Profilbild von buechermauschen

buechermauschen

Lesejury Profi
offline

buechermauschen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buechermauschen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.01.2018

Immer wieder gut

Verliebt bis über alle Sterne
0 0



Verliebt bis über alle Sterne von Susan Elizabeth Phillips ist der 8. Band der Chicago Stars Reihe .

Dieses Mal geht es um die Privatdetektivin Piper Dove und um es Quarterback Cooper Graham .

Piper ...



Verliebt bis über alle Sterne von Susan Elizabeth Phillips ist der 8. Band der Chicago Stars Reihe .

Dieses Mal geht es um die Privatdetektivin Piper Dove und um es Quarterback Cooper Graham .

Piper will die beste Privatdetektivin von Chicago werden und die Agentur ihres Vaters neuen Wind geben . Ihr erster Job ist es Cooper Graham zu beschatten , sie fliegt aber leider auf . Dieser dreht den Spieß um und engagiert sie um in seinem Club für Ordnung zu sorgen , da es in letzter Zeit zu Unstimmigkeiten gekommen ist . Natürlich geht der Job nicht einfach so über die Bühne , es knistert gewaltig zwischen den beiden und keiner will es sich wirklich eingestehen...

Mir hat dieses Buch wieder richtig gut gefallen , die Chicago Stars Reihe lässt sich einfach so wegsuchten . Susan Elisabeth Phillips schafft es mit ihrer lockeren und leichten Schreibweise und ihrem tollen Humor besondere Geschichten zu erzählen .

Klar es ist keine anspruchsvolle Literatur , aber das erwartet man auch nicht . Es ist eine süße Liebesgeschichte , die immer wieder neue Wege geht .

Auch wenn es schon der achte Teil dieser Reihe ist , kann man ihn super einzeln lesen . Es tauchen zwar "alte" Figuren aus den vorangegangenen Büchern auf , aber das ist für die Story nicht relevant .

Veröffentlicht am 19.01.2018

Das große Finale

Winter eines Lebens
0 0

Winter eines Lebens ist der 7 und letzte band der Clifton Saga von Jeffrey Archer.

Wir begleiten die Familie durch die 1980 er Jahre bis ins Jahr 1992.

Es ist wieder viel los bei den Clifton's . Harry ...

Winter eines Lebens ist der 7 und letzte band der Clifton Saga von Jeffrey Archer.

Wir begleiten die Familie durch die 1980 er Jahre bis ins Jahr 1992.

Es ist wieder viel los bei den Clifton's . Harry schreibt weiter fleissig seine Romane , Emma macht sich einen Namen in der Politik und auch die nachfolgenden Generationen stehen in den Startlöchern nicht einfach so rum . Sohn Sebastian ist ein erfolgreicher Banker und Enkelin Jessica eine aufstrebende Künstlerin. Das Leben könnte nicht schöner sein , gäbe es nicht zb. Lady Virginia , die wie eh und je ihre Intrigen spinnt.

Es ist eine emotionale Achterbahn fahrt durch die glücklichen Zeiten , geschäftliche Intrigen und schwere Momente . Ich will nicht zu viel sagen , aber für die letzten Seiten bräuchte ich Taschentücher !

Das einzige was mich ein bisschen gestört hat , war das es in diesem band sehr politisch zu ging...mir hat diese Familiengeschichte aus den ersten Bänden gefehlt. Bestimmte Ereignisse (Adoption von Freddy , das erste urenkelchen) liefen nur so nebenher ...

Zu der Gestaltung des Buches kann ich nur sagen "der Heyne Verlag hat seine Sache sehr gut gemacht" . Die Cover sehen wirklich toll aus und die Stammbäume im Innenteil sind eine nette Ergänzung.

Ich habe das Buch wieder in einem Tag durchgelesen , mir sagt der Schreibstil von Jeffrey Archer sehr zu . Es liest sich ganz leicht und flüssig , selbst an den Stellen die inhaltlich etwas zäh waren (die Wahlen und politischen Streifzüge von Emma und Giles)

Veröffentlicht am 15.01.2018

Das Ende einer Ära

Die letzte Borgia
0 0

Die letzte Borgia von der britischen Autorin Sarah Dunant ist ein historischer Roman der im Insel Verlag erschienen ist . Es ist der Nachfolger von der Palast der Borgia und schließt mit der ...

Die letzte Borgia von der britischen Autorin Sarah Dunant ist ein historischer Roman der im Insel Verlag erschienen ist . Es ist der Nachfolger von der Palast der Borgia und schließt mit der Geschichte nahtlos an . Mit seinen über 500 Seiten hat es dieses Buch wirklich in sich , es ist kein Buch das man Mal eben so weg liest.

Wir befinden uns im Jahr 1502 . Gerüchte um angebliche Affären , Mord und Orgien ranken sich um die junge Lukrezia Borgia . Doch mit ihrer Anmut verzaubert sie ganz Italien .

Ihr Bruder cesare hat Lukrezia Ehemann Nummer 2 ermorden lassen , doch es bleibt keine Zeit zur Trauer . Es ist ein Spiel um macht und Reichtum . Sie wird mit Alfonso d'este von Ferrera verheiratet , dieser soll noch mehr ansehen und Reichtum mit in die Familie bringen .

Es ist ein wirklich interessanter , gut recherchiert historischer Roman .

Trotz der sachlichen Schreibweise , ist es nicht zu schwer zu lesen. Es wurde gründlich recheriert und man erhält viele Fakten und Details über die Familie und das Leben in dieser Zeit .

Was ich schade fand war , das nach dem Tod des Papstes die Geschichte nur noch "zusammen gefasst" wurde . Die Jahre danach wurden aus der Erinnerung von Machiavelli erzählt ...

Das Cover war wie schon beim Vorgänger eine Stadtansicht die um das ganze Buch herum reicht und das Mädchen(Lucrezia) im Vordergrund .




Veröffentlicht am 11.01.2018

Die Welt der Borgia

Der Palast der Borgia
0 0

Der Palast der Borgia von Sarah Dunant ist ein turbulenter historischer Roman um die Familie Borgia . Erschienen im Insel Verlag .

Wir befinden uns zu Beginn im August 1492 in Italien , genauer gesagt ...

Der Palast der Borgia von Sarah Dunant ist ein turbulenter historischer Roman um die Familie Borgia . Erschienen im Insel Verlag .

Wir befinden uns zu Beginn im August 1492 in Italien , genauer gesagt in Rom bei der Papstwahl . Rodrigo Borgia ist der neue Papst , Alexander VI .

Das ändert alles für die "Familie" , es ist kein Geheimnis das der neue Papst vier Kinder (Cesare , Lukrezia , Juan und Jofre ) und eine Geliebte (Giulia) hat , die für ihn sehr wichtig sind .

Doch genauso wichtig ist im seine Macht , Rodrigo ist ein überaus ehrgeiziger Mensch , er Intregiert wo er nur kann und seine Kinder werden zum Werkzeug seiner perfiden spiele . Cesare wird Kardinal und Lukrezia muss aus Politischen Gründen heiraten...

Die Aufmachung des Buches hat mich angesprochen , das Deckbild erstreckt sich auch über Buchrücken und Rückseite , eine schöne Ansicht auf Rom . Und die Karte und der Stammbaum im vorderen Teil des Buches helfen sich zu orientieren.

Die Autorin hat für ein historischen Roman/ Tatsachenbericht einen leichten Schreibstil . Man fühlt sich nicht mit schwerer Wortwahl über den Haufen gerannt ... Die Geschichte scheint mir sehr gut recherchiert und mit viel Liebe zum Detail erzählt.

Inhaltlich ist das Buch sehr komplex , deswegen ist es wahrscheinlich nichts für Geschichtsmuffel , aber es ist , wenn man erstmal den Einstieg gefunden hat , sehr unterhaltsam .

Ich habe schon viele historische Romane gelesen , auch über die Familie Borgia . Sarah Dunant hat hier das Rad nicht neu erfunden , doch sie hat mich mit ihrem Debütroman sehr überrascht . Ich würde mich über mehr freuen !

Veröffentlicht am 09.01.2018

Hin und her

Royal: Eine Krone aus Alabaster
0 0

Royal , die Krone aus Alabaster von Valentina Fast ist das zweite Taschenbuch dieser Reihe und umfasst eBook 3 und 4 von 6 .

Weiter geht das Rätselraten , wer ist der anwerter auf den Thron von Viterra ...

Royal , die Krone aus Alabaster von Valentina Fast ist das zweite Taschenbuch dieser Reihe und umfasst eBook 3 und 4 von 6 .

Weiter geht das Rätselraten , wer ist der anwerter auf den Thron von Viterra ?

Tatyana , genannt Tanya , ist es egal . Sie hat sich in Phillip verliebt , doch dieser steht nicht 100% zu seinen Gefühlen . Es ist ein einziges hin und her ... Sie bekommt ihre Erinnerungen wieder die nach dem Meteoritenschauer verschwunden waren und versucht nach und nach hinter das Geheimnis des Landes zu kommen . Die verbliebenen Kandidaten um die "Prinzessinnen Stelle" machen sich auf eine Reise durch einige Städte von Viterra und am Ende gibt es endlich die Auflösung wer der Prinz ist ...

Ich muss sagen das mir diese Geschichte wesentlich besser gefällt als Selection , diese beiden werden ja immer wieder verglichen...doch dieser zweite band war für mich auch schwächer als der erste ... nicht das er mir nicht gefallen hat , ich finde immer mehr gefallen an Henry und Charles und auch Claire ist eine tolle Figur , doch dieses ganze hin und her zwischen Tanya und Phillip ...

Der Schreibstil der Autorin ist richtig gut , leicht und lustig , aber was mir besonders gefällt detailreich und bildhaft . Ich habe immer das Gefühl mittendrin im Geschehen zu sein , man sieht alles vor sich .

Ich bin jetzt wirklich gespannt ob der dritte band wieder Fahrt aufnimmt und meine Fragen aufgeklärt werden ^_^

Es ist eine Geschichte die Spaß macht !