sogar noch eine Novella aus Lincoln's Sicht auf die ich sehr gespannt bin. Generell bin ich mir sicher, dass noch viel passieren wird auf das ich mich jetzt schon sehr freue.

Der Schreibstil von Leia Stone ist wirklich sehr gut. Die Geschichte war toll erzählt, so dass ich sehr gut voran kam und wissen wollte, wie es weitergeht. Ich freue mich wirklich schon sehr auf den zweiten Band.

Der zweite Band erscheint am 29.01.2021.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2020

Ein toller Schreibstil und eine spannende Handlung, so dass ich mich schon sehr auf den zweiten Teil freue!

Chroniken der Dämmerung, Band 1: Moonlight Touch
0

Titel: Die Chroniken der Dämmerung: Moonlight Touch
Autor: Jennifer Alice Jager
Verlag: Ravensburger
Preis: 18,99€
Seiten: 448


Inhalt:

In a kingdom of light,

she is the darkness.


Als Sheera festgenommen ...

Titel: Die Chroniken der Dämmerung: Moonlight Touch
Autor: Jennifer Alice Jager
Verlag: Ravensburger
Preis: 18,99€
Seiten: 448


Inhalt:

In a kingdom of light,

she is the darkness.


Als Sheera festgenommen und in den Palast der Hochalben gebracht wird, fürchtet sie um ihr Leben. Denn sie ist nicht nur eine gesuchte Diebin, sondern auch eine Nachtalbe – ein geächtetes Wesen der Dunkelheit. Ihre Festnahme hat allerdings einen anderen Grund: Sheera soll an einem Wettstreit um den Königsthron teilnehmen. Wenn sie das tödliche Spiel überleben will, darf sie niemandem vertrauen – weder ihren adeligen Konkurrentinnen noch dem jungen Kommandanten der Armee. Doch Sheera wird schon bald einem weitaus gefährlicheren Feind gegenüberstehen: dem Kronprinzen des Menschenreichs …


Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich unglaublich schön. Ich mag es sehr, wie die Farben zueinander passen und die Tropfen sehen einfach wunderschön aus. Das Cover konnte definitiv mein Interesse wecken, so dass ich sehr auf den Inhalt gespannt gewesen bin. Auch der Titel des Buches klang sehr spannend, so dass ich es kaum erwarten konnte zu erfahren, was dahinter steckt.

Bisher hatte ich auch noch kein Buch von Jennifer Alice Jager gelesen, aber nur positives über die Autorin und ihre Bücher gehört, so dass ich mich schon sehr darauf gefreut hatte das Buch zu lesen.

Sheera war für mich ein sehr sympathischer Charakter, der mich schnell von sich überzeugen konnte. Sheera, die eine Diebin ist und als Nachtalbe von allen gefürchtet wird, hatte es nicht immer leicht. Sie ist eine Weise, weswegen ihr keine andere Wahl blieb, als eine Diebin zu werden. Allerdings wird sie von der Königsarmee an den Hof gebracht wird, versucht in dieser für sie neuen Welt zu überleben und befindet sich in einem Wettbewerb um die Krone von Fahir. Sie überlebt für mich auf eine sehr beeindruckende Art, denn sie lässt sich nichts gefallen und ist definitiv nicht perfekt, was sie sehr authentisch macht. Auch ihre Schlagfertigkeit fand ich sehr gut an ihr.

Lysander ist ein Menschenprinz, den Sheera auf ihrer Reise in die Menschenwelt kennenlernt. Er, als einzelner Charakter, konnte mich nicht ganz von sich überzeugen. Er war für mich einfach nicht greifbar. Aber im Verlauf der Geschichte hat er dennoch eine Entwicklung durchgemacht, weswegen ich schon sehr gespannt bin ihn im zweiten Teil wiederzutreffen.

Toll fand ich auf jeden Fall, wie er und Sheera miteinander interagiert haben. Es gab noch keine richtige Liebesgeschichte wie ich fand, so dass hier mehr die Handlung im Vordergrund stand und obwohl ich es gut finde, wenn sich nicht immer alles um Liebe dreht, hätte ich mir hier nur ein kleines bisschen mehr gewünscht. Eine richtige Tiefe und große Gefühle gab es so hier nicht. Jedoch bin ich schon sehr gespannt darauf, was uns der zweite Teil bringen wird und bin mir ziemlich sicher, dass ich dort mit ein paar mehr Gefühlen rechnen kann.

Die Handlung war definitiv sehr spannend. Die verschiedenen Handlungsstränge haben nur dafür gesorgt, dass die Geschichte interessanter wird. Es gab so viele Überraschungen, so dass ich wirklich immer wieder ganz aufgeregt war und mein Herz ganz schnell geklopft hat, weil ich so gespannt war, wie es weitergehen wird.

Das Buch wurde sowohl aus der Perspektive von Lysander als auch von Sheera geschrieben. Ich fand es gut, dass wir sozusagen in beide Köpfe haben blicken können und für mich waren so auch einige Handlungen viel besser nachzuvollziehen.

Den Schreibstil von Jennifer Alice Jager fand ich persönlich wirklich toll. Das Buch ließ sich flüssig lesen, so dass ich es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand gelegt hätte. Es gab so viele spannende Szenen, Überraschungen und Intrigen, dass die Geschichte wirklich gar nicht langweilig sein konnte.

Jetzt kann ich eigentlich nur noch sagen, dass ich es kaum erwarten kann zu erfahren, wie es im zweiten Teil weitergehen wird und mich einfach riesig auf das Buch freue.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2020

Eine leichte Geschichte für zwischendurch!

Off Limits - Wenn ich von dir träume
0

Inhalt:

Reich, arrogant und verboten!

Heather tut alles, um sich und ihre kranke Mutter über Wasser zu halten. Sie geht kellnern und vermietet zusätzlich das Bootshaus ihrer Familie an Sommergäste, ...

Inhalt:

Reich, arrogant und verboten!

Heather tut alles, um sich und ihre kranke Mutter über Wasser zu halten. Sie geht kellnern und vermietet zusätzlich das Bootshaus ihrer Familie an Sommergäste, um ihr Einkommen aufzubessern. Als im Sommer Noah Cavallari einzieht, ändert sich ihr Leben schlagartig, Noah ist sexy, arrogant und absolut verboten - und doch kann Heather sich nicht von ihm fernhalten ...

Meinung:

Cover

Das Cover ist schlicht gestaltet worden und spricht mich doch irgendwie an.
Auch wenn ich Personen nicht so gerne auf dem Cover sehe, finde ich es hier irgendwie recht passend. Nur leider werden die Charaktere ein wenig anders beschrieben.

Die Schrift und auch die kleinen Details haben es mir am Buch jedoch angetan.

Schreibstil

Da ich bereits einige Bücher von Penelope Ward gelesen habe, kannte ich ihren eigensinnigen Schreibstil bereits. Und ich muss sagen, auch in diesem Buch fand ich schnell durch die Handlung, was mir immer wichtig ist.

Ich wollte gar nicht mehr aufhören die Geschichte von Heather und Noah zu lesen. Denn beide waren so unterschiedlich und passten doch perfekt zusammen.

Handlung

Zunächst sollte ich erwähnen, dass mich der Klappentext einfach direkt angesprochen hat. Denn es schien, wie eine Geschichte, die ich super gerne selbst lese und liebe.

Schnell fand ich auch in die Handlung der Geschichte hinein. Heathers Gedankenwelt wird mir offenbart und ich konnte sie so oft wirklich gut verstehen. Natürlich ist es auch das klassische Bild eines Romanes, dass sie nicht so viel Geld hat und alles dafür gibt zu überleben und er, der reiche Mann ist, der alles haben kann, was er will. Aber irgendwie habe ich es doch total gemocht, ihre Geschichte zu lesen.

