Cover-Bild Now and Forever - Weil ich dich liebe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 17.09.2018
  • ISBN: 9783734106385
Geneva Lee

Now and Forever - Weil ich dich liebe

Roman
Michelle Gyo (Übersetzer)

Sie wollte ihn nur für eine Nacht. Doch er will sie für immer!

Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.11.2018

schöne Liebesgeschichte

0 0

Ich oute mich hier und jetzt als einen kleinen Fan von Geneva Lee. Bisher habe ich jedes Buch von ihr gelesen und habe mich in die Geschichte und ihren Charakteren verliebt. Daher war es klar, dass ich ...

Ich oute mich hier und jetzt als einen kleinen Fan von Geneva Lee. Bisher habe ich jedes Buch von ihr gelesen und habe mich in die Geschichte und ihren Charakteren verliebt. Daher war es klar, dass ich auch ihr neues Werk „Now and Forever- Weil ich dich liebe“ lesen werde.

Das Cover finde ich sehr schön gestaltet. Ich mag diesen Mix aus Silhouetten und Blüten. Das verleiht dem Bild das gewisse Etwas. Der Schreibtsil von Geneva Lee war wieder sehr leicht und locker, mit einem Hauch von Humor und einem ernsteren Thema.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Jillian, was uns einen guten Einblick in ihre Gefühle und Gedanken gibt.

Jillian wirkt nach Außen hin wie eine ganz normale Studentin. Doch sie verbirgt ein Geheimnis, welches sie dazu veranlasst, der Liebe abzuschwören und sich nur noch auf One Night Stands einzulassen. Bis sie auf den schottischen Austauschstudent Liam trifft und ihre selbst auferlegten Regeln ins wanken geraten. Denn Liam lässt sich nicht so einfach abschütteln und will mehr als nur eine Nacht. Doch kann Jillian ihn vertrauen und ihm ihr Geheimnis offenbaren? Wie wird Liam darauf reagieren? Kann aus ihnen ein Wir werden? Oder bleibt es bei einer Nacht?

Gleich von der ersten Seite an war ich verzaubert von der Geschichte, sodass ich das Buch in einem Rutsch gelesen hatte. Ich fand es wirklich gut, dass die Autorin Jillians Geheimnis nicht sofort verraten hatte. So saß ich dann voller Neugier auf der Couch und wartete auf die Auflösung. Auch gefielen mir die Charaktere sehr, allem voran Liam.

Liam konnte mich gleich zu Beginn für sich einnehmen. Er ist ein charmanter, humorvoller, offener, einfühlsamer sowie sturer junger Mann. Er weiß genau was er will und das ist Jillian. Er zeigt Ausdauer und lässt sich nicht von Jillians Abweisungen verschrecken und das ist genau das, was ich so sehr an ihn mochte. Es zeigt, wie sehr er sie mag und will.

Jillian ist aufgrund ihres Geheimnis sehr vorsichtig und versucht ihr Herz zu verschließen. Doch da hat sie die Rechnung ohne Liam gemacht. Neben seinen Avancen muss Jillian sich auch noch mit einer nervenden Mutter herumschlagen.

Auch die Nebencharaktere fügen sich perfekt in die Handlung mit ein. Sie sind fürsorglich und immer für Jillian da.

Das es zwischen beiden gefunkt hat, spürt man sofort. Sie haben eine neckische Art miteinander umzugehen. ( Vor allem die Szene im Hörsaal fand ich äußerst amüsant) Dazu mischt sich noch die liebevolle Art von Liam dazu. Für mich waren beide eine perfektes Paar. Auch wenn Jillian das anders gesehen hatte.
Da Jillian nicht alles Neue und Gute akzeptieren möchte, kommt es natürlich auch zu Spannungen zwischen den Charakteren.

„Now and Forever -Weil ich dich liebe“ hat mir gut gefallen und mir einige schöne Lesestunden bescherrt. Was vor allem an der lockeren und wunderbaren Art von Liam lag. Er hat die Geschichte aufgelockert, sodass man nicht von Jillans Stimmung bedrückt wird. Denn unsere Hauptprotagonistin muss lernen sich mit ihrem Geheimnis anzufreuden und zu akzeptieren, dass auch sie Glück und Liebe im Leben verdient hat und dass nicht alle Männer vor ihr wegrennen würden.
Es war eine wirklich schöne und emotionale Geschichte. Es war ergreifend zu sehen, wie Jillian mit allem umgeht und wie sie sich im Laufe der Handlung verändert. Dabei verliert sie nie ihre Lebensfrohe Art.

Veröffentlicht am 09.11.2018

Enttäuschend. Hatte mir mehr erhofft!

0 0

Eckdaten
Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
Roman
354 Seiten + 2 Seiten Danksagung + 20 Seiten Leseprobe „With or Without You – Mein Herz gehört dir“ der Autorin + 2 Seiten Buchvorstellungen ...

Eckdaten
Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
Roman
354 Seiten + 2 Seiten Danksagung + 20 Seiten Leseprobe „With or Without You – Mein Herz gehört dir“ der Autorin + 2 Seiten Buchvorstellungen der Autorin
Übersetzung: Charlotte Seydel oder Michelle Gyo (zwei unterschiedliche Namen angegeben)
ISBN: 978-3-7341-0638-5
12,99 €
2018

Cover
Finde ich toll und würde auch direkt nach dem Buch greifen und es mir genauer ansehen.

Inhalt
Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe in Jillians Bettpfosten sein, und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?

Autorin
Geneva Lee ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Geschichten mit starken, gefährlichen Helden. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA.

Meinung
Ich habe bereits die Royal-Reihe und die eine andere Trilogie der Autorin gelesen und war anfangs immer sehr begeistert, aber zum Ende hin war ich immer nur enttäuscht. Denn für mich hat das Niveau der Bücher mit Voranschreiten der Bandzahl deutlich nachgelassen. Mal sehen, wie es mir hier ergehen wird.
Jillian hat bisher immer nur One-Night-Stands gehabt, um niemanden nahe an sich heran zu lassen. Bis sie auf Liam, den schottischen Austauschstudenten trifft, der ihre Welt gehörig auf den Kopf stellt und sich nicht so leicht verjagen lässt. Er ist sogar ziemlich hartnäckig dabei, sie zu umwerben und dabei sind ihm keine Mittel zu billig. XD
Sie scheint irgendeine körperliche Krankheit zu haben und vor allen anderen zu verbergen. Genug Hinweise gibt es schon, aber erst zum Ende hin erfahren wir ihr großes Geheimnis und weshalb sie jeden Mann von sich stößt. Sie verurteilt sich selbst zu einem Leben in Einsamkeit und das nur aufgrund ihres Geheimnisses…
Insgesamt fand ich es annehmbar. Das mit ihrer Krankheit fand ich noch am interessantesten und der Rest war gut für zwischendurch, aber nichts Besonderes.
Der Schreibstil war wie immer gut, aber handlungsmäßig hätte ich von der Autorin mehr erwartet. Dabei klang der Klappentext so gut! Bin etwas enttäuscht.

❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Veröffentlicht am 05.11.2018

Verwirrender Start - jedoch wurde es besser und besser!

0 0

Inhalt:

Zu Anfang war ich verwirrt. Geneva Lee wirft einen direkt ins Geschehen und ich fand das in sofern schwierig, weil sie uns vor allem mit unserem Protagonisten Liam vor vollendete Tatsachen stellt. ...

Inhalt:

Zu Anfang war ich verwirrt. Geneva Lee wirft einen direkt ins Geschehen und ich fand das in sofern schwierig, weil sie uns vor allem mit unserem Protagonisten Liam vor vollendete Tatsachen stellt.
Die beiden haben eine gemeinsame Nacht verbracht und irgendwas, das dem Leser jedoch nicht so ausführlich dargelegt wurde, war da, das ihn dazu gebracht hat, nach dieser Nacht nicht mehr von Jillian ablassen zu können
Ich fand das zu Anfang alles sehr verschwommen, nichts aussagend und mir fiel es schwer, diese krasse Sympathie nachzuvollziehen und auch eine Bindung aufzubauen.

Jedoch haben sich trotz dieses wirren Starts immer wieder kleine Momente eingeschlichen, die mich weiter lesen ließen. Und was soll ich sagen?
Liam hat nicht nur Jillians Herz gewonnen, sondern auch meines. Die Geschichte hat mehr an Fahrt aufgenommen, Tiefe bekommen und endlich habe ich auch eine Beziehung zu unseren Protagonisten aufbauen können.

Geneva hat sich hier an ein Thema heran gewagt, von dem ich persönlich noch nicht viel gelesen habe und dementsprechend skeptisch war. Ich möchte auch nicht akribisch einschätzen, ob sie das super gut oder super schlecht gemacht hat, fand es aber gut, dass sie das überhaupt angeschnitten hat.
Jillian's Charakter wurde dadurch natürlich auch beeinflusst, so auch ihre Beziehung zu Liam, aber irgendwie haben die beiden es geschafft, sich so viel zu geben, um daran zu wachsen und das zu lesen, war wunderschön!

So auch das Ende - das aber noch eine wichtige Frage offen lässt. Umso überraschter war ich, dass Band 2 dann schon gar nicht mehr über die Beiden handelt, sonderm um Jillians beste Freundin Jess. Dementsprechend könnte das Ende den einen oder anderen doch etwas enttäuscht zurück lassen -natürlich nicht in allzu krassem Sinne -, aber ich fand es trotzdem gut und wunderschön abgerundet, sodass ich gespannt bin, wie die Beiden uns in Jess' Band noch begegnen.

Charaktere:

Jess konnte ich im Gegensatz zu Liam etwas besser einschätzen. Aufgrund ihrer Vergangenheit und ihrer Situation hat sie eine strikte Regel, was engere Beziehungen angeht. Sie ist von Ängsten geplagt, versucht aber trotzdem, ihr Leben so unabhängig und selbstständig wie möglich zu leben. Dass sie Ängste hatte, machte sie mir sehr authentisch und zu sehen, wie sie von diesen mit Hilfe von Liam ablassen konnte, hat mir sehr gut gefallen.

Liam - hach, unser Schotte. Ihm war ich anfangs gegenüber sehr skeptisch, ich konnte seine Handlungen nicht nachvollziehen, da man einfach in die Situation geworfen wurde. Aber je mehr ich gelesen habe, desto mehr bin auch ich seine Charme und Lebenssinn verfallen. Man kann ihn einfach nicht nicht mögen. Er umhüllt einen mit seiner liebevollen und charmanten Art und lässt einen ganz sicher nicht mehr los.

Die Nebencharaktere gefielen mir hier auch gut und haben einen guten Ausgleich geschaffen, dennoch ihren Teil zum großen Ganzen beigetragen. Ob Jillian's beste Freundinnen oder ihre Eltern, mit denen sie ein wenig auf Kriegsfuß steht - sie haben einfach hinein gepasst und jeder seine eigene, kleine Geschichte gehabt. Und auf die von Jess bin ich nur umso gespannter.

Geneva's Schreibstil ist sehr angenehm, das ist mir in ihren anderen Büchern auch schon aufgefallen, jedoch hat sie hier noch einmal etwas ganz Eigenes gehabt und ich habe das Buch innerhalb von 24h weg gelesen. Es war einiges an Humor dabei, aber auch sehr viel Ernstes, wobei Geneva Lee nichts beschönigt hat und Sachen eben auf ihre Art raus gehauen hat, wenn ich das mal so sagen kann.

Fazit

Nach skeptischem Start kann ich sagen, dass mich das Buch schlussendlich doch gut unterhalten hat und sich durchaus noch selbst gerettet hat. Man lernt die Charaktere nach und nach kennen und ist irgendwann so sehr in ihre Geschichte vertieft, lacht und fiebert mit, sodass man sich plötzlich überrascht fragt, warum es denn auch schon wieder vorbei ist.
Man sollte dem Buch auf jeden Fall eine Chance geben!

Veröffentlicht am 05.11.2018

Lesenswert :)

0 0

Cover: Das Cover ist ein Eyecatcher schlechthin ?! Ich liebe die Farben ?

Inhalt: Jillian studiert an der Uni und liebt es feiern zu gehen. Für sie gibt es eine eiserne Regel: niemals mit einem Mann mehr ...

Cover: Das Cover ist ein Eyecatcher schlechthin ?! Ich liebe die Farben ?

Inhalt: Jillian studiert an der Uni und liebt es feiern zu gehen. Für sie gibt es eine eiserne Regel: niemals mit einem Mann mehr als eine Nacht verbringen... das geht so lange gut bis sie auf den charmanten Liam mit seinem hinreißenden schottischen Akzenten trifft... er setzt alles daran, dass es nicht nur eine Nacht war.
Fazit: Jillian war mir von Anfang an sympathisch. Man merkt, dass sie ein Geheimnis verbirgt und fragt sich als Leser was es wohl sein mag. Ich verrate natürlich nichts, war aber schon ein wenig überrascht. Sie meidet Beziehungen aller Art außer zu ihren besten Freundinnen. Jessica habe ich sofort ins Herz geschlossen. Das ist eine Freundin, wie man es sich wünscht. Sie sagt immer direkt ihre Meinung, auch wenn man sie nicht hören will. Nach einer heißen Nacht mit Liam will sie ihn am liebsten sofort aus der Wohnung bugsieren (er kann Waffeln machen, wer wirft diesen Mann freiwillig aus der Wohnung ??!). Liam schafft es mit seiner mitfühlenden Art sich in Jillians Herz zu schleichen. Man merkt den inneren Zwiespalt, der in Jillian herrscht. Sie ist hin und hergerissen zwischen ihrer Fassade aufrecht zu erhalten und Liam wegzustoßen oder ihn einfach die Klamotten vom Leib zu reißen. Das Buch hat eine Spur Erotik, die in keiner Weise billig wirkt. Es gibt viele romantische und intime Momente, die herzzerreißend sind. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen und habe meine Leseflaute zum Glück beendet ??! Von mir gibt es 4 von 5 Akten !

Veröffentlicht am 03.11.2018

Eine Liebesgeschichte mit dem gewissen Extra!

0 0

Liam handelt nach ihrem vermeintlichen gemeinsamen One-night-stand ganz anders als Jillian es sich erwartet und erhofft hat. Anstatt sich am Morgen danach davon zu schleichen, entscheidet er sich zu bleiben ...

Liam handelt nach ihrem vermeintlichen gemeinsamen One-night-stand ganz anders als Jillian es sich erwartet und erhofft hat. Anstatt sich am Morgen danach davon zu schleichen, entscheidet er sich zu bleiben und ihr Waffeln zu backen. Obwohl sie es nicht zulassen will und ihn immer wieder von sich stößt, fühlen sich die beiden zueinander hingezogen.

Jills hat ein Geheimnis: sie ist schwer krank und will dies niemandem zumuten, weder jetzt noch in der Zukunft. Sie hält sich selber für kaputt, nutzlos und nicht liebenswert. Daher hat sie bisher Jungs wie Taschentücher verbraucht, wie ihre Mutter es so "nett" ausdrückt. Doch Liam berührt etwas in ihr.

Das Buch ist aus Jillians Sicht geschrieben, daher erfährt man direkt, wie sie sich fühlt, was für Gedanken sie hat und wie weit sie sich von ihrer Krankheit eingeschränkt fühlt beziehungsweise einschränken lässt. Dies ist teilweise wirklich sehr emotional, traurig und krass. Mich hat es sehr mitgenommen.

Das Buch beinhaltet nicht einfach nur eine Liebesgeschichte mit Erotikanteilen, sondern hat auch einen ernsten und tragischen Kern. Grade diese gesundheitlichen Aspekte fand ich sehr spannend. Sie haben das Buch zu etwas besonderem gemacht. Es zeigt wie sehr eine Erkrankung das Denken und Handeln beeinflusst. Im Großteil des Buches beschäftigt sich Jillian lediglich damit, was die Krankheit mit IHR macht. Sie lässt völlig außen vor wie es zum Beispiel ihrer Familie, ihren Freundinnen oder Liam damit geht. Natürlich muss sie primär erstmal selber damit zurecht kommen, es betrifft schließlich sie. Aber ihr Schicksal und auch ihr daraus resultierendes Verhalten ist auch anderen wichtig und verändert deren Leben. Das ist Jills lange nicht klar. Einerseits mag das egoistisch wirken, aber es ist auch verständlich.

Liam ist ein sehr attraktiver, sympatischer und einfühlsamer Charakter, der mir direkt ans Herz gewachsen ist. Ganz im Gegenteil zu ihrer Mutter, die ich einfach nur furchtbar finde. Kein Wunder, dass Jillian von zuhause ans College geflohen ist, um mit ihrer besten Freundin Jess zusammen zu wohnen. Ihre Mom will am liebsten ihr ganzes Leben kontrollieren, gibt ihr dabei aber das Gefühl eine Last zu sein, agiert scheinbar völlig gefühlslos und überhäuft sie mit Vorwürfen.

Ich freue mich, dass es im zweiten Teil der "Girls in Love"-Reihe um Jess gehen wird und hoffe, dass es auch einen dritten Band geben wird, in dem Cassie die Protagonistin sein wird.