Profilbild von cityofbooks

cityofbooks

Lesejury Profi
offline

cityofbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit cityofbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2017

Sehr große Erwartungen, welche nicht einmal ansatzweise erfüllt wurden...sehr schade!

All for You - Sehnsucht
3 0

Als Maya und Cam sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als ...

Als Maya und Cam sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen - und Nein sagen...Kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist?

Ich habe von Meredith Wild zwar noch nichts gelesen, allerdings schon sehr viel gutes von ihren Büchern gehört, weshalb ich unbedingt einmal ein Buch von ihr lesen wollte. Bei All for You hat mich der Klappentext sehr neugierig gemacht und auch das eher schlichte und dadurch elegante Cover hat mir sehr gut gefallen, weshalb ich mir sehr viel von dem Buch erhofft habe. Leider wurde ich ziemlich enttäuscht...

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, Meredith Wild bringt etwas Witz in die Geschichte und lockert dadurch das Ganze etwas auf. Sie schreibt auch eigentlich gefühlvoll und sehr direkt, was natürlich super ist. Erzählt wird auch aus Mayas und aus Camerons Perspektive, was mir ziemlich gut gefallen hat.
Maya hat mir zu Anfang der Geschichte richtig gut gefallen, doch ziemlich schnell hat sich meine Meinung zu ihr geändert. Sie war mir doch zu naiv, zickig und viel zu sehr auf sich selbst bezogen. Cameron hingegen hat mir sehr gut gefallen. Er entwickelt sich weiter, ist aufmerksam und man merkt sehr gut, wie sehr er sich um Maya bemüht. Ich muss aber auch im Nachhinein sagen, dass er Maya viel zu sehr hinterhergelaufen ist und dass ich mir doch mehr Durchsetztungsvermögen von ihm gewünscht hätte.
Handlungstechnisch sieht es leider ähnlich aus. Am Anfang des Buches war ich wirklich sehr angetan. Den Prolog fand ich super, es war emotional und fesselnd. Ich hatte aber das starke Gefühl, dass die Autorin sehr schnell den Faden verloren hat und mit absurden Szenen und Mayas ständigem Alkoholkonsum versucht hat Spannung und vor allem Drama in die Geschichte zu bringen. Leider ist das völlig daneben gegangen, ich war sehr schnell genervt und letztendlich auch enttäuscht. Mir war auch die Entwicklung von der Beziehung der beiden viel zu wenig ausgearbeitet und auch die Personen waren für mich zu oberflächlich gehalten. Gegen Ende hat die Autorin dann alles viel zu schnell zu Ende gebracht und Personen haben sich innerhalb von 2 Seiten um 180° gedreht, was absolut unglaubwürdig und irritierend war.

Insgesamt habe ich mir so viel mehr von dem Buch erwartet! Schon nach kurzer Zeit hat die Geschichte ihren Reiz verloren und ich hätte mir das Buch definitv sparen können.

Veröffentlicht am 31.07.2017

High & Lo - Für immer!

Wie das Feuer zwischen uns
1 0

Jeder weiß, dass Logan Silverstone und Alyssa Walters nicht zusammenpassen. Sie sind viel zu unterschiedlich, führen völlig verschiedene Leben, und Logan ist einfach kein Umgang für eine Tochter aus gutem ...

Jeder weiß, dass Logan Silverstone und Alyssa Walters nicht zusammenpassen. Sie sind viel zu unterschiedlich, führen völlig verschiedene Leben, und Logan ist einfach kein Umgang für eine Tochter aus gutem Hause. Logan weiß, dass er sich von Alyssa fernhalten sollte. Doch wenn sie zusammen sind, fühlt es sich an, als bliebe die Welt stehen, als sei nichts unmöglich...

Da mir "Wie die Luft zum atmen" so gut gefallen hat und mich zu Tränen gerührt hat, war klar, dass ich auch diesen Band der Reihe unbedingt lesen muss und habe deshalb sofort mit dem Lesen begonnen, als ich das Buch in den Händen gehalten habe.

Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist einfach nur unglaublich. Sie schreibt flüssig, emotional, mitreißend und unglaublich gefühlvoll. Sie ist wirklich mit die einzige, die es schafft mich mit einem einzigen Satz zum weinen bringen. Die Perspektivwechsel haben mir auch unglaublich gut gefallen! So konnte man sowohl in Alyssas, als auch in Logans Gefühlwelt blicken.

Logan habe ich auch unglaublich gern gemocht! Er ist einerseits humorvoll, amüsant, aber andererseits hat er auch gerade mit seinem Drogenproblem zu kämpfen und ist durchaus verletzlich. Alyssa hat mich mit ihrer liebevollen Art auch sofort für sich eingenommen. Sie war zwar stellenweise naiv, aber sie ist schließlich noch sehr jung und es war für mich auch verständnisvoll und keinesfalls zu übertrieben.

Die Geschichte ist auch wie eine Achterbahn der Gefühle. Ich habe so viel mit den beiden gelitten, mich für sie gefreut, gehofft und war von Anfang an gefesselt und mitten in der Geschichte. Es war einfach nur unglaublich bewegend, mitreißend, emotional und so unglaublich berührend. All die Wendungen, die die Geschichte einnimmt, waren zwar nicht immer überraschend, aber sie haben mich trotzdem jedes Mal schockiert und erschüttert und ich konnte an vielen Stellen die Tränen einfach nicht zurück halten. Die Autorin hat es aber auch geschafft viele humorvolle und lustige Szenen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben in die Geschichte mit einzubauen, was wirklich bemerkenswert ist. Es steht auch nicht nur die Liebesgeschichte der beiden im Mittelpunkt! Es werden sehr viele verschiedenen Themen in die Geschichte mit einbezogen und verarbeitet, was ich auch echt toll fand!

Insgesamt hat mich auch dieses Buch der Autorin einfach nur umgehauen! Die Geschichte hat mich absolut gefesselt und berührt und ich kann es jetzt kaum noch erwarten, bis der dritte Band der Reihe erscheint! ;)

Veröffentlicht am 15.10.2017

Potenzial bei weitem nicht ausgeschöpft...Neugierde auf die weiteren Bände trotzdem geweckt...

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt
0 0

Einst waren die vier Königreiche geeint. Nun herrschen Krieg und Zerstörung. Die Eltern von Emelina, der Prinzessin von Ruina, wurden vom König des Nachbarreiches Lera umgebracht und ihre Schwester verschleppt. ...

Einst waren die vier Königreiche geeint. Nun herrschen Krieg und Zerstörung. Die Eltern von Emelina, der Prinzessin von Ruina, wurden vom König des Nachbarreiches Lera umgebracht und ihre Schwester verschleppt. Emelina will Vergeltung! Ihr Plan ist so grausam wie genial…

Das Cover macht bei diesem Buch meiner Meinung nach wirklich nicht viel her. Wenn ich ehrlich bin habe ich es deshalb zu Anfang auch immer übersehen und habe mir das Buch nur angeschaut, weil mir eine Freundin davon erzählt hat. Der Klappentext hat mich allerdings sehr neugierig gemacht und so war ich sehr froh das Buch in einer Leserunde lesen zu können. Letztendlich stehe ich diesem jedoch etwas zwiespältig gegenüber.
Der Schreibstil der Autorin hat mir zumindest schon einmal sehr gut gefallen. Amy Tintera hat schöne Beschreibungen in dieses Buch gepackt, verliert sich aber keinesfalls in diesen, was ich sehr gut und vor allem auch sehr wichtig finde. Die Geschichte wird sowohl aus Cas, als auch aus Ems Perspektive, jeweils aus der dritten Person erzählt, was ich eigentlich auch ziemlich gut fand.
Em ist auch ein sehr starker und tapferer Charakter. Sie würde für die, die sie liebt wirklich alles tun und hat einen Willen aus Stahl, was ich wirklich bewundert habe. Cas mochte ich auch super gerne. Man merkt sehr schnell, dass Em ihn zum Nachdenken bringt. Er entwickelt sich in dem Buch sehr schön und man merkt an einigen Stellen, dass ihm die Gerechtigkeit sehr am Herzen liegt.
Ich fand es super, dass die Autorin den Einstieg so actionreich gestaltet hat, jedoch ist man direkt ins Geschehen geworfen und mit Namen überhäuft worden, was es mir die ersten Kapitel über nicht gerade einfach gemacht hat. Trotzdem habe ich mich relativ schnell zurecht gefunden und bin auch wirklich sehr begeistert von der Idee der Geschichte und dem System der Königreiche. Es ist nur leider so, dass man viel zu wenig über dieses, die Ruined, ihre Gaben und die Hintergründe erfährt. Auch wenn die Geschichte ereignisreich und spannend war, hat mir einfach noch zu viel gefehlt. Es ist natürlich durchaus möghlich, dass all diese Dinge noch in den folgenden Bänden erläutert werden, jedoch ist das zum einen nicht gewiss und zum anderen hätte es der erste Band durchaus gebraucht.
Insgesamt ein solider erster Band, der tolle Ansätze hat, das Potenzial jedoch bei weitem nicht völlig ausgeschöft wurde.

Veröffentlicht am 09.10.2017

Gefühlvoller und mitreißender geht es gar nicht mehr...unfassbar tolle Fortsetztung!

Backstage-Reihe / On Stage in London
0 0

Stell dir vor, du kannst nicht mehr wegrennen. Dich nicht verstecken. Stell dir vor, die Vergangenheit hat dich eingeholt, aber es gibt jetzt jemanden, für den es sich zu kämpfen lohnt. Stell dir vor, ...

Stell dir vor, du kannst nicht mehr wegrennen. Dich nicht verstecken. Stell dir vor, die Vergangenheit hat dich eingeholt, aber es gibt jetzt jemanden, für den es sich zu kämpfen lohnt. Stell dir vor, die ganze Welt kennt dein Gesicht. Manche Dinge sind unverzeihlich. Bis eine einzige Nacht, ein einziger Song ihre sorgfältig errichtete Fassade zum Bröckeln bringt …
Mir hat der erste Band der Reihe super gut gefallen und nach dem unfassbaren Ende des ersten Bandes habe ich schon sehnsüchtig auf den zweiten gewartet und mich sehr gefreut diesen gemeinsam in einer Leserunde lesen zu können.

Der Schreibstil der Autorin war wieder einfach nur unglaublich. Mina Mart schreibt so ergreifend, gefühlvoll und voller Bedeutung, dass man Gänsehaut bekommt. Bei ihr hat jedes Wort eine tiefe Bedeutung und sie findet immer so tolle Beschreibungen, sodass ich wirklich jeden einzelnen Satz ganz bewusst lesen musste und ihn auf mich wirken lassen konnte. Auch dieser Band ist sowohl aus Elizas, als auch aus Finns Perspektive erzählt, was bei dieser Geschichte wirklich super wichtig ist, denn sonst hätte man sehr wahrscheinlich ein komplett anderes Bild von den Protagonisten.

Eliza habe ich, sowie auch in dem ersten Band, direkt ins Herz geschlossen. Ich habe sehr viel mit ihr gelitten und hätte sie am liebsten einfach nur in die Arme geschlossen. Ich konnte auch ihre starken Gefühlsschwanken sehr gut nachvollziehen und für mich haben diese Eliza noch realer wirken lassen. Obwohl Finn Eliza schreckliches angetan hat mag ich auch ihn unfassbar gerne. Seine selbstkritschen Gedanken und besonders seine selbstzerstörerischen Gedanken haben mir wirklich weh getan. Man hat aber wirklich sehr gut gesehen, wie sowohl er, als auch Eliza sich entwickelt haben und an ihrer Beziehung gearbeitet haben.

Die Geschichte geht auch nahtlos weiter, wodurch die Dramatik des letzten Ereignisses noch verstärkt wird und sich weiterhin durch die Geschichte zieht. Es war auch wieder ein unglaublich packendes Leseerlebnis und ich habe die ganze Zeit über mitgefühlt und mit gefiebert. Es ist einfach nur herzzerreißend und unfassbar bewegend. Zudem erfährt man noch mehr aus der Vergangenheit, schlimme und sehr prägende Ereignisse werden geschildert und die Autorin hat den langen Prozess und die Entwicklung, welche in dem Buch im Fokus lagen grandios ausgebaut, beschrieben und dem Leser dargebracht.

Insgesamt hat mir dieser Band sogar noch ein wenig besser gefallen als der erste. Mina Mart gehört für mich zu den Autorin, die am gefühlvollsten schreiben und einem die Personen so nahe bringen, wie es nur wenige tun. Ich bin absolut begeistert und freue mich schon auf weitere Bücher von ihr!

Veröffentlicht am 08.10.2017

Teuflisch guter zweiter Band...wir freuen uns schon höllisch auf den nächsten!

Luzifer junior - Ein teuflisch gutes Team
0 0

Luzifer junior ist gerade von seinen Ferien in der Hölle nach Sankt Fidibus zurückgekehrt, da erwartet ihn schon wieder jede Menge Ärger. Wieso sind die Rugby-Spieler der Dorfschule so sauer auf die Internatsschüler? ...

Luzifer junior ist gerade von seinen Ferien in der Hölle nach Sankt Fidibus zurückgekehrt, da erwartet ihn schon wieder jede Menge Ärger. Wieso sind die Rugby-Spieler der Dorfschule so sauer auf die Internatsschüler? Und wieso verhält sich seine beste Freundin Lilly so merkwürdig? Luzie geht den Dingen auf den Grund und schmiedet einen Plan: Und der muss einfach teuflisch gut sein!
Meine kleinen Geschwister und ich hatten den ersten Luzi Band als Hörbuch gehört und waren mega begeistert, weshalb wir uns riesig gefreut haben nun (endlich) den zweiten Band lesen zu können!

Das Buch ist sehr witzig und einfach geschrieben, was super ist, denn so verlieren die kleineren selbst nach längerem Lesen das Interesse an Buch nicht und so macht auch das Zuhören viel Spaß.

Den Witz, der im Buch sehr ausgeprägt vorhanden ist haben die tollen Illustrationen noch zusätzlich bildlich dargestellt, was wir super fanden!

Wir sind auch alle richtig große Luzifer Fans. Meine Geschwister finden ihn total toll und bewundern ihn für seine Entschlossenheit und auch dafür, dass, wenn er sich ein Ziel gesetzt hat, alles dafür gibt um es zu erreichen. Zudem lieben wir den kleinen Cornibus...hach...der ist einfach sooo süß! ;)

Die Idee hinter der ganzen Geschichte hat uns schon im ersten Band total begeistert und hat es auch in diesem Band wieder geschafft. Toll war auch, das in diesem Band mehr über die einzelnen Abteilungen der Hölle und deren Strafmaßnahmen erzählt wurde! Auch in diesem Band befinden wir uns sowohl unten in der Hölle, als auch in der Menschenwellt, es wird spannend, gefährlich, Pläne werden aufgestellt und das Rätsel um den Spion geht weiter (und wird sogar gelöst!). Das Ende vom Buch macht auch schon sehr neugierig auf den nächsten Band und wir freuen uns deshalb schon sehr, wenn dieser erscheint!

Insgesamt wieder ein teuflisch guter Luzi-Band mit viel Witz und Aufregung...wir freuen uns schon höllisch auf sein nächstes Abenteuer!