Profilbild von coala

coala

Lesejury Star
offline

coala ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit coala über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.05.2022

Eine berührende Familiengeschichte in Irland

Ein Lied für Molly
0

Claudia Winter bezaubert in ihrem neuen Roman mit einer feinfühligen Geschichte. Die Suche nach dem Besitzer handschriftlicher Musiknoten verschlägt die alleinerziehende Bonnie mit ihrem Sohn an die Westküste ...

Claudia Winter bezaubert in ihrem neuen Roman mit einer feinfühligen Geschichte. Die Suche nach dem Besitzer handschriftlicher Musiknoten verschlägt die alleinerziehende Bonnie mit ihrem Sohn an die Westküste Irlands. Jede Menge spannende und eigenwillige Charaktere und ein altes Familiengeheimnis ziehen dabei nicht nur sie, sondern auch den Leser in seinen Bann. Manchmal braucht es nur einen zufälligen Fund, um etwas großes in Gang zu bringen.

Die Autorin schafft es gekonnt, verschiedene Handlungsstränge aus Vergangenheit und Gegenwart zu verweben, denen man gut folgen kann und gut unterhalten wird. Es bleibt unterhaltsam und spannend bis zum Schluss und gerade das emotionale Ende hat es noch einmal in sich. Die Charaktere sind mitten aus dem Leben und dennoch einzigartig. Hervorragend charakterisiert fühlt man sich ihnen und der Geschichte sehr nah beim Lesen. Mit Humor wird der Geschichte eine Leichtigkeit verlieren, sie schafft es zudem, mit Tiefgang zu berühren. Die Kulisse Irlands ist ebenso hervorragend gelungen – die zauberhafte Landschaft, die Kultur und ihre Bewohner machen das Lesen zu einem kleinen Reise. Ob nun die verwunschene Welt der Musik oder die hartnäckige Suche nach der Wahrheit von Molly – der Roman begeistert mit einer Vielschichtigkeit und thematischen Tiefe. Sogar eine passende Playlist stellt die Autorin zur Verfügung, welche den Roman sehr passend begleitet.

„Ein Lied für Molly“ ist eine emotionale und berührende Geschichte, die durch ihre vielen einzigartigen Charaktere und das stimmungsvolle Setting in Irland punktet. Ein Familienroman über das Suchen und Finden, Loslassen und Ankommen, der mich sehr berühren konnte.

Veröffentlicht am 12.05.2022

Gefühlvoll und überraschend gut

All This Time – Lieben heißt unendlich sein
0

Kyle hat seine langjährige Freundin bei einem Unfall verloren und kann diesen Verlust nur schwer verarbeiten. Erst durch die Begegnung mit Marley kann er seine Vergangenheit reflektieren und sich Öffnen ...

Kyle hat seine langjährige Freundin bei einem Unfall verloren und kann diesen Verlust nur schwer verarbeiten. Erst durch die Begegnung mit Marley kann er seine Vergangenheit reflektieren und sich Öffnen für die Zukunft und auch Marley. Trotz der eher schweren Thematik schafft es der Roman, die Leser emotional abzuholen und mitzunehmen bei Kyles Entwicklung. Marley ist zudem ein sehr erfrischender Charakter, der mit einer Leichtigkeit durchs Leben geht, die erstaunlich ist. Obwohl sie selbst auch einiges zu verarbeiten hat. Die Geschichte ist etwas verwoben, geheimnisvoll und überraschend. Sehr fesselnd wird man in die Welt der beiden hineingezogen und von der Emotionalität gefesselt.

Ein gefühlvoller Roman, der sich mit den Themen Trauer und Selbstfindung beschäftigt und sehr begeistern konnte.

Veröffentlicht am 06.02.2022

Die Katzenbeschützer

Mitternachtskatzen, Band 1: Die Schule der Felidix
0

Sicherlich den Traum so manch Katzenliebhabers erleben Nova und Henry in ihrer neuen Internatsschule im Tower von London. Der Lehrer ist zunächst ungewöhnlich und all die Gäste, die dort zu Besuch sind. ...

Sicherlich den Traum so manch Katzenliebhabers erleben Nova und Henry in ihrer neuen Internatsschule im Tower von London. Der Lehrer ist zunächst ungewöhnlich und all die Gäste, die dort zu Besuch sind. Denn jede Menge Katzen gehen ein und aus oder verweilen. Als die beiden durch einen frechen Straßenkater auf einmal die Katzen verstehen können, geht das Abenteuer jedoch erst so richtig los.

Die Geschichte ist von Anfang bis Ende unterhaltsam und spannende. Die einzelnen Charaktere, tierisch wie menschlich, sind herrlich ausgearbeitet und jede einzigartig. So manch Katze muss man zudem direkt ins Herz schließen. Rasant erzählt, gilt es verschollene Katzen und einen Vater zu finden, Geheimhaltung ist dabei oberste Priorität. Die Autorin hat dabei eine herrliche Atomsphäre geschafften, in der die Katzen herrlich normal und menschlich daher kommen, und trotzdem so typisch Katze. Man wird seinen felligen Freund sicherlich nach dem Lesen mit anderen Augen sehen.

Eine runde Geschichte, aufregend und unterhaltsam, die hoffentlich der Beginn zahlreicher weiterer Abenteuer ist. Die Grundidee ist auf jeden Fall sehr überzeugend.

Veröffentlicht am 06.02.2022

Amüsante magische Geschichte

Das zaubernde Klassenzimmer - Achterbahn statt Stundenplan (Das zaubernde Klassenzimmer 1)
0

Nach dem Umzug ist es immer besonders schwer, anzukommen und sich zurecht zu finden. Vor allem auch, wenn man auf eine neue Schule gehen soll. Doch in Elenas Fall ist der erste Schultag nicht wie erwartet. ...

Nach dem Umzug ist es immer besonders schwer, anzukommen und sich zurecht zu finden. Vor allem auch, wenn man auf eine neue Schule gehen soll. Doch in Elenas Fall ist der erste Schultag nicht wie erwartet. Die Geschichte ist dabei von Anfang an sehr unterhaltsam, überraschend und lustig. Elena ist ein starkes selbstbewusstes Mädchen, welches sichtlich nicht auf den Kopf gefallen ist. Da macht es Spaß, sie zu begleiten. Die magisch amüsante Geschichte wird dabei von jeder Menge toller schwarz-weiß Illustrationen ergänzt. Mit flottem flüssigen Schreibstil kommt man gut durch die Geschichte, sie ist zudem altersgerecht gut verständlich und eignet sich daher gut zum selbst und vorlesen. Die große Schrift unterstützt dies zusätzlich. Leider durfte man hier nur einen ersten Einblick erleben, da man Elena nur an ihrem ersten Schultag begleitet. Daher ist die Hoffnung auf eine baldige Fortsetzung groß. Der Anfang konnte auf jeden Fall schonmal gut unterhalten.

Veröffentlicht am 06.02.2022

Fesselnder Auftakt

2 Seelen. Das erste Buch der Unsterblichkeit
0

Das Autorenduo hat in in ihrem neusten Werk erneut eine unheimlich spannende und geheimnisvolle Geschichte geschrieben, die mit zahlreichen Wendungen überrascht und uns Leser an die Seiten fesselt. Zudem ...

Das Autorenduo hat in in ihrem neusten Werk erneut eine unheimlich spannende und geheimnisvolle Geschichte geschrieben, die mit zahlreichen Wendungen überrascht und uns Leser an die Seiten fesselt. Zudem kommt immer mal wieder Humor vor, der die Geschichte gut auflockert. Die Geschichte ist dabei von Anfang an fesselnd, aber auch komplex. Man braucht daher etwas, um sich zurecht zu finden. Die Charaktere sind sehr schön vielschichtig und man kann sich nie sicher sein, wer gut oder böse ist und wem man trauen kann. Der Schreibstil ist angenehm leicht, gut lesbar und verständlich. Man konnte ich so sehr gut in die Geschichte hineinversetzen.

Die Geschichte an sich ist schön komplex und das zentrale Thema um Trauer und Verlust ist kreativ eingewoben. Die einzigartigen Charaktere können überzeugen. Wie erhofft, mal wieder ein fesselnder Auftakt zur neuen Dilogie des Autorenduos.