Das Verbotene an der Sache, macht die Handlung besonders spannend, aber auch humorvolle Dialoge findet man im Buch wieder.

Der Altersunterschied der beiden ist schon recht hoch und doch hat es mich ehrlich gesagt eher weniger gestört. Die Dynamik hat zwischen Heather und Noah einfach gestimmt, sodass ich gar nicht gemerkt habe, dass die beiden ein paar Jahre mehr trennen, als andere Paare.

Das Ende war zu erwarten und doch mochte ich es sehr gerne.

Charaktere

Heather

Sie würde alles für ihre kranke Mutter machen, was ich schön und sehr aufopferungsvoll finde. Zudem ist sie ein sehr loyaler Charakter, den ich sicherlich nicht mehr so schnell vergessen werde.

Natürlich verkörpert sie auch irgendwie das Klischee, dass sie nicht so viel Geld hat und von jemanden "gerettet" werden müsste. Doch so war es überhaupt nicht. Viel eher zeigt sie Noah, dass sie nicht auf sein Geld angewiesen ist und auch gut alleine zurecht kommt.

Noah

Er ist der arrogante, eingebildete Kerl, der einfach alles haben kann, was er will.
Geld spielt für ihn keine Rolle und doch ist er irgendwie zwischenzeitlich ein Charakter, den ich ins Herz geschlossen habe.

Zusammenfassung

Für mich eine leichte, lockere Geschichte für zwischendurch, die man auf jeden Fall lesen sollte.

Ein klassischer Roman, mit gegensätzlichen Charakteren, die einen doch voll und ganz überzeugen können.

Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von Penelope Ward zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2020

Das perfekte Happy End für Lincoln und Whitney!

Stronger than Fate
0

"Der Rest meines Lebens wird nicht lang genug sein. Mit dieser Frau brauche ich eine Ewigkeit."

Inhalt:

Achtung, mögliche Spoiler, da das Buch ein Folgeband ist und auf die ersten beiden Teile aufbaut! ...

"Der Rest meines Lebens wird nicht lang genug sein. Mit dieser Frau brauche ich eine Ewigkeit."

Inhalt:

Achtung, mögliche Spoiler, da das Buch ein Folgeband ist und auf die ersten beiden Teile aufbaut!

Seit Whitney Gable zurück in der Stadt ist, ist das Leben von Geschäftsmann Lincoln Riscoff nicht mehr dasselbe.

Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist ungebrochen, die Gefühle füreinander sind stark wie nie. Sie wollen alles hinter sich lassen und einen Neuanfang wagen, doch dann stellt ein schwerer Schicksalsschlag ihre Liebe erneut auf die Probe.

Denn als herauskommt, dass der Hass, der ihre Familien einst entzweite, womöglich auf einer Lüge basiert, ändert sich alles! Können sich Lincoln und Whitney vielleicht doch gegen das Schicksal stellen und gemeinsam glücklich werden?

Meinung:

Cover

Das Cover finde ich einfach nur wunderschön.
Farblich passt es wirklich sehr gut zu den ersten beiden Bänden und auch die kleinen Details am Buchrücken haben es mir sofort angetan.

Zudem mag ich die Schrift und die Blumenelemente im Hintergrund sehr gerne, weil das Cover dadurch aufregend arrangiert wurde.

Ich würde mir das Buch auch nur aufgrund der Gestaltung kaufen, da diese mich einfach direkt anspricht und überzeugen konnte.

Schreibstil

Da ich bereits viele Bücher von Meghan March gelesen habe, kannte ich ihren genialen Schreibstil schon.

Und auch in diesem Buch konnte sie mich mit ihren Worten direkt fesseln. Ich habe die Geschichte in einem Rutsch durchgelesen, weil die Handlung einfach zu spannend und die Dialoge wirklich einprägsam waren.

Ich liebe die Geschichten der Autorin einfach sehr, weil ihr Schreibstil locker und leicht ist, jedoch mit der gewissen Spannung und Düsternis, wie ich es kaum in anderen Büchern jemals gelesen habe.

Handlung

Ich wurde von Anfang an überrascht!
Nichts war, so, wie ich es mir gedacht habe und irgendwie hat es das Buch und die Handlung, damit auch spannend gemacht.

Neben der Liebesgeschichte von Lincoln und Whitney, spielt auch die Geschichte von Cricket und Hunter eine wichtige Rolle in diesem letzten Band. Dies fand ich wirklich sehr gut gelöst, denn dadurch habe ich als Leser, beide Seiten ein wenig besser kennengelernt, auch wenn natürlich die Geschichte der beiden im Vordergrund stand.

Lincoln und Whitney offenbaren sich endlich gegenseitig ihre tiefen Gefühle und erzählen die Wahrheit. Damit sind sie offen und ehrlich und bildeten für alle Menschen ein Team und eine Einheit, was sie später in einigen Situationen auch weitergebracht hat.

Zudem wurde sich in diesem Band auch sehr auf die Familienfehde zwischen den Gables und den Riscoffs fokussiert. Warum ,wieso und weshalb eben auch so viel passiert ist zwischen den beiden Familien und vor allem, warum so viele Menschen sterben mussten.

Was ich in diesem Band wichtig fand, war die Tatsache, dass alles viel spannungsvoller war und Geheimnisse offenbart wurden, mit denen ich niemals gerechnet hätte. Bestimmte Zusammenhänge zwischen den Personen waren wirklich genial und die Handlung so mysteriös und doch aufdeckend zugleich.

Auch das Ende konnte mich irgendwie begeistern, denn natürlich habe ich mir genau diese Szene gewünscht. Für mich hat die Handlung dem Buch ihren eigenen Charakter gegeben, weil alles einfach unfassbar explosiv und gefährlich war.

Charaktere

Whitney

Whitney hat sich in meinen Augen über die drei Bände sehr stark verändert.
Sie ist nun mutig, offen und ehrlich. Oder wie der Kommodore sagt, "Sie hat Mumm."

Als sie sich gegenüber Lincoln öffnet und so ihre tiefsten Geheimnisse offenbart, konnte ich ihre anfängliche Angst verstehen. Aber dennoch ist Whitney für mich sehr bewundernswert und ein Charakter, der alles für die Familie machen würde.

Lincoln

Er war mir in diesem Band genauso sympatisch, wie in den Büchern zuvor.
Lincoln sollte eine Entscheidung treffen und genau das, hatte er dann auch getan. Das in seiner Familie jedoch so einiges verdreht war, war irgendwie abzusehen.

Trotzdem ist er jemand, der für loyal und auf dem Boden geblieben ist. Geld steht für ihn nicht an erster Stelle, sondern Whitney. Viel eher möchte er das Unternehmen retten und damit eben auch alle Arbeitsplätze in ganz Gable.

Für mich waren die beiden tolle Charaktere, die ich gerne auf ihrer Reise begleitet habe.

Zusammenfassung

Ein perfektes Happy End für Lincoln und Whitney!
Sie haben gekämpft, getrauert und wurden gemeinsam stark. Jede Hürde nehmen sie gemeinsam, denn zusammen können sie alles überwinden.

In meinen Augen ein gelungener Abschluss der Triolgie, in dem noch einmal viel spannendes passiert ist. Eine fesselnde Handlung, ein Schreibstil zum verlieben und Charaktere, die ich nicht mehr vergessen werde.

Schon jetzt freue ich mich sehr darauf, die neue Geschichte von Meghan March zu lesen, denn diese hört sich genauso spannend an, wie diese Triologie hier. Wenn ihr ihre Bücher noch nicht gelesen habt, dann müsst ihr es unbedingt nachholen. Sie sind wirklich mehr als genial!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere