Profilbild von booksworldbylaura

booksworldbylaura

Lesejury Profi
offline

booksworldbylaura ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit booksworldbylaura über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.10.2017

//Rezension// Der letzte erste Kuss - Bianca Iosivoni

Der letzte erste Kuss
1 0

Zusammenfassung:Elle und Luke sind beste Freunde seitdem sie beide studieren. Beide glauben nicht an die große Liebe den sie beide haben zu viel in ihrer Vergangenheit erlebt,bis er sich eines Tages als ...

Zusammenfassung:Elle und Luke sind beste Freunde seitdem sie beide studieren. Beide glauben nicht an die große Liebe den sie beide haben zu viel in ihrer Vergangenheit erlebt,bis er sich eines Tages als ihr Freund bei ihrer Familie ausgibt.Seitdem wird den beiden klar das es zwischen den beiden prickelt - aber die beiden wollen keine Beziehung den sie sich ja beste Freunde. Aber was ist wenn die Gefühle stärker werden?

Ich war sehr gespannt auf das neue Buch von Bianca den ich bin ein großer Fan von ihr nach ihrem ersten Roman und ich kann nun begeistert sagen es war ein grandioses Buch das mich auch wieder vollkommen überzeugen konnte!

Handlung:Der Anfang des Buches empfand ich als sehr verwirrend den man wurde mitten in eine Situation hinein geworfen und man wusste einfach nicht genau was nun passiert ist aber ziemlich schnell war man wieder dabei und es konnte mich einfach schon von Anfang an begeistern. Den als Leser spürte man die Spannung und auch die Funken zwischen Elle und Luke,auch wenn sie es noch nicht spürten. Die Liebesgeschichte begann zwischen den beiden von Anfang an und es steigerte sich von Anfang an bis zum Ende sehr. Es gab immer wieder Momente wo sie sich näher kamen und dann freute man sich und fieberte man mit, aber dann war es doch wieder zwischen den beiden vorbei und man fieberte man weiter bis zum nächsten schönen Moment. Also man fieberte im Buch durchgehen den man wollte nur das die beiden zusammen kommen und ein Happy End gibt - den das haben auf jeden Fall beide verliebt die große Liebe zu erleben. Durch die Vergangenheit der beiden und was Zu Hause bei denen los ist ist auch ein bisschen Abwechslung da und auch bisschen mehr Drama. Es war ein unsagbar schönes Buch das ich einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte den die beiden haben mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr los gelassen den sie harmonieren perfekt miteinander!

Idee der Reihe:Die Idee der Reihe beziehungsweise die Idee des Buches finde ich ech toll den auch wenn man meint die Idee der Geschichte zu kennen,ist sie doch ganz anderes den in dem Buch kommt sie in einem komplett anderen Licht zur Geltung.Sie war auch echt toll in der Umsetzung den es war eine Liebesgeschichte die mich von Anfang bis zum Ende überzeugen konnte.

Protagonisten:Elle war eine sehr Person die ich von Anfang an sehr schätze. Den auch wenn sie ein reiches Elternhaus hat und ein Leben im Reichtum hätte haben können - sich dagegen entschieden hat um ihr Traumfach zu studieren. Das hab ich sehr an ihr bewundert den ich denke viele hätten sich lieber den leichteren Weg zu nehmen als alleine in die große Welt zu stürmen. Aber auch von ihrer Art her mochte ich sie sehr den sie war eine sehr freundliche Person, die aber dennoch eine große Klappe hat und sie auch gerne aufreist -was ich aber ebenfalls sehr an ihr mochte. Luke mochte ich auch von Anfang,den er kam mir gar nicht wie ein Bad Boy vor. Zwar mochte ich die Art nicht wie er mit Frauen umging aber zum Glück zeigte er nach einiger Zeit das er doch ganz anders sein kann und dann hab ich mich echt in ihn verliebt den er war ein echter Charmeur - auch wenn er schreckliche Sachen in seiner Kindheit erleben musste.

Schreibstil: Ich bin ein großer Fan von Bianca,was zu einem auch an dem großartigen Schreibstil von ihr liegt. Sie schafft es mich jedes mal aufs neue zu packen und einfach durch ein Buch zu begleiten ohne das es einen langweilt. Ich liebe es wie sie alles beschreibt, alles erscheint so bildlich das man immer weiß wie die Szene aussieht, aber ebenso beschreibt sie auch deutlich die Gedanken und Gefühle der Protagonistin so ausführlich das man sich sehr gut mit den Personen auseinander setzten kann. Was ich aber ebenso sehr an ihrem Schreibstil schätze ist das sie den gleichen Humor hat wie ich und er mich jedes mal zum schmunzeln oder auch zum lachen bringen kann - aber bei traurigen Szenen nimmt sie mich auch mit und die ein oder andere Träne wird verdrückt. Das schätze ich sehr und ich bin schon sehr gespannt an ihre weiteren Bücher gespannt!


Ich gebe dem Buch absolut verdiente 5/5 Sterne, den es war eine Liebesgeschichte die mich voll und ganz überzeugen konnte!
★★★★★


Veröffentlicht am 16.05.2017

If I Stay - Gayle Forman

Wenn ich bleibe
1 0

Ich hab mich sehr auf das Buch gefreut,den im deutschen hat es mir schon sehr gut gefallen und auch auf Englisch war es ein tolles Erlebnis!

Mia hat einen Autunfall und von einer Sekunde auf die andere ...

Ich hab mich sehr auf das Buch gefreut,den im deutschen hat es mir schon sehr gut gefallen und auch auf Englisch war es ein tolles Erlebnis!

Mia hat einen Autunfall und von einer Sekunde auf die andere ist ihr Leben auf den Kopf gestellt.Sie ist in einem Zwischenzustand zwischen Leben und Tod und ihr Leben zieht an ihr vorbei,nun hat sie fast alles verloren was soll sie tun?Soll sie bleiben oder doch lieber gehen? Mia muss eine schwierige Entscheidung treffen die über den Rest ihres Lebens entscheidet.

Es war für mich sehr leicht in das Buch hinein zu kommen und dann fesselte es mich auch sofort.Es war von Anfang an vielversprechend und es steigerte sich auch.Es gab auch immer unterschiedliche Sichten einmal die in der Gegenwart und dann die in der Vergangenheit.Diese beiden Sichten konnte man allerdings sehr gut auseinander hatten und man hatte somit kein Problem die beiden zu unterscheiden.Es war auch schön aus den beiden Zeiten zu lesen,den zu einem wusste man wie sie nach dem Unfall denkt und was sie auch erlebt,aber an was sie sich wieder erinnert und somit ihre Entscheidung fällen kann.Es war auch eine sehr schöne Liebesgeschichte in dem Buch zu finden,auch wenn man in manchen Situationen wirklich Angst um die Protagonistin hatte.Es war einfach eine wunderschöne Geschichte die einen gepackt und auch nicht mehr los gelassen hat,sie war sogar so wunderschön das einige Tränchen vergossen wurden.Das einzige was mich wirklich an dem Buch stört ist das Ende,den es ist ein wahrer Cliffhanger.

Ich finde die Idee des Buches echt toll,den das Buch hat schon ein ernstes Thema angebrochen aber es war dennoch wunderschön.

Mit der Protagonistin Mia konnte ich mich sehr gut auseinander setzten,den sie hat mich von ihrer Art und auch von ihrem Charakter sehr an mich erinnert weswegen ich sie sehr mochte.Sie war eine sehr schüchterne Schülerin die wusste was sie wollte,auch wenn ihr das Leben einige Steine in den Weg warf.Ich bewundere sie sehr den obwohl sie fast ihre ganze Familie auf einen Schlag verloren hat ist sie immer noch stark und auch selbstbewusst geblieben.

Den Schreibstil mochte ich sehr den das Buch lies sich sehr einfach und dadurch auch schnell lesen.Die Seiten flogen tatsächlich dahin und ich war echt überrascht wie schnell ich das Buch beendet hab.Ich mochte vor allem sehr wie sie alles beschrieb,auch wenn sie nicht immer in die Tiefe gegangen ist.

Bewertung
Dem Buch gebe ich verdiente 5/5 Sterne,den es war ein wunderschönes Buch was mich einfach nur berührt hat!
★★★★★

Veröffentlicht am 15.05.2017

Der erste letzte Blick - Bianca Iosivoni

Der letzte erste Blick
1 0

Ich war sehr auf das Buch gespannt da es mich sehr angesprochen hat und ich wurde nicht enttäuscht!

Emery geht für ihr Studium nach West Virgina,den niemand kennt hier ihre Geschichte und sie kann somit ...

Ich war sehr auf das Buch gespannt da es mich sehr angesprochen hat und ich wurde nicht enttäuscht!

Emery geht für ihr Studium nach West Virgina,den niemand kennt hier ihre Geschichte und sie kann somit ein neues Leben anfangen.Ihr Start beginnt allerdings alles andere als toll,den ihr Mitbewohner treibt sie oft in den Wahnsinn und sie hegt einen wirklichen Hass gegen ihn - wäre da nicht sein bester Freund Dylan.Am Anfang erscheint er eiskalt allerdings taut er nach einiger Zeit auf - aber nicht wegen ihr sondern wegen einer Wette...

In das Buch hab ich sehr gut rein gefunden und danach wollte es mich auch nicht mehr los lassen!Ich war echt von Anfang an geflasht und wollte einfach nur weiter lesen.Dadurch das aus beiden Sichten geschrieben wurden konnte man sich auch sehr gut in beide hineinversetzten und ich mag es sehr gerne bei New Adult Büchern wenn aus beiden Sichten geschrieben wird.Man spürte von Anfang an diese besondere Spannung zwischen den beiden und sie hielt auch das ganze Buch hinüber.Es war eine schöne Liebesgeschichte die nicht wirklich im Mittelpunkt stand,sondern eher am Rand was aber auf keinen Fall falsch war!Man hatte das Gefühl am Anfang wäre es das ein Katz und Maus Spiel,aber je mehr man las umso besser wusste man das die eine Person die andere immer mehr mochte.Es war eine sehr realistische Liebesgeschichte,den es war nicht Zack auf einmal da sondern in jeden Kapitel kamen die sich ein Stückchen näher,aber ab und zu trieben sie wieder auseinander was der Geschichte auch wieder den perfekten Reiz gab.In der Geschichte gab es auch etwas geheimnisvolles und zwar die Vergangenheit von Emery,es war gut das man nicht von Anfang wusste was genau passiert ist da man dadurch immer wieder etwas neues erfahren konnte.Alles in einem war es ein sehr tolles Buch,wo sogar eine Playlist am Anfang war die echt gut zum Buch passt!

Ich fand die Idee des Buches sehr gut,den es hatte eine Mischung aus "After" von Anna Todd aber auch von "Begin again" von Mona Kasten und ich muss sagen auch wenn es mich etwas an die beiden Büchern erinnerte hatte es seine eigene Story!

Ich mochte beide Protagonisten sehr,den Emery war eine sehr hilfsbereite aber auch freundliche Person die einen sehr schnell ans Herz wächst.Ich könnte sie mir auch sehr gut als beste Freundin vorstellen den sie hatte immer einen Rat parat.Auch Dylan fand ich sehr toll,auch wenn er am Anfang etwas wie ein Bad Boy rüber kam umso mehr man las umso mehr wusste er das er doch ein Herz hatte und die wahre Liebe sucht - auch wenn er es nicht zugeben will.

Die Autorin hat auf jeden Fall einen Fan mehr,den auch ihr Schreibstil hat mich sehr überzeugt.Ich mochte es sehr wie sie in die Tiefe ging und alles so toll beschrieb das man sich das bildlich vorstellen konnte.Die Seiten flogen nur dahin und ich war echt in dem Buch versunken und wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen,deswegen ein sehr großes Lob an die Autorin!

Bewertung

Ich gebe dem Buch total verdiente 5/5 Sterne,den es war ein tolles Buch das man echt nicht mehr aus der Hand legen kann!Ich bin auch schon sehr gespannt auf die anderen Werke der Autorin,den sie hat mich auf jeden Fall überzeugt.
★★★★★

Veröffentlicht am 17.06.2018

//Rezension// Trinity - Gefährliche Nähe - Audrey Carlan

Trinity - Gefährliche Nähe
0 0

Ich war am Anfang etwas skeptisch gegenüber dem Buch da mich der erste Teil nicht ganz überzeugen konnte, aber das Buch hat mich nun wirklich vom Gegenteil überzeugen und ich liebe diese Reihe!



Zusammenfassung: ...

Ich war am Anfang etwas skeptisch gegenüber dem Buch da mich der erste Teil nicht ganz überzeugen konnte, aber das Buch hat mich nun wirklich vom Gegenteil überzeugen und ich liebe diese Reihe!



Zusammenfassung: Gillian ist eigentlich die glücklichste Frau der Welt den der Mann ihrer Träume,Chase, hat ihr einen Antrag gemacht allerdings ist mit ihrem Leben nicht ganz okay, den sie hat einen Stalker der wirklich alles versucht um an sie heran zu kommen und vor nichts zurück schreckt - auch nicht vor Mord...



Inhalt:Das Buch gefiel mir von Anfang an sehr gut und konnte mich überzeugen, aber am Anfang hatte ich etwas Angst das mir nur der Anfang so gut gefallen wird und danach das Buch immer langweiliger werden würde. Aber ich muss sagen das Buch hat mich von Anfang an mitgenommen und das ganze Buch gefiel mir! Zwischendurch gab es zwar paar Stellen die mich etwas nervten aber im Vergleich zum ersten Teil war es eine deutliche Steigerung den es gefiel mir deutlich besser als der erste. Das Buch war auch eine Mischung aus mehreren Genres wie ein Liebesroman, etwas Erotik und auch ein bisschen wie ein Thriller durch die ganze Stalker Sache.

Diese ganze Thriller Sache und das auch aus der Sicht vom Stalker geschrieben worden ist hat mir gut gefallen. Man konnte zwar etwas erraten wer es sein würde - aber ich hab am Ende falsch geraten.- Aber auch die Sicht von Gillian hat mir natürlich gefallen wobei sie mich an manchen Stellen genervt hat wie zum Beispiel bei ihren Gedanken zur Hochzeit und wie sie ihn dann "doch nicht heiraten" wollte. Aber ansonsten ich liebe die Liebesgeschichte mit ihr und Chase und wie er alles tun um sie und auch ihre Freunde zu beschützen. Ich finde es einfach immer nur süß und das zeigt einfach wie sehr er sie liebt - ich wünsche mir auch einen Chase!

An sich war das Buch echt gut, es war einfach deutlich besser wie der erste Teil und auch die Geschichte an sich fand ich viel interessanter, aber es gab immer wieder Kleinigkeiten die mich etwas gestört haben oder an manchen Stellen auch Gillian da sie mich einfach nur mit ihren negativen Gedanken in den Wahnsinn getrieben hat - aber ansonsten kann ich echt nicht meckern!



Idee der Reihe:Etwas erinnerte mich die gesamte Idee an Shades of Grey, ich weiß auch nicht genau wieso aber das Gefühl verfolgte mich das ganze Buch. Auch wenn die Idee des Buches vielleicht etwas 0815 erscheint ist es doch etwas anderes. Wenn man auf so eine Art von Büchern und vor allem Liebesgeschichte steht - dunkle Vergangenheit und großartiger Millionär - kann ich es empfehlen.

