Cover-Bild Now and Forever - Weil ich dich liebe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 17.09.2018
  • ISBN: 9783734106385
Geneva Lee

Now and Forever - Weil ich dich liebe

Roman
Michelle Gyo (Übersetzer)

Sie wollte ihn nur für eine Nacht. Doch er will sie für immer!

Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.08.2018

Auftakt mit Suchtpotential

0 0

Das Cover finde ich wirklich wunderschön, da es sehr sommerlich aussieht und nach einer schönen Liebesgeschichte.
Der Klappentext hat mich auch direkt angesprochen, da dort erwähnt wird, dass Jillian, ...

Das Cover finde ich wirklich wunderschön, da es sehr sommerlich aussieht und nach einer schönen Liebesgeschichte.
Der Klappentext hat mich auch direkt angesprochen, da dort erwähnt wird, dass Jillian, unsere Protagonistin, nicht wie andere sei und aber trotzdem kein Mitleid will. Meistens ist es ja so, dass die Protagonisten, die etwas schlimmes erlebt haben oder sonstige Probleme haben, Mitleid wollen oder viel jammern und so ein Verhalten kann sehr leicht stören, weswegen sich das zunächst richtig gut angehört hat.
Geneva Lees Schreibstil hat mir gut gefallen, denn es lies sich alles sehr flüssig lesen und schon zu Beginn der Geschichte hat sie mich zum lachen bringen können. Ich habe das Buch innerhalb weniger Tage beendet und war positiv überrascht, denn es war gleichzeitig auch mein erstes Werk von der Autorin.

Jillian ist eigentlich ein Mensch, der nur gerne flirtet und hier und da ein One Night Stand eingeht, jedoch will sie auf keinen Fall eine Beziehung. Liam sollte daher auch nur ein Mann für eine Nacht werden, aber sie muss schnell feststellen, dass die Dinge diesmal nicht so leicht verlaufen, wie sie es gerne hätte, denn der Schottische Austauschstudent mag sie doch sehr gerne und verzaubert mit seinem Charme und der Freundlichkeit. Was er allerdings nicht weiß ist, dass Jillian ein Geheimnis hat, von dem nur wenige Menschen wissen. Und genau dieses Geheimnis will sie verstecken, da sie denkt, dass jeder der davon weiß, sie verlässt.
Die Liebesgeschichte zwischen ihnen ist sehr schnell vorangeschritten, meiner Ansicht nach zu schnell. Es wird sehr schnell von Liebe gesprochen, was ich nicht nachvollziehen konnte, da sie sich kaum kannten, als das dass erste Mal gesagt wurde. Generell hat mir der Tiefgang, was die Gefühle zwischen den Beiden betrifft, ein bisschen gefehlt. Wenn die Protagonisten aufeinander getroffen sind, wurde es fast immer direkt körperlich und wenn sie mal wirklich was unternommen haben, wurde diese Handlung sehr schnell abgehandelt.
Sehr schön gestaltet fand ich das Geheimnis um Jillian, denn das wurde auch für den Leser erst sehr spät aufgelöst und man hat richtig mit gerätselt um was es geht.
Die Nebencharaktere waren wirklich toll ausgearbeitet und gerade Jess ist eine super Freundin, die sich jeder so wünschen kann, denn sie ist immer für Jillian da. Cassie hingegen hat mich manchmal genervt, da sie ihre besten Freunde für ihren Freund ständig sitzen gelassen hat und dass in wirklich unangebrachten Situationen.
Gegen Ende hin wurde die Story sehr viel tiefgründiger, was mir richtig gut gefallen hat, da die Gefühle viel deutlicher wurden.

Fazit:

Mir hat dieser Auftakt sehr gut gefallen, denn er hat wirklich absolutes Suchtpotential, da es sehr angenehm zu lesen war und auch recht realistisch gewirkt hat und die Thematik sehr ernst war, auch wenn man das zunächst nicht vermuten würde. Man erlebt, wie die Charaktere wachsen und auch die Geschichte zwischen Jillian und Liam war sehr interessant. Das einzige, was mich ein wenig gestört hat war, dass das Ende sehr schnell abgehandelt wurde und dass es anfangs recht lang nur um Sex zwischen den beiden Protagonisten ging. Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird und gebe dem Buch abschließen 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 11.08.2018

Ein wunderschönes Buch

0 0

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag, dass ich das Buch im Rahmen der Hello Sunshine-Kampagne vorab lesen durfte, was aber in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.

Mein Eindruck:
Zitat (Pos. 3444)
„Ich ...

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag, dass ich das Buch im Rahmen der Hello Sunshine-Kampagne vorab lesen durfte, was aber in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.

