Profilbild von colourful-letters

colourful-letters

Lesejury Profi
offline

colourful-letters ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit colourful-letters über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2018

Tolle, düstere Märchen!

Die Sprache der Dornen
0 0

Meine Meinung:


Cover: Ein absoluter Eyecatcher! Es sieht von außen wie von innen aus wie ein schönes Märchen. Es ist wirklich bezaubernd. Auch der Inhalt ist wirklich schön gestaltet. Jede Seite ist ...

Meine Meinung:


Cover: Ein absoluter Eyecatcher! Es sieht von außen wie von innen aus wie ein schönes Märchen. Es ist wirklich bezaubernd. Auch der Inhalt ist wirklich schön gestaltet. Jede Seite ist anders bedruckt. Von Märchen zu Märchen ändert sich die Farbe der Schrift und auch die Ränder sind mit vielen kleinen Illustrationen gestaltet, die sich immer erweitern, bis es am Ende ein Gesamtbild gibt. Also ich muss sagen, ich habe noch nie so ein schönes Buch gesehen, von innen wie von außen!


Schreibstil: Zu Anfang viel es mir etwas schwer, mit dem Schreibstil mitzuhalten, da er aus Sicht des Erzählers geschrieben ist. Aber schon nach wenigen Seiten hatte ich das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein, da der Schreibstil von Leigh Bardugo einfach so toll ist! Sie beschreibt Dinge richtig gut, sodass das Märchen auch wie ein Märchen rüber kommt. Ich bin absolut begeistert!


Handlung: Da es sechs Märchen gibt, die alle wirklich sehr schön waren, werde ich alle zusammenfassend erzählen. Das erste Märchen war wirklich toll erzählt. Es handelt von einem Mädchen und einem Monster. Mehr möchte ich dazu nicht erzählen, da ich vielleicht zu viel spoilern könnte?. Auf jeden Fall veranschaulicht die Geschichte ein wichtiges Thema, welches die Autorin sehr gut dargestellt hat. So war es auch mit den anderen Märchen! Jedes einzelne war schön geschrieben und einzigartig. Die Themen fand ich super getroffen und konnten mich auch sehr fesseln! In einigen Märchen wurden auch neue Moralvorstellungen in alte Märchen verpackt. Die Idee dahin finde ich Mega toll und gut umgesetzt! Mein Liebelingsmärchen ist der zu kluge Fuchs. Es hat mir von der Thematik her am besten gefallen und war schön gruselig und mysteriös.
Dieses Buch ist nicht für Leute, die denken, es gehe um alte Märchen. Denn diese hier wurden ganz neu erzählt und sind schaurig spannend. Auf jeden Fall empfehlenswert!


Fazit: Insgesamt ein sehr schönes Buch, vom Inhalt her aber auch von den ganzen Illustrationen! Jede einzelne Geschichte war magisch, mysteriös und sehr interessant. Ich fand wirklich alle sehr bezaubernd und spannend, was ich zu Anfang garnicht gemacht hätte, aber es konnte mich sehr überzeugen! 4,5/5 Sternen

Veröffentlicht am 06.10.2018

Rezension

Ash Princess
0 0

Meine Meinung:

Cover: Ich bin froh und glücklich darüber, dass der Verlag das englische Cover übernommen hat! Es ist wunderschön, drückt gleichzeitig noch so viel aus, obwohl es so einfach gehalten ist. ...

Meine Meinung:

Cover: Ich bin froh und glücklich darüber, dass der Verlag das englische Cover übernommen hat! Es ist wunderschön, drückt gleichzeitig noch so viel aus, obwohl es so einfach gehalten ist. Besser hat man es mit dem Cover nicht treffen können.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und ich konnte mich dadurch gut in die Story einfinden. Außerdem haben die Sichtweisen von Theo dazu beigetragen, dass ich mich besser in sie reinversetzten konnte. Auch so sind die Kapitel gut gehalten, nicht zu kurz und nicht zu lang.

Handlung: Durch den angenehmen Schreibstil der Autorin bin ich gut in das Buch reingekommen. Dennoch viel es mir am Anfang schwer, die Handlung zu verfolgen, da die neue Welt etwas kompliziert für mich war. Es wurde nach und nach alles beschrieben, wodurch ich einen guten Einblick bekam. Aber irgendwie fehle mir in den ersten 100 Seiten die Spannung, weswegen ich nur langsam vorankam.

Durch die steigende Handlung wurde es danach aber spannender und die Story konnte mich sehr in ihren Bann ziehen! Zwischendurch gab es hier und da mal einige Stellen, die sich sehr in die Länge gezogen haben, aber gegen Ende des Buches wurde es wieder sehr spannend und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Die Story nahm nochmal so richtig Fahrt auf und es hat sich alles gut aufgeklärt. Es gab so die ein oder andere Stelle, die mich überrascht oder sogar geschockt hat. Durch den Schreibstil wurde es nochmal ziemlich gut dargestellt.

Eine Sache möchte ich noch ansprechen und zwar ist es die Protagonistin, die in einer Dreiecksbeziehung steckt. Normalerweise finde ich sowas überhaupt nicht schlimm, aber mit der krassen Story in Kombination hat es mich irgendwie total gestört. Fragt mich nicht wieso, aber es ist einfach so :D. Ich hätte es besser gefunden, wenn dann der Fokus mehr auf der Flucht und allem und nicht auf der Liebesstory gelegen hätte.

Trotz all dem konnten mich die Intrigen in dem Buch richtig mitziehen. Es war richtig interessant zu wissen, wer hinter etwas steckt und wer hier mit dem Feuer spielt. Also Action ist in diesem Buch jedenfalls viel vorhanden!

Allerdings kann ich nicht genau entziffern, ob es jetzt einen Cliffhanger gibt oder nicht. Irgendwie denke ich, dass da total viel fehlt und einerseits aber auch nicht. Wie dem auch sei, ich bin sehr gespannt, wie es im Band zwei weitergeht!

Charaktere: Theo, auch Theodosia genannt, ist eine von Anfang an starke Protagonistin. Sie lässt sich nichts von anderen sagen, auch wenn es in ihrer Welt doch etwas schwer ist, zu überleben. Ständig wird sie vom Kaiser verletzt, doch selbst dann bleibt sie stark. Theo konnte ich in ihren Handlungen gut nachvollziehen, weswegen sie für mich ein sympathischer Charakter war. Der Prinz war mir allerdings nicht so sympathisch. Er hatte so eine komische Art an sich, die ich nicht beschreiben kann. Seine Handlungen konnte ich ebenfalls nicht ganz nachvollziehen. Gegen Ende des Buches wurde er etwas sympathischer. Das Volk von Theo, welches ihr in ihrer schlimmen Zeit trotzdem Treu war, fand ich allerdings sehr interessant!

Fazit: Ein wirklich gut gelungener Auftakt, mit kleinen Schwächen. Die Dreiecksbeziehung hat mich leider ein wenig gestört, aber sonst haben mir die Charaktere und die Handlung gut gefallen. Ich denke, der zweite Teil wird viel besser und bin schon sehr gespannt, wie es mit der Ascheprinzessin weitergeht! 4/5 Sternen

Veröffentlicht am 28.09.2018

Spannend, mysteriös und einfach nur gut!!

Das Mädchen aus Feuer und Sturm
0 0

Meine Meinung:

Cover: Ein wirklich wunderschön gestaltetes Cover, das einen sofort anzieht! Es ist von den Farben und den vielen kleinen Details her sehr schön aufgemacht und die junge Frau passt super ...

Meine Meinung:

Cover: Ein wirklich wunderschön gestaltetes Cover, das einen sofort anzieht! Es ist von den Farben und den vielen kleinen Details her sehr schön aufgemacht und die junge Frau passt super auf das Cover, auch wenn diese nicht wirklich was mit dem Inhalt zutun hat.

Schreibstil: Wie schon so oft habe ich Probleme, mich in Charaktere reinzuversetzen, wenn aus der Erzähler Sicht geschrieben wird. Aber bei Renées Büchern habe ich das Problem einfach nicht. Als ich Zorn und Morgenröte und den zweiten Teil las war ich absolut begeistert. Und jetzt bin ich auch begeistert von dem Schreibstil! Er ist so leicht zu lesen und alles so schön beschrieben! Ich konnte mich wunderbar in Mariko hineinversetzen und auch in die anderen Charaktere!

Die Kapitel haben die perfekte Länge und werden aus unterschiedlichen Sichten geschrieben. Mal aus Marikos Sicht oder aus Sicht ihres Bruders. Ich fände das sehr gut, denn so bekam ich von allen Seiten Informationen und es blieb spannend!

Handlung: Schon im ersten Kapitel passiert etwas Spannendes und ich war direkt von der ausergewöhnlichen Story begeistert! Die Handlung fing super gut an, sodass ich auch sehr gut in die Geschichte reinkam.

Die ganze Zeit über blieb es spannend und es gab so viele kleine Details, die einfach nur toll in die Handlung mit verwickelt waren! Zum Beispiel magische Kräfte oder auch ein paar Intrigen. Ich war teilweise ganz schön überrascht und geschockt, wie das alles so passieren konnte und darüber habe ich voher garnicht nachgedacht. Aber es war eine Achterbahn der Gefühle! Ich habe wirklich die ganze Zeit mitgefiebert und auch so konnte mich die Story von allen Seiten aus berzeugen! Für mich wurde das Buch einfach nicht langweilig, da es immer wieder neue Dinge gab, die dazu gekommen sind und alles noch spannender gemacht haben!

Gegen Ende des Buches wurde es dann nochmal sehr spannend! Als ich dachte, es sei vorbei, passierte nochmal was Spannendes und irgendwie habe ich so das Gefühl, dass der nächste Teil phänomenal wird!

Was mir außerdem sehr gut gefallen hat ist, dass die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund stand, aber trotzdem ab der Hälfte des Buches richtig toll war. Ich habe mit Mariko richtig mitgefiebert.

Auf jeden Fall habe ich nichts an dem Buch auszusetzen, da es mich sehr von sich überzeugen konnte!

Charaktere: Mariko ist eine echt starke und tolle Protagonistin! Sie ist sehr klug, eigensinnig aber auch selbstständig. Das beweist sie sehr oft im Buch und das finde ich echt stark. Mich konnte sie als Hauptcharakter überzeugen und ich bin gespannt, wie sie sich im zweiten Teil noch entwickeln wird! Okami fand ich auch richtig toll! Einerseits war er stark und selbstsicher aber in manchen Situationen wurde er weich und man bekam eine ganz andere Seite von ihm zu Gesicht.

Der schwarze Clan, in dem Okami drin ist fand ich am Anfang eigenartig und mysteriös, aber nach einiger Zeit mochte ich die Charaktere alle richtig gerne und fand deren Magie auch sehr cool, auch wenn man davon nicht so viel mitbekommen hat.

Auch die anderen Nebencharaktere finde ich sehr gut ausgearbeitet und konnte mich hier und da mal erschrecken oder überraschen mit ihren Handlungen, was mir beim Lesen viel Spaß gemacht hat.

Fazit: Eines meiner absoluten Jahreshighlights! Das Buch konnte mich nicht nur vom Cover und Klappentext her überzeugen, sondern auch vom Inhalt her! Die Handlung war spannend und absolut überraschend, sodass ich die ganze Zeit mitfiebern konnte. Die Charaktere haben interessante Kräfte und waren echt cool! Ich kann dieses Buch wirklich jedem weiterempfehlen, der so etwas ähnliches wie Mulan liebt! Mein absolutes Highlight! 5/5 Sternen

Veröffentlicht am 21.09.2018

Lustig emotional und mitreißend!

Player
0 0

Cover: Das Cover zeigt nicht zu viel und nicht zu wenig und ist dabei auch noch vollkommen Schlich gehalten. Ich finde die Art und Weise, wie der Mann dargestellt ist sehr toll und würde mich in der Buchhandlung ...

Cover: Das Cover zeigt nicht zu viel und nicht zu wenig und ist dabei auch noch vollkommen Schlich gehalten. Ich finde die Art und Weise, wie der Mann dargestellt ist sehr toll und würde mich in der Buchhandlung direkt magisch anziehen. Außerdem sticht der Titel einem direkt nochmal ins Auge.


Schreibstil: Schon von Anfang an hätte ich das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein, denn der Schreibstil ist angenehm leicht und schnell zu lesen, ebenso baut die Autorin oftmals lustige Stellen im Buch ein. Ich liebe die Art und Weise, wie sie schreibt, nicht zu detailliert, aber dennoch toll beschrieben.
Die Kapitel werden abwechselnd aus Sicht von Emerie und Drew erzählt, was ich sehr gut finde! So konnte ich mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen!


Handlung: Die Handlung fing locker und leicht an und fängt fast mitten im Geschehen an, denn sofort am Anfang passieren schon so viele lustige Dinge. Es geht gefühlt im ganzen Buch so weiter, und das hat mir enorm gut gefallen und konnte mich auch gut unterhalten!
Außerdem ist die Handlung schon von Anfang an spannend, denn man hat das Gefühl, dass zwischen Emrie und Drew endlich was passieren muss und dann wartet so gespannt darauf und ist froh, dass es endlich passiert. Ich liebe diese Momente und die Vorfreude, dass ich das Buch dann einfach in einem Tag durchlese, da ich es nicht abwarten kann!


Es passieren wirklich viele Dinge, über die ich lachen und schmunzeln musste. Die Autorin hat viele tolle und unerwartete Dinge eingebaut, aber auch ein paar Klischees. Diese finde ich aber überhaupt nicht schlimm, denn sie wurden wunderbar umgesetzt!


Charaktere: Drew Jagger ist ein heißer Feger, wenn man das so sagen kann. Er ist charmant, selbstbewusst und einfach nur lustig! Er benimmt sich nicht wie ein Badboy, was eine tolle Abwechslung im Gegensatz zu anderen Büchern ist! Ich liebe sein Aussehen sein Verhalten und seinen ebenso charmanten und süßen Sohn Beck! Für sein Alter ist er echt niedlich und bringt in Drew die emotionale Seite hervor, was die Autorin im Buch sehr gut rübergebracht hat. Auch Emerie ist eine wirkliche herzensgute und lustige Protagonistin. Sie konnte mich sehr oft mit ihrem Verhalten zum Lachen bringen und war eine starke Persönlichkeit. Es gab keine Situation, in der ich ihr Verhalten nicht nachvollziehen konnte.
Im grossen und ganzen haben mir die Protagonisten super gut gefallen! Sie könnten mich voll und ganz von sich überzeugen. Auch die Nebencharaktere fand ich toll umgesetzt!


Fazit: Ein lustiges, heißes aber auch emotionales Buch, welches mich richtig mitreißen konnte. Wieder einmal beweist die Autorin, wie wunderbar ihre Storys sind! Die Charaktere könnten mich sehr von sich überzeugen, sowie der Rest des Buches ebenso! Ich empfehle es wirklich jedem, der gerne eine Dirty Office Romance mit einer amüsanten Handlung liest! 5/5 Sternen

-Werbung da Rezensionsexemplar-

Veröffentlicht am 16.09.2018

Rezension

The Brightest Stars - attracted
0 0

Zu diesem Buch gibt es von mir keine lange Rezi sondern nur eine knappe.

Ich habe mich aufgrund der After Reihe, die mir sehr gut gefallen hat, richtig auf das neue Buch gefreut!

Ich war ein bisschen ...

Zu diesem Buch gibt es von mir keine lange Rezi sondern nur eine knappe.

Ich habe mich aufgrund der After Reihe, die mir sehr gut gefallen hat, richtig auf das neue Buch gefreut!

Ich war ein bisschen enttäuscht, da ich doch etwas mehr erwartet habe.
Aber alles in einem war es ein gutes und fesselndes Buch!
Die Liebesgeschichte war sehr real und toll, aber sie zog sich am Anfang doch ein wenig, weswegen der Anfang des Buches mir zu langweilog war.
Aber ca. nach der Hälfte ging es bergauf und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Alles in einem ein tolles Buch für zwischendurch, aber es wird glaube nicht zu meinen Lieblingen gehören. Die After Reihe konnte mich weitaus mehr fesseln.