Protagonistin:Die Protagonistin mochte ich sehr, sie kam mir von Anfang an sehr stark vor auch wenn sie viel schreckliches erleben musste. Vielleicht ist sie genau deswegen so eine starke Persönlichkeit geworden,aber das bewunderte ich sehr an ihr das sie nicht an der Sache zerbrochen ist und sogar noch anderen Leuten hilft. Außerdem mochte ich auch sehr ihre sture Art an ihr und das sie sich nicht gerade oft auf seine Anweisungen gehört hat - auch wenn es vielleicht in manchen Situationen besser gewesen wäre. Aber auch von ihrer Freundlichkeit und wie sie mit Menschen umging mochte ich sie sehr und konnte mich im ganzen Buch gut mit ihr auseinander setzten.

Schreibstil:Den Schreibstil von Audrey mag ich sehr den es macht Spaß ihre Bücher zu lesen, vor allem auch wenn die Situation manchmal echt langweilig ist oder nichts besonderes passiert kann man trotzdem locker weiter lesen auch wenn eigentlich abbrechen sollte. Aber was ich auch sehr mochte war wie sie die Gedanken der Person beschrieb, sie ging da immer ins Detail und man konnte sich dadurch echt gut in die Protagonistin hinein versetzten und mit ihr fühlen - und das bewunder ich immer an Autoren, wenn sie es schaffen das man zu der Protagonistin wird.



Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne den es hat mir nun deutlich besser gefallen wie der erste Teil und ich freue mich schon aufs weiterlesen!








Veröffentlicht am 31.05.2018

//Rezension// Save you - Mona Kasten

Save You
0 0

Ich hab mich sehr gefreut endlich den zweiten Teil der Trilogie zu lesen weil der letzte ja mit einem so unglaublichen Cliffhanger geendet hat. Es war mal wieder ein wahnsinnig tolles Erlebnis ein Buch ...

Ich hab mich sehr gefreut endlich den zweiten Teil der Trilogie zu lesen weil der letzte ja mit einem so unglaublichen Cliffhanger geendet hat. Es war mal wieder ein wahnsinnig tolles Erlebnis ein Buch von Mona zu lesen und ich wünsche euch nun viel Spaß beim lesen meiner Rezension!



Inhalt:Nachdem Rubys Herz gebrochen worden ist, ist sie nicht mehr sie selbst. Das merkt sie aber auch vor allem ihre Freunde und auch Familie aber es ist dann doch nicht so leicht sich wieder aufzuraffen wenn man noch nie im Leben so verliebt war und dann auf einmal alles vorbei ist.Trotzdem versucht sie sich langsam aufzuraffen den sie will ihr altes Leben zurück und dazu muss sie auch kein Trauerkloss mehr sein. Sie versucht James zu vergessen, es ist aber nicht so einfach wenn man auf die Maxton Hall geht - und vor allem erst recht nicht wenn er sie auch wieder zurück will.



Zusammenfassung:Es war ein sehr erleichterndes Gefühl am Anfang ein neues Buch von Mona Kasten in der Hand zu halten, besonders wenn man unbedingt den nächsten Teil gebraucht hat da der letzte mit einem wirklichen Cliffhanger geendet hat. Ich war vor allem auch schon total gespannt wie es zwischen James und Ruby weiter gehen wird den meiner Meinung sind sie das Traumpaar schlecht hin, der neue Hardin und die neue Tessa.

Zu Beginn hatte ich einen sehr angenehmen Einstieg und ich fühlte mich direkt wieder wohl. Das liegt auch da dran das ich die Charaktere sehr in mein Herz geschlossen habe und auch etwas vermisst habe. Von Anfang an hab ich auch wieder total mit Ruby mitgefühlt, ich konnte all ihre Gefühle nachvollziehen und ach ich wollte sie einfach nur glücklich sehen. Was mich auch sehr an dieser Reihe erfreut hat war das aus mehreren Sichten geschrieben worden ist. Aus Rubys, aus Lydia (James Zwillingsschwester),James und aus Embers (Rubys Schwester) und das machte das Buch echt vielschichtiger, besonders da jede Sicht eine eigene kleine Geschichte erzählt - eine eigene kleine Liebesgeschichte.

Dadurch das es mehrere Sichten hat war das Buch immer interessant und es passierte immer etwas unerwartetes musste ich mich echt zusammenreißen nicht das ganze Buch auf einmal zu lesen und Mary zu spoilern. Es gefiel mir einfach so gut den es gab immer wieder diese süßen Momente zwischen den beiden und dann passierte doch wieder etwas was es zerstört und Leute ich glaub zum Ende des Buches muss ich nichts sagen. Es killt mich und ich kann es nicht so stehen lassen den ich brauche unbedingt Band 3! Es kann so nicht einfach aufhören nicht nachdem alles gut zu werden scheint...



Idee der Reihe:Auch wenn wieder viele denken es sei eine 0815 Idee, so ist es nicht. In dem Buch gibt es wieder einzigartige,tolle Protagonisten die man einfach in sein Herz schließen muss. Aber auch die Idee mit den Reichen und den "normalen" hat mir sehr gefallen und das zeigt mal wieder wie man dadurch abgetrennt wird wenn man nicht genug Geld hat. Etwas erinnert die Geschichte mich aber auch an Romeo und Julia, den sie dürfen wegen den Eltern nicht zusammen sein - aber genau das ist total romantisch.

Protagonisten:Ruby war eine echt tolle Person, sie mochte ich von Anfang an mochte ich sie sehr da sie eine sehr freundliche und auch sympathische Person. Was ich aber sehr an ihr bewundert hab war das sie überhaupt nicht auf Geld oder Reichtum oder Berühmtheit steht und es auch gar nicht will - was sie auch im Buch beweist.Ich mochte sie sehr und bin gespannt wie es bei ihnen weiter gehen wird.
James mochte ich am Anfang nicht wirklich den er kam sehr arrogant rüber da er sich alles erlauben kann den das Geld seiner Eltern kann alles klären. Aber nach und nach je mehr er mit Ruby gemacht hat umso mehr hat man seine Veränderung gespürt und man wusste das er eigentlich nicht so sein will. Er gefiel mir sogar echt gut wenn er mit Ruby zusammen war, den dann war er eigentlich ein Recht normaler Junge - ein Junge in dem man sich verliebt.


Schreibstil:Den Schreibstil von Mona liebe ich total! Jedes ihrer Bücher das ich bisher von ihr gelesen habe hat sich sehr einfach und vor allem sehr schnell - meistens sogar zu schnell lesen lassen.Sie schafft es mich jedes mal aufs neue zu packen und einfach durch ein ganzes Buch zu begleiten und am liebsten das Buch nie wieder zu verlassen. Ich bewundere es sehr wie sie es jedes mal aufs neue schafft eine wunderbare Welt erschafft, einen mitnimmt und man danach einfach nicht mehr in der Realität sein will. Den sie schafft es einen authentisch durch die Welt mitzunehmen das man immer weiß wie es aussieht und man sich in seinen Gedanken alles vorstellen kann - wie die Umgebung aussieht aber auch mit den Protagonistin. Aber was ich auch sehr mochte war wie authentisch und auch ausdrucksstark sie die Gedanken der Protagonisten beschrieben hat - man konnte wirklich mit denen fühlen und auch mitfiebern! Und das liebe genau an ihrem Schreibstil!



Da es mich ebenso überzeugen konnte wie der erste Teil der Reihe bekommt das Buch absolut verdiente 5/5 Sterne!