Mein Eindruck:
Zitat (Pos. 3444)
„Ich hatte eine Menge, worüber ich nachdenken musste, aber zum ersten Mal konnte ich deutlich erkennen, was vor mir lag. Ich musste mir über nichts anderes im Klaren sein außer über das hier. Er und ich. Wir. Liebe war, wie sich herausstellte, befreiend.“

Als ich das Buch in der „Hello Sunshine“ Kampagne entdeckte und den Klappentext las, war mir sofort bewusst, dass es in diesem Buch nicht einfach nur um eine Liebesgeschichte geht, sondern dass die Autorin hier höchst wahrscheinlich auch ein ernstes Thema mit eingebaut hat. Aus dem Grund hat mich der Klappentext sehr neugierig gemacht und ich war gespannt, was mich wohl erwarten würde.

Jillian studiert an der Olympic State, hat immer noch kein Hauptfach und wohnt zusammen mit ihrer Freundin Jess. Ich mochte Jill von Anfang an, sie ist eine sympathische junge Frau, dazu haben mich ihre selbstironische Ader und ihr sarkastischer Humor komplett auf ihre Seite gezogen. Das Verhältnis zu ihrer Mutter ist alles andere, als gut und die ständige Bevormundung geht ihr ziemlich auf den Keks. Jungs sind mittel zum Zweck und eine feste Beziehung mit einem Jungen möchte Jill auf keinen Fall und tut alles, um dies zu vermeiden. Bis Liam kommt und sich nicht so leicht abschütteln lässt.

Liam, ein dickköpfiger und gutaussehender Sunnyboy möchte nicht nur eine Nacht mit Jill verbringen, denn Jill hat es ihm angetan. Er lässt sich, trotz ihrer Hartnäckigkeit, nicht vergraulen und es kommt ihm ziemlich gelegen, dass Jill den gleichen Kurs wie er belegt hat. Denn der Professor hat beide zusammen für eine gemeinsame Hausarbeit vorgesehen; eine Aufgabe, die es in sich hat.

Ich habe bereits andere Bücher der Autorin gelesen und die Art, wie sie den Lesern ihre Geschichten erzählt, gefällt mir auch hier wieder sehr gut und lässt mich ins schwärmen geraten. Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern auch übertroffen. Das Buch ließ sich herrlich leicht lesen, ich tauchte sofort in Jills Leben ab, so dass ich mich gar nicht mehr davon lösen und immer weiter hinabtauchen wollte. Ich wollte erfahren, was für ein Geheimnis Jill bewahren wollte, ob sie es schafft Liam von sich zu weisen und ob sie sich jemals zu einem Hauptfach entschließen würde.

Die Darstellung der Charaktere ist der Autorin wunderbar gelungen. Sie waren alle greifbar und authentisch. Auch Jills Mutter wurde herrlich dargestellt, obwohl sie ja wirklich eine „kleine“ Nervensäge ist. Ich konnte Jills Mutter wirklich gut verstehen, was sie tat, denn ich glaube, wäre ich an ihrer Stelle gewesen, hätte ich als Mutter nicht anders gehandelt.

Fazit:
Die Autorin hat mit „Now and Forever – Weil ich dich liebe“ ein Buch geschaffen, dass schwer in Worte zu fassen ist. Eine gefühlvolle Liebesgeschichte, die nicht nur spannend umgesetzt wurde, sondern mich zu Tränen gerührt hat. Ganz klare Leseempfehlung von mir. Ich freue mich bereits auf die Fortsetzung.

Veröffentlicht am 07.05.2018

Ein Buch, das mich einfach begeistern konnte

0 0

Klappentext:
Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen ...

Klappentext:
Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

... die Geschichte...:
Die Story hat mich echt total begeistern können. Vom Klappentext her habe ich erst für einen dieser typischen Liebesromane gehalten, aber dieses Geschichte war so viel mehr.
Vor allem beeindruckt hat mich das Thema rund um Jillian's Geheimnis. Selbst beim Lesen und mit jedem neuen Hinweis hätte ich so etwas niemals erwartet und ich finde, dass die Autorin unglaublich gut damit umgegangen ist.
Vor allem fand ich es toll, dass sie immer wieder auch Einblicke darin gegeben hat, was diese Krankheit bewirkt und in wie weit sie Jillian's Leben kontrolliert.
Und auch die Liebesgeschichte zwischen Jillian und Liam hat mir wirklich gut gefallen, vor allem, weil sie nicht mit Friede-Freude-Eierkuchen geendet ist, sondern eben gezeigt hat, dass auch in einer glücklichen Beziehung immer wieder Hindernisse warten und die Zukunft niemals sicher ist.

... die Charaktere...:
Jillian mochte ich wirklich gerne. Am Anfang erlebt man sie als sorglose junge Frau, die ihr Leben am College genießt und alles nicht so wirklich ernst zu nehmen scheint.
Erst nach und nach blickt man immer mehr hinter dieses Fassade und erfährt, wie sehr sie im Leben eigentlich zu kämpfen hat und das sie nur deshalb so sorglos tut um niemandem die Wahrheit sagen zu müssen.
Besonders gefallen hat mir auch ihre Entwicklung. Nach und nach lässt sie sich auf Liam ein, offenbart ihm, was ihr Geheimnis ist und auch wenn sie ihn immer wieder von sich stößt, so schafft sie es doch seine Liebe und seine Hilfe anzunehmen.
Das sie sich am Ende auch anderen Menschen offenbart hat und sich nicht durch das was sie einschränkt definieren lässt fand ich wirklich toll an ihr.
Liam habe ich sofort ins Herz geschlossen. Er ist aber auch einfach ein Typ, den man mögen muss.
Ich fand es wirklich toll, wie er wieder und wieder um Jillian gekämpft hat uns sich mit ihr jeder noch so schwierigen Situation gestellt hat.
Außerdem: Wer kann schon einem Mann widerstehen, der Waffeln zum Frühstück macht?
Zudem fand ich einfach die Beziehung der beiden wirklich toll. Man hat einfach die Chemie zwischen den beiden total gemerkt und mitgefiebert, wie es denn jetzt mit den beiden weitergeht.
Auch Cassie und Jess, die beiden besten Freundinnen von Jillian, mochte ich wirklich gerne. Vor allem deshalb, weil sie trotz allem immer zu Jillian halten und sie, wenn es sein muss, auch mal in die richtige Richtung schubsen.

... der Schreibstil...:
Ich mag den Schreibstil von Geneva Lee einfach unglaublich gerne.

... das Cover...:
Finde ich an sich ganz hübsch, passt für mich aber nicht so 100%-ig zur Story.

Was mir am besten gefallen hat:
Ich fand die Story einfach unglaublich toll und bewegend. Und auch die Charaktere habe ich sehr ins Herz geschlossen. Zudem kamen die Emotionen einfach wirklich toll rüber.
Vor allem hat es mir aber gefallen, wie die Autorin mit diesem wirklich nicht leichtem Thema umgegangen ist.

Was mir nicht gefallen hat:
Nichts.

Bewertung: 5 von 5 Sternen
Alles in allem hat mir dieses Buch einfach unglaublich gut gefallen. Die Story war wirklich toll und auch wenn es um ein wirklich ernstes Thema geht, hat die Autorin es geschafft das Ganze auf eine zwar ernste, aber nicht ZU ernste Art und Weise rüberzubringen.
Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen!

Veröffentlicht am 05.05.2018

Konnte meine Erwartungen leider nicht ganz erfüllen

0 0

Werbung HelloSunshine

Dieses Buch erscheint am 17.09.2018 und ich durfte es im Rahmen der #HelloSunshine Kampagne vorablesen. Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung zu dem Inhalt des Buches.

Inhalt:
Sie ...

Werbung

HelloSunshine

Dieses Buch erscheint am 17.09.2018 und ich durfte es im Rahmen der #HelloSunshine Kampagne vorablesen. Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung zu dem Inhalt des Buches.

Inhalt:
Sie wollte ihn nur für eine Nacht. Doch er will sie für immer!
Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?

Meine Meinung:
Nachdem ich die ersten zwei Bände der Love-Vegas-Saga von Geneva Lee gelesen habe, war ich sehr gespannt auf diesen ersten Band ihrer Girls in Love Reihe.

Die Geschichte ist in Ich-Erzählung aus der Sicht von Jillian geschrieben. Man erlebt alles ganz genau mit ihr mit und weiß, wie sie sich fühlt, was sie denkt und vor allem auch, wie schlimm ihre Krankheit für sie ist. Das führt dazu, dass man sehr mit ihr mitfühlt. Was genau sie für eine Krankheit hat, wird allerdings zunächst nicht gesagt. Es gibt immer kleine Hinweise, die einen rätseln lassen und man fragt sich, wie lange sie das wohl noch vor Liam verbergen kann. Das hat mir richtig gut gefallen.

Ich bin sehr schnell und leicht in das Buch eingestiegen. Man war direkt ohne großes Vorgerede mitten im Geschehen und mitten im Leben von Jillian. Ganz am Anfang hat mich das Buch hierbei sehr mitgerissen und ich wollte es gar nicht aus den Händen legen.
Das letzte Drittel wurde dann leider allerdings etwas zu vorhersehbar und für meinen Geschmack zu schnulzig und zu stark auf das Sexleben der beiden Protagonisten bezogen.
Diese Liebesszenen waren sehr ambivalent. Mal waren sie sehr gefühlvoll und erotisch, mal wurden bei der Beschreibung eher derbe Worte genutzt.
Manche Handlungen der Protagonisten im letzten Drittel fand ich zudem auch nicht sehr nachvollziehbar. Da hätte ich mir vor allem von Liam mehr gewünscht.

Positiv war dagegen, dass man auch von Jillians zwei besten Freundinnen, Jess und Cassie, ganz nebenbei ein wenig von ihren Geschichten mitbekommt. Dies macht besonders spannend auf Fortsetzungen der Reihe und ich hoffe, dass ich bald mehr von den dreien lesen und weitere Geheimnisse aufspüren kann.

Fazit:
"Now and forever - Weil ich dich liebe" von Geneva Lee konnte mich mit seinem starken Anfang und den Nebengeschichten weitestgehend überzeugen, auch wenn es zum Ende hin immer schwächer wurde. Dennoch bin ich sehr neugierig auf die Folgebände und vor allem auch auf die Short Story zum ersten Band, die im November 2018 erscheinen soll.

Veröffentlicht am 01.05.2018

Berührende Geschichte mit einigen Klischees

0 0

INHALT

Eine Nacht, niemals mehr. Das ist die Devise von Jillian Nichols. Sie weiß, dass sie nicht wie andere ist, dass ein Geheimnis ihr Leben bestimmt – und dass sie alles daran setzt, dass keiner davon ...

INHALT

Eine Nacht, niemals mehr. Das ist die Devise von Jillian Nichols. Sie weiß, dass sie nicht wie andere ist, dass ein Geheimnis ihr Leben bestimmt – und dass sie alles daran setzt, dass keiner davon erfährt. Bisher kam sie damit gut klar, doch schließlich begegnet sie Liam. Der schottische Austauschstudent ist ganz anders als Jillians andere Eroberungen. Er droht, ihr Leben auf den Kopf zu stellen – und ihrem Geheimnis damit näher zu kommen, als es der Studentin lieb ist.


MEINUNG

Geneva Lee ist eine Autorin, die mich schon oft begeistern konnte, mich aber einige Male auch nicht überzeugen konnte. Ohne zu viel zu verraten kann ich bei ihrem neusten Buch “Now and Forever” sagen, dass sie so ziemlich genau die Mitte getroffen hat.

Jillian und Liam verbringen eine Nacht miteinander, die nicht nur der Anfang des Buches ist, sondern auch der Anfang ihrer gemeinsamen Geschichte. Der Einstieg in den Roman war gut gelungen, es war recht schnell klar, was Jillian für eine Figur ist. Leider habe ich sie als sehr klischeebehaftet befunden und auch der Anfang der Geschichte war nicht sehr überraschend. Obwohl es im Inhalt schon beschworen wird, habe ich recht lange nichts von ihrem Geheimnis mitbekommen, aber ich habe sie dennoch als sehr selbstbestimmte junge Frau wahrgenommen, die sich nicht in ihr Leben reinreden lässt. Ein sehr zerrüttetes Verhältnis zu ihrer Mutter trägt sein Übriges dazu bei, ist aber leider auch ein weiterer Punkt auf der Klischeetafel.

Liam ist einfach ein Protagonist, den mal lieben muss. Manchmal hatte ich fast den Anschein, dass er ein wenig zu perfekt ist. Auch die übrigen handelnden Figuren waren mir sympathisch, es hat jedoch recht lange gedauert, bis ich ein wirkliches Bild von ihnen hatte. Die beiden Protagonisten hingegen haben es mir leicht gemacht und ich konnte sie gut greifen.

Die Handlung an sich mag im Rückblick nicht sehr überraschend sein, aber ich finde es toll, wie bestimmte Themen aufgegriffen wurden. Sei es das Kommunikations-Semiar, was Liam und Jillian in der Uni belegen und das mich persönlich sehr interessiert hat oder auch Jilians Geheimnis, das schließlich ans Tageslicht kommt. Es werden empfindliche Themen behandelt, einige davon betreffen den Leser vielleicht auch auf persönlicher Ebene. Ich mochte sehr, dass es nicht bloß ein Liebesroman ist, sondern dass es auch die ein oder andere tiefergehende Stelle gibt.

FAZIT

Ein gelungener Roman über die Liebe, Zusammenhalt und das Leben, das manchmal nicht so mitspielt, wie man es sich wünscht. Eine schöne Geschichte rund um Jillian und Liam, die mir an eineigen Stellen leider etwas zu vorhersehbar und klischeebehaftet war.

3 VON 5 BUCHHERZEN ♥♥♥