Platzhalter für Profilbild

emilylrnz

Lesejury-Mitglied
offline

emilylrnz ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit emilylrnz über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2021

Auf Wolke sieben

The Memories We Make
0

Alsoooooo, ich bin absolut verliebt in dieses Buch!
Großes Kompliment an die Autorin!

Zu Anfang kann diese Geschichte zwar voraussehbar erscheinen (der beliebter Football-Star verliebt sich in das unscheinbare ...

Alsoooooo, ich bin absolut verliebt in dieses Buch!
Großes Kompliment an die Autorin!

Zu Anfang kann diese Geschichte zwar voraussehbar erscheinen (der beliebter Football-Star verliebt sich in das unscheinbare Mädchen), aber Maya Hughes hat es geschafft, diese "simple" Story mit solch sympathischen Charakteren und einigen "Twists" mit Leben zu füllen.
Der Schreibstil ist sehr flüssig, sodass man quasi direkt in die Geschichte reingesogen wird und das Buch nur schwer weglegen kann.

Ich habe das Buch innerhalb eines Abends verschlungen und ich muss sagen, ich hatte ein Dauer-Lächeln auf den Lippen :)

Zunächst zum Cover:
Ich persönlich bevorzuge schlichte Cover mehr als alles andere. Kein großes Tam-Tam, denn meistens ist in dieser Hinsicht "weniger mehr".
Das Cover wurde mit warmen, sommerlichen Farben gestaltet und passt meiner Meinung nach sehr gut zu der positiven Grundstimmung des Romans.

Der Roman ist aus der Perspektive von Steph und Reece geschrieben, sodass man einen sehr guten Einblick in die Gefühlswelt beider Protagonisten bekommt.

Zur Handlung:
Die Protagonistin Steph wurde ihr Leben lang von der Welt abgeschirmt. Ihre Eltern legten immer viel Wert auf die akademischen Leistungen, aber nicht unbedingt auf die menschliche Interaktion, wie Freundschaften oder Liebesbeziehungen.
Dadurch erscheint Steph das Collegeleben wie Freiheit pur und will es auskosten so lange sie kann. (Ihr Verhalten ist an manchen Stellen sehr "amüsant"/"plump"... sie ist sehr offen und wirkt in machen Situation durch ihre fehlende Erfahrung leichtsinnig und ohne Filter, was auch Reece zu Anfang recht überrumpelt.)
Durch eine sehr leichtsinnige Idee lernt sie per Zufall den attraktiven Football-Star Reece kennen.
Und ich muss sagen, Reece war mir von der 1. Sekunde an sympathisch. Er verhielt weder abgehoben noch arrogant, sondern hat sich Steph gegenüber vom ersten Moment an, wie ein Gentlemen mit Badboy-Charm verhalten (ein Träumchen...). Die beiden erleben so einige "Erste-Male" und etwas Drama ist auch dabei... aber ich will jetzt auch nicht spoilern.

Von mir gibt es auf jeden Fall eine dringende Leseempfehlung :)

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl