Profilbild von buchnarr

buchnarr

Lesejury Star
offline

buchnarr ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buchnarr über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.06.2020

Blutspur

Blutspur
0

Die Rachel-Morgan-Reihe ist eine Urban-Fantasy-Serie die in einer Welt angesiedelt ist, in der die Menschheit fast vollständig ausgerottet ist, genmanipulierte Lebensmittel für eine lebensbedrohliche Seuche ...

Die Rachel-Morgan-Reihe ist eine Urban-Fantasy-Serie die in einer Welt angesiedelt ist, in der die Menschheit fast vollständig ausgerottet ist, genmanipulierte Lebensmittel für eine lebensbedrohliche Seuche und für zahlreiche Untote gesorgt haben. In dieser Welt versucht nun die temperamentvolle Hexe Rachel Morgan, Angestellte der Inderlander Security, für Ordnung und Sicherheit zu sorgen. Nach wiederholten Differenzen mit ihrem Vorgesetzten wird Rachel gekündigt, was sie veranlasst ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Mit dabei sind ihre Freunde Jenks - ein Pixie (ein fliegender Elf) und Ivy - eine Vampirin. In der Serie wird nun pro Buch von den nervenaufreibenden Aufträgen als Kopfgeldjägerin erzählt und mit welchen Problemen und Widrigkeiten sich Rachel und ihre Freunde herumschlagen müssen. Das Cincinnati, das Kim Harrison hier entstehen lässt ist bevölkert mit allerlei dämonischen Verbrechern und merkwürdigen Begebenheiten. Da immer wieder während der „Jetzt-Handlung“ auf Handlungen aus Vorgängerbüchern zurückgegriffen wird um offene Fragen und Verwicklungen zum Abschluss zu bringen sollte man die Reihenfolge einhalten. Dramatische und temporeiche Passagen wechseln sich gekonnt ab und durch den teils scharfzüngigen Erzählstil, bei dem ich mir manchen Lacher nicht verkneifen konnte, wird das Lesevergnügen konstant hoch gehalten. Mich haben Rachels Abenteuer gut unterhalten - ich kann die Serie empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2020

Dunkle Leidenschaft

Dunkle Leidenschaft - Shadows of Love
0

Diverse Autorinnen haben unter dem Serientitel „Shadows of Love“ kurze erotische Geschichten geschrieben. Die Romane sind jeweils in sich abgeschlossen und sind mit vielen Höhepunkten gespickt und haben ...

Diverse Autorinnen haben unter dem Serientitel „Shadows of Love“ kurze erotische Geschichten geschrieben. Die Romane sind jeweils in sich abgeschlossen und sind mit vielen Höhepunkten gespickt und haben garantiert ein Happy End. Pro Erzählung trifft eine junge Frau auf einen mächtigen Mann. Dieser zieht die Hauptprotagonistin durch seine dunkle geheimnisvolle Aura in ihren Bann – und es beginnt ein erotisches Katz- und Maus-Spiel. Die beiden Hauptcharaktere geraten in einen Wirbelsturm aus Begehren, sexuellen fesselnden Spielchen und letztlich der großen Liebe. Dabei driftet die Erzählweise nie ins vulgäre ab, im Gegenteil, es ist ästhetisch beschriebene Erotik mit gut formulierten Dialogen und einer passenden Rahmenhandlung. Kurz gesagt ist die „Shadows of Love“ - Reihe etwas für Fans prickelnder erotischer Geschichten mit der gekonnten Mischung aus Gefühl, Sex und überzeugender Story. Als ein kleiner „Appetithappen“ für zwischendurch genau das Richtige - und als Anregungen für Privat auch gut geeignet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2020

Heißes Spiel für Drei

Heißes Spiel für Drei - Caprice
0

„Caprice“ ist eine Serie, in der sich verschiedene Autorinnen kurze erotische Geschichten erdacht haben. Allen Geschichten gleich ist dabei der Auftritt von Sophie und Maren ihres Zeichens Journalistinnen, ...

„Caprice“ ist eine Serie, in der sich verschiedene Autorinnen kurze erotische Geschichten erdacht haben. Allen Geschichten gleich ist dabei der Auftritt von Sophie und Maren ihres Zeichens Journalistinnen, die für das Magazin „BLITZ“ tätig sind. Um an interessante Beiträge zu kommen scheuen sie auch vor vollem Körpereinsatz nicht zurück. Dabei sind die beiden total unterschiedliche Charaktere. Sophie tritt als selbstbewusste Femme fatale, dominant und gebieterisch, auf - Maren dagegen bevorzugt den Auftritt als unschuldiges Mädchen vom Lande. Dank ihrer gekonnt eingesetzten Sexappeals kommen sie nicht nur an die Top-Stories, sondern können ihre sexuellen Vorlieben und Phantasien auch noch voll ausleben. Da verschiedene Autorinnen an der Reihe beteiligt waren hat jede Folge seinen eigenen Stil und ist somit natürlich auch etwas anders angelegt. Auf die Art kommt viel Abwechslung ins Spiel und die kurzen in sich abgeschlossenen Geschichten strotzen nur so von Sex und Sinnlichkeit. Die erotischen Passagen sind stets in eine kleine Handlung eingebettet und sind nie vulgär oder abstoßend. Als kleine „Entspannungslektüre“ absolut zu empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2020

Der Folterknecht

Dorian Hunter 10 - Horror-Serie
0

Dorian Hunter ist einfach Kult. Erzählt werden die legendären Abenteuer des einstigen Reporters Dorian Hunter. Er wurde als Sohn des Teufels Asmodi geboren. Als er das erfährt stellt er sein Leben in den ...

Dorian Hunter ist einfach Kult. Erzählt werden die legendären Abenteuer des einstigen Reporters Dorian Hunter. Er wurde als Sohn des Teufels Asmodi geboren. Als er das erfährt stellt er sein Leben in den Kampf gegen die Dämonen – allen voran natürlich Asmodi. Da ihm das natürlich nicht allein gelingen kann findet er im britischen Secret Service und der Hexe Coco Zamis starke Verbündete. Das Coco, die unter den Dämonen aufwuchs, und jetzt aus Liebe zu Dorian faktisch die Seiten gewechselt hat, ist ein sehr großer Vorteil für Dorian und seine Mitstreiter. Um die „Schwarze Familie“, dessen Oberhaupt Asmodi ist, auszurotten, können Dorian und Co. alle Hilfe brauchen die sie bekommen können, denn es wird ein langer und harter Kampf werden, der sich über viele Länder, Kontinente und andere Zeitebenen erstrecken wird. Denn Dorian hat bereits als Baron de Conde im 15. Jh. gelebt wo er einen dämonischen Pakt eingegangen ist, durch den er zu dem geworden ist der er in der Jetzt-Zeit ist – ein Dämonenkiller. Die Aktionen der Vergangenheit haben immer wieder Einfluss auf die Gegenwart und werden pro Folge näher beleuchtet. Die einzelnen Abenteuer bauen auf einander auf, so dass man schnell den Durchblick oder das Lesevergnügen verliert, sollte man sich entscheiden mittendrin mit der Serie zu beginnen. Insgesamt ist die Handlung sehr lebhaft und rasant geschrieben. Für mich sind die Abenteuer von Dorian Hunter eine willkommene Abwechslung für Zwischendurch und ich hoffe, dass die Serie noch nicht so bald zu Ende geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2020

Freaks

Dorian Hunter - Dämonen-Killer / Freaks
0

Dorian Hunter ist einfach Kult. Erzählt werden die legendären Abenteuer des einstigen Reporters Dorian Hunter. Er wurde als Sohn des Teufels Asmodi geboren. Als er das erfährt stellt er sein Leben in den ...

Dorian Hunter ist einfach Kult. Erzählt werden die legendären Abenteuer des einstigen Reporters Dorian Hunter. Er wurde als Sohn des Teufels Asmodi geboren. Als er das erfährt stellt er sein Leben in den Kampf gegen die Dämonen – allen voran natürlich Asmodi. Da ihm das natürlich nicht allein gelingen kann findet er im britischen Secret Service und der Hexe Coco Zamis starke Verbündete. Das Coco, die unter den Dämonen aufwuchs, und jetzt aus Liebe zu Dorian faktisch die Seiten gewechselt hat, ist ein sehr großer Vorteil für Dorian und seine Mitstreiter. Um die „Schwarze Familie“, dessen Oberhaupt Asmodi ist, auszurotten, können Dorian und Co. alle Hilfe brauchen die sie bekommen können, denn es wird ein langer und harter Kampf werden, der sich über viele Länder, Kontinente und andere Zeitebenen erstrecken wird. Denn Dorian hat bereits als Baron de Conde im 15. Jh. gelebt wo er einen dämonischen Pakt eingegangen ist, durch den er zu dem geworden ist der er in der Jetzt-Zeit ist – ein Dämonenkiller. Die Aktionen der Vergangenheit haben immer wieder Einfluss auf die Gegenwart und werden pro Folge näher beleuchtet. Die einzelnen Abenteuer bauen auf einander auf, so dass man schnell den Durchblick oder das Lesevergnügen verliert, sollte man sich entscheiden mittendrin mit der Serie zu beginnen. Insgesamt ist die Handlung sehr lebhaft und rasant geschrieben. Für mich sind die Abenteuer von Dorian Hunter eine willkommene Abwechslung für Zwischendurch und ich hoffe, dass die Serie noch nicht so bald zu Ende geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere