Profilbild von cityofbooks

cityofbooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

cityofbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit cityofbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.04.2017

Wieder unglaublich faszinierend und fesselnd!

Rache und Rosenblüte
0 0

Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ...

Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?

Ich habe "Zorn und Morgenröte" einfach nur geliebt! Mir hat der erste Teil so gut gefallen, weshalb ich nach den vielen enttäuschten Rezensionen zu Band 2 schon Angst hatte, dass mir dieser nicht gefallen würde, doch es ist das genaue Gegenteil. Ich bin richtig verliebt in Band 2!

Der Schreibstil ist wieder einmal flüssig, fesselnd und die Geschichte zieht einen einfach in ihren Bann. Auch in diesem Band ist keine Ich-Perspektive vorhanden, was ich allerdings nicht sonderlich störend fand. Es wird auch aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, denn so konnte man die Geschichte aus verschiedenen Sichten auf sich wirken lassen.

Shahrzad habe ich schon im ersten Band sehr bewundert und tue es immer noch. Sie ist eine starke junge Frau, kämpft für ihr Glück und besonders ihre freche Art hat mir wieder einmal sehr gut gefallen. Chalid habe ich im Laufe des ersten Bandes ins Herz geschlossen und er ist einfach ein unglaublich toller und faszinierender Charakter.

Ich muss sagen, dass sich die Geschichte am Anfang ein wenig gezogen hat. Es war ein wenig langatmig und ich musste mich erst wieder richtig in die Geschichte einfinden. Danach wurde es allerdings immer besser und ich wollte das Buch gr nicht mehr aus den Händen legen. Die Handlung ist spannend, fesselnd und manchmal sogar überraschend, weshalb man richtig mitfiebert. Mir hat auch die orientalische Atmosphäre, die auch in diesem Band fantastisch beschrieben wird sehr gut gefallen und hat der Geschichte noch einen besonderen Flair verliehen. In diesem Band steht auch die Magie im Vordergrund, was mir sehr gut gefallen hat und sehr schön in die Geschichte eingebaut wurde.

Insgesamt kann ich nur sagen, dass mich auch der zweite und leider letzte Band dieser Reihe sehr überzeugen konnte. Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht die Charaktere wieder zu begleiten, mit ihnen zu lieben und zu leiden und ich bin jetzt ziemlich traurig, dass es jetzt schon zu Ende ist.

Veröffentlicht am 21.04.2017

Was sich liebt, das neckt sich...

Symphonia Culinaria
0 0

Eine Straßenmusikerin, die nach den Sternen strebt. Ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere. Nika steht kurz vor der Erfüllung ihres großen Traums. Schon einmal hatte sie sich diesen verbaut, ...

Eine Straßenmusikerin, die nach den Sternen strebt. Ein Fernsehkoch auf dem Tiefpunkt seiner Karriere. Nika steht kurz vor der Erfüllung ihres großen Traums. Schon einmal hatte sie sich diesen verbaut, als sie blind vor Liebe den Versprechungen ihres Freundes folgte. Nun ist für sie die Zeit gekommen, endlich mit der Vergangenheit abzuschließen. Benedikt Krohs, ehemals gefeierter Sternekoch, muss nach einem Entzug wieder ganz von vorne anfangen...

Aufmerksam bin ich definitiv wegen des tollen, bunten und sehr ansprechenden Covers geworden. Als mich auch noch der Klappentext angesprochen hat, war klar, dass ich das Buch unbedingt lesen will. Zum Glück konnte ich dies innerhalb einer Leserunde, denn mich hat das Buch sehr begeistert!

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehhr anschaulich, weshalb man sehr schnell in die Geschichte gefunden hat. Der leichte Humor, der in die Geschichte verlochten wurde hat mir sehr gut gefallen. Loki Miller schreibt allerdings auch sehr gefühlvoll und ergreifend, weshalb ich das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen habe. Erzählt wird sowohl aus Bens, als auch aus Nikas Sicht, was mir sehr gut gefallen hat, denn so konnte man in beide Charaktere tiefer hineinblicken.

Nika war mir von Anfang an sehr sympathisch, auch wenn sie manchmal ein wenig arrogant wirkte. Man kann ihre Leidenschaft für die Musik praktisch spüren und ist ein Teil davon. Sie ist temperamentvoll und sagt, was ihr gerade durch den Kopf geht, was mir sehr gut gefallen hat. Ben ist zu Anfang sehr überheblich. Seine herrische Art und sein Problem seine Gefühle zu zügeln machen ihn sehr unsympathisch. Zum Glück verfliegt dies allerdings im Laufe der Geschichte :)

Besonders bemerkenswert ist im Buch auf jeden Fall die Charakterentwicklung. Es ist sehr schön mit an zu sehen, wie sich beide und besonders Ben weiterentwickeln und zu besseren Menschen werden. Beide haben eine schwere Vergangenheit, was besonders bei Nika durch mehrere Rückblicke in die Vergangenheit in den Fokus gerät, was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch, dass eben auch wichtige und ernstere Themen angesprochen wurden hatte die Geschichte eine gewisse Tiefe und konnte mich richtig fesseln. Auch wenn das Buch durch viele Zufälle geprägt ist hatten diese einen besonderen Reiz und haben mir gut gefallen. Man fiebert mit und möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und ich wurde sogar an einer Stelle ziemlich überrascht, da ich mit diesem Verlauf der Geschichte nicht gerechnet hätte.

Insgesamt kann ich nur sagen, dass mir die Geschichte unglaublich gut gefallen hat. Loki Miller hat es geschafft mich mit einem tollen Schreibstil, Liebe zum Detail und einer genialen Story zu überzeugen.

Veröffentlicht am 15.04.2017

Tolles & spannendes Pferdebuch!

Zitrönchen
0 0

Mit fast elf und fast dreizehn Jahren ist es für Jo und Mücke endlich Zeit für die erste Reitstunde. Im benachbarten Reitstall nimmt sich der spanische Reitlehrer Joseba der beiden an und bringt ihnen, ...

Mit fast elf und fast dreizehn Jahren ist es für Jo und Mücke endlich Zeit für die erste Reitstunde. Im benachbarten Reitstall nimmt sich der spanische Reitlehrer Joseba der beiden an und bringt ihnen, nach alter Tradition und Kunst, das Reiten bei. Neben ihren neuen vierbeinigen Freunden Trude und Kimba, lernen sie auch Zitrönchen kennen. Das wohl schönste Pferd der Welt ist gleichzeitig aber auch das furchteinflößendste Pferd im Stall...

Durch eine Leserunde bin ich auf das Buch gestoßen und musste dabei sofort an meine kleine Schwester denken. Wir haben zum Glück ein signiertes Exemplar von der Autorin bekommen und als das Buch bei uns ankam ist meine Schwester sofort mit dem Buch in ihrem Zimmer verschwunden. Innerhalb von 3 Tagen hatte sie es fertig gelesen und das Erste, was sie gesagt hattte war: Ich will den 2. Teil!

Der Schreibstil der Autorin war flüssig, angenehm und gut verständlich, weshalb es auch für jüngere Leser kein Problem ist das Buch selbständig zu lesen. Es wird die ganze Zeit aus der Sicht eines Erzählers erzählt, weshalb man einen guten Blick auf alle Charaktere hat.

Sowohl Mücke, als auch Jo sind richtig nette Mädchen. Beide sind sehr liebevoll und hilfsbereit und es macht sehr viel Spaß ihr erstes Reitabenteuer mit zu erleben. Das Pferd Zitrönchen ist sehr interessant, denn es ist richtig bockig und unglaublich schön.

Die Geschichte ist richtig fesselnd und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Das Reiten wird in diesem Buch sehr schön und ausführlich beschrieben, weshalb man es sich sehr gut vorstellen kann. Auch die Beziehung zwischen Mensch und Pferd wird greifbar und authentisch dargestellt und besonders die Verbindung zwischen Jo und Zitrönchen, die sich innerhalb des Buches entwickelt ist sehr schön zu verfolgen. Oft wird es richtig lustig und das liegt nicht nur an Maries witzigem Spitznamen Mücke, sondern auch noch an vielen anderen Szenen, die einen richtig zum Lachen bringen. Es wird aber auch ziemlich gefährlich und an einer Stelle geht es um Leben und Tod, was sehr spanned ist und weshalb man richtig mitfiebert.

Insgesamt war das Buch richtig toll und für jeden Pferdefan ist das Buch nur zu empfehlen! Wir werden uns auf jeden Fall noch die anderen Bände anschauen, denn wir wollen definitiv wissen, wie es weitergeht!

Veröffentlicht am 13.04.2017

Was soll ich sagen...einfach nur phänomenal!

Trust Again
0 0

Happy End? Das gibt es doch nur im Film! Da ist sich Dawn Edwards ganz sicher. Seit sie ihren Exfreund in flagranti mit einer anderen erwischt hat, hat sie Männern abgeschworen und sich stattdessen ganz ...

Happy End? Das gibt es doch nur im Film! Da ist sich Dawn Edwards ganz sicher. Seit sie ihren Exfreund in flagranti mit einer anderen erwischt hat, hat sie Männern abgeschworen und sich stattdessen ganz aufs College und das Verwirklichen ihrer Träume konzentriert. Vor allem für einen Weiberhelden wie Spencer Cosgrove ist in ihrem Leben kein Platz. Da können seine Annäherungsversuche noch so kreativ sein. Doch eines Tages entdeckt Dawn durch Zufall eine völlig neue Seite an Spencer und stellt fest, dass hinter seiner humorvollen Fassade ein dunkles Geheimnis steckt und er viel mehr als der Aufreißer ist, der er vorgibt zu sein ...

Ich habe begin again regelrecht durchgesuchtet und mich deshalb riesig auf trust again gefreut. Vor allem, da gerade dieser Teil von Monas Again-Reihe so sehr gelobt wird wollte ich unbedingt Dawn und Spencers Geschichte lesen. Ich kann mich allen Bewunderern nur anschließen...ich habe mich unsterblich in dieses Buch verliebt!

Monas Schreibstil ist locker, flüssig und angenehm, weshalb man nur so durch die Seiten fliegt und das Buch am liebsten in einem Rutsch verschlingen würde. Er ist aber auch sehr gefühlvoll und es wird so bewegend geschrieben, dass man sofort in der Geschichte versinkt. Erzählt wird die ganze Zeit aus Dawns Perspektive, die im 1. Band ein Nebencharakter war und ich habe sie schon damals in mein Herz geschlossen.

Wie bereits gesagt mag ich Dawn super gerne. Man konnte sich die ganze Geschichte über sehr gut in sie hineinversetzen und besonders ihre Leidenschaft für das Schreiben hat mir richtig gut gefallen. Spencer bleibt seinem humorvollen Wesen treu und reißt die ganze Zeit einen Witz nach dem anderen, doch nun liegt der Fokus auf ihm und seine tiefsten Geheimnisse konmmen ans Licht, was mir sehr gut gafallen hat.

Das Buch war oft total lustig und ich musste des öfteren ziemlich Lachen. Die Atmosphäre, die Mona in ihren Büchern schafft ist unglaublich und man fühlt sich einfach nur wohl während dem Lesen. Es wird immer emotionaler und packender und die Geschichte zieht einen in ihren Bann. Dawns Entwicklung ist sehr gut mit zu erleben und die Handlung wird niemals langweilig. Das Buch besitzt eine unglauche Tiefe und berührt einen, weshalb ich ziemlich traurig war, als ich das Buch beendet habe und nur an eines gedacht habe: Ich will MEHR!

Insgesamt kann ich nur sagen, dass mir auch dieser Band aus der Again-Reihe richtig gut gefallen hat und ich mich schon riesig auf den 3. Band rund um Sawyer und Isaac freue.

Veröffentlicht am 13.04.2017

Spannend, rätselhaft & überraschend - großes High Fantasy Abenteuer!

Die Chroniken der Verbliebenen / Der Kuss der Lüge
0 0

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet ...

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen ...

Ich wollte das Buch von Anfang an lesen, denn zum einen ist das Cover unglaublich schön, mystisch und zieht einen sofort in seinen Bann und zum anderen ist der Klapentext total spannend. Jetzt wo ich das Buch gelesen habe kann ich nur eines sagen...es lohnt sich das Buch zu lesen!

Der Schreibstil der Autorin hat mir unbeschreiblich gut gefallen. Er war von der ersten Seite fesselnd und sehr ausgeschmückt. Man konnte die Welt, die die Autorin erschaffen hat bildlich vor sich sehen und wunderbar in die Geschichte abtauchen. Es wird hautsächlich aus der Perspektive der Protagonistin Lia erzählt, aber auch aus der Sicht des Attentäters und der des Prinzen, was sehr interessant war. Man konnte die Geschichte dadurch aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und das Handeln der einzelnen Charaktere besser verstehen.

Lia ist eine sehr willensstarke Protagonistin, lässt sich nicht klein kriegen und wirkt trotzdem sehr autenthisch, weshalb ich sie sehr gemocht habe. Man konnte sich sehr gut in ihre Lage hineinversetzten und ihr Handeln nachvollziehen.

Man weiß über die Hälfte der Geschichte nicht, wer der Attentäter und wer der Prinz ist, was sehr spannend ist. Die ganze Zeit ist man am rätseln und ich wurde letzendlich richtig überrascht, denn ich lag mit meiner Vermutung total daneben. Es wird aber auch durch mehrere Geheimnisse und Entdeckungen innerhalb der Geschichte Spannung erzeugt und besonders die Gabe hat mich sehr fasziniert. Die geheimnisvolle Gabe ist zwar immer noch ein kleines Mysterium, aber man bekommt einen guten Einblick und ich denke, dass sie vor allem in den weiter folgenden Bänden eine große Rolle spielen wird. Die Geschichte ist absolut packend, man fiebert mit und möchte das Buch am liebsten gar nich mehr aus der Hand legen. Ich finde aber, dass man das Buch hätte kürzen können, denn manchmal war es ein wenig in die Länge gezogen.

Insgesamt war es ein unglaublich gutes Buch, sehr spannend und überrachend. Ich freue mich schon riesig auf den 2. Band und kann es kaum erwarten weiter zu lesen!