Profilbild von cityofbooks

cityofbooks

Lesejury Star
offline

cityofbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit cityofbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2021

Ein weiterer unterhaltsamer und schöner Band der Reihe!

Ein Highlander für alle Fälle
0

Als Heiler ist Rory Buchanan viel zu beschäftigt, um auf Brautschau zu gehen. Doch als er den Auftrag erhält, einen "Schatz" in die Highlands zu geleiten, stellt er überrascht fest, dass es sich dabei ...

Als Heiler ist Rory Buchanan viel zu beschäftigt, um auf Brautschau zu gehen. Doch als er den Auftrag erhält, einen "Schatz" in die Highlands zu geleiten, stellt er überrascht fest, dass es sich dabei um eine junge Frau handelt. Lady Elysande ist übel mitgenommen aus englischer Gefangenschaft entkommen und noch immer in Gefahr. Und auch wenn Rory sich einredet, dass es lediglich seine Aufgabe als Heiler ist, sie zu beschützen und ihre Verletzungen zu versorgen, merkt er doch schon bald, dass es sein eigenes Herz ist, das am meisten der Heilung bedarf - und Elysande die Einzige, die dies zu erreichen vermag.

Da mir die bisherigen Bände, welche ich von der Reihe gelesen habe, ziemlich gut gefallen haben, war ich schon sehr gespannt auf den neusten Band. Da mir Rory in den vorherigen Bänden bereits sehr gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf seine Geschichte gefreut.

Der Schreibstil war wieder einmal sehr angenehm, flüssig und leicht zu lesen. Die Autorin schafft es sehr gut den Leser auf die Reise in eine andere zeit mitzunehmen und die richtige Atmosphäre für solch eine Geschichte zu schaffen.

Rory habe ich, wie bereits erwähnt, von Anfang an gemocht und fand es sehr schön in im Verlauf des Buches noch besser kennenlernen zu können. Elysande hat mir auch sehr gut gefallen. Sie ist eine taffe junge Frau und hat auf jeden Fall einiges zu bieten.

Die Handlung hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen. Es gibt einige spannende und schöne Momente und Elysande und Rory kommen sich immer näher. Ich muss allerdings sagen, dass es in diesem Band auch Passagen gab, die sich ein wenig gezogen haben und bei denen ich das Gefühl hatte, dass sich nicht wirklich etwas tut. Auch hätte ich mir bei der Beziehung von Elysande und Rory etwas ehr Tiefe gewünscht.

Insgesamt ein guter und unterhaltsamer Band, auch wenn ein wenig mehr Tiefe und Romantik schön gewesen wäre. Ich hatte einige schöne Lesestunden und bin schon auf den nächsten Band gespannt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2021

Schöne Ergänzung der Reihe!

Hades' Hangmen: Zwei Novellas in einem E-Book
0

Seit Mae zurück in Styx' Leben ist, hat der berühmt-berüchtigte Anführer der Hades' Hangmen nur noch einen Wunsch: Mae heiraten und sie für immer glücklich machen. Doch je näher der Hochzeitstag rückt, ...

Seit Mae zurück in Styx' Leben ist, hat der berühmt-berüchtigte Anführer der Hades' Hangmen nur noch einen Wunsch: Mae heiraten und sie für immer glücklich machen. Doch je näher der Hochzeitstag rückt, desto größer wird ein Problem...
Shane "Tank" Rutherford war gerade einmal siebzehn Jahre alt, als er alles verlor und auf die schiefe Bahn geriet. Er ist allein und auf sich gestellt, bis er am Wegesrand eine wunderschöne junge Frau in einem pinken Abendkleid aufliest...

Da ich die Hades`Hangmen-Reihe bisher fast komplett gelesen habe, sind mir die Charaktere selbstverständlich schon bekannt und ich war gespannt mehr über diese und deren Hintergründe zu erfahren.

Der Schreibstil war wieder einmal sehr flüssig und leicht zu lesen. Ich habe das Buch mühelos innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Die Wortwahl ist, wie auch in den anderen Bänden, teilweise sehr vulgär und derb, was zu der Reihe natürlich passt, mir mittlerweile aber etwas zu viel ist.

Die erste Geschichte handelt von Styx und Mae. Da die beiden eines meiner Lieblingspaare der Reihe sind, war ich sehr gespannt auf neuen Input zu den beiden. Styx und Mae wollen heiraten, aber natürlich gibt es auch hierbei die ein oder andere Schwierigkeit. Es ist wirklich schön gewesen die beiden noch einmal begleiten zu können und zu sehen, wie sehr sie sich inzwischen weiterentwickelt und auch zusammengewachsen sind.

In der zweiten Geschichte geht es um Beauty und Tank, was ich auch sehr spannend fand. Schließlich gibt es zu den beiden keinen Band und somit war mir deren Kennenlerngeschichte komplett fremd. es war auf jeden Fall schön die beiden auf diese Weise besser kennenzulernen und zu sehen, wie sich deren Liebe entwickelt hat.

Insgesamt ein netter Zusatz für alle Fans der Reihe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.04.2021

Ein wichtiges Thema, dass hier offen, ehrlich und konkret angesprochen wird!

Wie schleichendes Gift
0

Narzisstischen Missbrauch zu überwinden ist kein einfacher Prozess. Er birgt aber die Chance, sich den frühen seelischen Verletzungen, die dem narzisstischen Täter überhaupt erst die ideale Angriffsfläche ...

Narzisstischen Missbrauch zu überwinden ist kein einfacher Prozess. Er birgt aber die Chance, sich den frühen seelischen Verletzungen, die dem narzisstischen Täter überhaupt erst die ideale Angriffsfläche geboten haben, zu stellen. Diese tief verborgenen Wunden zu spüren und ihre Heilung zuzulassen, schafft letztendlich die Grundlage für ein glücklicheres Leben.

Da ich in letzter Zeit angefangen habe, mich etwas mit dem Thema Narzissmus zu beschäftigen, war ich sehr gespannt auf dieses Buch.

Der Schreibstil und auch die Struktur des Buches haben mir wirklich gut gefallen. Die Autorin geht die Beziehung mit einem Narzissten chronologisch durch, von der Kennenlernphase bis zum Beziehungs-Aus und der nachfolgenden Heilungsphase. Man bekommt hier ganz genau vor Augen geführt, wie sich die toxische Beziehung entwickelt und wie die einzelnen Phasen entstehen. Besonders gut haben mir zudem die Erfahrungen einiger Betroffener, welche die Autorin immer wieder zu Wort kommen lässt, gefallen. Dadurch konnten man genau sehen, wie die zuvor beschriebenen Phasen in der Realität aussehen können.

Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen. Auch wenn mir vieles noch nicht fremd war, habe ich einiges durch das Buch lernen können und es ist auf jeden Fall ein Buch, das einen guten "Rund-um-blick" zu der Thematik gibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 13.04.2021

Toller und hilfreicher Erziehungsratgeber!

Wild Child
0

Eltern, die bindungsorientiert mit ihrem Baby leben, wissen: Es nützt der Bindung, wenn sie prompt auf die Bedürfnisse des Kindes reagieren. Doch wenn das Baby zum Kleinkind wird, konfrontiert es die Eltern ...

Eltern, die bindungsorientiert mit ihrem Baby leben, wissen: Es nützt der Bindung, wenn sie prompt auf die Bedürfnisse des Kindes reagieren. Doch wenn das Baby zum Kleinkind wird, konfrontiert es die Eltern zunehmend mit seinen Autonomie- und Abgrenzungswünschen und raubt ihnen oft den letzten Nerv. Wie kann man dann Konflikte liebevoll lösen und gelassen erziehen?


Da ich mich sehr für Erziehung interessiere und besonders die Ansichten der bindungs- und bedürfnisorientierte Erziehung teile, war ich gespannt auf diesen Ratgeber und neue Impulse.

Zunächst einmal hat mir die Einteilung des Buches sehr gut gefallen. Am Anfang wird sehr viel über die Bindung erzählt,. Danach wird mit einem kleinen Werkzeugkasten die Praxisphase eingeleitet und zum Schluss gibt es ganz viele Alltagssituationen, welche erläutert und mit Lösungsansätzen und -vorschlägen versehen sind.

Das Buch hat sich gut lesen lassen, es waren einige wichtige Impulse dabei und auch, wenn ich schon einige Bücher zu dem Thema gelesen habe, konnte ich dennoch etwas für mich mitnehmen. Allerdings muss ich sagen, dass ir an der ein oder anderen Stelle die Alltagssituationen "zu einfach" abgehandelt wurden. Dennoch hat das Buch einige wertvolle Anregungen für die Praxis zu bieten!

Insgesamt ein wirklich guter Erziehungsratgeber, welcher Theorie mit Praxis verbindet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 05.04.2021

Daphne und Simon...ein wundervolles Paar!

Bridgerton - Der Duke und ich
0

Als Daphne Bridgerton ihren Namen in der Kolumne von Lady Whistledown liest, kümmert es sie nicht besonders. Aber ihre Mutter drängt sie, endlich einen Ehemann zu finden, bevor ihr Ruf in dieser Ballsaison ...

Als Daphne Bridgerton ihren Namen in der Kolumne von Lady Whistledown liest, kümmert es sie nicht besonders. Aber ihre Mutter drängt sie, endlich einen Ehemann zu finden, bevor ihr Ruf in dieser Ballsaison völlig dahin ist. Daphne schließt einen Pakt mit Simon Basset, dem heiratsunwilligen Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte Aristokrat vergeben. Sie dagegen rückt gesellschaftlich in den Mittelpunkt und entflieht den Kuppelversuchen ihrer Mutter. Ein prickelndes Spiel beginnt – bis Daphne erkennt, dass nur einem Mann ihr Herz gehört: Simon!

Nachdem ich die Netflix-Serie zu dem Buch in kürzester Zeit verschlungen habe, war für mich klar, das ich unbedingt das Buch zu der Geschichte lesen möchte.

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Die Autorin hat sich beim Vokabular der damaligen Zeit angepasst, was mir sehr gut gefallen hat, denn dadurch konnte man sehr schnell in die Atmosphäre der Geschichte eintauchen. Auch wenn ich normalerweise die ich-Perspektive bevorzuge, hat mir die Erzählweise aus Sicht der 3. Person gefallen und insbesondere die Perspektivwechsel fand ich super!

Daphne und Simon sind beide tolle Charaktere. Ich fand es sehr schön mit zu erleben, wie sich beide innerhalb der Geschichte entwickelt haben und über sich selbst hinausgewachsen sind.

Auch wenn die Handlung für mich nicht neu war, so war es dennoch schön die Geschichte auf diese Art und Weise ein zweites Mal kennen zu lernen. Auch wenn das Buch an vielen Stellen nicht so ausführlich wie die Serie war, hat es durchaus Tiefgang besessen und ich hatte viel Spaß beim Lesen.

Insgesamt ein schöner Liebesroman und eine nette Ergänzung für Fans der Serie. Ich würde allerdings empfehlen zuerst das Buch zu lesen und sich dann die Serie anzusehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere