Profilbild von buecherschildkroete

buecherschildkroete

Lesejury Profi
offline

buecherschildkroete ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecherschildkroete über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2020

Ein sehr unterhaltsames Buch

Hope Street
0

Als erstes kommt der LFC

Rezi-Exemplar von NetGalley
(Was meine Meinung in keinster Weise beeinflusst hat.)

Das Cover ist sehr unspektakulär, was es – meiner persönlichen Meinung nach- aber umso interessanter ...

Als erstes kommt der LFC

Rezi-Exemplar von NetGalley
(Was meine Meinung in keinster Weise beeinflusst hat.)

Das Cover ist sehr unspektakulär, was es – meiner persönlichen Meinung nach- aber umso interessanter macht. Durch die rote Schrift, den weißen Hintergrund und den schwarz gekleideten Campino zieht es im Buchladen die Aufmerksamkeit auf jeden Fall auf sich.

Meine Meinung
Als ich gelesen habe, dass Campino das Buch „Hope Street: Wie ich einmal englischer Meister wurde“ aus dem Piper Verlag herausbringt, dachte ich nur: „Das musst du lesen!“. Und ich habe es nicht bereut.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und sehr angenehm zu lesen. Es liest sich so weg und man merkt überhaupt nicht, wie schnell man die Mitte von „Hope Street“ erreicht hat.
Aufgrund der verschiedenen Themen, die Campino aus seinem Leben und dem seiner Familie erzählt, wird das Buch sehr interessant. Teilweise fand ich die Erzählungen auch sehr emotional und konnte gut nachempfinden, dass es Campino wirklich wichtig war, gerade über dieses Thema zu erzählen. Ebenso oft fand ich es aber auch humorvoll. Auch wenn die Situation in dem Fall nur für den Leser humorvoll war. Aber wie heißt es so schön: „Schadenfreude ist die schönste Freude!“
Das Hauptthema jedoch ist der Liverpool FC. Wie Campino als Junge zum Fan des LFC wurde und wie der LFC sein Leben mitbestimmt.

Das Einzige, was in diesem Buch Chronologisch ist, sind die Ergebnisse der Spiele vom LFC zu Beginn eines jeden Kapitels und wenn es natürlich um eins der Spiele geht. Alle anderen Themen werden nicht chronologisch erzählt.

Mein Fazit
Campinos Buch bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung. Beim Lesen hatte ich meinen Spaß und musste immer wieder mal herzhaft lachen. Man sollte jedoch wissen, dass dieses Buch sehr Fußball lastig ist.

Wer Fan von Campino ist, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Über die Band „Die Toten Hosen“ wird nur selten gesprochen, bzw. sie kommt selten vor. Hier geht es wirklich nur um den Menschen „Campino/Andreas Frege“.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.10.2020

Ein Liebesroman, der süchtig macht

Alaska Love - Weihnachten in Wild River
0

Ein gelungener Auftakt einer neuen Buchreihe

Mir gefiel der Klappentext auf anhieb sehr gut. Ich konnte es kaum erwarten, was alles in Wild River geschehen wird und was aus Reed und Erika werden würde. ...

Ein gelungener Auftakt einer neuen Buchreihe

Mir gefiel der Klappentext auf anhieb sehr gut. Ich konnte es kaum erwarten, was alles in Wild River geschehen wird und was aus Reed und Erika werden würde. Ebenso war ich schon auf die Einsätze des Search and Rescue-Teams gespannt und darauf, was die beiden Freundinnen sich alles zu erzählen haben.

Dieses Cover gefällt mir sehr gut und ist mir auch sofort ins Auge gesprungen. Die schneebedeckten Bäume, die Wolken und der Berg im Hintergrund. Ebenso wie der Wasserfall im Vordergrund. Es lässt mich träumen. Aber auch die Farben, die sehr gut mit einander harmonieren, finde ich großartig.

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich. Vom arroganten Arschloch über sympathisch, bis heiß und sexy ist alles dabei. Wobei sich der ein oder andere Charakter noch verändern kann, womit man so überhaupt nicht rechnet. Alle Charaktere sind sehr gut und authentisch beschrieben.

Mit „Alaska Love - Weihnachten in Wild River“ aus dem LYX-Verlag ist Jennifer Snow ein sehr schöner Auftakt einer neuen Buchreihe gelungen. Von der ersten Seite an konnte ich dem Geschehen folgen, was auch am sehr angenehm und flüssigen Schreibstil der Autorin liegt. Aufgrund ihres doch auch sehr bildlich Schreibstils, kann man sich sehr gut vorstellen, wie es in Wild River, bzw. in der aktuellen Situation gerade ist. Des Weiteren ist die Liebesgeschichte sehr authentisch, humorvoll, nachdenklich, aber auch emotional. Man sollte auf jeden Fall die Taschentücher bereithalten.

Erika ist eine junge Chirurgin, die seit dem Tod ihrer Mutter keine Aufmerksamkeit und Liebe mehr von ihrem Vater erhalten hat. Für sie zählt nur noch die Arbeit, was sie auch von ihren Praktikanten verlangt.
Reed ist ein totaler Familienmensch. Dass er heiß ist, muss man nicht wirklich erwähnen, aber es ist gut zu wissen. Er mag seinen Job in der Bar und im Search and Rescue – Team.
Seit dem ersten Aufeinandertreffen knistert es zwischen Erika und Reed. Der anfängliche Schlagabtausch, zeigt Reed jedoch, dass Erika sich seit ihrer Kindheit nicht verändert hat. Im Gegenteil. Auch Cassie, ihre ehemals beste Freundin, bekommt bereits beim ersten Aufeinandertreffen die Fehler von Erika zu spüren. Als Reed sich dann in Abwesenheit seiner Schwester um Erika „kümmern“ soll, kommen sich beide näher. Doch wird es gut gehen? Schließlich wartet zuhause ihre geliebte Arbeit, die an erster Stelle steht.

Die niedlichste Rolle hat Diva. Sie ist ein absolut süßer Welpe, der Cassie viel Freude bereitet.

Was ich sehr ungewöhnlich fand, ist, dass dieser Liebesroman auch sehr spannend im Bezug auf die Rettungseinsätze des Search and Rescue-Teams war. Ich habe total mitgefiebert, wenn das Team zu einem neuen Einsatz aufgebrochen ist. Wird das Team die Person/en noch rechtzeitig retten können? Wie gefährlich ist dieser Einsatz für das Team? ….

Mein Fazit
Diese Liebesgeschichte bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung. Sie spielt zwar um Weihnachten, ist aber absolut keine Weihnachtsgeschichte.
Beim Lesen verbringt man einige schöne Stunden mit vielen verschiedenen Emotionen. Auch ein paar heiße Szene dürfen hierbei natürlich nicht fehlen.

Ich freue mich schon riesig darauf, wenn der zweite Band folgen wird.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.10.2020

Das Minecraft-Abenteuer geht weiter

Minecraft, Nacht der Fledermäuse
0

Es wird wieder sehr spannend werden

Auch bei diesem Band ist der Klappentext wieder kurz und knapp. Dadurch macht das Lesen sehr viel Spaß, da man vorab wieder überlegen kann, was alles geschieht.

Das ...

Es wird wieder sehr spannend werden

Auch bei diesem Band ist der Klappentext wieder kurz und knapp. Dadurch macht das Lesen sehr viel Spaß, da man vorab wieder überlegen kann, was alles geschieht.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Dieses Mal ist es blau-lila und die Schrift türkis. Die Figuren und Fledermäuse sehen wieder cool aus. Alles passt sehr gut zur Geschichte. Was mir besonders gut gefällt, ist, dass das Cover einen Wiedererkennungswert hat. Dadurch weiß man sofort, dass es zu einer bestimmten Buchreihe gehört.

Alle sieben Charaktere sind sehr sympathisch und harmonieren wirklich gut miteinander. Es macht Spaß, mit ihnen dieses Abenteuer zu erleben.

Dieser zweite Band „Minecraft – Nacht der Fledermäuse“ von Nick Eliopulos und Luke Flowers aus dem EGMONT Schneiderbuch Verlag ist wieder sehr gut gelungen. Der Schreibstil ist altersgemäß, flüssig und angenehm zu lesen. Dadurch habe ich sofort in die Geschichte gefunden und konnte ihr gut folgen. Die Illustrationen sind auch in diesem Band wieder sehr cool geworden.
In diesem Teil werden die Charaktere erneut bildlich vorgestellt.

Nachdem Fledermäuse im Klassenraum und der kompletten Schule für mächtig Unruhe sorgen, gehen Doc Culpepper und die fünf Minecraft-Kids wieder ins Labor. Dort fällt Doc Culpepper sofort auf, dass die 6. VR-Brille fehlt.
Ally & Co sind immer noch am überlegen, wer diese Brille gestohlen hat und wer sie im Spiel bedroht. Haben die Fledermäuse aus dem Klassenraum etwas damit zu tun, dass sie in Minecraft bedroht werden? Kommen die Fledermäuse womöglich sogar aus dem Spiel?
Doch mit welchen Problemen werden sie in der Minecraft-Welt wirklich konfrontiert. Gut, dass die fünf immer wieder in den Alltag zurückkehren.

Mein Fazit
Dieser Band erhält eine absolute Leseempfehlung für alle Minecraft begeisterte junge Leser.
Es hat Spaß gemacht der Geschichte zu folgen und mit zu fiebern, was geschieht und welche Lösungen Jody & Co finden werden.
Ich bin schon ganz auf den dritten Band gespannt.

Dieser 2. Band erhält von meinem 13-jährigen Sohn und mir 4 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2020

Ein cooles Minecraft-Abenteuer beginnt

Minecraft, Das Spiel beginnt
0

Eine tolle Geschichte für junge Minecraft-Fans

Bei diesem Klappentext kann man seiner Fantasie freien lauf lassen. Er verrät nicht zu viel und macht es trotzdem Lust auf mehr.

Das Cover ist sehr cool. ...

Eine tolle Geschichte für junge Minecraft-Fans

Bei diesem Klappentext kann man seiner Fantasie freien lauf lassen. Er verrät nicht zu viel und macht es trotzdem Lust auf mehr.

Das Cover ist sehr cool. Die Minecraft-Figuren, der grüne Fleck in der Mitte und darauf der Titel, ebenso wie das Gelb, passen sehr gut zusammen. Im Buchladen hätte ich sofort zu dem Buch gegriffen um es meinem Sohn mitzunehmen. So habe ich es online auf der Seite des Verlags im Programm gefunden.

Die Charaktere sind ganz coole Kids. Jeder hat seine kleinen Eigenheiten, aber dadurch wirken sie normal. Der Bösewicht wird auch noch auftauchen.

Meine Meinung
„Minecraft (Band 1) – Das Spiel beginnt: Ein offizielles Minecraft-Abenteuer“ von Nick Eliopulos aus dem EGMONT Schneiderbuch Verlag ist der Einstieg in eine coole Buchreihe. Der Schreibstil des Autors ist altersgerecht, sehr flüssig und sehr angenehm zu lesen. Dadurch kann man der Geschichte sehr gut folgen. Verschiedene Schriftarten geben dem Text noch einmal etwas Abwechslung, was es noch interessanter macht.
Ebenso gut wie der Autor, ist der Illustrator, Luke Flowers. Über jedem neuen Kapitel ist ein Gegenstand von Minecraft zu sehen und zwischendurch kommen immer wieder kleinere oder größere Illustrationen vor, die super gelungen sind. Es macht Spaß, sich die Illustrationen genau anzuschauen.
Zu Beginn des Buches werden alle Charaktere bildlich vorgestellt, so dass man weiß, wie sie in der Minecraft-Welt und in der Comic-Welt aussehen.

Ally hat ihren ersten Schultag an der neuen Mittelschule. Sie musste in den letzten drei Jahren drei Mal umziehen. Um es etwas leichter zu machen, hat sie sich ihre Pfadfinderuniform angezogen. Schon am ersten Tag merkt sie, dass einige Kinder ihrer Klasse das Computerspiel Minecraft sehr mögen. Diese Kinder werden von der verrückten, aber coolen Lehrerin Dr. Culpepper gebeten für sie die verbesserten VR-Brillen zu testen. Ohne viel Erklärung stürzen sich die Kinder im Überlebensmodus ins Abenteuer. War es womöglich ein großer Fehler? Werden sie alle wieder lebend aus der Welt herausfinden?

Mein Fazit
Das Buch erhält von mir eine absolute Leseempfehlung für junge Minecraft-Fans. Ein Grundwissen über das Spiel sollte vorhanden sein, damit man diverse Punkte auch versteht.

Obwohl ich so überhaupt keine Ahnung von Minecraft habe (ich kenne nur ein paar Figuren vom Sehen), sollte ich dieses Buch auf Empfehlung meines Sohnes lesen. Meine beiden Kids standen mir bei Fragen gerne zur Verfügung.

Bei diesem Buch handelt es sich um Band 1. Die folgenden drei Bänder sind bereits erschienen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.10.2020

Ein wunderschöner Weihnachtsliebesroman, der die Zeit dahinfliegen lässt

Wintermeer und Dünenzauber
0

Abtauchen in einen Traum aus Düften und Leckereien

Der Klappentext, lässt mich schon träumen. Welche Geschenke Jana in ihrem Laden wohl verkaufen möchte und wie sie den Zauber des Meeres einfangen möchte. ...

Abtauchen in einen Traum aus Düften und Leckereien

Der Klappentext, lässt mich schon träumen. Welche Geschenke Jana in ihrem Laden wohl verkaufen möchte und wie sie den Zauber des Meeres einfangen möchte. Aber es ist auch spannend, welches Geheimnis Ayk verbirgt. Ein Winter in St. Peter Ording kann nur schön sein.

Das wunderschöne Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen. Mein erster Gedanke: "Da möchte ich jetzt gerne sein!" Der Schnee, die Dünen und das Meer im Hintergrund. Einfach traumhaft. Dann noch dieses sehr schöne Haus, die Möwen und der schneeverhangene Himmel - so stelle ich mir einen Winter in St. Peter Ording vor.

Die Charaktere sind fast alle sehr sympathisch und typisch nordfriesisch. Es macht Spaß alle etwas kennenzulernen und man freut sich darauf, sie immer wieder zu treffen. Aber leider gibt es auch andere Menschen.

Mit dem Buch "Wintermeer und Dünenzauber" aus dem HarperCollins Verlag ist Tanja Janz wieder ein sehr schöner Liebesroman gelungen. Man taucht ab in die Winter- und vorweihnachtliche Zeit und lernt viele nette Menschen kennen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und sehr angenehm zu lesen. Ebenso konnte ich mir alles sehr bildlich vorstellen. Die leckeren Düfte, für die Püttis Leckereinen verantwortlich sind, ließen mir immer wieder das Wasser im Mund zusammenlaufen, so dass ich mich immer wieder gerne hingezaubert hätte. Die Düfte der Kerzen und Öle würde ich gerne testen.

Nachdem Jana aufgrund eines Liebesaus Gran Canaria verlassen hat und im kalten November wieder in St. Peter Ording zurück ist, kann sie es kaum glauben. Sie wird mit ihrer besten Freundin Pütti, die sie schon ihr ganzes Leben lang kennt, einen Geschenkeladen eröffnen. Dort möchten beide den Menschen aus SPO und den Touristen etwas Gutes tun und hoffen, dass ihr Laden ein ebenso guter Erfolg wird wie Janas ehemaliger Laden auf Gran Canaria.

Janas Familie ist über die Rückkehr der Tochter jedoch mehr als zufrieden. Auch wenn sie in das alte Kapitänshaus ihrer Oma Hansa zieht.
Alles läuft wie am Schnürchen und zu gut, um wahr zu sein. Doch wird es dabeibleiben? Und was halten die anderen Geschäftsleute im Umkreis von Püttis und Janas Laden?
Leider läuft es in der Liebe alles andere als rund. Irgendwie wird sie aus Ayk nicht schlau. Er ist absolut reserviert ihr gegenüber und rückt nicht mit der Sprache raus. Was verheimlicht er ihr? Ob er der richtige für Jana ist?

Die Vorweihnachtszeit wird in diesem Buch natürlich auch nicht außer Acht gelassen. Und so kann man sich schon langsam auf die vorweihnachtliche Zeit einstimmen.

Mein Fazit
Dieses Buch erhält von mir eine absolute Leseempfehlung. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, der Geschichte, um Jana und Ayk zu folgen. Dadurch bin ich nur so durch die Seiten geflogen.

Am besten macht man es sich mit einem leckeren Tee auf dem Sofa gemütlich und liest diese schöne Liebesgeschichte.

Gut, dass es noch andere Weihnachtsgeschichten aus St. Peter Ording von Tanja Janz zur Verfügung stehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere