Profilbild von coala

coala

Lesejury Profi
offline

coala ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit coala über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.08.2017

Spannender Politthriller mit dem gewissen Augenzwinkern

Der Präsident
1 0

Der US Präsident ist ein Choleriker, der zu übereilten Handlungen neigt, weil er sich durch Nordkorea provoziert führt. Eine Schlagzeile aus aktuellen Zeitungen? Nein, die Handlung von Sam Bourne’s aktuellem ...

Der US Präsident ist ein Choleriker, der zu übereilten Handlungen neigt, weil er sich durch Nordkorea provoziert führt. Eine Schlagzeile aus aktuellen Zeitungen? Nein, die Handlung von Sam Bourne’s aktuellem Thriller, welches das aktuelle Politikgeschehen porträtiert und in eine spannende Handlung verpackt.

Der Autor ist Journalist und kennt daher die politischen Ränkelspielchen mehr als gut. Dazu hat er aufregende und vielschichtige Personen geschaffen, welche die Geschichte gut tragen können. Die Handlung ist interessant und rasant. Der angenehm flüssig zu lesende Schreibstil unterstützt dies sehr gut. Die Handlung kann zudem durch einen gewissen satirischen Blick auf das aktuelle Weltgeschehen überzeugen. Zu Anfang fühlt man sich wirklich wie in der Gegenwart und wird mitgerissen, von all den Geheimnissen und Intrigen. Zum Ende wollte der Autor allerdings etwas zu schnell fertig werden und ist hat es hier und da etwas zu sehr übertrieben.

Ein gut zu lesender Thriller, der zu unterhalten weiß und mit faszinierenden Parallelen zum aktuellen Weltgeschehen aufwartet. Spannende Persönlichkeiten und eine Handlung mit Wendungen können die Geschichte gut tragen, das Ende ist allerdings etwas zu überspitzt dargestellt, aber das ist ja eh immer Ansichtssache. Unterhalten kann der Thriller in jedem Fall, gerade aber nicht nur Politikinteressierte.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Schwacher Band, der leider die meiste Zeit eher langweilig ist

Cassia & Ky – Die Flucht
1 0

Es handelt sich hier um Band 2 der Trilogie, es sind daher Spoiler zu Band 1 enthalten.

Nachdem sich Cassia das ganze Ausmaß des Systems offenbart hat, wurde Ky in ein entferntes Lager geschickt. Sich ...

Es handelt sich hier um Band 2 der Trilogie, es sind daher Spoiler zu Band 1 enthalten.

Nachdem sich Cassia das ganze Ausmaß des Systems offenbart hat, wurde Ky in ein entferntes Lager geschickt. Sich ihrer Gefühle für Ky sicher, flüchtet sie aus ihrem alten Leben und macht sich auf die Suche nach Ky. Dabei findet sie spannende Weggefährten und man erhält neue Erkenntnisse über die Welt, das System und die Gegenbewegung. Leider zog sich die Suche doch über das ganze Buch und war teilweise zu langatmig. Das konnten auch nicht die wirklich schönen und poetischen Ansichten über Worte rausreisen.

Die Personen durchlaufen eine Entwicklung und vor allem Cassia festigt ihre Persönlichkeit und Ansichten. Auch die neuen Charaktere können interessieren und begeistern, jedoch wird auch hier wieder nicht das volle Potential ausgeschöpft und alles bleibt etwas flach. Die Geschichte lebt von ihren ruhigen und leisen Tönen, doch etwas mehr Handlung und Aufregung hätte ihr durchaus gut getan. Es passiert einfach über weite Teile des Buches nicht wirklich viel, man hätte sich die Hälfte wohl getrost sparen können.

Ein schwächerer zweiter Teil, der vor allem durch Langeweile besticht. Hier hätte so viel mehr aus der Geschichte und den Personen rausgeholt werden können. Positiv allerdings die Weiterentwicklung von Cassie und die Liebe zu Worten, die gut rüber kommt. Hoffen wir mal das Beste für Band 3.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Mystisch, fesselnd und überraschend – ein toller Auftakt

Gestohlene Vergangenheit
1 0

Gestohlene Vergangenheit ist wirklich Motto in diesem Roman, denn der Schlüssel zur Erkenntnis ist nur dort zu finden. Alisha jedenfalls ist mehr als erschreckt, als sich auf einmal ein Fremder als ihr ...

Gestohlene Vergangenheit ist wirklich Motto in diesem Roman, denn der Schlüssel zur Erkenntnis ist nur dort zu finden. Alisha jedenfalls ist mehr als erschreckt, als sich auf einmal ein Fremder als ihr Ehemann vorstellt, ihre Freunde komisch reagieren und der Ex als Retter wieder auftaucht. So beginnt eine spannende Reise zum Großvater und der Vergangenheit, die ziemlich mystische daher kommt und mit vielen überraschenden Wendungen Punkten kann.

Der Autorin ist ein ziemlich fantastischer und starker Roman gelungen, der mit neuen Ideen punkten kann und den Leser stets überrascht und mit unvorhersehbaren Wendungen und Erkenntnissen begeistert. Alisha ist dabei zu Beginn eine eher schwache Person, die im Laufe der Zeit wächst und sich sehr weiterentwickelt. Die Personen sind sehr gut und nachvollziehbar geschrieben und können dennoch überraschen. Man bekommt gut einen Bezug zu ihnen und erlebt eine wahrlich geniale und überraschende Geschichte.

Der erste Band der Immergrün-Saga hat perfekt in die Welt eingeführt und konnte bestens unterhalten. Die Figuren sind einem nun so nah, dass man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht, denn vieles ist noch unklar und lässt gespannt auf den zweiten Band warten.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Fantasievolles und überzeugendes Abenteuer mit tollen Charakteren

Emba - Bittersüße Lüge
1 0

Emba ist rebellisch, ein Adrenalin-Junkie und möchte nichts lieber als Runar-Jäger werden, jene geheimnisvolle Wesen, von denen die Menschheit Energie zum Überleben gewinnt. Der Autorin ist es dabei gelungen, ...

Emba ist rebellisch, ein Adrenalin-Junkie und möchte nichts lieber als Runar-Jäger werden, jene geheimnisvolle Wesen, von denen die Menschheit Energie zum Überleben gewinnt. Der Autorin ist es dabei gelungen, eine spannende Version der Welt zu stricken, in der sich alles um Energie und deren Gewinnung dreht. Die Hauptperson Emba ist faszinierend, stark und dennoch auch verletzlich, denn sie ist als Tochter des reichsten Mannes eine Außenseiterin. Die Nebenfiguren können zudem überzeugen, ob nun Freund oder Feind.

Die Welt ist nicht nur schwarz-weiß, sondern kann mit interessanten Grautönen und Wendungen überraschen. Einige wichtige Fragen werden angesprochen, wenn auch nicht zu plump und direkt, sondern als versteckte Botschaften zwischen den Zeilen. Zum Beispiel, sind Runare wirklich Monster, oder macht sie erst die Behandlung der Menschen zu diesen. Das Buch ist dennoch recht einfach und flüssig zu lesen, sodass man sich ganz der Geschichte hingeben kann.

Ein überraschendes und wirklich fesselndes Abenteuer, welches durch frische Ideen und sympathische Charaktere überzeugt. Die überraschenden Wendungen und Andeutungen halten die Spannung aufrecht. Die große Enthüllung am Ende des Buches machen zudem verdammt neugierig auf den zweiten Band.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Spaßige und Unterhaltsame Adaption

Stolz und Vorurteil und Zombies
1 0

Mit „Stolz und Vorurteil und Zombies“ hat Seth Grahame-Smith noch einmal eine ganz andere Seite der Geschichte von Jane Austen aufgezeigt. Die Grundgeschichte bleibt in weiten Teilen gleich, wird jedoch ...

Mit „Stolz und Vorurteil und Zombies“ hat Seth Grahame-Smith noch einmal eine ganz andere Seite der Geschichte von Jane Austen aufgezeigt. Die Grundgeschichte bleibt in weiten Teilen gleich, wird jedoch in eine apokalyptische Welt katapultiert, in der Zombies die Menschheit bedrohen. Dementsprechend kümmern sich die Bennet Frauen auch eher um ihre Ausbildung an den Waffen und in der Verteidigung, auch wenn die Mutter weiterhin versucht, diese bestmöglich zu verheiraten.

Diese Adaption muss man wohl mit Spaß betrachten und darf sie nicht zu ernst nehmen. Der Zauber des Originals bleibt sogar streckenweise erhalten. Zudem kommt die fantastische Ebene mit den Zombies dazu, welche den momentanen Trend bedient und der Geschichte noch einmal ganz andere Entfaltungsmöglichkeiten bieten. Die Charaktere bleiben weitestgehend dem Original treu, auch wenn natürlich Variationen und Abweichungen nicht ausbleiben. Der Autor hat sich auch kreativ ausgelebt. Aber man kommt nach anfänglicher Eingewöhnung auch gut in diese Geschichte und kann dem Geschehen gut folgen. Durch den einen oder anderen Kampf gegen Zombies kommt zudem noch etwas Aufregung in die Geschichte, welche neben dem bekannten Liebesleiden auch noch eine schöne Unterhaltungskomponente bietet.

Eine unterhaltsame Adaption eines Klassikers, welche nochmal einen ganz anderen Blickwinkel auf die Geschichte bietet. Die Charaktere sind wie gewohnt, bekommen durch das veränderte Setting jedoch ganz andere Möglichkeiten. Der Roman ist einfach ein spaßiger Roman basierend auf einer bekannten Geschichte, die man nicht zu ernst nehmen sollte.